Bernsteinzimmer

Sandkorn

neugierig
Mitglied seit
22. April 2009
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
sag ich doch wers glaubt der glaubt es, wer es nicht glaubt der eben nicht, in dem Sinn spielt das keine rolle.
 

sami78

neugierig
Mitglied seit
28. März 2010
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Ortenaukreis
Theorie 1: Mir ist gerade der Gedanke gekommen. aber es hört sich vll. weit hergeholt an, aber was wäre wenn es sich bei der Rekonstruktion des zimmers vll. doch um das echte handeln würde/könnte?? :oquestion:


Theorie 2:Aber möglich wäre es auch das es in irgendeinem Stollen noch vergraben liegt.
Sind ja schon genug Nazi Schätze gefunden worden.

Off Topic - aber Beispiel zum Bernsteinzimmer
http://www.mdr.de/thueringen-journal/1886645-hintergrund-1887133.html


http://www.schulserver.hessen.de/petersberg/konrad-adenauer/images/Merkers-neu/P1010005.jpg

http://mentalfloss.cachefly.net/wp-content/uploads/2008/03/merkers-manet-army.jpg

http://nazigold.greyfalcon.us/pictures/goldmerker.jpg

Zurück Topic:

Theorie 3: Vielleicht ist das Zimmer ja von den Ami´s gefunden worden, aber heimlich ausser Landes geschafft worden? Wie manch andere Sachen :oquestion:

Bitte keine Bilder, die nicht Deinem Urheberrecht unterliegen bzw. auf Deinem/freien Webspace liegen, direktanzeigen sondern nur einen Link setzen.
Damit begehst Du "Trafficdiebstahl". Und das ist verboten. Boardregeln und Postingrichtlinien beachten. Danke. trinity
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.792
Punkte für Reaktionen
643
Ort
Wien
heute per mail bekommen

----- Original Message -----
From: Karl-Heinz Kleine
To: wahrexakten@gmx.at
Sent: Monday, February 07, 2011 12:26 PM
Subject: Bernsteinzimmer


Sehr geehrte Redaktion,

wir wollten Ihnen unsere Überlegungen. zum Verbleib des Bernsteinzimmers gern vorstellen. Es gibt sehr viele wichtige Historiker, wie z.B. Herrn Trifonow aus Kaliningrad, die sicher sehr gute Argumente zum Verbleib des Bernsteinzimmers haben. Aber leider haben die Historiker bis heute nichts gefunden.
Die meisten Sucher gehen einfach von der falschen Voraussetzung aus. Irgendwelche Veteranen haben irgendetwas gesehen, dies mag schon möglich sein, denn es wurden ja viele Museen geplündert. Aber das Bernsteinzimmer wurde bis heute nicht gefunden.

Der wichtigste Faktor ist die Frage nach:" wem nützt es bzw. wem sollte es nützen."? Der Einzige der in der Lage war, den Transport zu befehlen und dem das Bernsteinzimmer etwas nützen sollte, war NS-Gauleiter Erich Koch.
Die Heimat des NS -Gauleiter war nur Königsberg und Wuppertal. Dort ist er zur Schule gegangen und war bei der Reichsbahn bis er nach Königsberg ging.
Frage: wo verstecke ich etwas? Dort wo ich mich auskenne! Dies war Wuppertal.

Weiterhin sind die Theorien, dass das Bernsteinzimmer in den Wirren des Jahres 1945 verschwunden ist, mehr als fragwürdig. Fakt ist, Königsberg war Mitte Januar 1945 von der roten Armee eingekesselt und da sollten Lkws oder Züge die Stadt verlassen haben? Dies ist der blanke Unsinn. Nach vielen Informationen auch aus dem Internet, ist das Bernsteinzimmer und der Prussenschatz ab September 1944 per Bahn abtransportiert worden.

Es wäre schön, wenn Sie unsere Vorstellungen publizieren könnten, damit wir Sponsoren bekommen und verstärkt weiter suchen können.

Mit freundlichen Grüßen aus Wuppertal

Karl-Heinz Kleine
 

Anhänge

RatzOhr

erleuchtet
Mitglied seit
6. Dezember 2012
Beiträge
354
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Thüringen
Hi nochmal, also bezüglich des Bernsteinzimmers.Ich Komme ja wiegesagt aus Altenburg :)
hatte ja gesagt das ich den Link mal preisgebe ;)
vorweg gesagt, geht es nur nebenbei um das Bernsteinzimmer. Es handelt sich bei der Seite um eine unterirdische Grabkammer, die neben anderen "Schätzen" auch das B-Zimmer beinhalten.
http://grabkammer-leinawald.de/

Viel spass beim Lesen
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
14.004
Punkte für Reaktionen
435
Ort
wien
"Bevor ich sterbe, werde ich sagen, wo es ist"
Jener "Sammler" der seit letzter Woche mit den 1500 Meisterwerken (darunter auch angebliche "Raubkunst") in den Schlagzeilen ist,soll über den Verbleib des Bernsteinzimmers Bescheid wissen, will diese Informationen aber erst "kurz" vor seinem Tod preis geben.

:orolleyes: ....erzählte ein Cousin.

Cousin: Gurlitt weiß, wo das Bernsteinzimmer ist - Weitere Sensation? - Welt - krone.at

Übrigens, weiß dzt. niemand wo Gurlitt sich aufhält, bzw. ob er überhaupt noch am Leben ist.

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.456
Punkte für Reaktionen
89
Ort
Wien
Polnische Taucher meinen nun, das Wrack der "Karlsruhe" in der Ostsee gefunden zu haben, wo sie 1945 von sowjetischen Flugzeugen versenkt wurde. Die "Karlsruhe" ist kurz vor Kriegsende mit über 1000 Menschen und schwerer Ladung von Königsberg (heute Kaliningrad) in See gestochen. Die polnischen Taucher sagen, dass sich im Wrack Militärfahrzeuge und viele Kisten befinden, in denen sie das Bernsteinzimmer vermuten. Vielleicht wissen wir also bald mehr...
 
Oben