Tiere im Menschen

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.771
Punkte für Reaktionen
137
Ort
Stadt der Helden
Irgendwie kommt es einem wie eine urbane Legende vor: Tiere die durch Körperöffnungen in den menschlichen Körper gelangen. Ich glaube es gibt da immer mal Gerüchte über Frösche die im Menschen "groß" werden.

Einen Fall mit einem Aal kann man jetzt jedoch wissenschaftlich belegen. Der arme Mann sah noch wie ein Aal durch seine Geschlechtsorgan in seinen Körper glitt. Der kleine Aal wurde operativ auf der Blase entfernt.
http://www.metro.co.uk/weird/875317...ladder-after-entering-penis-during-beauty-spa
*grusel*
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.780
Punkte für Reaktionen
389
Ort
wien
yop

Wie steht´s da im Artikel ?

:olol: (Really - stop cringing - we can see you...) :olol:

mfg.vt
 

D-Dragon

innerer Zirkel
Mitglied seit
15. Mai 2011
Beiträge
937
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Franken
Ich hab mal von einer Schmetterlingslarve gelesen, die sich in einem menschlichen Auge verpuppt hat. Sie musste operativ entfernt werden. Der arme Junge tut mir jetzt noch leid; ich glaube sowas gehört auch nicht zu den angenehmsten Erfahrungen.

Vielleicht find ich den Artikel wieder, dann kann ich ihn euch verlinken.
 

Wawuschel

neugierig
Mitglied seit
3. September 2011
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Hessen
es gibt eine fischart, welche sehr klein ist die durch urin angelockt wird und dann auch in die harnrhöhre sich bis in die blase vorarbeitet und sich da einnistet, genau dasselbe wie der aal.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.780
Punkte für Reaktionen
389
Ort
wien
yop

Der Fisch lebt im Amazonas und es gibt lediglich -einen-dokumentierten Fall aus dem Jahre 1997,wo er :orolleyes:angeblich bei einem Menschen in die Harnröhre gelangte.

siehe...http://www.angelfire.com/biz/piranha038/candiru.html

Der Fisch Candiru bzw. Canero klammert sich normalerweise als Parasit bei anderen Fischen in die Kiemen um Blut zu saugen.
Sobald er sich vollgesaugt hat,lässt er wieder los,ähnlich einem Blutegel.

Es ist eine weitverbreitete Schauergeschichte in Südamerika,das meist den Kindern erzählt wird,wie jene vom Delphinmann der kleine Jungfrauen ins Wasser verschleppt.

Anatomisch ist es bei Erwachsenen zwar möglich,aber es ist nicht so,dass diese Tiere wie gerne erzählt wird,
auf menschliche Opfer geradezu...."lauern"

Vergleichbar mit unserem Ohrenkneifer bzw.Ohrwurm.
Dieses Tier wurde in früheren Zeiten pulverisiert als Medizin gegen Ohrkrankheiten und Taubheit verabreicht.
Die macht man zwar längst nicht mehr und die meisten wissen auch gar nicht,dass der Name((auricula-auris=Ohr) von da abstammt,
aber die Legende des Ohrenkrabblers,der schlafenden Menschen und Tieren in die Ohren kriecht und sich von dort ins Gehirn frisst ist geblieben.

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

ninnis

not banned...yet
Mitglied seit
8. März 2010
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Rastatt
gabs da nicht auch ne frau, die einen tintenfisch bekommen hatt? iiih, sowas ist eckelhaft ._.
 

Wolf

eingeweiht
Mitglied seit
2. Februar 2010
Beiträge
237
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schwerin
Ja das hatten die mal bei X-Factor gezeigt. Die hatte beim schwimmen im Meer ein befruchtetes Tintenfisch Ei verschluckt was sich dann in ihr entwickelt hat.
 

Ravyn

innerer Zirkel
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bayern
Also bei mir kommen auch öfter mal Tintenfische in den Körper aber die sind dann lecker gebraten oder gekocht und munden vorzüglich *g*
Nein, also bei Tintenfischen glaub ich das nicht, weil die und glaub auch ihre Eier vor allem aus Protein bestehen, das in Säure ruckzuck denaturiert.
 

Nihilus

der geistige Untergang
Mitglied seit
20. Juni 2011
Beiträge
200
Punkte für Reaktionen
0
Ort
HH
@Wolf: Ja.. Die Geschichte wurde auch als falsch aufgelöst :D Stand die nicht auch in dem Buch "Die Spinne aus der Yucca-Palme" drin?^^

Für mich fällt dieses ganze Thema an sich irgendwie eher unter Urban Legends :p
 

Ravyn

innerer Zirkel
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bayern
Also meines Wissens nach gibt es im Amazonasgebiet Fische, die in die Harnröhre bei Männern wie Frauen oder auch in die weibliche Scheide eindringen. Ich weiß leider nicht mehr, was die da genau machen, aber diese Viecher gibt es tatsächlich.
Genauso ist es ja belegt, dass es Insekten wie Fliegen gibt, die ihre Eier auch schon mal in offene Wunden noch lebender Tiere legen...
 

FuguFisch

neugierig
Mitglied seit
20. September 2011
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Wonderland
Die Fische gibts wirklich.
Sie werden durch Urin angezogen, also niemals ins Wasser pinkeln.
Sie dringen nicht komplett i den Körper ein, aber rammen ihren großen Wiederhaken in das Geschlechtsorgan und weiter weiß ich auch nicht...
 

Vampire-Love

erleuchtet
Mitglied seit
9. August 2009
Beiträge
328
Punkte für Reaktionen
2
Ort
NRW
Der Candiru Fisch wird von Urin angelockt. Soweit ich weiß, weil er das mit der Atemströmung der Fische verwechselt. Wenn die Person nackt badet, kann es sein, dass der Fisch in die Vagina oder in den Penis "schwimmt".
Normalerweise greift der Candiru andere Fische an und harkt sich mit seinen Wiederharken in den Kiemen fest und saugt dem Fisch das Blut aus.
Bei Menschen verhält er sich dort ebenso wie in den Kiemen der Fische und ernährt sich vom Blut und Gewebe der befallenen Person. Der Candiru ist dann fast nicht mehr ohne operativen Eingriff zu entfernen, häufig nur durch Amputation des betroffenen Bereichs.
Ich weiß nicht mehr wann das war, aber BBC hatte das im Fernsehn gezeigt und ein deutscher Sender hat dies übersetzt. Es ging dabei um alle möglichen Parasiten.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.543
Punkte für Reaktionen
166
Ort
Aldenhoven
Gibt es diesen Fisch nur im Amazonas (wie Ravyn schrieb) oder auch sonst wo? Man muss ja wissen wo man nicht mehr nackt baden sollte.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.780
Punkte für Reaktionen
389
Ort
wien
yop

Der Link hätte es dir verraten:orolleyes:wenn du ihn angeklickt hättest

It is found only in the Amazon and Orinoco Rivers of South America.
Aber dort würde ich sowieso von einem Bad abraten;-)),da schwimmt Getier herum das Menschen auf der Speisekarte hat,
und sich mit so profanen Dingen wie Geschlechtsöffnungen erst gar nicht abgibt.

mfg.vt
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.543
Punkte für Reaktionen
166
Ort
Aldenhoven
Ooops - wer lesen kann ist klar im Vorteil. :oredface:

Danke für den Hinweis.
 
Oben