Ich will mich verabschieden

BlackDragon

neugierig
Mitglied seit
18. September 2017
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Hallo allerseits!
Im vergangenen November ist mein bester Freund unerwartet im künstlichen Koma verstorben. Seitdem habe ich auch öfters geträumt dass er vor mir stand und ich ihn angesprochen habe “warum er tot ist” aber hatte mich auch gefreut ihn zu sehen.
leider wohnten wir weit auseinander, sprich ich konnte nicht einfach so zu ihm hinfahren. Ich will mich einfach nur vernünftig von ihm verabschieden - nur wie soll ich das machen? Was würdet ihr mir raten?

Kleines Erlebnis am Rande: im Januar hat mir seine Schwester einen Screenshot geschickt den ihre Tochter (also seine Nichte) aufgenommen hatte. Dieser stammte von Facebook und da war er als “online” zu sehen... niemand hat aber seine Zugangsdaten...

Danke im Voraus für Antworten!
LG
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
13.019
Punkte für Reaktionen
241
- nur wie soll ich das machen? Was würdet ihr mir raten?
Das tut mir Leid.

Jede Verabschiedung ist eine Gute!

Meine Vorschläge wären.

Einen Verabschiedungsbrief mit einer Kerze, welches du an die Angehörigen sendest und sie beides am Grab aufstellen.

Einen Luftballon mit Verabschiedungsbrief steigen lassen.

Ein Foto von ihm und eine Kerze bei dir zuhause aufstellen und dich Verabschieden.
Ein Lied abspielen oder einfach nur an ihn denken.
Dann könntest du jährlich diese Kerze entzünden und an ihn denken.
Das wäre für mich die schönste Verabschiedung.

Alles Gute und viel Kraft.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.618
Punkte für Reaktionen
222
Ort
Drei-Länder-Eck
Hallo BlackDragon

Ich würde ihm auch einen Brief schreiben, diesen aber nicht verschicken. Ein solcher Abschied ist eine sehr persönliche Angelegenheit.

Ich würde ihn verbrennen, die Asche zermahlen und dann im Wind verstreuen.
 
Oben