Die Big Birds von Peru

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte Reaktionen
12
Ort
münchen
ich glaub auch nicht, dass das was künstliches ist, nicht nur in wolken, auch in holzmaserungen, baumrinden, felswänden, selbst in schmutzrändern auf teppichen oder anderen böden kann man bei genauerem hinsehen oft verblüffende bilder erkennen. das ist aber alles nicht von menschen gemacht sondern zufall oder wenn du so willst gaias werk.
bei den linien von nazca kann man künstliche bearbeitung erkennen, bei deinen geologischen formationen wohl nicht?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
yop dear
natürlich findest du auch Linien und Kreise u Dreiecke in den Abbildungen
und Reliefs oder anders welche Linien siehst du im Nazca Field aus 60km höhe?
Um die Figuren in ihrer Gesamtheit wahrzunehmen mußt du eine entsprechende Höhe haben (darfst aber Bildschirm u Fotos nicht vergleichen mit Gesamteindruck vor Ort durch Panoramablick)wie ihre Erschaffer(Priester,Könige o.ä)von ihren hl Plätzen auf den Gipfeln.

So viel mir bekannt ist sind die Nazca Linien erst durch Maria Reiche
freigelegt bzw gesäubert worden und dadurch die Abbildungen der bekannten Motive sichtbar hervortraten.Wenn du dir hochauflösende Digitalaufnahmen der Ebene ansiehst kannst du darunter unzählige Abbildungen erkennen .
Möglich sind natürliche Verwerfungslinien und Strukturen die ich nicht leugne nur wurden sie meiner Ansicht nach Bearbeitet bzw integriert wie beim Hummingbird (rechte Winkel,Kanten)in Palpa und vor allem die sog. Eyepoints die ich in allen Reliefs fand lassen mich an natürlichem zweifeln.
Auch unsere heutigen Architekten planen riesige Bauwerke die auf einfacher Geometri u Mathematik basieren.
 

dOx

neugierig
Registriert
19. Februar 2006
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
0
Sry, auch bei genauerem hinsehen kann ich da außer einer schönen Landschaft rein GARNICHTS erkennen.
Ich meine da erkenne ich in Wolken mehr, oder auf meinem Fliesenboden.
Aber an den Bildern kann ich beim besten Willen weder Vögel noch sonst was sehen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
sorry muss mich revidieren/Die Könige zogen es vor im Untergrund zu meditieren-wie in der Lebensbaumabbildung der Moche Kultur dargestellt ist-es waren die Priester u Schamanen die ihren Spirit auf den Gipfeln
erhielten wo sie sich tagelang zur Meditation zurückzogen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
yop.
habe auf einem Satbild die Linien der (nur Hauptlinien) des Big Bird
ausgearbeitet um zu zeigen welche ungefähren Ausmaße die Struktur
hat für user die immer meinen es ist hier von den sog. Nazca Linien
die Rede.Darauf erkennbar die von mir vertretene Ansicht der Dreieckstechnik ist hier zur Anwendung gekommen um dies gigantische Relief (l=130km)zu schaffen .Auch sichtbar wie klein eigentlich die Nazca Ebene mit den bekannten Linien(Reiche) sich dagegen ausmacht.
for more Pics see my Website

x1pd4-FnBJ-KmhloOms_OtwVgyI0De3g-cy6LfaBNX4un_eJwLVvmDazp2_2azawcpvXcQcdmhs8GIy-AyajC1daWpQstHElYdn1F5sgWKdABD1OEtyZ80aow2sdYloa6lBCxz6JRdnHqc
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Die zweite grössere Darstellung erstreckt sich von der Pazifikküste über die Cerros u Lagunas bis in die Andengipfel nach Machu Picchu und endet
in Cuzco mit einer Ausdehnung von ca. :oexclaim: 1200kmx400km es dürfte sich um das grösste Bauwerk- so man es als solches bezeichnet-handeln das je von Menschen erschaffen wurde.Die Darstellung erfasst nur die Hauptlinien , dürfte aber das Gesamtbild im ganzen gut treffen da die kleineren Linien der zu erarbeitenden Dreiecke hier nicht so relevant erscheinen.

x1pd4-FnBJ-KmhloOms_OtwVm5GIZLGjhoYFyya37c70p6UREEujvcb0yBCo4hT5GkzQIhZRQqjPqOK9XUPP4F0JDtQn8g0b4UVCKOPpSzc6Bn8LlndHemom8eKrEdL0_CI-RW6Jfdp_sM
 

_THX_

innerer Zirkel
Registriert
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
Hallo viennatourer!

Also, ich will dir echt nicht zu nahe treten, aber ich kann damit rein gar nichts anfangen. Was willst du damit zeigen? Wozu soll dieses Malen-nach-Zahlen - äh, sry - Malen-nach-Gebirgen-und-Flüssen gut sein??? :wondering:

Bitte um Aufklärung! :oD
 

GrayFox

Gschaftlhuber
Registriert
12. Februar 2004
Beiträge
3.809
Punkte Reaktionen
0
Ort
In meiner Wohnung. ;)
Mir geht es da genauso wie THX!

Ich meine wenn man die reingezeichneten Linien wieder entfernt sieht man doch bestimmt rein gar nichts :oexclaim:

Auch mich würde mal Interessieren was du damit zeigen magst, schon klar das es die Big Birds seien sollen aber ich würde da rein überhaupt gar nichts erkennen wenn die Linien nicht wären! :wondering:
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
yop,
ist mir schon klar das manche es für abstrakt halten wenn sie das Bild betrachten u es ist auch schwierig auf die Idee einzugehen darum mal eine Klarstellung meinerseits.
Ich habe auch zuerst an ein Google Earth Fake gedacht weil auch ich meinte das so etwas nicht sein kann bzw. wenn es existent ist, das nirgendwo in Schriften o.ä. ein Vermerk oder Hinweis auf diese Bauwerke
vorhanden ist.
Aber durch monatelanges Stöbern in Sat-Pics hat sich ein Bild in seiner Gesamtheit gezeigt das schwer wegzureden ist oder als Laune der Natur oder Landschaftsgegebenheit abzutun wäre.
Die Linien die vorhanden sind u hunderte Kilometer über die Anden reichen
hielt ich für alte Indiowege vielleicht wurden sie auch als solche genutzt.
Aber zum Einwand wenn man die Linien entfernt sähe man rein gar nix
muss ich einwerfen das die Linien in den Cerros sehr wohl vorhanden sind
aber natürlich nicht aus dieser Höhe .Um die Linien zu erkennen muss man ca auf 2-3km über Boden einzoomen.Die Linien erstrecken sich von Lima-Arequipa an der Küste und verlaufen parallel in den Cerros,in anderer
Richtung erstrecken sie sich über die Anden über Bolivien bis in den Manu-Nationalpark.
Ist in Verkleinerungen schwer darzustellen,kann nur den Tip geben für jene die es näher interessiert sich die Software(GE,World Wind o.ä)zu
besorgen und selbst nachprüfen(Koordinaten stelle ich sv. zur Verfügung).
Über den Sinn der Reliefs habe ich noch keine Meinung weil mich mehr interessieren würde wann und welche Kultur dies geschaffen hat.
Da von den bekannten Hochkulturen keinerlei Vogelkulte bekannt sind
ausgenommen Paracas u Rapa Nui(Osterinseln anm.)die Vogeldarstellungen in Artefakten aufweisen,ist es schwer diese Art von Verehrung einzuordnen aber die Hoffnug lebt da in den Anden immer mehr
archäologische Projekte anlaufen wobei anzumerken wäre das sich ärchäologische Forschungen wenig bis gar nicht in die Höhenlagen der Anden vorwagen wg. der schwierigen Arbeits u Wetterbedingungen (Luft,Klima).Ist halt nicht leicht auf 3000-5000m für untrainierte Forscher
Ausgrabungen zu machen wenn nach ca 30min der Körper w.o gibt aus Sauerstoffmangel .
 

_THX_

innerer Zirkel
Registriert
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
Vielleicht kannst du uns doch eines deiner Bildbeispiele mal ohne eingezeichnete Markierungen zeigen und anbei ein paar Vergrößerungen der betroffenen Stellen... Bitte! :oD Das würde ich nämlich schon gern selbst sehen!
icon_cool.gif
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
mach i do glatt/1 aus 200km höhe Nazca,Palpa,u Cerros unten mitte Nazca Field bei Palpa /ca Bildmitte Verlauf der Hauptlinie es handelt sich hier aber um keine Verwerfungslinie .
x1pd4-FnBJ-KmhloOms_OtwVgDKwpZ9teF1264nildAn3Uo1D_tU1EsRQIYHUki6Tw5_ddAqz-Rnd9nunN0iYJKDiG4EtT37NzSACj4fHCiE2LkPUc6kH2rUAniWMqemQLNXEQOk-S69O8


Aus ca 50km höhe oberhalb der Stadt Nazca gut erkennbar die unteren Begrenzungslinien querlaufend zur Felsstruktur /
x1pd4-FnBJ-KmhloOms_OtwVjgLAEsvq00RRH7O7EAxQRdn61wgGJeMtmTrQkeSdaVR9tR2rF2Q8gvYFXQCIFRTxUNFjExPwxjwexdGWvV0oM5NKIKg-VOfsBEE7-XOqnOCMC1Z7G0l1F4


Bild 3 Machu Picchu aus 5km höhe der Kopf des Kondors original Pic(2006 Digital Globe) bis heute nicht bemerkt worden obwohl dort der Tempel des Kondors ist und das es sich hiebei um eine zufällige Landschaftsform handelt stelle ich in Frage.
Nebenbei sei bemerkt das diese Vogeldarstellungen so sie nicht natürliche Landschaftformen sind in dieser massiven Anhäufung nicht auf anderen Kontinenten auch zu finden sind.



x1pd4-FnBJ-KmhloOms_OtwVosE0HsodjLRLDyDjpMuA-0k-yEUWGd4d4uezOsCGsTJICCWu_fgggwzlEzKJX1Pw7YT6D85IM8DMV784fAEWTtXTURKMeMQFgux0TAHd_TRsVMXT5uniME
 

_THX_

innerer Zirkel
Registriert
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
Du meinst also, die Schöpfer dieser Figuren haben Flüsse umgeleitet und Gebirge verändert, um Bilder zu kreieren, die erst Jahrhunderte später entdeckt werden konnten?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Welche Kultur diese Dinge schuf ist deshalb von Interesse weil dann einige Archäologen ihre Theorien verwerfen müssten d.h
Die Nazca denen die Linien bei Palpa zugeschrieben sind (nicht erwiesen-die Linien wurden nur nach Nazca wegen ihrer geographischen Lage so benannt/an der Küste lebte das Nazca Volk)können es nicht gewesen sein
da sie gegen die Bergvölker Krieg führten und so ein Bauwerk eine flächendeckende Allianz fordert.Und die Kreuzungslinie in Palpa



x1pd4-FnBJ-KmhloOms_OtwVjUwokvColiVGZy2aqkJ4_F-5XzrMOgZ51rFCZh6vAMIFoNz77ZMt5oUN2uO1qYkSh1uh3dErTLyW7_pNz-ZU86JoPg9HCivjbYWi4tfc-NN37POdrwQDCQ


auf den Nazcfields setzt sich über die Cerros bis nach Cuzco fort.Habe auch alle Verkehrswege,Bahnen,Pipelines versucht aus den Linien rauszuhalten was nicht immer gelingt da manche Hauptrouten in die alten
Indioverbindungsstrassen eingebettet sind .Auch wurden natürliche Naturgegebenheiten wie Flüsse u Gräben für die Reliefs genutzt siehe Machu Picchu (Fluss)aber die Formen der Strukturen wurden eindeutig nachbearbeitet (abgeflacht etc.)
Wenn eine Allianz wie die Hochkultur der Inca diese Monumente geschaffen hat warum ist dann der Vogelkult nicht erwähnt ?/die Indios feiern immer noch das Kondorfest doch wer hat es erschaffen?
Wer hat sich diese Reliefs erschaffen die vom Boden aus sehr schwer erkennbar sind und deshalb die Frage aufwerfen was nutzt ein Bauwerk wenn man es nicht sieht ohne den Boden zu verlassen in eine höhe wo sich normalerweise Linienflugzeuge bewegen.

noch 2 Pics aus Bolivien
ein Relief mit 30km x7km in den bolivianischen Anden auf ca 1700m nahe Santa Cruz am Cerro la Coca

x1pd4-FnBJ-KmhloOms_OtwVnNustaNc2PM4g_wMkmanvTbqC0RlgXwi-XXU-eUbA973iy2yos-7i-O7I28lOBl4FFgj_MUfRKIseQiW_dOCVTeBks6SQaQF_ShafprFj1c


die rechte seite des Reliefs aus 11km mit den Bearbeitungslinien hevorgehoben

x1pd4-FnBJ-KmhloOms_OtwVpE9Tdoojt4nxBDS2bzAsWIiBKK5NiWLH90TvnOd6byWAwu7WCcaJe9LoyAXQeK5GsuYDYUPA_XO_98D9_Jc46XRpvSv0-Vv4JBnjp29xDO6g14T_3xZSr8


habe aber für interessierte 90Pics in Fotoslideshow über Nazca,Machu Picchu(Theorien etc.)auf meiner website/ kann nicht alle hier posten

Take a little Time :oidea: clickst du unten auf www
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Na ja Flüsse umleiten natürlich nur in Ebenen in Machu Picchu wird der Fluss vorher auch nicht über den Berg geflossen sein aber der Berg vor der Kultstätte wurde abgeflacht u begradigt. Gut zu sehen beim Kolibrikopf
in Palpa eine 9000m lange Linie am Cerro Chillo (schon hier mal gepostet)
wo Archäologen schon Jahrzehnte über ihren Sinn rätseln wenn du aber die Darstellung des Kopfes im ganzen siehst ergiebt sich der Zweck von selbst - eine Kantenführung für ein Relief ,die auch als Transportweg für Abräummaterial
gedient haben könnte.
 

_THX_

innerer Zirkel
Registriert
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte Reaktionen
1
Ort
Im Lande des Mitternachtsberges
Nunja, die letzten drei Bilder sind jedenfalls zur Abwechlung mal etwas eindeutiger. Ganz klar, das erste mit den weithin bekannten - dennoch, nicht weniger faszinierenden - Nazca-Linien; aber auch die beiden aus Bolivien sehen interessant, weil schon ziemlich künstlich, aus. Ob diese Reliefs in den Gebirgen noch als natürlich gelten können, scheint echt gar nicht mal so sicher. Schaut schon etwas mysteriös aus, aber das kann trotzdem in geologischen Verwerfungen des Gesteins begründet sein - manchmal entstehen da verblüffend geometrische Formen. Siehe in die Natur, zum Beispiel Kristalle oder Schneeflocken: perfekte Geometrie...
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Das eigenartige der Linien ist die Tatsache das sie durch verschiedene
Gesteinsarten aus denen die Gipfel u Vulkane bestehen die gleiche Bruchlinie so es eine ist aufweisen.Das Relief in Bolivien liegt am Ende des Altiplano wo die Kontinentalplatten einen mächtigen Knick in den Kontinent
treiben und eher gekrümmte Verwerfungen bilden, als rechteckige Flächen.
Und das Gletscher diese Fläche so hinterlassen haben ist ebenso unwahrscheinlich wie diese Rillen mit Auswaschungen durch Regen u Schmelzwasser zu erklären.Die Gegend ist auch heute noch besiedelt und eine der Hauptrouten zwischen Amazonas und Pazifik.Das Altiplano soll auch lt.Allen eine der Stellen sein wo früher Atlantis in enem Binnenmeer
gewesen sein soll bevor der Kontinent ausgehoben wurde von der Pazifikplatte.Die Reliefs sind jedenfalls jünger als dieser Zeitpunkt der Plattenverschiebung da sie sonst verschoben oder zerstört worden wären.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
:bravo: yop habe das zwar schon im Nazca Teil gepostet aber für jene die noch nicht Google Earth installiert haben ein Link mit Südamerika inclusive der Nazca Fields eine Karte mit Zoomfunktion um sich ein eigenes Bild der Linien u Big Birds zu machen.Einzige Einschränkung gegenüber GE-stufenlose Kippeffekte,Drehungen u die höhere Auflösung sind hier nicht möglich ,aber zum Gegend erkunden recht praktisch.
http://www.flashearth.com/?lat=-14.729431&lon=-75.156283&z=13.1&r=0&src=1
 
Oben