Terroranschlag in Schule auf Krim

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.043
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Wien
ein wahnsinniger hat in einer berufschule auf der halbinsel krim (ukrainisch, aber zu russland gehörend) um sich geschossen, und dann noch eine bombe in der schul cafeteria gezündet.

18 tote und an die 50 verletzte.

R.I.P.

ETA:
offenbar war das eh einer der schüler, der danach selbstmord begangen hat, heißt es zumindest.
artikel.
 

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Mitglied seit
19. Februar 2005
Beiträge
4.066
Punkte für Reaktionen
39
Standort
Rainscastle
Ja, berichten die russischen Medien auch. Die staatlichen Stellen hatten es zunächst als Terroranschlag eingestuft, nun ist es ein «Убийство двух и более лиц общеопасным способом», also ein Mord von zwei oder mehr Personen auf gemeingefährliche Art. Hat vor allem aber Auswirkungen darauf, welche Einheiten da nun eingesetzt werden etc.

18 Jahre war er alt, man weiß bisher recht wenig. Vladislav Rosljakov heißt er (wenn man ihn sehen mag: https://www.dnevno.hr/vijesti/svijet/video-tko-je-vladislav-rosljakov-otkriven-identitet-terorista-koji-je-ubio-18-ljudi-1236603/ ). Im September hat er einen Waffenschein gemacht und sich zumindest einen Teil der bEwaffnung wohl legal besorgt. Einem Bekannten gegenüber hat er wohl auch geäußert, dass er Prolbeme mit den Lehrern hat und sich rächen will.

Dozhd berichtet aber auch davon, dass es Augenzeugen gäbe, die mehrere Täter gesehen haben. https://tvrain.ru/articles/na_polu_valjalis_tela_ubityh_vse_steny_byli_obuglennymi-473461/

Der allgemeine Tenor geht derweil aber in Richtung Einzeltäter. Schlimm genug.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.043
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Wien
naja... sieht ja ganz normal aus, der typ. für meine verhältnisse.
was da wohl falsch gelaufen sein muss.
bombe mit metallstücken(!) damit soviel wie möglich draufgehen... diese wut.

kannst du russisch, yvannus?... ich kann den letzten link nicht lesen.

der verwandte wird sich jetzt wohl fragen, ob er nicht was tun hätte sollen...
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.043
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Wien
echt oder was... wieso kannst du russisch? egal...

interessant find ich die frage nach hintermännern, oder "helfershelfern" (bescheuerter begriff, eigentlich)

„Die Aufgabe ist festzustellen, wer ihn auf dieses Verbrechen vorbereitet hat“, sagte der Regierungschef der Krim, Sergej Aksjonow, heute am Tatort in Kertsch.
weiters heißt es:
„Hier hat er allein gehandelt. (…) Aber bei der Vorbereitung, das ist meine Meinung und die meiner Kollegen, kann dieser Schuft nicht allein gewesen sein“, sagte Aksjonow der Agentur Interfax zufolge.
(alter... wer sagt denn heute noch "schuft" bitte...)


das einer einfach auszuckt... das ist für die meisten immer noch unmöglich zu verkraften. das war es aber, mMn. es sei denn, man kann beweisen, dass da noch jemand anderes, entweder bei der planung oder bei der tat selbst dabei war.

auch die tendenz, dass sich mobbing opfer mittlerweile, und viele haben's bereits vorgemacht, sich auf diese extreme art verteidigen, ist echt besorgniserregend.

artikel.
 
Oben