Mentale Manipulation!

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Das beste Beispiel! (Überpürft es nochmals selbst, Leser die hier nicht aktiv sind sollten nie einfach etwas glauben sondern recherchieren! Ich mache in anderen Foren die Erfahrung dass man naiv ist!)

Listerine! Das "Medikament" gegen Mundgeruch!

Am Anfang des 20. Jh. gab es nicht das Problem des Mundgeruchs...der Erfinder von Listerin hat mittels Werbung und Co. eine neue Volkskrankheit erfunden (das meine ich ernst, schaut euch die Werbung von damals an!), diese heisst "Mundgeruch".

Indem dem Bürger "eingeimpft" wurde dass es eine Krankheit sei, dass man dadurch "Dates" verliert, hat sich das Produkt SEHR gut verkauft!

Das gleiche war bei Cholsterin der Fall!

Man hat mit den Ängsten der Leute gespielt um Medikamente zu verkaufen.

Coca Cola wurde sogar angeklagt, unterschwellige Botschaften in Werbungen zu senden, Coca Cole wurde in millisekunden eingeblendet, wodurch der Zuschauer unbewusst die Lust auf Coca Cola bekam!

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Iss-Popcorn-trink-Cola-Studie

Das ist der Wahnsinn!!!
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.162
Punkte für Reaktionen
247
Ort
Wien
also, ich kann bestätigen, dass munderuch sehrwohl existiert und widerlich ist und ich froh bin, dass es odol und co gibt und oft ist mundgeruch auch ein anzeichen einer zahn oder magenkrankheit.

über cola gibts hier schon threads zb unter dem titel subliminals.

und was das cholesterin betrifft, ja, das ist umstritten.
aber die medizin forscht stetig und gewinnt neue erkenntnisse und diese teilen sie dem volk halt mit. und natürlich geht es bei der präventiven medizin immer nur um angst. oder halt um den wunsch, länger zu leben und nicht krank zu werden.

der mensch hat ja eine grundangst vor dem tod.

aber heute ist die geheime werbung gar kein thema mehr, denn jeder weiß, dass werbung manipuliert.
und heute werden ja schon viele filme durch produkt placement finanziert.

heute ist der herdentrieb schlimmer, die leute machen alles nach, was sogenannte influencer vorgeben.

ich finde werbung selten informativ, meist nur nervig und so funktionieren auch immer mehr bezahlabos gut, weil die leute dafür zahlen, dass sie keine werbung mehr sehen müssen.

es ist so wie mit den staatsgeheimnissen.
man muss sie gar nicht mehr verstecken.
man kann sie mitten unter das volk schreien und die meisten würden nur fakenews zurückbrüllen. ist billiger als jede geheimhaltung.

die medien haben uns leider stark zu unserem nachteil verändert.
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.191
Punkte für Reaktionen
0
und heute werden ja schon viele filme durch produkt placement finanziert.
wie früher es aber einfach (zumindest mir) egal war ob im Film Pespi getrunken oder Mahlborro geraucht wurden (ja, mit Absicht abgewandelt). Dadurch war ein Film für mich authentischer, als die heutingen wo es "theoretisch" keine Marken mehr gibt.

Thema Geheimhaltung. Wie konnte man in der Schule denn am Besten spicken? Erste Reihen, direkt vor dem Lehrer.​

In Kanda gabs was ähnliches, das jedoch nicht angeschlagen ist.

Zum Thema Mundgeruch habt ihr beide Recht. @Trinity beschreibt den tatsächlich üblen Atem, der auf Erkrankungen und schlechte Hygiene schließen lässt. Bei @Bushido geht es, Thema Listerine, eher gegen schlechten Atem also Alkohol, Knoblauchfahne etc. - was auch bei 25% der Bevölkerung morgens auftritt und unbehandelt (sprich dentale Hygien) auch dauerhaft werden kann.

Und ob "Alternativen" zur Zahnpasta nun eingeimpft werden, kann ich nicht wirklich beurteilen
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.023
Punkte für Reaktionen
71
Definitiv sind wir unterschwellig manipulierbar. Das liegt schon allein an unserem Gehirn, wie es arbeitet oder Dinge verarbeitet.

Man muss halt nicht nur Zähneputzen, sondern akkurat die Zwischenräume und die Zunge.

Man soll zb auch nicht nach dem Aufstehen sofort etwas trinken oder essen, sondern tatsächlich die Bakterien im Mundraum entfernen.

Wacht man auf und trink ein Glas Wasser spült man diese Bakterien in den Magen.
Also im weiten Sinne könnte. Mundgeruch, wenn es nicht schon ein Anzeichen einer Krankheit ist, vielleicht zu einer führen.

Werbung tut was sie tun soll, Produkte an den Mann zu bringen.
Mittlerweile sind aber die Kunden gut vernetzt und Werbung funktioniert auch viel über Erfahrungsberichte.
 
Oben