• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Die dämlichsten Verschwörungstheorien

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.485
Punkte für Reaktionen
118
Im Falle der Abhängigkeit und der Verdummung,wie auch sozialer Verkümmerung kann ich auch nur das bewerten,was ich wahrnehme.
Klar, aber daraus ergibt sich ein Problem, wenn du anschließend versuchst dies in einen objektiveren Rahmen zu packen und dafür dann entsprechende Nachweise recherchierst. Und das auch ganz ohne böse Absicht, wir alle stecken ja auch in unseren Filterblasen (schon immer übrigens, früher haben wir das nur nicht so genannt), und ich hüte mich zu behaupten, irgendjemand wäre davor geschützt. Du bist ja nicht nur in vielen Themen recht fit und auch geübt darin, entsprechende Informationen zu finden - ergo bist du auch geübt und fit darin, potenziell jede Ansicht mit entsprechenden Links plausibel erscheinen zu lassen. Und das reicht dann oft schon aus, gerade wenn du damit auf Menschen triffst, die eh ähnlich denken.
Dabei stelle ich deine Beobachtung gar nicht in Abrede, "Ersatzschnuller" ist tatsächlich ein passender Begriff und eine Entwicklung mancher hin zur Unselbstständigkeit meine ich auch zu erkennen, da liegt der Gedanke an eine Verdummung nahe. Nur sehe ich halt auch, wie nützlich mir diese Mittel bei meinem Beruf sind, mit wie vielen Menschen ich viel einfacher Kontakt halten kann, wie sehr dies meinen Horizont erweitert hat, darüber hinaus auch, wie gut ich diese Mittel bei meinen Hobbys einsetzen kann. Ich kenne Menschen, alt und jung, die nutzen das zum lernen, oder um sich über Dinge zu informieren, die sie früher gar nicht interessiert haben. Die Medaille hat halt immer zwei Seiten, und wenn sich tatsächlich keine Einigkeit hinsichtlich der Vor- und Nachteile ergibt, dann muss man das eben so hinnehmen. Vielleicht gibt es dann eben tatsächlich beides, ohne "Aber" oder "Trotzdem". Vielleicht ist es auch einfach nur so, dass es letztlich doch noch immer auf den individuellen Menschen ankommt und was er aus den Möglichkeiten macht, weil alles nur Werkzeuge sind, die zur Verbesserung oder Verschlechterung beitragen können - auch der persönlichen Entwicklung.

Warum der Autor den MH370 Fall als Entführung wertet und den Vts recht gibt, liegt vermutlich auch an der durch vorhandene Daten ermittelten
Flugroute,die nicht nur vom geplanten Kurs abwich,sondern zudem auch noch in der Nähe befindliche und somit erreichbare Flughäfen negierte,sollte es sich -nur- um ein tech. Gebrechen gehandelt haben,welches eine Landung erfordert hätte.
Ja, das ist schon klar, aber bei den Verschwörungstheorien ging es doch eigentlich um viel mehr. Beispielsweise darum, dass die Maschine von Geheimdiensten nach Diego Garcia entführt wurde und die Passagiere dort gefangen gehalten werden. Und dafür gibt es nun wirklich keinerlei Indizien, schon gar nicht irgendwelche Beweise. Im Link finden sich noch viele weitere Hypothesen, von denen, wie dort auch eingangs beschrieben wird, nur einige in den Bereich der Verschwörungstheorien fallen. Insofern nein, MH370 ist kein Beispiel für eine Verschwörungstheorie, die sich hinterher bewahrheitet hat, nur weil da auch eine Sammlung von Inkompetenz, Anmaßung und Vertuschungsversuchen im Spiel waren.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.255
Punkte für Reaktionen
295
Ort
wien
Klar gibt es zu MH370 mehrere Theorien,die auf nix anderem fußen als Mutmaßungen,das bestreite ich auch nicht und keinesfalls stütze ich dies.
Nicht alles was ich hier verlinke,entspricht auch meiner Sichtweise,Zustimmung, sondern dient oft lediglich dazu Themen zu bringen, die ich hier in meiner Aufgabe als Admin als diskussionstauglich bzw. Themenrelevant einschätze,da kann auch durchaus mal völlig -abgedrehtes- dabei sein.
Wenn ich einer These,Artikel o.ä. explizit zustimme, oder auch ablehne,dann schreibe ich das (meist) dazu.
Manche meinen halt glauben zu müssen,dass alles was ich verlinke auch meine pers. Meinung darstellt,....ist es aber nicht,
und zeigt nur,dass gegen Irrtum und Fehler sowieso niemand gefeit ist,da nehme ich mich auch nicht aus.

Jedoch, der von mir verlinkte Artikel beinhaltet, wie ich ja schon anmerkte, keine Spekulation über das wie und warum....
worauf aber der Redakteur des Artikels ja nicht hinzielte,sondern lediglich die Verschwörungstheorie einer Entführung als bestätigt sieht
......indem er in seinem Artikel schrieb....
Der Phantomflug MH370 wurde, wie von ihnen(Verschwörungstheoretikern anm) prophezeit, entführt
.....und dies nach Faktenlage der ermittelten Daten von Experten auch so zu sein scheint ;abseits von dem was möglicherweise noch vertuscht werden sollte/könnte,weil es eben auf Grund der ermittelten Indizien so bewertet wurde. Mehr war es m.M.n. nicht.

eine Entwicklung mancher hin zur Unselbstständigkeit meine ich auch zu erkennen, da liegt der Gedanke an eine Verdummung nahe. Nur sehe ich halt auch, wie nützlich mir diese Mittel bei meinem Beruf sind, mit wie vielen Menschen ich viel einfacher Kontakt halten kann, wie sehr dies meinen Horizont erweitert hat, darüber hinaus auch, wie gut ich diese Mittel bei meinen Hobbys einsetzen kann.
Sehe und halte es ja nicht viel anders und unterstelle ja nicht allgemein den Nutzern eine Verblödung(würde mich ja inkludieren),sondern stelle nur in Abrede was mir info verkaufen will,dass eben -alles- daran, eine heile oder bessere Welt sei, die es eben so, in meiner Wahrnehmung, nicht ist.
;-) Müsste ich das tatsächlich -analog- mitschleppen,was ich in mein Handy gepackt habe,wäre ich wohl immer mit´m Trolli unterwegs;-)
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.485
Punkte für Reaktionen
118
Das ist soweit klar, nur war die Behauptung, die Maschine sei entführt worden, keine Verschwörungstheorie. Immerhin war die tatsächliche Erklärung unklar und es gab relativ früh bereits Indizien, die in diese Richtung deuteten. Deswegen ist der Artikel aufbauend darauf in meinen Augen auch Unsinn, zumal es ja wirkliche Verschwörungstheorien gab/gibt, die einem sofort in den Sinn kommen. Ähnlich war es doch auch bei PS752, da gab es sehr früh Spekulationen bezüglich eines Abschusses mit dazu passenden Indizien, bloß waren das deshalb ebenso nicht gleich Verschwörungstheorien, sondern erstmal nur Spekulationen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.255
Punkte für Reaktionen
295
Ort
wien
Ja toll, aber wie lange sagt man das schon mit der Abschaffung des Bargeldes?
Kommt ja längst nicht nur noch von Seiten der Verschwörungstheoretiker,die dafür belächelt wurden.....
Was wenn, wie zb. Schweden, plötzlich die Banken zum "Verschwörer" mutiert sind und die ehem. Fiktion plötzlich als Realität auf der Matte steht.
2012 schlossen sich sieben schwedische Banken zusammen und brachten die App Swish auf den Markt:
Das Königreich ist auf dem Weg zum ersten bargeldlosen Land der Welt.
Schon heute macht Bargeld nur noch etwa ! 1% der Wirtschaftsleistung aus.
Gemäß Bloomberg nutzt nur noch jeder vierte Einwohner mindestens einmal pro Woche Münzen oder Scheine.
Und nur ein Drittel der Bankfilialen gibt überhaupt noch Bares aus.
2030 könnte endgültig Schluss sein mit dem Bargeld.
Artikel- bargeldloses-bezahlen-fuenf-laender-zeigen-wie-es-richtig-geht

Klar, Schweden,Indien,China,Süd-Korea, USA, sind längst nicht die Welt,aber ein Teil davon und irgendwo beginnt es halt mal,was aber noch nicht bedeutet dass in absehbarer Zeit alle Staaten der Welt unter einen Hut gebracht werden und dies auf alle umgelegt wird.
Aber von bloßer Spinnerei von Verschwörern zu reden, ist inzwischen; zumindest in Europa; längst überholt.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.555
Punkte für Reaktionen
121
Was wenn, wie zb. Schweden, plötzlich die Banken zum "Verschwörer" mutiert sind und die ehem. Fiktion plötzlich als Realität auf der Matte steht.
Ja aber das in Schweden zeigt ja das die Bevölkerung weniger mit Bargeld hantiert und nicht dass eine NWO oder so das Bargeld abschafft um Leute arm zu machen oder so was in der Art.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.708
Punkte für Reaktionen
146
Ort
Wien
also ich muss schon sagen, bei der supermarktkassa einfach die bankomatkarte kurz auf das gerät drauflegen, ohne anfassen/pin eingeben... das ist schon ziemlich praktisch.
ich hab mich lange gesträubt aber ich mach das jetzt nur mehr noch so. im beisl wird man eh noch in zukunft bar zahlen (außer der kommt mit dem maschinchen vorbei) aber zigaretten automat usw. alles mit karte. super sache.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.255
Punkte für Reaktionen
295
Ort
wien
Es geht ja dabei ned darum Leute arm zu machen,oder dass man sich davor fürchtet,sondern Mißtrauen gegenüber Banken,Staat oder zb. auch der "Group of Thirty", etc.. und der damit verbundenen Ablehnung einer möglichen totalen Kontrolle darüber, was der einzelne mit seinem Geld anstellt,kauft.... orwhatever und somit bis in den privatesten Bereich eindringen kann.
Und bei den zahlreichen bekanntgewordenen Fällen von Daten/missbrauch/diebstahl/verkauf usw.... ist das ja nicht ganz unbegründet.

Fiktives Beispiel.....
Wenn dem arbeitslosen oder studierenden,meinetwegen auch arbeitenden und durch Ausgleichszulage auf Mindestsicherung aufstockenden
Enkelkind dann mal die staatliche Unterstützung gestrichen wird,weil zu Weihnachten, Geburtstag oder für den Urlaub von Oma,Tanten und/oder restlicher Verwandtschaft Geldsummen -überwiesen-wurden,statt dem bisherigen -zustecken-in bar, wirst vielleicht verstehen, wohin das führen kann.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.555
Punkte für Reaktionen
121
Also bei dem Zahlen ohne Pineingabe haben die Banken das tatsächlich auf 50 Euro erhöht. Glaub das hat keiner durchgrsagt.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.627
Punkte für Reaktionen
83
Ort
Stadt der Helden
Doch, hab dazu sogar eine Nachricht in meinem Bankpostfach gehabt. Steht seither auch im Artikel dazu:
Allerdings mit einer Anmerkung:
Ausnahmsweise findet manchmal aus Sicherheitsgründen eine PIN-Abfrage bei Beträgen unter 50 Euro statt. Dies ist der Fall, wenn Sie mehrfach in Folge kontaktlos ohne PIN gezahlt und dabei ein von der Bank definierten Betrag (maximal 150 Euro) überschritten haben. Oder: Sie haben eine vorab definierte Anzahl an aufeinanderfolgenden PIN-freien Transaktionen (maximal 5 Transaktionen) überschritten – auch dann müssen Sie Ihre PIN eingeben.
Bei so vielen Ausnahmen kommt manch einer doch schon durcheinander und denkt an Verschwörungen .. -.-
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.555
Punkte für Reaktionen
121

Also der Xavier dreht auch am Rad.


Unter Österreich soll es Tunnelsysteme geben (was stimmt und auch nicht nur in Österreich, aber das ist ein anderes Thema) in denen sich Roboter mit Klonen bekämpfen und Kinder werden entführt um aus ihnen Drogen für die Reichen und ihre Unsterblichkeit zu gewinnen.

Also echt....
Interessant, ein paar Freunde von mir verteidigen ihn ja. Also da weiß man auch gleich, wer mit dieser rechten esotherischen verschwörerischen Seite der Gesellschaft liebäugelt. 😅

Ach und ganz aktuell, meint er, dass es Viren gar nicht gibt und somit natürlich auch kein Covid19....
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.708
Punkte für Reaktionen
146
Ort
Wien
naidoo kingt wie phil schneider... der behauptete auch, dass es tief unten die deep underground military bases - kurz DUMB - gäbe, wo sich Greys mit menschen irrsinnige laser-schlachten geliefert haben... und er dadurch seine finger verloren hat.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.555
Punkte für Reaktionen
121
wo sich Greys mit menschen irrsinnige laser-schlachten geliefert haben...
Greys, Klone, Robotor, Superreiche. Da unten gehts um.😅
Naja aber man sieht wie man durch die Spirale immer tiefer in den Abgrund rutscht. 🙄
 
Oben