Schwer löschbarer Brand in Berliner Munitionsdepot

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
14.293
Punkte Reaktionen
665
Ort
Stadt der Helden
Im Grunewald mitten in Berlin ist heute Morgen ein Munitions- und Sprengmitteldepot in Brand geraten. Seither explodieren immer wieder Teile des Depots und setzen den umliegenden Wald in Brand. Die Feuerwehr hält einen Sicherheitsabstand von 1000 Meter und macht zumindest den Wald in der Umgebung nass um das Feuer bei der Trockenheit nicht ausbreiten zu lassen. Die Polizei versucht mit Räumfahrzeugen zu helfen, kommt aber nicht durch den Wald. Und die Bundeswehr kann nicht helfen da sie derzeit in der Sächsischen Schweiz den dortigen Brand bekämpft ..

Übrigens: solche Depots gibt es in jeder deutschen Großstadt. Auch in Leipzig haben wir so etwas. Dieses war bis vor 4 Jahren nicht weit von mir entfernt und lag auch am Rande eines kleinen Waldgebiets. Man kann so etwas eben nicht mitten in einem Wohngebiet machen.

In dem Berliner Depot landen übrigens auch illegale Feuerwerkskörper zur Entsorgung. Die Entsorgung findet normalerweise täglich statt, durch die Trockenheit hat man das vor Ort aber seit Anfang Juni eingestellt.

Warum es nun zu der Explosion kam ist noch rätselhaft, wenn ich das richtig gelesen habe.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.359
Punkte Reaktionen
138
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Vielleicht ein Sabotage-Akt irgendwelcher Chaoten, Anarchisten oder schlichtweg Feuerteufel.
Soll ja auch so Spinner geben, welche sich am Anblick eines Feuers ergötzen.
Die haben dann schon einen ordentlichen Hau in der Birne.

Kann aber auch sein, dass bestimmte Explosivstoffe einfach nur kühler hätten gelagert werden müssen.
Vielleicht hat die Temperatur im Lager einen Schwellenwert überschritten, und bestimmte Stoffe sind instabil geworden.
Solche Explosivstoffe würde ich aber niemals in einem Depot oberirdisch lagern.
Eigentlich gehören solche Stoffe in einen eigenen Sicherheitsbunker in einem Gebirgsstollen.
Wenn was passiert, dann betrifft es nur den Stollen, aber die Umgebung ist weitgehend geschützt.
 
Oben