Dunning-Kruger-Effekt

Dr.Feelgood

neugierig
Registriert
5. April 2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen. Diese Neigung beruht auf der Unfähigkeit, sich selbst mittels Metakognition objektiv zu beurteilen.

„Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“ Johann Wolfgang von Goethe


Ich musste für mich bereits feststellen, dass die meisten Menschen tatsächlich davon betroffen sind, was natürlich auf unterschiedlichste Weise zum Ausdruck kommt. Auch ich war lange Zeit ebenso wie alle anderen, von der Lehrmeinung überzeugt und habe mir fälschlich vieles darauf eingebildet. Für mich war es ein sehr langer und schwerer Prozess, meinen Hals aus der Schlinge dieses Irrtums zu befreien, um an das Wahre zu gelangen von dem Goethe da schreibt. Es gelingt wohl nur den aller wenigsten, an eine eigene Meinung zu kommen oder eine andere Meinung zu erfahren. Offenbar fühlen sich die Menschen mit dem Irrtum sehr wohl, was einfach nur traurig und oft lustig zugleich ist.

Heute bin ich sehr froh darum nicht länger ein Teil dieser verirrten Masse zu sein, wenn ich bedenke wie viel im Leben doch davon abhängt. Es ist sicher kein Spaß, sein ganzes Leben an Lügen zu verschwenden und in einer Illusion gefangen zu sein.

Gerne würde ich erfahren wie Ihr es geschafft habt dem Irrenhaus zu entfliehen? Was konntet ihr bereits erfahren und was hat euch zum umdenken gebracht? Wie war dieser schwierige Weg für euch und wie geht ihr mit den verirrten Menschen um?
 

Dr.Feelgood

neugierig
Registriert
5. April 2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Welcher Lehrmeinung?
Jeder Lehrmeinung zu allem?

Du müsstest etwas spezifischer werden.

„Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“ Johann Wolfgang von Goethe
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.134
Punkte Reaktionen
820
Ort
Wien
Auf Facebook lässt sich das ja gut studieren. Früher waren solche Menschen eher Einzelgänger oder in Gruppierungen, die radikal dieselbe unreflektierte Meinung vertreten. Sekten, fanatische Gruppierungen, Radikale, Extremisten.
Durch die Sozialen Medien ist der Multiplikationsfaktor um ein Vielfaches höher, vor allem, da die Gesellschaft seit einigen Jahren sehr dazu neigt, sich in A oder B zu spalten. Und jeder hält seine Gruppierung für "die Wahre, die Wahrheit", Gegenstimmen werden mundtot gemacht und ausgeschlossen.
Heute nennt man das ja auch die Bubble... man kann sich da gut isolieren und seine "Wahrheiten" zusammntragen, ohne aufgeweckt oder kritisiert werden zu müssen oder vom Gegenteil überzeug werden zu müssen.

Vor paar Jahren machte ich noch die Erfahrung, dass man auf neutralen Seiten, ohne Gruppenadmineinfluss, wie zb Zeitungsseiten, heftige Außeinandersetzungen zwischen A und B erlebte.
Doch mittlerweile hat sich meinem Gefühl nach, eine Gruppe immer weiter verbreitet, nennen wir sie Gruppe A und ist auch weit ins Territorium der Gruppe B eingetreten. Gruppe B hingegen unterhält sich, wenn überhaupt... nur noch in ihrer Bubble und lässt Gruppe A, Gruppe A sein.

Durch den Emoji Blitzkrieg oder Dislike Blitzkrieg kann man sich heute auf Facebook auch schon kinderleicht outen und andere diskreditieren.

Gruppe A und Gruppe B würde jeweils von sich behaupten, dass die anderen die mit dem Dunning Kruger Effekt sind und sie selbst aber die wirkliche Wahrheit gepachtet hat und dementsprechend geht man auch mit den Gegnern um.

Wie geht man mit solchen Menschen um? Wie kann man sie da raus holen?
Wenn es sich um eine Einzelperson mit einem Einzelproblem handelt, zb, weil sie eine Minderheitenmeinung vertritt oder zb eine Persönlichkeitsstörung (zb Narzissmus) hat, wird man ihr das auch selten begreiflich machen können.

Außerdem... was ist schon die Wahrheit. Wer hat sie gepachtet, wer hat den Anspruch.
Mathematik ist eine Wahrheit. Man kann wenig darüber diskutieren.
Aber persönliche Meinungen und Ansichten sind so vielschichtig und vielzählig, wie Menschen selbst.
Am leichtesten sollte man die Dunning Kruger Gruppe/Einzelperson mit wissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Fakten aufspüren können. Aber leider folgen Menschen, die einer Bubbleansicht folgen, eher irrationalen und subjektiven Glaubenssätzen. Und für mich zieht auch wieder jeder selbst die Grenze zwischen dem Wahren und dem Unwahren je nach Bildungsgrad, Moral, Charakter, Selbstbewusstsein.

Jemanden da herausholen? Nur wenn er hinterfrägt. Aber tut das jemand, dem man den DK Effekt unterstellt? Eher nicht.
Man kann ihn also nur in der Bubble lassen, frustrierende Überzeugungsarbeit leisten oder darauf warten, dass die Realität die Lüge auffliegen lässt.
Viele versuchen es mit der Überzeugung. Aber überleg mal. Such dir irgendein Thema aus, wo du der Meinung bist, du bist der mit der richtigen Meinung und die anderen mit der falschen Meinung.
Du bist Gruppe A, die anderen sind Gruppe B
Würdest du dich allein durch Missioniererei von Gruppe B überzeugen lassen?
Eher nicht, hoffentlich...
Aber so geht es Gruppe B auch. Sie wird sich nicht durch Missionieren überzeugen lassen. Wäre oft ja auch traurig, wenn man sich zb nur durch paar Videos und Links zb. zum Rassisten bekehren lassen würde.

Die Sozialen Medien und die diversen Bubbles verstärken das Phänomen noch, da man Leute um sich schart, die zur gleichen oder ähnlich ausgeprägten Persönlichkeit neigen. Man bekommt selten Widerspruch und wenn, wird er im Keim erstickt von den Mitstreiter*innen.

Ich persönlich meide Personen, die meiner Meinung nach DK vertreten. Aber wer weiß, vielleicht bin ja auch ich es, die die verquere Meinung hat. Ich bin durchaus flexibel und passe mein Weltbild neuen Erkenntnissen an.
Die Wahrheit
Was ist in der heutigen Zeit schon noch die Wahrheit.
Allein schon die Sinne, die Psychologie und Philosophie, die Religion und die Machtverhältnisse werden die Findung derselben immer mehr erschweren.

Somit halte ich es mit der Wahrheit so: Kann ich es mit meinem Gewissen vereinbaren? Kann ich mir noch in die Augen schauen? Kann ich es anderen gegenüber vertreten? Halte ich mich damit für einen guten Menschen? Dann ist es meine Wahrheit. Eine Wahrheit.

Man könnte es auch so zusammenfassen. Wahrheit entsteht durch Wahrnehmung(sfähigkeit)
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.824
Punkte Reaktionen
417
@Dr.Feelgood

Bitte lies dir die Postrichtlinien durch.
Keine Vollzitiate. Wir wollen hier keine verschachtelten Beiträge.

Es ist zwar sicher so das Geothe vieles gewusst hat.
Aber was Lehrmeinungen betrifft, gabs nach seinem Tod wohl mehr neue, als er sich überhaupt vorstellen konnte.

Man könnte es auch so zusammenfassen. Wahrheit entsteht durch Wahrnehmung(sfähigkeit)
Da gibts so eine schöne Stelle im Harry Potter Film. Ja. 😅
Abgesehen davon das er der Grund ust, das ich lese, was weder die Schule noch Eltern jemals, damals geschafft haben und was allein schon eine Ironie ist, weil man es dort und von ihnen ja lernen sollte, ist das ein Zitat, welches mich wirklich verblüft hat.

"Findes das nur in meinem Kopf statt oder ist es real?"
"Es findet in deinem Kopf statt, aber das heißt nicht das es nicht real ist!"
 

Dr.Feelgood

neugierig
Registriert
5. April 2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
@ Trinity

Jede Aufzeichnung wurde zerstört oder gefälscht, jedes Buch neu geschrieben, jedes Bild neu gemalt, jede Statue und jedes Straßengebäude umbenannt, jedes Datum geändert. Und der Prozess geht Tag für Tag und Minute für Minute weiter. - Georg Orwell

Geschichte ist die Lüge auf die man sich geeinigt hat. (Voltaire oder Napolen) ?

Es ist wohl nur schwer zu leugnen, dass in dieser Welt über lange Zeit hinweg ein enormer Aufwand betrieben wird, um alle Menschen sehr bösartig und finster zu belügen. Offensichtlich ist, dass dieser Prozess bei allen Menschen bereits erfolgreich abgeschlossen wurde.

Wem kann man denn heute noch was glauben?

Ich denke es geht nicht darum etwas zu glauben, sondern vielmehr darum etwas zu verstehen! Ich habe schon oft feststellen müssen, dass zwischen Lesen und das Gelesene verstehen, ein riesiger Unterschied ist.

Was die Wahrheit ist?

Mit Sicherheit nichts was sich jeder nach Lust und Laune ausdenkt oder erfindet, man kann sie lediglich nur finden, weil sie bereits da ist und anschließend wiederholen, weil sie sich niemals ändern kann. Die Wahrheit muss wohl einzigartig sein, allgegenwärtig und für jeden gleich. Die Wahrheit ist wohl die, dass niemand entschuldigen kann sie nicht zu kennen, oder zu verstehen.

Vollzitat entfernt - Bitte halte Dich an die Postingrichtlinien. Danke, !Xabbu
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
dunning-kruger effekt, noch nie gehört.. aber passt laut beschreibung sehr gut auf so manche menschen, die gerade bei demos mitlaufen, kann ich nur sagen... oder, experten... politiker... das trifft eh auf viele zu.

@Dr.Feelgood
naja, ich mach mich ja auch oft über die blödheit der masse lustig, aber du scheinst dich etwas drüberzustellen, über die masse, so wie ich das zumindest lese... das solltest du aber auch nicht. weil es halt abgehoben wirkt.

obwohl du ein individuum bist, bist du ja schließlich auch "nur" teil der menschheit. das eine schließt das andere ja nicht aus. .. keiner von uns ist ein supermensch, jeder muss irgendwie klar kommen. mir gefällt ja die welt, weil sie noch so viele geheimnisse bietet, und nicht weil ich soviel lügen oder gemeine verschwörungen darin sehe. das wäre ja auch eine falsche grundeinstellung.

und bzgl. wahrheiten..
bei lovecraft heißt es, sinngemäß:
"wenn wir alle wahrheiten kennen würden, würden wir wahnsinnig werden."

also lieber nicht.
das heißt nicht, dass ich alle ungerechtigkeiten auf dieser welt, oder all das grauenhafte ausblenden will, nur ich kann halt als einzelner mensch nur soviel auf einmal verkraften. es ist also auch eigenschutz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
Was die Wahrheit ist?

Mit Sicherheit nichts was sich jeder nach Lust und Laune ausdenkt oder erfindet, man kann sie lediglich nur finden, weil sie bereits da ist und anschließend wiederholen, weil sie sich niemals ändern kann. Die Wahrheit muss wohl einzigartig sein, allgegenwärtig und für jeden gleich. Die Wahrheit ist wohl die, dass niemand entschuldigen kann sie nicht zu kennen, oder zu verstehen.

da müssen wir aber realität und wahrheit unterscheiden:

ein holztisch = realität. kann man angreifen. jeder mensch wird sagen "hey, ein tisch". der tisch steht fest da, kann man was draufstellen, und die mehrheit entscheidet, wie man es zu bezeichnen hat. hat sich seit damals... seit es halt tische gibt, nicht geändert.

aber was ist schon die wahrheit beim tisch?
 

Dr.Feelgood

neugierig
Registriert
5. April 2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
@ Gorgo

Das ist ein Missverständnis, doch die Wahrheit ist Verständnis!

Ich habe wohl keine andere Wahl: Durch die Gasse der Vorurteile muss die Wahrheit ständig Spießruten laufen. (Indira Gandhi)

Man muss der Menschheit überlegen sein durch Kraft, durch Höhe der Seele, - durch Verachtung. Der Wahrheit dienen wenige in Wahrheit, weil nur wenige den reinen Willen haben gerecht zu sein und selbst von diesen wieder die wenigsten die Kraft, gerecht sein zu können.
(Friedrich Nietzsche)

Ja ich stehe, jedoch nicht um über anderen zu stehen. Nur die anderen bleiben weiter sitzen, offenbar können sie nicht stehen.

und bzgl. wahrheiten..
bei lovecraft heißt es, sinngemäß:
"wenn wir alle wahrheiten kennen würden, würden wir wahnsinnig werden."

Zum Glück bin ich verrückt

Vollzitat entfernt - Bitte halte Dich an die Postingrichtlinien. Danke, !Xabbu
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
:) das klang aber jetzt auch wieder abgehoben. ja bist du verrückt oder ein genie, liegt ja nicht viel dazwischen...

man kann sich aber auch in der suche nach der "absoluten" oder "reinen" wahrheit verlieren... soviel bedeutung würde ich dem auch nicht zumessen.

falls du die derzeitige lage meinst... corona, pandemie, verschwörung usw. - was ist die wahrheit?

ich denke, das ganze spornt so sehr an, an verschwörungen zu denken, dass ich es lieber gleich bleiben lasse. ich muss mir aus den informationen, die ich täglich aufnehme, meine wahrnehmung zusammenbasteln, und mehr kann ich da nicht machen.
 

Dr.Feelgood

neugierig
Registriert
5. April 2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
ich denke, das ganze spornt so sehr an, an verschwörungen zu denken, dass ich es lieber gleich bleiben lasse. ich muss mir aus den informationen, die ich täglich aufnehme, meine wahrnehmung zusammenbasteln, und mehr kann ich da nicht machen.

Vielleicht solltest du besser auf die Wahl deiner Informationen achten, anstatt dich in Vorurteilen zu verlieren.

- Wer sich von der Wahrheit nicht besiegen lässt, der wird vom Irrtum besiegt. (Augustinus Aurelius)
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.257
Punkte Reaktionen
361
Dunning-Kruger-Effekt bezeichnet die kognitive Verzerrung im Selbstverständnis inkompetenter Menschen, das eigene Wissen und Können zu überschätzen. Diese Neigung beruht auf der Unfähigkeit, sich selbst mittels Metakognition objektiv zu beurteilen.

(...) Auch ich war lange Zeit ebenso wie alle anderen, von der Lehrmeinung überzeugt und habe mir fälschlich vieles darauf eingebildet. Für mich war es ein sehr langer und schwerer Prozess, meinen Hals aus der Schlinge dieses Irrtums zu befreien, um an das Wahre zu gelangen von dem Goethe da schreibt. Es gelingt wohl nur den aller wenigsten, an eine eigene Meinung zu kommen oder eine andere Meinung zu erfahren. Offenbar fühlen sich die Menschen mit dem Irrtum sehr wohl, was einfach nur traurig und oft lustig zugleich ist.

Der Dunning-Kruger-Effekt beschreibt genau das, was du machst. Du überschätzt dein eigenes Wissen und Können und meinst, dass sich deshalb die Lehrmeinung im Irrtum befinde - und die meisten anderen Menschen auch. Die Durchmischung von Meinung und Tatsachenbehauptung passt da ins Bild - die Trennung ist nicht beliebig. Der Abschluss des zitierten Absatzes wiederum ist unlogisch, weil du damit eine Erkenntnis und Entscheidungsfreiheit unterstellst, die gar nicht existiert.

Es lohnt sich übrigens, sich mit den Hintergründen der Zitate auseinander zu setzen, gerade was Goethe hinsichtlich der Wahrheit denkt. Seine Aussage hat nämlich einen ganz konkreten, erkenntnistheoretischen Bezug, der die Basis der modernen Wissenschaft bildet - der Wahrheit lässt sich nur näher kommen, wenn man akzeptiert, dass man sie nie erreichen wird. Denn nur dann besteht die Möglichkeit, bei neueren Informationen vermeintlich gesicherte Erkenntnisse über Bord zu werfen. Und Lehrmeinungen müssen immer wieder überprüft werden, ob sie noch dem aktuellen Wissensstand entsprechen, oder ob eine Anpassung notwendig wird. Alles ist unvollkommen, und jeder, der etwas anderes behauptet, befindet sich im Irrtum. Und meistens erkennt er ihn nicht einmal. Da sind wir dann wieder bei Dunning-Kruger...
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
hahah... sorry... aber, touche.

kann man auch als altbekannten spruch zusammenfassen: "Man lernt nie aus."

außerdem:
Vielleicht solltest du besser auf die Wahl deiner Informationen achten, anstatt dich in Vorurteilen zu verlieren.

auf die wahl der informationen KANN ich in dieser welt nicht mehr achten. weil, man wird tagtäglich zugebombt, ob man will oder nicht, außer du lebst im wald a la ted kaczinsky... nein, mein hirn sortiert das alles und ich verlasse mich in der regel auf mein gehirn. der vorgang passiert unbewusst.

und vorurteile... hab ich sicher auch ein paar. klar. auch wenn ich viele bewusst nicht haben will.
 

Dr.Feelgood

neugierig
Registriert
5. April 2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
@ Helios

Du fühlst dich sehr angesprochen, offenbar hat dich genau das getroffen, was du dir selbst verheimlichen wolltest - Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit. (Jupp Müller)

Vollzitat entfernt - Bitte halte Dich an die Postingrichtlinien. Danke, !Xabbu
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.257
Punkte Reaktionen
361
Wenn das deine ersten Gedanken zu meinem Beitrag sind, dann liege ich augenscheinlich richtig.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
14.824
Punkte Reaktionen
417
Und welche Lehrmeinungen wird denn jetzt gemeint?

Die Welt im gesamten lernt minütlich etwas Neues und Widerlegt auch oft vieles.
Und jeder einen Teil, weil einer gar nicht alles könnte.

Aber, @Dr.Feelgood, wenn die nicht konkret eine Lehrmeinung ansprichst, bleibt das eine philosphische Frage.

Und Stroh hat Helios nicht im Kopf.
Also will nur mal Anmerken, dass du Gorgo gesagt hast, er solle sich nicht in Vorurteile verirren und dann meinst nach einer Antwort von Helios er hätte Stroh im Kopf.
Das kommt nicht gut an. 🤷🏻‍♂️
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
eben, genau... denkwürdiger auftritt.

@Dr.Feelgood wieso verwendest du überhaupt so viele zitate...?

ich mach das selten... du praktisch in jedem posting. schon komisch...

das wirkt so, wie Helios es schon gesagt hat - du denkst dir, dass du anhand all dieser gscheiden (und die meisten sind ja gscheid) zitate selber etwas gscheider, intellektueller rüberkommst, aber, der witz ist, für andere denkende menschen kommt das eben exakt blöd daher.. "holier than thou"... viell. siehst du das nur nicht.

was neues denken... das ist schwer.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
es geht um wahrnehmung, so wie Trinity gemeint hat.

@infosammler
ich denke Dr. Feelgood meint lehrmeinungen wie schulunterricht, schulmedizin, etc.

ja mag ja alles sein... es gibt viele phänomene auf der welt, die zumindest in unserer wahrnehmung phänomene sind.

man sollte aber halt nicht predigen.. sondern mit gutem beispiel vorangehen.. zB mach es bei deinen kindern anders. aber nur den anderen sagen "ihr müsst..." und mit zitaten um sich werfen, solche menschen hab ich auch schon kennengelernt...

außerdem ist mir das zu allgemein.
@Dr.Feelgood
gib doch mal bitte ein konkretes beispiel bei dem du meinst, dass uns die wahrheit darüber bis heute verwehrt bleibt. sonst kommen wir da glaube ich nicht weiter.

aber du musst schon auch zugeben, dass das ein großer fall von ironie ist, dein eröffnungsposting... das realisier ich jetzt erst so richtig. ... ohne dir zu nahe treten zu wollen. jetzt zeigt sich, ob du selbstironie hast:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Feelgood

neugierig
Registriert
5. April 2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
Als ich hier dieses Thema begonnen habe, so habe ich gehofft das bereits ein gewisses Bewusstsein dafür vorherrscht und ich dabei auf mehr Verständnis bei euch treffe. Ebenso möchte ich nicht missverstanden werden, weshalb ich eben diese Zitate hier einfüge um nicht aus meinem Eigenen zu sprechen.

Dieser Dunning – Kruger- Effekt, bezieht sich auf das Bewusstsein der Masse, welches wiederum dem Irrtum der Lehrmeinung ausgeliefert ist. Die Verhältnisse sind dabei so zutreffend, wie sie durch die Zitate von Goethe, Orwell oder Voltaire bereits deutlich beschrieben wurden. Ich möchte hierbei ein weiteres Zitat einfügen, um den genannten Sachverhalt erneut sehr treffend zu beschreiben:

Dies sage ich aber, auf daß niemand euch verführe durch überredende Worte. Auf daß ihr nicht mehr Unmündige seiet, hin- und her geworfen und umher getrieben von jedem Winde der Lehre, die da kommt durch die Betrügerei der Menschen, durch ihre Verschlagenheit zu listig ersonnenem Irrtum; sondern die Wahrheit festhaltend. Denn es steht geschrieben: "Ich will die Weisheit der Weisen vernichten, und den Verstand der Verständigen will ich hinwegtun".Wo ist der Weise? wo der Schriftgelehrte? wo der Schulstreiter dieses Zeitlaufs? Hat nicht Gott die Weisheit der Welt zur Torheit gemacht? ( Zitate aus der Bibel: Epheser 4/14 - 1 Korinther 1/20)

Ich hoffe sehr, das besonders bei diesem Zitat keine Missverständnisse oder Vorurteile enstehen, es soll lediglich dem besseren Verständnis dienen.

Um ein Beispiel dafür zu nennen: Die Pyramiden von Gizeh. Dieser Irrtum der Lehrmeinung welcher auf Schulen und Universitäten, in Zeitungen und Enzyklopädien im Sinne der Majorität als Weisheit der Welt diesbezüglich vertreten wird.

Sind die Pyramiden wirklich ein Weltwunder, oder werden sie nur fälschlich dafür gehandelt? Gibt es wirklich so viele Rätsel um ihre Entstehung, oder werden diese Geheimnisse nur erfunden? Haben wirklich die Ägypter die Pyramiden gebaut, oder jemand anders? Wurden sie wirklich in der Ära vor rund 4000 Jahren errichtet, vielleicht später, vielleicht früher? Sind es wirklich Gräber für Pharaonen, oder hatten sie einen völlig anderen Zweck?

Ich denke das bereits bei diesem Thema der Pyramiden viele der Meinungen darüber auseinander laufen. Ebenso ist dieses Beispiel auf jeden anderen Bereich zu übertragen welcher heute von der Lehrmeinung angeboten, bzw. als angeblicher Fakt gehandelt wird. Der Dunning- Kruger- Effekt, bezieht sich auf jenes Bewusstsein welches die Lehrmeinung vertritt, damit über keine eigene Meinung verfügt, sich lediglich dem vorgekauten Narrativ anschließt und zugleich in der eigenen Kompetenz überschätzt.

Es gibt Menschen die haben eine andere Meinung und können diese auch sehr gut begründen. Und es gibt Menschen, die sind nicht mal in der Lage an eine andere Meinung zu kommen. (Albert Einstein)
 
Oben