• *****
    Achtung Derzeit ist die Registrierfunktion deaktiviert. Wer einen Account möchte: Mail an wahrexakten @ gmx.net mit Nickwunsch. Geduld, es kann etwas dauern, bis Ihr eine Antwort bekommt.
    Wir danken für Euer Verständnis!
    *****

Die Sprache der Wale

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
15.056
Punkte Reaktionen
975
Ort
Stadt der Helden
Dass Delfine eine Form von Sprache zu haben scheinen, ahnen wir bereits seit geraumer Zeit. Doch auch Wale scheinen eine Sprache zu haben. Forscher versuchen bereits seit längerem die Klicklaute der Pottwale zu entschlüsseln. Seit 2021 wollen sie Künstliche Intelligenz zur Hilfe nehmen:

Ein neues Team hat nun dieses Jahr mit diesem Ansatz vermutlich einen Durchbruch gehabt: sie denken Vokale entdeckt zu haben.
 
Nun, es gibt ja mehrere Walarten.
Delfine gehören ja auch dazu.
Genauso wie Orcas, welche ja die größte Delfinart repräsentieren.
Es dürfte wohl einen Walstammbaum geben, genauso wie es einen Stammbaum der Primaten gibt.
Aber wie alt ist die Sprache der Wale?
Auf welcher Ebene des Stammbaums entstand sie?
Gibt's heute noch Walarten, welche keine Sprache haben, oder haben sich die sprachbegabten Wale evolutionär durchgesetzt und die sprachlosen Arten verdrängt?
Es ist zumindest interessant, dass sowohl Zahnwale, als auch Bartenwale eine Sprache besitzen.
Die evolutionäre Trennung dürfte also erst nach dem Entstehen der Sprache erfolgt sein.
So sehe ich das jedenfalls.
Und wenn diese Sprache schon so alt ist, dann kann es mehrere Optionen geben, wie sie sich weiterentwickelt hat.
  • Die Wale sprechen eine Sprache, welche artenübergreifend ist
  • Die Sprache hat sich für jede Walart entsprechend verändert und angepasst
  • Die Sprachentwicklung hängt mit dem Stammbaum der Wale und ihrer evolutionären Weiterentwicklung ab.
  • Die Sprache der Wale hat sich selbst derart stark verändert, dass selbst gleichartige Wale die Wale einer anderen globalen Region nur schwer verstehen, also eine Art von Dialektbildung erfolgt ist.
Das könnte eine Reihe von interessanten Forschungsansätzen liefern.
Die Ergebnisse könnten die wahrscheinlichste Option bald zur Lehrmeinung erhöhen, aber wie Wissenschaft funktioniert, ist es nur solange Konsens, bis es wieder widerlegt wird.
Wer weiß schon, welche Forschungsmöglichkeiten wir in 100 Jahren haben werden.
Aber die Entschlüsselung der Walsprache ist sicher ein Beitrag zur Verbesserung der Forschungsmöglichkeiten.
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben