Vogel - Hühnergrippe - Schweinegrippe Ein mysteriöses Virus!

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Eine Vogelgrippe - Epedemie breitet sich immer weiter aus. Im Asiatischen Raum sind bereits 10 Länder betroffen. Es starben mittlerweile 10 Personen daran. Obwohl es eigentlich ein Virus der nur Geflügel bzw. Vögel befällt. Die Übertragung eines Virus von Tier auf Mensch funktioniert in der Regel nicht. Allerdings bei dieser Vogelgrippe soll es durch den zu engen Kontakt mit den infizierten Tieren durch Tröpfcheninfektion verbreitet werden.

http://www.tropeninstitut.at/ stellt einige http://www.tropeninstitut.at/medreise_f.htm bzw. http://www.tropeninstitut.at/land.htm und eine ausführliche Info über eine http://www.tropeninstitut.at/reiseapo.htm zur Verfügung.

Jedesmal beginnen Forscher, Mediziner und Behörden einen Wettlauf gegen die Zeit, um der Ausbreitung von größeren Epidemien vorzubeugen.
Sei es Sars , Pocken, Ebola , Nipah-Virus, Gelbfieber, West-Nil-Virus oder nun die Hühner- und Vogelgrippe.

Sie warnen insbesondere vor diesem Virus weil er sich mit einem menschlichen Virus kreuzen könnte und so zum Super - Virus mutieren könnte. Impfungen gibt es kaum dagegen.

Der Virus verbreitet sich unter den Tieren sehr schnell aus. Hier ein http://www.spiegel.de/video/0,4916,2321,00.html darüber.

Liebe Grüsse
Dana Scully
 

Rick

suchend
Mitglied seit
12. Januar 2004
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
das kann passieren, wenn eine zelle von zwei viren befallen wird, und dann die RNA beider Viren in einem neuen Virus landet.
tadaa, ein wunderbarer Multihost-virus ist fertig.
 
A

Anonymer User

Gast
<span style="color:red"> Vogelgrippe: - Erste Übertragung von Mensch zu Mensch befürchtet </span>



<blockquote>

http://www.freenet.de/freenet/wisse...elgrippe&sf_forum_date=01.02.2004&sf_feed=spg

Während hier noch die Verbreitung von Mensch zu Mensch befürchtet wird, habe ich heute in den Nachrichten gehört, dass dies bereits geschehen ist. Zwei Schwestern sind daran erkrankt ohne mit einem infizierten Tier Kontakt gehabt zu haben...

Der Rest wird sicher toll...
 
A

Anonymer User

Gast
Jetzt hat sie sich nicht nur schon von Mensch zu Mensch verbreitet, sondern jetzt hat sie sich sogar schon nach Hamburg durchgeschlagen?
Das Ding ist verdammt schnell...



<blockquote>

Einsamer Schütze Mail Newsletter
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Hallo allerseits


http://www.wissenschaftliche-verlagsgesellschaft.de/CTJ/CTJ2003/CTJ1-03/WUTZLER.pdf können Grippeviren stoppen.
Die einzige Therapiemethode bei der Vogelgrippe die den Medizinern zur Verfügung steht sind die http://www.m-ww.de/monatsthema/03/februar/neuraminidasehemmer.html mit dem Wirkstoff http://www.m-ww.de/pharmakologie/arzneimittel/antiinfektiva/virenmittel/oseltamivir.html. Laut dem britischen Medizinjournal Lanclet sollte man den Schwerpunkt gegen Krankheiten aus dem Tierreich (Vogelgrippe) in der Veterinärmedizin suchen. Den Quarantänemassnahmen so wie sie bei SARS in Betracht gezogen werden, könnten bei den Grippeviren nicht viel aussrichten.

Lieben Gruß
Dana Scully
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Asiareisen seien zu dem jetzigen Zeitpunkt noch ungefährlich laut fachkundigen Virologen, wie es zu einem späteren Zeitpunkt sein wird können sie nicht sagen. Das Essen von Hühnereiern sowie gekochten Hühnerfleisch sei auch unbedenklich und kein Verbreitungsfaktor.

Lieben Gruß
Dana Scully
 

Ickis

Inventar
Mitglied seit
18. Mai 2003
Beiträge
612
Punkte für Reaktionen
5
Ort
c:\
Irgendwie is das doch alles Angstmache. Je mehr Angst die Menschen haben, desto mehr kann man sie kontrollieren, ob es jetzt BSE, MKS oder WTC is... Täglich sterben weitaus mehr Leute in Alltagssituationen und dann wird n riesen Törö wegen "nur" knapp einem Dutzend infizierte gemacht...ich halt davon nichts.
 
A

Anonymer User

Gast
Wirklich die Wahrheit oder will man nur eine Massenpanik verhindern???



<span style="color:red"> Entwarnung nach Vogelgrippeverdacht </span>

Nach dem ersten Vogelgrippeverdachtsfall in Deutschland hat das Hamburger Tropeninstitut Entwarnung gegeben. Die in der Klinik mit Grippesymptomen behandelte Frau leide mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit an einem menschlichen Influenza-Virus und nicht an der Vogelgrippe, sagte der Klinikchef des Bernhard-Nocht-Instituts für Tropenmedizin, Gerd-Dieter Burchard, am Dienstag nach einer Untersuchung des Virus. Proben würden aber auch noch an die nationalen Influenza-Referenzzentren in Hannover und Berlin gesendet.

«Es geht ihr sehr gut, und sie ist fieberfrei», sagte Burchard zum Zustand der Patientin, die am Montagmittag mit Grippesymptomen in das Tropeninstitut gebracht worden war. Die Frau war am Wochenende von einem Thailand-Urlaub zurückgekehrt. Burchard wies daraufhin, dass das Risiko für Geschäftsreisende und Touristen, sich in Ostasien mit dem Vogelgrippe-Virus anzustecken, sehr gering sei. Eine Reisewarnung für die betroffenen Länder gibt es nach wie vor nicht.

Einsamer Schütze Mail Newsletter
 
A

Anonymer User

Gast
Wissen sie jetzt eigentlich, was sie wollen? Mal ja mal nein...

<span style="color:red"> Verdacht auf Vogelgrippe in Dresden </span>

In Sachsen ist ein Patient mit dem Verdacht auf Vogelgrippe ins Krankenhaus eingeliefert worden. Das bestätigte ein Sprecher des sächsischen Sozialministeriums der «Sächsischen Zeitung». Ein Schnelltest lasse jedoch vermuten, dass es sich nicht um das gefürchtete Virus handelt. Absolute Sicherheit sollen weitere Laboranalysen bringen. Der Patient stammt laut Zeitung aus Vietnam und arbeitet in Dresden. Er soll vor einigen Tagen aus Vietnam zurückgekommen sein, wo sein Bruder eine Geflügelfarm betreibt.

Einsamer Schütze mail Newsletter
 

Death-Virus

Inventar
Mitglied seit
20. Februar 2003
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
0
der mann aus dresden ist 40 jahre alt und hat seinen bruder in vietnam besucht. sein bruder besitzt eine hühnerfarm. also wenn sich bestätigt, das er erkrankt ist, na dann prost mahlzeit
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Hallo allerseits!


Die Erlaubnis für die Exhumierung von Phyllis Burns ist leider noch nicht erteilt. Es wird nach den Nachkommen der Toten gesucht, falls sich keine finden lassen könnte das britische Innenministerium die Erlaubnis erteilen.

Die letzte große Grippe - Epedemie hat über 2. Mill. Menschen das Leben gekostet. Und falls der Vogelvirus mit einem menschlichen Influenza-Virus mutiert ... hmm :question:

http://science.orf.at/science/news/50965

Grippeviren bringt man meistens nicht mit Biologischen Waffen in Verbindung. Allerdings 2003 war einmal ein Kommentar in dem Journal of the royal society of medicine zu lesen, das gerade ein Grippevirus wegen seiner leichten übertragbarkeit die ideale Biologische Waffe sei. Daraufhin bekamen Forscher der Standfort University Forschungsgelder. Sie fingen an das Spanische Grippevirus zu rekonstruieren und erzeugten so ein Virus das mit zwei Genen dieser ausgestattet war. Das Virus wirkte allerdings nur bei Mäusen. Daraufhin wurde in den 90ern dann von Leichen aus dem Lungengewebe von Menschen Proben genommen welche 1918 an der Spanischen Grippe starben. Und sie forschten weiter ...

Hier eine http://www.sunshine-project.de/infos/aktuelles/2003/Spanische Grippe.pdf darüber wo die Forschungsergebnisse detailiert beschrieben sind.

Irgendwie eigenartig das gerade diese http://www.faz.net/s/Rub8E1390D3396...1290DA7487793C1F96~ATpl~Ecommon~Scontent.html so viele Ähnlichkeiten mit der Spanischen Grippe aufweist. :wondering:

Lieben Gruß
Dana Scully
 
Oben