AfD - Alternative für Deutschland

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.361
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Aldenhoven
Nach dem Bullshit, den diese "Alternative" in den letzten Tagen verbreitet hat, möchte ich dies lieber in einem eigenen Thread behandeln, bevor er in Flüchtlingsthemen oder ähnlichen Sammeltopics untergeht.

Es ist nämlich derart ungeheuerlich, dass das was die Vorsitzende dieser Partei von sich gegeben hat nicht irgendwo untergeht.

Zunächst einmal: wer ist eigentlich diese AfD?

Die Alternative für Deutschland (abgekürzt AfD) ist eine politische Partei in Deutschland. Sie wurde als Reaktion auf die Euro-Rettungspolitik am 6. Februar 2013 in Berlin gegründet. Sie gewann bei der Europawahl 2014 erstmals überregionale Mandate und zog 2014 in die Landesparlamente von Sachsen, Brandenburg, Thüringen sowie 2015 in jene von Hamburg und Bremen ein.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Alternative_für_Deutschland

Frauke Petry, die Vorsitzende dieser Partei, gefällt sich seit Monaten durch ihre rechtslastigen Provokationen in diversen Diskussionssendungen im Fernsehen.

Nun hat sie eine Lösung für das Flüchtlingsproblem in Deutschland:

Wenn sich Flüchtlinge nicht anderweitig aufhalten lassen, müssten sie an der Grenze gestoppt werden - notfalls mit der Schusswaffe.
Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/petry-119.html

Kurze Zeit später legte die Vize, Beatrix von Storch, noch einen drauf:

Auf ihrem Facebook-Account verwies von Storch auf Paragraph 11 des Gesetzes zur Ausübung öffentlicher Gewalt durch Vollzugsbeamte des Bundes (UZwG), das auch den Einsatz von Schusswaffen regelt. "Wer das HALT an unserer Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer", schreibt von Storch. "Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen."

Auf die Nachfrage eines Users, ob sie "Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern" wolle, antwortet die AfD-Politikerin knapp mit "Ja".
Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/afd-schusswaffen-101.html

Gestern abend hat sie dann einen kleinen Rückwärtsschritt eingelegt und meinte:

AfD-Vize von Storch fühlt sich missverstanden. Ein Facebook-Eintrag zum Schusswaffen-Einsatz gegen Flüchtlinge habe sich nicht auf Kinder bezogen, sondern nur auf Frauen. Diese seien im Gegensatz zu Kindern verständig - deshalb könne Waffengewalt gegen sie zulässig sein.
Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/afd-schusswaffen-103.html

Ich habe in den diversen zuvor als Quelle genannten Artikeln auch die Kommentare gelesen. Ich war zutiefst schockiert, wie viele dumme Menschen es anscheinend in Deutschland gibt und diese menschenverachtenden Ansichten verteidigen.

Ich mache mir immer größere Sorgen um unser Land. Noch vor wenigen Jahren war ich davon überzeugt, dass sich so etwas wie damals in Zeiten Hitlers niemals wiederholen könne. Ich habe geglaubt, dass durch die Aufklärung der Menschen und durch die globale Vernetzung ein solch schleichendes Gift keine Chance mehr hätte. Ich fürchte, ich habe mich getäuscht.

Das Meinungsforschungsinstitut "Emnid" veröffentlicht regelmäßig Werte aus Umfragen - zum Beispiel: "Wenn am nächsten Sonntag Bundeswahl wäre...".

Die Werte sind alarmierend: 12% würden die AfD wählen, wodurch sie die drittstärkste Partei würde.
Quelle: http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm

Was können wir noch tun, um diesen braunen Hass in Deutschland zu stoppen?
 

Skaman

Inventar
Mitglied seit
14. April 2014
Beiträge
736
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Dessau-Roßlau
Das letzte! Mich kotzen diese dummen Leute mit ihrem engstirnigem Weltbild echt an.
Wann verlangen die Selbstschußanlagen an der Grenze und Gaskammern für krimminelle Migranten?
Mir macht die Entwicklung immer mehr Angst.
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.748
Punkte für Reaktionen
48
Ja ich weiß auch nicht... vorallem was sowas nach sich zieht (siehe das angeblich vergewaltigte mädchen) ruiniert so unglaublich viel, das solche aussagen wie diese für mich unter straftaten fällt.
Ich würd sowas wie einen eignungstest für polikter einführen, es kann nicht sein, dass solche leute FÜR das volk sprechen.
 

Topsy_Krett

Protected by SCHWA
Mitglied seit
8. Mai 2006
Beiträge
1.450
Punkte für Reaktionen
18
Ich habe in den diversen zuvor als Quelle genannten Artikeln auch die Kommentare gelesen. Ich war zutiefst schockiert, wie viele dumme Menschen es anscheinend in Deutschland gibt und diese menschenverachtenden Ansichten verteidigen.
Dank u.a. diesen Menschen, feiert die AfD hohe Ergebnisse. Auch die AfD hat gemerkt, dass man mit der Flüchtlingsproblematik einen Profit rausschlagen kann.
 

Andromeda

VIP
Mitglied seit
30. Mai 2004
Beiträge
3.067
Punkte für Reaktionen
30
Standort
im grünen Herz der Welt :-)
Ich beobachte das Ganze auch mit immer stärker werdenden Bauchschmerzen!

Erschreckend finde ich, dass sogar gute, langjährige Freunde von mir einige Aussagen der AfD gut finden. O-Ton: "Nicht alles ist gut, aber einige Aussagen sind in Ordnung."

Dieser besagte Freund "hetzt" auch derbe gegen Angela Merkel. Wenn es nach ihm gehen würde, wäre sie bereits gestern ihres Amtes enthoben!

Ich schließe mich !Xabbu an. Auch ich habe immer gehofft, dass sowas wie damals im Dritten Reich nicht nochmal passiert. Aber auch ich muss immer öfter feststellen, dass das rechte Gedankengut immer mehr Aufwind bekommt.

Ich bin auch nicht mit allem einverstanden, was derzeit passiert. Dennoch muß ganz klar festgehalten werden, dass das Asylrecht ein wichtiges Recht ist und nicht gekippt werden darf. Menschen, die wegen Krieg und Verfolgung um ihr Leben fürchten müssen, haben es verdient, eine sichere Bleibe zu finden, sei es nur für den Übergang oder bei entsprechender Integration für immer. Dennoch muß auch hart durchgegriffen werden, wenn diese Leute sich nicht an bestehende Gesetze halten und/oder die Gastfreundschaft des entsprechenden Landes ausnutzen. Würden wir zu Hause mit Gästen nicht anders machen: Wer sich nicht an meine Hausregeln hält (nachdem er von diesen Kenntnis genommen hat) oder schlimmstenfalls bei mir klaut, der fliegt raus und ist auch nicht länger willkommen und braucht auch nicht wiederkommen!

Es ist eine Gradwanderung, über dieses Thema zu sprechen. Leider wird man sofort in Schubladen gesteckt (von wegen Gutmensch oder Nazi) und einige trauen sich gar nicht mehr, ihre Meinung zu äußern. Luft wird sich dann immer öfter in entsprechenden Taten gemacht oder durch die Befürwortung entsprechender radikaler Gruppierungen. Die Entwicklung finde ich sehr besorgniserregend und hoffe mit ganzem Herzen, dass wir alle diese Zeiten unbeschadet überstehen und wir alle es doch noch schaffen werden, friedlich miteinander eine Lösung zu finden!
 

Maaamaa!!

innerer Zirkel
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
808
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Schleswig-Holstein
Wisst ihr was? Ich bin SO FROH, dass die Politikerinnen der AfD diesen Bullshit verzapft haben. Ich habe so gefeiert!:obiggrin:

DENN: Mit wachsender Besorgnis habe ich das Thema Ausländerhasss unserer Bevölkerung durch die momentane Asylpolitik verfolgt. Es ist wirklich unerträglich gewesen, wie die Menschen über die Flüchtlinge gehetzt haben!

Die letzten Tage habe ich sogar ernsthaft befürchtet, dass menschenverachtende Parteien wie die AfD erheblichen Zuwachs bei kommenden Wahlen haben wird.

Aber nun hat sich das Blatt gewendet! Die AfD hat ihre Maske fallen lassen und die Leute mit ihren dämlichen Äußerungen derart erschreckt und aufgeweckt, dass sie nun den Shitstorm selber ernten. Die breite Mehrheit sich gegen die AfD wendet!:obiggrin:
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Bethlehem b. Bern
ich teile diese bauchschmerzen. ich bin langsam aber sicher der selben meinung wie sie frau wagenknecht letztes jahr schon ausgesprochen hat: wenn die groko nicht handelt (vor allem der interne streit der cdu - csu) stehen bald gröbere unruhen an (wobei, die anzahl der schweren anschläge- damit meine ich vor allem die brandanschläge gegen flüchtlingsunterkunften, bedeuten für mich schon schwere unruhen).

ich müsste ja laut lachen wenn mir nicht das blut in den adern gefrieren würde: der landesverband der npd in baden- württemberg hat petry's forderung, notfalls auch auf flüchtende zu schiessen (bei mir erschallen da meinhofs worte im kopf: und natürlich kann geschossen werden...) als "bedenkliches vorhaben" und nicht mit dem "nationaldemokratischen humanitätsbild" zu vereinbaren bezeichnet.

und ich hasse vergleiche mit der nazi zeit, aber eines muss gesagt werden, da wächst eine partei, welche sich demokratisch gibt, welche sich nicht als extremistisch einstuft und auch nicht von ihren wählern als solches verstanden wird. sowas sollte uns arg zu denken geben, gerade auch wenn register gefordert werden, welche homosexuelle, juden oder muslime auflisten. welches feindbild legt sich die afd zu, wenn nun auch in deutschland die grenzen tatsächlich geschlossen werden? hier in europa burnt gerade mächtig die bude, wenn man an das vorgehen in der ukraine (lieber die nazis als die russen!), frankreich, deutschland aber auch in der schweiz anschaut. diesen februar noch werden wir hier in der schweiz über eine weitere svp vorlage abstimmen, diese fordert nichts weiteres als die aushebelung des rechtstaats (zb. wird da den richtern den spielraum der verhältnismässigkeit total unterbunden- mit zustimmung vieler mitte- wählern und einigen linken wählern), und setzt den startschuss zur weiteren forderung, die internationalen menschenrechte zu kündigen!

maamaaa:
ja, aber vergiss nicht all die unschlüssigen wähler! viele dieser wähler werden den schiessbefehl von petry gutheissen. es wird ja gewarnt, es wird ja zuerst geschossen ohne zu treffen. wenn wir angegriffen werden (und genau dies wird von vielen seiten impliziert, mit erfolg) dann dürfen wir doch auch zurückschiessen!
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.043
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Wien
@lajosz
ich wollt grad fragen ob es sein kann, dass die schweizer, die mir nie irgendwie als politisch rechts aufgefallen wären, in den öffentlichen diskussionsrunden ein bisserl mehr nach rechts abdriften..?

kam mir zumindest bei den letzen 2,3 sendungen so vor., war immer ein schweizer dabei, der irgendwie mit den rechten sympathisiert hat. kann mich auch irren, kenn mich in der schweizer politik nix aus.

aber, die petry, ja, die ist ca. so das pendant vom strache. kleiner und niedlicher halt. .. was die anderen allles falsch machen, damit kann man immer genug energie verschwenden anstatt nach tatsächlichen lösungen zu suchen.
 

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Arrakis
Die AfD war mir zwar von Anfang an suspekt aber ich bin echt schockiert, wie weit nach rechts diese Deppen abgedriftet sind

Ich bin echt enttäuscht davon, wie viele der Menschen in meinem weiteren Umfeld (der enge Freundeskreis kann zum Glück noch denken) mit den Positionen der AfD sympathisieren und jegliche Hetze gierig aufsaugen - ich hätte den meisten Menschen mehr Hirnleistung und eine kritischere Einstellung zugetraut

Man kann nur noch versuchen, da zu widersprechen, wo man rechten Mist hört und sich nicht zu viele Sorgen um die politische Zukunft zu machen

Diskordische Grüße!!!
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.538
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
Ich bin froh, dass sich die Meinungen hier zur AfD mit meiner decken :) So fühlt man sich wohl hier :oidea:

Für mich war am Wochenende viel erschreckender, dass wohl 12 Prozent die AfD wählen würden. Habe bei Facebook schon einige Leute aus meiner Liste entfernt, weil sie deren Propaganda verbreitet haben. In manchen Fällen hilft nur Ausgrenzung, in anderen muss man es mal auf eine Konfrontation ankommen lassen. Denn wie sollte man deren Anhänger sonst vom Gegenteil überzeugen?
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.361
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Aldenhoven
Ein Rechtsanwalt aus Hannover hat nun Strafanzeige wegen des Verdachts der Volksaufhetzung gegen Frauke Petry gestellt. Ich fürchte nur, die Sache wird im Sande verlaufen.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article151753992/AfD-Chefin-Petry-wegen-Volksverhetzung-angezeigt.html

Mittlerweile gibt es aber wohl auch Gegenwind aus der eigenen Partei, denn offiziell wird kräftig zurück gerudert:
"Die AfD lehnt es strikt ab, dass auf Menschen geschossen wird, die friedlich Einlass in das Bundesgebiet begehren."
Wie hier schon geschrieben wurde ist das einzig Positive an dieser Angelegenheit, dass die AfD nun endlich ihre wahre Gesinnung offen zeigt. Sie kann sich nicht länger hinter besorgten Bürgern verstecken sondern zeigt die hässliche Fratze der rechten Gesinnung nun offen - ob das nun so geplant war oder nicht.
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Zwischen Helgen und Ostagar
Das ist die Frage... ab wann ist man nicht mehr friedlich?

Sie würden ja schiessen... wenn man es nicht mehr ist... auch schon bei Worten oder wenn man versucht den Zaun zu zerpflücken? Oder erst, wenn man ebenfalls bewaffnet ist??
 

The Watcher

Inventar
Mitglied seit
30. Dezember 2003
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
3
Standort
Bergheim
AfD-Alternative für Deutschland

Hallo,

also ich denke, dass die AfD ein künstliches und temporäres Problem ist. Hat man die Flüchtlingskrise im Griff, wird die AfD wieder verschwinden(vgl. Piraten). Ich erinnere daran, dass selbst Ex-AfD Chef Lucke und auch Henkel sich von der Ausländerfeindlichkeit der AfD distanziert haben. Ich bin da optimistisch!

LG,
The Watcher
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.043
Punkte für Reaktionen
41
Standort
Wien
touche! es wurde in einer sendung eh einmal gefragt, was die AfD denn zu bieten hätte, gäbe es das flüchtlingschaos nicht..

und eins nervt mich auch: und zwar das politiker sogar sagen, dass man der bevölkerung die wahrheit bzgl. flüchtlinge und kriminalität, nicht zumuten kann, und deshalb fakten, nicht verdreht oder gar lügt, nein, schlicht und einfach weglässt. der klassiker..

das ist doch bitte das kontraproduktivste was man tun kann, oder?!

ein deutscher polizist hat vor kurzem ein buch veröffentlicht, in dem er einfach das schreibt, was er erlebt hat. punkt. einfach nur die fakten. das find ich gut. aber wieviele lesen es?

eine türkische polizistin hat ja auch ein buch über ihren alltag veröffentlicht.
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.748
Punkte für Reaktionen
48
Also mir fehlen die worte....
Wer um gottes willen denkt so und bringt das auch noch als wahlprogramm und wer um gottes willen stimmt dem zu.
 

Galaxia82

erleuchtet
Mitglied seit
27. August 2015
Beiträge
390
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Zwischen Helgen und Ostagar
Oha... die sogenannte Brainpunch-Datei

Ich mag ja gern Retro.......aber das geht mir zuweit. Tag der Heimatpflege? Was stellen die sich denn vor?
Sie wollen starke Männer fördern... sicherlich leider nur die mit den Muskeln und den kleinen Köpfen...

Oha......
 

infosammler

Welcome Guide
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.748
Punkte für Reaktionen
48
Ja weshalb sollen jungs zu kurz kommen!? :oeek:
Also was ich mir von jung und alt alles anhören musste, weil ich mit beidem spielte, autos und barbies ist im nachhinein nicht schön. Junge menschen haben eh genug zu kämpfen mit solchen identitätssachen bzw vorgefertigten rollen und wenn dann noch erwachsene bevormundet entscheiden, was und wie es sein muss, ist das wohl ein rückschritt. Ich traue dem großteil der afd nicht mal zu, dass sie in sozialem belangen überhaupt irgendwas versteht.
Und warum soll eine partei, die aus laien (zumindest was viele ihrer punkte betrifft) überhaupt entscheiden, wenn sie keine ahnung haben und nur ihr weltbild anderen aufstenpeln wollen!?
 

Brainiac

eingeweiht
Mitglied seit
11. Juli 2003
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Esslingen
Zur AfD fällt mir ein Zitat von Oliver Kalkofe ein:

"Tut Dir der Kopf vom Denken weh, dann geh und wähl' die AfD."

Ich denke, das beschreibt sehr gut die Leute, die diese Partei wählen und unterstützen.
 

Langfinger

Inventar
Mitglied seit
1. Dezember 2006
Beiträge
190
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Landau
Schon mal dran gedacht, das die aktuelle Politik die Leute dazu treibt, aus Protest die AFD zu wählen. Wir haben hier in Deutschland keine Opposition. Es geht nur noch um Machterhaltung und Wirtschaftsinteressen. Die Meinung der Menschen zählt schon lange nicht mehr. Jeden AFD Wähler als Idioten darzustellen finde ich schon grenzwertig.
 
Oben