MKULTRA & Projekt "Monarch"

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Interessant, dass es hierzu noch nichts gibt (oder zumindest kein eigenes Topic). MKULTRA war scheinbar ein tatsächlich existierendes (also keine Verschwörungstheorie) Forschungsprogramm der CIA zum Thema "Bewusstseinskontrolle". Hier der Wiki-Artikel: http://de.wikipedia.org/wiki/MKULTRA

Zur Zeit lese ich das Buch von Mark E. Phillips und Cathy O'Brien. Cathy behauptet eine ehemalige Versuchsperson gewesen zu sein, bevor sie von Phillips "deprogrammiert" wurde. Im Laufe ihres Lebens wurde sie angeblich als "Sexsklavin" abgerichtet und zwischen verschiedenen Prominenten und Politkern zum Zweck des sexuellen Missbrauchs herumgereicht. Und zwar schon von frühester Kindheit an.

Was ich interessant finde: Im Gegensatz zu sonstigen Geschichten dieser Art werden hier Namen genannt, Fotos geliefert, Urkunden gezeigt. Sie beschuldigt in diesem Buch bekannte prominente Persönlichkeiten die schlimmsten Straftaten begannen zu haben. Und irgendwie gibt es keine Reaktion darauf. Wenn es doch nicht "bewiesen" und in sich "unschlüssig" ist, wie ein Gericht wohl festgestellt hat, wieso wehren sich, bzw. klagen die genannten Politiker und Promis nicht dagegen?
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
den begriff hab ich schon oft gehört... auch im zusammenhang mit "aus soldaten die perfekten killermaschinen machen".

eigentlich sehr spooky. generell der gedanke, unbewusst kontrolliert zu werden. und das "große erfindungen" (was immer das jetzt heißen mag) zum zwecke von militär, krieg, folter usw. also negativ in dem sinne, eingesetzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Auf Hoaxilla gibt es einen Podcast zu MKULTRA:
http://www.hoaxilla.com/hoaxilla-134-mkultra/

In der Truther- und VTler-Szene gibt es übrigens einige die behaupten, dass das Programm weiterlaufen würde und zum Teil auch prominente Sängerinnen entsprechend programmiert worden sind. Was dann deren merkwürdiges Verhalten in Interviews oder deren "Abstürze" in einem völlig neuem Licht erscheinen lässt.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
7.270
Punkte Reaktionen
359
Ort
Wien
ich kenn zumindest die ganzen youtube-titel.."hollywood insider packt aus: die illuminati" usw. ... ich schau sowas ja nicht (rhianna musikvideos, justin biber etc.), hab mir also noch nicht soviel gedanken darüber gemacht.

tja das sojemand wie britney spears abstürzt, weil sie schon als baby/kind bei diesen fürchterlichen kinder-schönheitswettbewerben mitmahcen hat müssen, ist kein wunder.. wieviel da "manipuliert" ist bei den ganzen stars kann ich nicht sagen.
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.355
Punkte Reaktionen
18
Oder solche Menschen wurden absichtlich aus dem öffentlichen Leben "entfernt", damit Sie nicht auffallen sollten.
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Ich habe das Buch inzwischen durchgelesen. Die Thematik ist übrigens verwandt mit dem Thema "ritueller Missbrauch", da auch dort laut Zeugenaussagen der Missbrauch durch sogenannte "multiple Persönlichkeiten" verarbeitet werden soll. Dies soll vor allem deswegen geschehen, weil ein Mensch alleine so etwas nicht verkraften kann.

Cathy spricht in ihrem Buch dagegen von einer gezielten, gewollten Erzeugung mehrerer Persönlichkeiten, die dann von ihren Peinigern unterschiedlich genutzt wurden. Zum Beispiel einmal als "Sex-Sklavin" ("Sex-Kitten-Programmierung"), dann als menschlicher Computer, bzw. Datenspeicher (sie musste sich zum Beispiel Zahlenkombination oder verschlüsselte Nachrichten wortgenau merken) oder als Arbeitssklave. Die Persönlichkeiten - so Cathy - wurden durch bestimmte "Trigger" angesprochen und aktiviert. Meist irgendwelcher kryptischer Kram, der sich auf Kindermärchen ("Zauberer von OZ" und andere) bezieht. Der Peiniger gab ihr bestimmte Stichworte und in ihr wurde dann die entsprechende Persönlichkeit aktiv (im Buch meistens das "Sex-Kitten").

Laut ihrer Aussage wurde sie als Drogenkurier, Sexsklavin, Arbeitssklavin, Nachrichtenübermittlerin, Vorzeigebegleitung und Prostituierte benutzt. Übrigens auch ihre minderjährige Tochter zum Zweck der Prostitution und Produktion der übelsten Pornos, die allerdings eine andere (modernere) Gehirnwäsche als sie bekommen haben soll. Deswegen konnte ihr Befreier Mark Phillips die Tochter auch nicht deprogrammieren, was er bei Cathy ja geschafft haben will. Das Buch endet mit einer deprogrammierten Cathy, die verzweifelt um einen Therapieplatz für ihr Kind kämpft. Was ihr aber von der angeblich durch und durch korrupten Regierungsseite verwehrt wird (ihre Tochter Kelly kommt von einer Pflegeeinrichtung in die andere).

Warum wird sie nicht juristisch belangt, wenn sie in dem Buch Namen nennt und diesen Personen die schlimmsten Straftaten nachsagt? Ihre eigene Erklärung lautet, dass diese Personen den ganzen MKUltra-Kram von Gerichten möglichst fernhalten wollen und sie deswegen nicht gegen Cathy vorgehen. Das hinkt insofern, als dass es ja bereits Gerichtsverhandlungen, bzw. Untersuchungen gab, die sich damit beschäftigt haben. Man müsste in einer zivilen Klage gegen die Autorin sich dann ja nur darauf berufen und nicht noch einmal die kompletten Erlebnisse juristisch prüfen.

Auf die Frage warum diese mächtigen Männer sie und ihren Befreier nicht einfach umbringen, wenn das alles der Wahrheit entspricht, folgt die Antwort dass die Veröffentlichung dieser Informationen sie davor bewahrt haben. Denn: Der plötzliche Tod der Autoren würde deren Geschichte ja nur untermauern, wovor die Peiniger Angst haben. So geht es aus dem Buch hervor.

Ich persönlich kann die Geschichte so nicht glauben. Nicht weil ich den von ihr benannten Personen so etwas nicht zutrauen würde, sondern weil es einfach zu viel ist. Es ist mehr als ein Mensch ertragen könnte. Wenn man sich Cathys Tagesablauf in dem Buch so durchliest, dann geht es nur von einer abartigen Vergewaltigung zur nächsten, zwischendurch Sklavenarbeit auf der Farm, dann Kurierfahrten, dann wieder Vergewaltigungen für Pornoproduktionen (und keine normalen, sondern irgendwelche SM-Sodomie-Gewaltorgien). Ständige Folterungen, Schläge, Drohungen und körperliche Schädigungen (zum Beispiel Nahrungs- und Wasserentzug). Schlaf bekommt sie auch kaum. Selbst wenn man hier an multiple Persönlichkeiten glaubt, die das alles für sie verarbeiten, dann ist ein Mensch irgendwann einfach körperlich am Ende. Jemand der so etwas erlebt, der bricht nach meiner Logik einfach zusammen, stirbt vor Erschöpfung oder begeht Suizid.

Andererseits hat sie für ihre Behauptungen zig Belege, zum Beispiel einen Gynäkologen namentlich als Zeugen genannt, der ihre vaginale Verstümmelung begutachtet haben soll. Irgendetwas schlimmes muss ihr passiert sein. Aber in der hohen Konzentration, wie in dem Buch beschrieben? Möglicherweise war sie tatsächlich ein Gewaltopfer (aber nur soweit, wie es ein menschlicher Körper auch aushalten kann) und das Ganze wurde durch die "Deprogrammierung" verschlimmert, indem sie zusätzlich ein False-Memory-Syndrom bekam.
 
Oben