Prophezeiungen zur Zukunft Europas

oldjoe

neugierig
Mitglied seit
16. April 2005
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
(...)
Und übrigens: Auf die Liebe irgendeines daher gelaufenen Gottes verzichte ich gerne. Zumindest solange wie es noch normale Wesen auf diesem Planeten gibt, denen ich viel lieber meine ureigene Liebe schenke als einem transzendenten Vollpfosten.(...)
ha ha ha :)
ymmd

und du sprichst mir aus der Seele!


@sternenkind

Herauszufinden wer du bist, war nach deinem letzten Post wirklich ganz einfach. ;-)
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.421
Punkte für Reaktionen
96
Ort
wien
yop

Sorry Sternenkind....

Deine Aussagen klingen nach den Standardfloskeln vonindoktrinierten Botschaftsüberbringern eines pseudoreligiösen Seminars.

Schrecken wirst du mit deinen Ansagen hier sowiso niemand,schon gar ned wenn du mit Gottes angeblicher Wahrheit drohst,dafür sind wir selber zu abgedreht.;-))....ebenso wirst du wahrscheinlich von hier keinen auf "deine" Seite lotsen,also spar dir die Mühe....es war zwar ein netter amüsanter Versuch,mehr aber nicht,du kannst jedenfalls deinem wasauchimmer ausrichten,du hast es probiert und bist an unserem Unvermögen "es" zu erkennen.... gescheitert.;-))

Ihr werdet nicht mehr von mir hören....
:orolleyes: Hattest du das nicht schon mal versprochen?



mfg.v
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightmary

Fullquote Killer
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte für Reaktionen
16
Ort
Duisburg
Ich habe schon geahnt wer der Übeltäter ist: Gott! Wer hätte das gedacht...:obiggrin:

Amüsant, was alles in Gottes Namen so passieren soll, das spricht aber wieder mal wie ich finde für die "Güte und Liebe" die der Allmächtige seinen Kindern entgegenbringt...Manmanman gut dass ich nichts mit dem Kram zu tun habe, dann bin ich eben kleinkariert und engstirnig. *g*

Mal in Ernst: Ich finde es etwas anmaßend, gleich alle als kleinkariert darzustellen, nur weil sie eine Ansicht (aus gutem Grund) nicht teilen. Wie wir erfahren haben, ist ihr Schweigegebot nicht von irgendeiner höheren Instanz angeordnet worden, sondern von uns selbst. Wie kommt es aber, dass sie auch dann nichts darüber sagen will, wenn wir "Blinden" sie um "Erleuchtung" bitten? Ein Schelm, wer Böses behauptet...

MfG,
Lilith
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
typische, faschistoide (entschuldigt bitte den ausdruck, ist aber leider so) new age ideologie die wir ja schon lange dank silvia wallimann (kennt die eigentlich noch jemand?) und so weiter kennen. diejenige welche geistig rein sind, welche lieber stundenlang in sich lauschen als anderen menschen praktisch zu helfen, werden in einer höheren ebene weiterleben, der ganze krampfende abschaum aber wird untergehen und dem universum keine last mehr sein.

solches gedankengut ist an egoismus und ignoranz kaum zu toppen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
12.421
Punkte für Reaktionen
96
Ort
wien
yop

Wer einer verordneten autokratischen Denkweise verhaftet ist,der tut sich halt schwer mit demokratischen Prinzipien.
Sei es sie einzuhalten oder auch auszuhalten,dazu gehören eben auch die Spielregeln der Diskussion.

Du kannst mit Gottesfürchtigen zwar über,aber nie gegen ihren Glauben
sprechen,da machen sie zu...siehe Argumentation..."blind,verblendet",die sie aber nie auf ihre eigene enge Sichtweise beziehen,sondern auf ihr Gegenüber zu projezieren versuchen.

Wenn mein Diskussionspartner mit dem Einwurf kommt,das Gegenüber hätte etwas nicht verdient oder sei es nicht wert,dann sollte er mal seinen eigenen Homo Clausus hinterfragen.

mfg.v
 

Unicorn2005

erleuchtet
Mitglied seit
24. Februar 2009
Beiträge
466
Punkte für Reaktionen
4
Ich für meinen Teil atme gerade auf. Die letzte Antwort von Sternenkind hat dafür gesorgt, dass ich sie nicht ernst nehmen muss.

@ Sternenkind: Du wirst Dich nicht mehr dazu äussern, es vielleicht nichtmal lesen. Aber das macht auch nichts. Ich persönlich bin zwar kein "streng" gläubiger Christ, aber ich glaube an Gott. Und es entzieht sich sowohl meinem Glauben als auch meiner Logik, warum Gott den Menschen so etwas antun sollte. Ich bin mir sogar sicher, dass dies nicht der Fall ist!

Wer es mir verbietet zu reden? Die Boshaftigkeit der Menschen die so verblendet sind. Ihr macht Euch Gedanken? Ihr habt Angst? Glaubt tatsächlich, daß alles immer so weitergehen wird, wie es jetzt ist? Ihr könnt einem so leid tun.
Was erwartest Du eigentlich von uns, wenn Du solche Sätze in den Raum wirfst? Wer soll Dich denn noch ernst nehmen, wenn Du jeden hier über einen Kamm scherst? Und dass ohne ihn auch nur ein wenig zu kennen?

Allen Kindern Gottes passiert nichts
Ich hoffe, Du weisst wie unsinnig dieser Satz ist? Kommt eine Katastrophe - sind wir alle dran. Mir hilft es vielleicht daran zu glauben, dass nach dem Tod noch nicht alles vorbei ist, aber macht das einen Unterschied?
 

Nightmary

Fullquote Killer
Mitglied seit
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte für Reaktionen
16
Ort
Duisburg
Es ist ja auch vollkommen ok an einen Gott zu glauben - jedem das seine. Aber ich denke mir, wenn es tatsächlich einen Gott gäbe, so wäre niemand von uns in der Lage dessen Beweggründe und Ziele zu begreifen. Und dann noch anderen "Kindern Gottes" solche Informationen vorzubehalten, ist das nicht schon fahrlässig? Es könnte ja theoretisch Leute geben, die sich tatsächlich bekehren lassen, aber von nichts kommt auch nichts.

MfG,
Lilith
 

Andy_S

neugierig
Mitglied seit
2. Januar 2010
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Limbach
Die Seite über die Prophezeiungen zur Zukunft Europas beobachte ich seit einiger Zeit. Grundsätzlich finde ich die Seite nicht schlecht, es sind verschiedene Prophezeiungen gegenübergestellt. Wenn man die Prophezeiungen gründlich auseinandernimmt erkennt man, dass viele Dinge von alten Propheten und relativ aktuellen wie Irlmaier sehr übereinstimmen (teilweise abgeschrieben?? oder durch mündliche Überlieferungen beeinträchtigt??). Andere Dinge sehen die verschiedenen Seher doch sehr verschieden. Während des Kriedes soll es zu einem verherenden Meteoriteneinschlag kommen der unter anderem Prag zerstört. Entweder Der angeblich näher kommende Meteorit wird uns absichtlich verschwiegen, oder wir müssen noch einige Jahre warten, bis der Meteorit der der Erde nahe kommen soll da ist (war das nicht zwischen 2030 und 2040?).
Positiv finde ich, dass sich der Betreiber nicht auf etwas richtig festlegt, sondern die Sache als Experiment führt.
Negativ, naja der Betreiber will auf alle Fälle Bücher verkaufen, vielleicht wird hier auch viel künstlich hochgepuscht.
Wenn man dann die hochgelobten Palmblattprophezeiungen dagegenhält, passt der prophezeite Krieg in Europa nicht dazu, wobei diese auch wieder ganz böse Dinge Prophezeien... Was ich bei der Palmblatt Prophezeiung wiederum garnet glauben kann, ist dass angeblich Prophezeiungen für jeden Mensch vorhanden sein, auch für die heute noch nicht gebohrenen??? Glaube ich weniger.
In vielen Foren wird halt alles so lange gedreht, bis es irgendwann passt.

Ich hoffe mal, dass sich die Prophezeiungen nicht erfüllen. Durch das viele googeln schlaf ich sowieso nimmer so gut.
Gruß
Andy
 
Oben