• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Hat der Mensch seine eigene Evolution gestoppt?

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
Ja das stimmt, der Embryo hat am Anfang noch keine geschletsspezifische Merkmale. Die kommen erst später.
Hmmm wie du oben schreibst, könnte es ja auch sein das die beeinflussung der Evolution selbst ein Teil der Evolution ist, die Natur stellt es uns sozusagen frei.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.858
Punkte für Reaktionen
140
Wenn die evolution etwas hervorbringt, das sich selbst und die evolution voranbringt, dann hat sich das vielleicht als bester weg herausgestellt haben oder als einzigen weg, den es gibt. Aber wenn evolution veränderung ist, was passiert beim absoluten nullpunkt ? Also wenn kein atom sich mehr bewegt und erstarrt? Dann könnte sie tatsächlich gestoppt sein oder?
 

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
Bis das soweit ist. wird es wohl eh kein Leben mehr im Universum geben.
Aber was wäre wenn, eine gute Frage ist das schon.
Ich kann mir vorstellen das es auf einer anderen Ebene bzw. in einer anderen Dimension weitergehen könnte.
Oder es wäre der endgültige Punkt an dem nichts mehr geht.
Na ja bisher weis man ja net genau wie das Universum enden wird. Die Frage ist wohl, ob man das Universum und seine Entwicklung auch als Evolution sehen kann oder net.
Unabhängig davon kann man eigentlich nur sagen das "Leben" einer Evolution unterliegt.
Aber da ja das Universum in seiner Entwicklungsgeschichte nun mal auch Leben hervorgebracht hat und dieses der Evolution unterliegt, könnte man meinen dass das Universum ebenfallst einer Evolution unterliegt. Ziemlich harter Tobak das Thema grad^^
 

acidmagic

neugierig
Mitglied seit
30. September 2013
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
sehr interessantes thema darüber könnte ich stundenlang philosophieren :)
aber da alles stets im wandel ist und stillstand für mich tod bedeuten würde bin ich der meinung dass so etwas wie einen evolutionsstop nie eintreten wird
das uns bekannte universum wird irgendwann nicht einmal mehr existieren, da es in ein paar millionen jahren kollabieren wird und so in sich zusammenfällt und danach geht das ganze wieder von vorne los
das beständigste am leben ist die unbeständigkeit,
ich denke nicht dass der mensch sich körperlich verändern wird, da wir uns nicht mehr anpassen müssen sondern unsere umgebung nach unseren wünschen anpassen, aber wie schon vorher geschrieben ich bin mir sicher das der menschliche geist der schlüssel zur nächsten stufe der evolution ist
zum beispiel ads, wird im allgemeinen als gendeffekt bezeichnet, meiner meinung nach ist das einfach nur ein geschenk was man nutzen sollte :D
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.458
Punkte für Reaktionen
342
Ort
wien
Was passiert beim absoluten Nullpunkt ?-Aber was wäre wenn, eine gute Frage ist das schon.
Genau dieses Problems haben sich Physiker der Ludwig-Maximilians-Universität München und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik in Garching angenommen und kamen (unter Laborbedingungen) zu erstaunlichen Ergebnissen.

Es gelang ihnen im Experiment, ein atomares Gas zu erzeugen, das trotzdem negative Kelvin-Werte annehmen kann,
...... könnte zudem für die Kosmologie interessant sein,denn die negative Temperatur weist in ihrem thermodynamischen Verhalten Parallelen zur sogenannten Dunklen Energie auf.

Materie bei negativer absoluter Temperatur hat eine ganze Reihe von verblüffenden Konsequenzen: Mit ihrer Hilfe könnte man Wärmekraftmaschinen wie zum Beispiel Motoren bauen, deren Effizienz über 100 Prozent beträgt.
siehe...Atomwolke unterschreitet absoluten Nullpunkt - Technik - derStandard.at

vt
 
Oben