Extremes Immunsystem?

Pimbo81

neugierig
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Guten Abend zusammen.

Ich habe in meinen 38 Jahren etwas erstaunliches fest gestellt und auch einen selbstversuch gestartet.
Zu meiner Person : 38 durchschnitts typ mit etwas übergewicht keine besondern merkmale.
Meine Eltern haben mir berichtet das ich bis zu meinem 5. Lebensjahr oft bei meiner Oma war weil ich ständig Krank war.
Ab dem 6. lebensjahr hatte ich keine Infektionskrankheit mehr . Kein Schnupfen , keine Grippe noch nicht mal husten oder irgend etwas anderes. Ich bin in meiner Kindheit mehrfach beim Baumhäuser Bauen vom Baum gefallen und mehrfach mit dem Fahrad gestürzt und habe mir nie einen Knochen gebrochen.
In meiner Ausbildung zum Fleischer wurde ich auf mein kälteemfinden aufmerksam. Mir machte es riesiegen spass die Kühlzellen auf zu räumen dabei nur bekleidet mit Weißer Fleischer Hose und Weißem T Shirt. Man belächelt mich heute noch da ich selbst im Winter mit T-Shirt rum laufe. Dafür hasse ich die Wärme. Alle temperaturen über 20 Grad empfinde ich als eckelthaft. Ich Strahle aber zu jeder Zeit Starke wärme ab. Wenn ich an der Ostsee Angeln bin auf Meerforelle im Winter stehen meine freunde und mit Angler mit Ihren Neopren Wathose und da drunter dicke klamotten im Wasser. Ich habe nur mein Jeans und eine PVC wathose an und emfinde die termperatur als absolut angenehm.
Ich muss immer brav auf den urlaub warten wärend alle anderen um mich herrum mehrfach Krank zuhause sind.

Vor 9 Wochen habe ich einen selbst test gewagt der vieleicht erstmal etwas ecklig klingt.

Ich habe mehrer treppen geländer und haltestangen die viel durch personen berührt werden an mehrer Orten Abgeleckt. Ja ich weiss ecklig wenn man drüber nachdenkt. Ich habe sie danach mit dessinfektionsspray gereinigt. Orte waren : Treppengeländer in einem Krankenhaus , halte Stangen in verschiedenen Tarnsportmitteln , Begrenzungen in shopping centern ( in der zweiten etwage von wo man aus nach unten schauen kann).

Jetzt sind 9 Wochen vergangen und mir geht es blendend . Keinen Schnupfen , Husten oder sonst irgend was. Noch nicht mal Herpes.
Denke nach 9 Wochen müsste irgend ein erreger aktiv sein.

Habe schon drüber nahgedacht das mal untersuchen zu lassen. Irgend wie habe ich aber Angst davor was man rausfinden könnte.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.392
Punkte für Reaktionen
67
Ort
Aldenhoven
Aber Du bist sicher dass Du 38 bist und nicht 138 ? 😉
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.990
Punkte für Reaktionen
69
Ja im Grunde, wenn es Leute gibt die Anfällig sind und oft krank werden, dann muss es auch Leute geben, die nicht so empfindlich sind. Teils ist das Immunsystem ha genetisch vorbestimmt.
Habe schon drüber nahgedacht das mal untersuchen zu lassen.
Warum nicht? Schaden kann es nicht.

Ich für meinen Teil werde auch sehr selten krank. Und ich kann dich verstehen, dass es dich belastet. Tut es mich nämlich auch. Ich hab auch die Angst, wenn ich so selten krank bin, dass ich dann etwas so schlimmes habe, dass es besser wäre ich hätte öfters due Grippe.


Alle temperaturen über 20 Grad empfinde ich als eckelthaft. Ich Strahle aber zu jeder Zeit Starke wärme ab.
Ich auch.😁 Obwohl ich die Kälte nicht mag, das Gefühl. Ich könnte es durchaus aushalten, aber ich mag das Gefühl nicht. Hitze mag ich gar nicht. 23 Grad herum ist mir am liebsten.
Hier kenne ich aber auch genug Leute die so abhitzen, wenn man neben steht, spürt man es direkt.

Bin aber hypersensibel was Kopfschmerzen betrifft und Stoffe die man einatmet oder auf den Körper bekommt.

Und das ist echt etwas ekelig.😂 Aber es hätte ja gereicht die Finger ins Gesicht zu bringen nach der Berührung der Oberflächen. 😁
Oder anhusten.
Eigentlich müsste das Aufhalten in Menschenmengen schon reichen.

Ich war aber als Kind auch nicht oft krank.
Im Gegensatz zu meinem Bruder, der nur krank war und teilweise jetzt, wenn er krank ist, recht intensiv.

Obwohl krank sein und sich krank fühlen nicht immer gleich sein muss. Man kann auch krank sein, ohne dass man es wirklich merkt.
Ich meine, vielleicht äußert sich eine Erkältung bei dir als Schlappheit oder Müdigkeit.


Btw könntest du mit einem Gerät, dass deine Nervenbahnen misst, herausfinden wie dein Nervensystem tickt und somit auch erkennen, ob du doch krank bist, aber es nicht wirklich merkst.
 

Pimbo81

neugierig
Mitglied seit
1. März 2015
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Ja Aktuell 38 . Aber seit 33 Jahren nicht mehr krank zu sein finde ich schon ganz gut . Will natürlich hoffen das das weiter so bleibt.

@infosammler das mit den Menschenmengen hatte ich schon durch in überfüllten U Bahnen in der Berlin mitten in der Erkältungszeit deshalb bin ich einen eckligen schritt weiter gegangen :D




Bitte versuche Mehrfachposts zu vermeiden und verwende das Dreipunktmenü unten in deinem Post. Du kannst deinen Beitrag bis zu 10 Minuten nach dem Absenden noch editieren. Danke - Infosammler
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.990
Punkte für Reaktionen
69
Ist auch nach den Genen halt die Frage, wie man lebt. Gesunde Nahrung, Hygiene, keine Drogen (Alk u Zigaretten auch), wenig Stress, guter Schlaf, Bewegung, .....
Das alles beeinflusst.
Wirklich schwer zu sagen, weil es so individuell ist.

Wer niemals krank wird könnte theoretisch extrem lange leben.
Oder gut versorgt wird. Zb die Queen und ihre Verwandtschaft. Die werden echt alt, aber sind sicher ärztlich top versorgt.
Laut Satistik sterben Arbeiter sogar vor Angestellten (bzw je höher die Ausbildung -Akademiker )und sind generell gesundheitlich benachteiligt. 🤔
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.727
Punkte für Reaktionen
157
Ort
wien
Obwohl krank sein und sich krank fühlen nicht immer gleich sein muss. Man kann auch krank sein, ohne dass man es wirklich merkt.
;-) Dachte ich mir auch,als ich las..... an Treppengeländern in einem Krankenhaus lecken.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.990
Punkte für Reaktionen
69
HBV könnte man sich testen. Das hat fast jeder. Ist auch bekannt als Küsserkrankheit.
Dadurch bekommt man ja Pfeifferisches Drüsenfieber. Das sollte man mit 38 schon fast gehabt haben. Die Antikörper bleiben ein lebenlang.

Hier sieht man auch, dass manche es gar nicht merken, vielleicht etwas niedergeschlagen, andere sind gleich 2 Wochen mit hohem Fieber krank.
Ich zb hab es auch nicht wirklich gemerkt bzw war ich wohl weder lange noch intensiv krank. Aber ich habe die Antikörper.

Bei Fieber muss man auch unterscheiden zwischen Hochfiebertypen und Niedrigfiebertypen.
Nicht jeder Mensch hat die selbe Grundtemperatur und wenn man generell eine niedrige Temperatur hat brauchen manche schon fast 2 Grad auf 38.5, dort wo eigentlich Fieber beginnt. Andere haben eine höhere Grundtemp.
Deshalb spricht man auch erhöhter Temperatur und Fieber getrennt.

Das Viren und Bakterien gar nicht in deinen Körper eindringen, kann ich mir gar nicht vorstellen.

Ich an deiner Stelle würde den Hausarzt fragen. Vielleicht kennt der spezielle Tests?

Man könnte auch die Mandeln überprüfen sind sie vergrößert und verkratert, hatte man auch die eine oder andere Entzündung.
 
Oben