• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Edgar Alan Poe Hause Usher

ExtaseGirl

eingeweiht
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
0
Hallo meine lieben ich hab nichts gefunden und wusste auch neícht recht ob es hier her gehört!
Wenn nicht bitte einfach verschieben!

Ich liebe die Geschichte des Untergangs des Hauses Usher, aber frage mich immer wieder wie realistisch die Sache mit der Abstammung ist! :orolleyes:

Also es würde mich sehr interessieren was ihr darüber denkt!
Ich kann mir kaum vorstellen das man über soviele Generationen eine so strenge Inzucht betreiben könnte! Was wenn man nur Mädchen zur Welt bringt dann endet die Linie ja und was ist mit den ganzen Behinderung! Vor allem wird in der Geschichte ja von Hunderten Jahren geredet und einer riesigen Katakombe.....

LG
 

Eileen

Lolita
Mitglied seit
16. Februar 2011
Beiträge
1.382
Punkte für Reaktionen
15
hast du evtl nen link von der geschichte?
 

yzf-r125

erleuchtet
Mitglied seit
20. Juli 2010
Beiträge
321
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich ("Wien Umgebung")
hey,

ich habe mein wissen hiermit : http://www.zeno.org/Literatur/M/Poe,+Edgar+Allan/Erzählungen/Der+Untergang+des+Hauses+Usher

aufgefrischt.(das letzte mal vor gut 10 jahren gelesen)

hmm... also wieviele generationen von inzucht betroffen sind kommt meiner meinung nach nicht wirklich raus, es wird ja nur vom freund erwähnt das es eine gerade linie ist und keinen ausdauernden nebenzweig hervorbrachte. ja und das das geschlecht mehrere 100 jahre aber wieviele (?) besteht

inzucht bedeutet nicht automatisch behinderung - gendeffekte warden eher (verstärkt weitergegeben) da z.B. geschwister oft denselben gendeffekt in sich tragen (siehe habsburger sind ja auch nicht behindert - haben aber bis heute die habsburgerlippe = vorgeschobener unterkiefer)
einen verweis auf sowas gibt es in der geschicht aber denke ich schon: z.B. leidet "uhser" ja an einer krankhaften überreizung der hörnerven oder die "vererbte" reizbarkeit (obwohl das ist ja kein gendefekt) und kommt auch vor wenn die eltern nicht verwandt sind (das eigenschaften vererbt warden)

nur mädchen: na ja nicht unbedingt -> der adel z.b. kam auf die verücktesten ideen um seine linie zu erhalten. (aber das mag ich jetzt nicht so in die tiefe gehn)

bezüglich der zeit:
der adel hat wie oben erwähnt sowas auch über jahrhunderte hinweg betrieben - um "rein" zu bleiben und außerhalb des standes und des glaubens durfte nicht geheiratet warden - nimm Sissi und Franz (also Kaiserin Elisabeht) ja die waren jetzt nicht direkte linie - aber auch Cousin und Cousine (Mütter waren Schwestern)
moderne beispiele hätten wir bei den amisch - dort gibt es vermutlich aufgrund von verwandschaftsheiraten (aus mangel an alternativen) in einigen gemeinden bereits böse behinderungen und erbkrankheiten - wie lang dies genau gedauert hat (?) ich weiß nur das es die amisch auch schon seit einiger zeit gibt 168? in Pennsylvania (?) (gab mal eine reportasche dazu)
 

ExtaseGirl

eingeweiht
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
0
Danke! Aber in gerader Linie dürfen sich ja nur Geschwister heiraten oder Missverstehe ich da etwas?
 

yzf-r125

erleuchtet
Mitglied seit
20. Juli 2010
Beiträge
321
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Österreich ("Wien Umgebung")
hmm... gute frage lt. internet ja
gerade linie = großeltern - eltern - kinder - enkelkiknder
seitenlinie = bruder/schwester - onkel/tante - neffe/nichte
ist halt die heutige definition - wie ds vor jahren war? obwohl für mich klingt gerade linie eigentlich auch so das es für die familie nur einen "stammvater" gibt bzw. ein stammelternpaar
bsp.: fritz usher heiratet maria muster aus dieser ehe gehen ("hausnr.) 14 kinder hervor und diese kinder zeugen untereinander wieder kinder eben bis etliche jahre später nur noch der hr. usher aus der geschichte übrig ist
ergo würde die linie dann tatsächlich aussterben sobald man nur nachkommen hervorbringt die nur ein geschlecht haben - aber wieder oben beispiel:
fritz und maria = stamm / 14 kinder die ingesamt / 28 weitere kinder erzeugen usw usw dann haben wir auch eine gerade linie aber eigentlich würde die 2.generation (28 kinder sind ja dann eigentlich cousins und keine wirklichen geschwister mehr - vorausgesetzt es verliebt sich nicht ein geschwisterpaar ineinander)
hmm... ich denke dann, dass wenn kein gravierender gendeffekt vorliegt durchaus länger "funktionieren" kann - wie hoch die wahrscheinlichkeit dafür ist ?
 

ExtaseGirl

eingeweiht
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Punkte für Reaktionen
0
So hab ich das auch gedacht! Mal angenommen die Kinder dürfen in der ersten Generation nur sich heiraten sollte es dann mit ihren Kindern nicht auch so um dieses erstklassige reinrassige Blut zu erhalten aber sollte es dann nicht mehr Familien Usher geben als diese eine? Irgendwie nicht so richtig durchdacht von Poe :D
 
Oben