Erich v.Däniken / David Icke - Reptilians - Chitauri - Annunaki

Cantadora

neugierig
Registriert
24. April 2010
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
Beschäftigt sich jemand noch mit David Icke ?

LG. Canta
 

FreeMind

neugierig
Registriert
26. April 2011
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
0
bin zimmlich spät dran, aber bin erst heute auf diese seite gestoßen und habe mich auch gleich registriert. Ja ich beschäftige mich mit dem thema david icke, würde mich auf antwort freuen...

lg
FreeMind
 

Proväth

neugierig
Registriert
10. Januar 2011
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
hab mir auch erst vor kurzen seinen 9h - Vortrag zum 2ten mal reingezogen.
Bin absolut begeistert von dem Menschen.
Nicht nur wegen seinen Theorien zur Verschwörung und den Reptiloiden, auch was er über das Bewusstsein zu sagen hat hab ich in der Form von noch keinem anderen erklärt bekommen , zumindest nicht so Verständlich mit Bilder von Neil Hague etc.
Werd mir mal ein Buch von ihm ordern....
 

Neamond

Der Casanova
Registriert
1. Dezember 2010
Beiträge
276
Punkte Reaktionen
1
Ort
Wien
@ Proväth

wo kann man sich den vortrag ansehn?? klingt interessant würd ich auch gern mal sehn hab von ihm noch nie was gehört
 

Proväth

neugierig
Registriert
10. Januar 2011
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
0
Ich hab den Vortrag auf secret.tv gesehen. So viel ich weiß ist das die einzige Möglichkeit die vollen 9 h zu sehen. allerdings musst du da ein abo haben auf secret- bzw. nexworld.tv um 11€ im monat, was ich nur jedem empfehlen kann weils dort Unmengen an alternativen Infomaterial gibt.
Die ersten 3 Stunden gibts aber auch auf Youtube.
YouTube - David Icke Vortrag Dezember 2009 (deutsch) Part 1 /Teil 1-18
 

Neamond

Der Casanova
Registriert
1. Dezember 2010
Beiträge
276
Punkte Reaktionen
1
Ort
Wien
danke dir :) geld dafür werd ich vermutlich nicht dafür ausgeben aber die youtube links werde ich mir gerne anschauen danke danke danke :D
 

rgeva

neugierig
Registriert
3. Mai 2011
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Hab geschafft seinen 9std Vortrag am Stück anzusehen war echt interesannt aber ich kenne solche Vorträge leider, man sitzt 3-4std am Stück in einem Raum und muss pausenlos zuhören, auch wenn es interesannt ist muss es für die Leute die in dem Raum saßen echt ne Folter gewesen sein :olol:

Nun aber zu seinem Vortrag, sehr interesannt jedoch gehöre ich zu den Menschen die diese Reptiloiden Theorie nicht ganz für voll nimmt aber wie sagte David Icke selbst "Es ist nur ein Informations autausch, jeder Mensch soll sich die Information die für ihn relevant sind herausziehen, ich selbst schreibe niemanden was er zu glauben hat und was nicht"

Seine restlichen Themen waren ansonsten sehr Interesannt und erstaunlich ist das er wirklich sehr tief ins detail gehen kann, besonders in die Menschliche Seele.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mahaiz

neugierig
Registriert
27. Juli 2014
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Energien

Ich denke es geht auch um Energien und unser Bewusstsein, nicht rein nur um den Physikalischen Körper. David Icke und auch andere meinen ja, das dass Universum und wir selber auch, Holographisch sind, und wir durch unsere Wahrnehmung diese Realität projezieren. So denke ich das gewisse Reptiloiden sich aus der Angst und schlechten energie von uns ernähren und wieder andere Wesen eben gute Frequenzen aussenden, ansonsten würde ja alles nur noch schlecht sein. Es wird einen Bewusstseinssprung geben, in den kommenden Jahren. Klingt alles sehr Esoterisch, aber ich denke da ist einfach mehr dahinter wie eine Manipulierte DNA. Wahrhaftige Liebe ist die einzige Realität, alles andere ist eine Illusion. ( David Icke)
 

Frette

neugierig
Registriert
24. Juli 2014
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Ich kenne nur den Lou Baldin als Verschwörungstheoretiker (hoffentlich richtig geschrieben :( ) Habe auch ein Buch von ihm. Wenn ich das so lese muss ich nach einen kapitel erstmal pause machen um zu verstehen was er da redet.

Aber was den Vortrag angeht, der ist wircklich interessant
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
Warum muss ich bei David Icke immer wieder an paranoide Schozophrenie denken? Also ich möchte hier keinem zu Nahe treten aber bei vielen Verschwörungstheorien (und David Icke versucht sie ja alle zusammenzufassen) kann man paralellen zu Wahnsystemen erkennen:

1.Selbstimmunisierung - die VT ist (ähnlich wie beim Wahn) nicht wirklich zu belegen und dies wird als Beweis für deren Wahrheit gewertet (so nach dem Motto: da sieht man, wie gut die Verschwörung funktioniert) - jeder, der etwas gegen die VT sagt, ist entweder der Desinformation erlegen oder gehört selbst zu den Verschwörern

2. Überplausibilität - eine VT ist dadurch gekennzeichnet, dass sie einer (mehr oder weniger) strengen Logik folgt und durch diese Logik ihre Realität beweisen will - ganz ähnlich wie das Wahnsystem eines paranoid-schizophrenen Menschen

3. uneindeutige "Beweise" - nehmen wir das Beispiel shapeshifting: man hat Merkwürdigkeiten in youtube festgestellt und dies ist aus VT-Sicht der 'eindeutige' Beweis für eine Unterwanderung durch Reptiloide...nur dummerweise könnten dies auch Artefakte durch die Bildkompression sein oder aber abnormal wirkende normale physiologische Merkmale eines Menschen oder oder oder...kurz gesagt: der Beweis ist zweifelhaft - dies will der VTler aber nicht hören und bricht entweder die Diskussion ab oder streitet bis auf's Messer - ähnlich verhält es sich mit Patienten, die unter Wahnvorstellungen leiden (nur so am Rande: die psychiatrische Lehrmeinung besagt, dass man den Wahnvorstellungen von Patienten nicht widersprechen soll, da sonst eine Therapie fast nicht mehr möglich ist)

4. Herstellen von Querverbindungen: auf Grund der erwähnten Überplausibilität von VTs werden Querverbindungen zwischen verschiedenen VTs hergestellt (z.B. sind die Illuminaten, Bilderberger, Freimaurer natürlich von den Reptiloiden gesteuert/unterwandert) auch dies kann man teilweise bei Menschen mit paranoider Schizophrenie beobachten: passen bestimmte Informationen oder Nachrichten in das Wahnsystem, werden sie adaptiert und dazu benutzt das Wahnsystem weiter auszudifferenzieren und logischer zu gestalten...

Ok...ich will ausdrücklich noch einmal darauf hinweisen, dass jeder glauben soll, was er will und ich niemanden, der an VTs glaubt, als krank bezeichnen oder als lächerlich hinstellen will (auch ich habe in meiner Jugend einigen VTs Glauben geschenkt)...das einzige, was ich mit meinem Post beabsichtige, ist es auf gewisse Paralellen hinzuweisen

Als Anhang hier nochmal die Links zu den Wikipedia-Artikeln zu Wahn und Schizophrenie:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Wahn
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Schizophrenie

(Achtung! Es folgt Ironie!!!)
Im Zweifelsfall könnte ich aber auch ein Desinformant der Reptiloiden sein

In diesem Sinne:
Heil Eris!!!
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
was er will und ich niemanden, der an VTs glaubt, als krank bezeichnen oder als lächerlich hinstellen will
Kommt ja auch auf die VT an. Dass amerikanische Geheimdienste alles und jeden ausspionieren und fast die gesamte Kommunikation im Internet überwachen, war ja auch mal eine VT...
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
@steven: ja...kommt immer darauf an...das mit den Geheimdiensten konnte man sich halt auch nicht anders vorstellen...BTW finde ich gerade diesen Bereich spannend VTs, die definitiv Real sein könnten aber David Icke kann mich echt nur belustigen - er hat sich ja u.a. Als Sohn Gottes bezeichnet
 

Nono

eingeweiht
Registriert
4. Januar 2014
Beiträge
114
Punkte Reaktionen
0
Ich steh auf Verschwörungstheorien. Wobei, es heisst doch : Die Wirklichkeit toppt jede Verschwörungstheorie...

Der einzige Jammer ist nur, dass es nur wenige gibt, die an diese Theorien wirklich nüchtern rangehn. Auf der einen Seite sind da die, für die es absolut keine andere Wahrheit gibt, auf der anderen dann jene, für die ganz klar ist, dass es natürlich alles mit rechten Dingen zuging. Und dann noch diejenigen, die verbittert und enttäuscht sind, weil sie zuerst zu Gruppe 1 gehörten, aufgrund von Enttäuschung zu Gruppe 2 wechselten, dort auch keine Erfüllung fanden und jetzt von haus aus gegen beide Gruppen sind. Manchmal vermisse ich die neugierigen, unvoreingenommen - Menschen, die sich das Recht herausnehmen, noch keine Meinung zu einer Sache zu haben, sondern die einfach nur sondieren, vorschlagen, überlegen und verwerfen. Wissenschaft ist toll, denn sie zeigt Tatsachen auf. Aber das bedeutet für mich nicht, dass etwas so nicht sein kann, nur weil man es bis jetzt noch nicht bewiesen hat.

Und ich glaube, wenn nicht jede Seite so beharrlich auf ihr Recht pochen würde, bestünde die Chance, mehr Tatsachen zu erkennen und zu verstehen.

Aber Reptoloide... Das glaub ich jetzt trotzdem net ;-)
 

Wissender

Besserwisser
Registriert
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte Reaktionen
1
Ort
Arrakis
@nono: Genau das meine ich ja...es ist jetzt nicht so, dass ich jede VT von Anfang an ablehne...gerade was NSA und auch andere Geheimdienste im kalten Krieg betrifft, bin ich der Meinung, dass es da noch einige interessante (und vor allem auch nicht ganz so bekannte) Theorien gibt, die der Wahrheit entsprechen könnten (beim Thema dazu fällt mir doch spontan eine Podcast-Folge von 'Alternativlos' ein: http://alternativlos.org/23/ )

Es ist nur leider so, dass man bei dem Thema immer wieder über solche (meiner Meinung nach) unglaubwürdigen und auch teilweise widerlegten Themen stolpert wie die Illuminaten, die jüdische Weltverschwörung (die Protokolle der Weisen von Zion sind definitiv und nachweisbar eine Fälschung), Haarp (das ja schon längst außer Betrieb ist) oder eben die Reptiloiden...und das finde ich dann zwar interessant und unterhaltsam (bis auf die jüdische Weltverschwörung - das ist der blanke Antisemitismus) aber eben alles andere als glaubwürdig...gerade bei diesen extremen VTs stehe ich halt zu den Paralellen zum Wahn, die ich bereits oben erwähnt habe...

generell sollte man gerade beim Thema VT seinen Sinn für die Realität nicht aus den Augen verlieren und immer wieder kritisch nachprüfen...natürlich konstruieren die Massenmedien ein völlig verzerrtes Bild der Realität, doch hier dann (wie bei den meisten VTlern üblich) von GEZIELTER Desinformation zu reden ist meiner Meinung genauso verkehrt - jedes Medium ist in erster Linie darauf ausgerichtet Profit zu machen und in zweiter Linie eine tendenziöse Haltung zu vertreten...Organisierte Desinformation ist meiner Meinung nach, dann doch eher selten anzutreffen

*ironie*
Auf der anderen Seite fühle ich mich in der letzten Zeit doch schon ziemlich Reptiloid und habe Appetit auf das Blut blonder, blauäugiger Menschen XD

In diesem Sinne:
Heil Eris!!!
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Seid gegrüßt,

ich schreibe aus der Zukunft.
Nun - damit es auch diejenigen verstehen, die nach dem ersten Satz aufhören wollten zu lesen- gemeint ist, dass ich im Jahr 2017 den Stand der Dinge aktualisieren kann, der hier im Thread von 2009 bis 2014 diskutiert wurde.

Der Eingang in das Thema ist sehr zutreffend geschildert, stellt man sich jedes Wissen über ein Fachgebiet als Puzzlestück vor, so ergibt das Gesamtbild einen Sinn. Sherlock Holmes nennt es die "Punkte miteinander verbinden".
Das ist aber nur "metaphorische Wissenschaft", ein Begriff den ich jetzt zur Veranschaulichung meiner These kreiert habe.
Die Parallelen zwischen EvD und DvI bzw. David Icke lassen einen vermuten, dass beide die Wahrheit erfasst haben.
Allerdings verneint Erich von Däniken die Hypothesen David Ickes, Erich von Däniken glaubt auch an keine Geheimgesellschaften.
Wer Quellen will, muss nur nach dem Fluss fragen, also mich.
Als ich mit 16 das erste Mal mit der Prä-Astronautik konfrontiert wurde, schwänzte ich mehrmals den Schulunterricht, nur um mich von Erich von Däniken indirekt via YouTube in Sachen Außerirdische unterrichten zu lassen.
Mein Abitur packte ich trotzdem, weil die Prä-Astronautik nicht "dumm" macht, sondern gerade die Neugierde des Menschen weckt bzw. wecken kann und man automatisch nach "Wissen" durstet, so war es zumindest bei mir so.
Aristoteles, ein Musterphilosoph der alten Schule, schreibt zu Beginn in seinem Werk Metaphysik, dass der Mensch von Natur aus neugierig sei.
Ja, das konnte ich damals nur bejahen.
Nun, ich wuchs islamisch auf, ich war so sehr überzeugt vom Islam, dass mein gesamtes Weltbild ins Wanken geriet, als ich mir Allah als Außerirdischen vorstellte, aber ich bedanke mich bei EvD, denn er öffnete mir wenigstens das Dritte Auge, nämlich seine Überzeugung zu hinterfragen.
Ich möchte nun nicht weiter in mein eigene Erfahrung mit diesem Thema eingehen, es sollte nur nochmal zeigen, dass die sogenannte "Bewusstseinserweiterung" tatsächlich voranschreitet.
Wieso?
Wer wissen möchte, an was ich das erkenne, außer an mir, der kann nachfragen, ich möchte nun zum eigentlichen Thema zurück.

Ich kaufte mir daher Bücher von Erich von Däniken.
Später lernte ich über YouTube David Icke kennen.
Ich kannte Icke nur unbewusst, mein Lehrer lachte damals über jemanden, der behauptet habe er sei der Sohn Gottes, dass geschah natürlich zu einer Zeit wo ich noch nicht geboren war, genauer 1990, aber das Ereignis wurde als Anekdote weitererzählt.
So wusste ich nun, wer damit gemeint war, kein anderer als David Icke.
Ich kaufte mir auch seine Bücher, auf deutsch findet man Der Löwe erwacht, das Größte Geheimnis und Die Wahrnehmungsfalle Teil 1 und 2, die restlichen findet man nur noch schwer weil sie kaum noch produziert werden auf deutsch.

Und da ich die Bücher von Icke minutiös gelesen habe, auch sein Neustes, möchte ich hier einige "Wissenslücken" hinsichtlich Ickes Hypothese und seiner Person schließen, gerade wenn einige VTs immer noch belächelt werden.

Jemand schrieb hier bereits korrekt, dass die sogenannten Reptiloiden auf die negative Energie aus sind, genau das sagt David Icke, wir sind für sie ihre Nahrung, genau wie Tiere für uns Nahrung sind, für mich nicht mehr, bin seit langem zum Vegetarier geworden, die keine Sklaverei verlangt.
Ich hoffe niemand fühlt sich jetzt persönlich als Fleischfresser angegriffen.
Wie David Icke auf sowas kommt?
Das klingt alles verrückt...aber Icke kennt sich in jedem Fachgebiet penibel aus...er redet nicht aus heiterem Himmel, das glaubt man, wenn man nur seine Videos auf YouTube gesehen hat.
Der Mann hat wirklich alles erforscht, ich habe sogar extra fast alle Bücher bestellt die er als Quelle in seinen Büchern angab, auch alles andere übers Internet, oft über Wikipedia, abgecheckt, bis ich überzeugt wurde, er hat nie etwas erfunden sondern alles bezieht sich auf "Fakten", die er nur neu zusammenordnet, in halt das vervollständigte Puzzlebild.
Wenn jemand genau wissen möchte, wie er auf diese These kam, das kann ich gerne erzählen, sehr plausibel und sehr viel Zeitaufwand, ich wollte mich fürs erste nur hierauf konzentrieren.

Der GRUND wieso ich Icke von Anfang an glaube konnte, war ein anderer!
Und zwar... das ist für viele unseriös! Aber bitte...denkt über das Folgende nach...
Ich bin 1994 geboren, wuchs also zu einer Zeit auf, in welcher auf RTL 2 noch guten Zeichentrickfilme liefen ( wie bitte? was hat des denn jetzt damit zu tun?)
Nun, es gibt eine Anime, die heißt "Dragonball" bzw. deutsch Drachenball.
Die Anime entstand aber 1984 wurde bis 1995 gezeichnet, also VOR David Ickes Präsens in der Öffentlichkeit mit seiner These.
Aktuell erlebt die Serie eine Fortsetzung.
Auf was will ich hinaus?
In der Serie, gibt es einen Gott der Erde.
Ich war damals 11 als ich zum ersten Mal diesen Gott sah...es war nämlich ein außerirdisches Reptil!!!
Man besucht sogar den Heimatplaneten diesen grünen Gottes.
Wieso hat der Zeichner sich Gott als Reptiloiden vorgestellt?
Dieser Gedanke begleitete mich lange...bis ich auf David Icke stieß.

Und...er hat in ALLEM recht was er schrieb, weil er aktuell vielmehr Beweise vorlegt.
 

Jasus

neugierig
Registriert
1. Januar 2012
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
0
Ort
Münster
Jetzt hab ich mir diesen langen Text echt durchgelesen, nur um zum Fazit zu kommen, dass Dragon Ball auf wahren Begebenheiten beruht. Klasse.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.587
Punkte Reaktionen
291
Wieso hat der Zeichner sich Gott als Reptiloiden vorgestellt?

Ich bin mir fast zu 100 Prozent sicher, dass man den Zeichner fragen kann bzw das es vielleicht auch irgendwo steht, weshalb seine Charaktere so aussehen....
Woher seine Inspiration eben kommt.

Außerdem hat Piccolo Ohren. :obiggrin:
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
Jetzt hab ich mir diesen langen Text echt durchgelesen, nur um zum Fazit zu kommen, dass Dragon Ball auf wahren Begebenheiten beruht. Klasse.

Meinst du das ironisch?
Aus meinem Geschriebenem geht anscheinend doch nicht Klarheit hervor...

1.Ich meinte mit der Anspielung auf die Anime, dass ich über die These von David Icke nicht überrascht war, weil ich als Kind bereits einen Reptiloiden als Gott präsentiert bekam, erzählst jedoch jemanden aus der Straße etwas von Reptiloiden, wirken sie überrascht, weil eine gewisse Denkblockade da ist.
Das soll nicht bedeuten dass alles was einem Neu vorkommt richtig sein muss, allerdings ist jemand der eine solche Denkblockade besitzt nicht zugänglich für Neues...

2. Falls du die Anime geschaut hast...dort wird viel Symbolik benutzt.
Kennst du die Anime?
Z.B. die Sayajins, die ebenfalls eine Außerirdische Rasse ist...die Abkürzung eines Super Sayajins... ist SSj...ja genau, SS!
Warum?
Weil die Super Sayajins die arische Rasse darstellt, die Hitler unbedingt wollte.
Sie wird von Vegeta auch immer wieder als Kriegerrasse oder Herrenrasse bezeichnet.
In einer Folge sieht man, wie Hitler aus der Hölle kommt und sagt "blond, blauäugig, stark..."ja, er feiert die Sayajins.

https://www.youtube.com/watch?v=NcTHC18Sc2U

Man findet das logischerweise nicht in der deutschen Version, diese Szene wurde in der Folge, die ich damals auf deutsch sah, rausgeschnitten.

Die Red Ribbon Armee stellt zudem die Kommunisten dar, der Anführer soll an Stalin erinnern, den Goku besiegt.

Das heißt, in die Anime floss viel Politik...nur wenn man Wissen hat, erkennt man das Dargestellte.
In dieser Hinsicht, wird sogar auf Außerirdische Bezug genommen, halt wie die Namekianer bzw. Reptiloide, einer von ihnen regierte die Erde und hatte den Spitznamen "Oberteufel", bis Goku einen guten Gott auf die Erde brachte.

David Icke erzählt in seinen Büchern, dass die Arier ebenfalls eine Außeridische Rasse sind, die ihren Genpol den Menschen gaben, wodurch die Menschen intelligenter wurden.
Hitler, der davon gewusst haben soll, soll deshalb die Eugenetik betrieben und die Arier über alle anderen setzen wollen.
Er leitete aus dem Recht des "Stärkeren", das Recht auf Herrschaft ab, obwohl es, nach ICKE, anders sein sollte, denn dieses "Geschenk" sollte den Menschen zugute kommen und nicht zum Fluch werden.

Icke betont aber auch, dass die sogenannte arische "Menschenrasse" vlt eine neue Menschenform sei, die von den Reptiloiden rekonstruiert wurde, um die Menschen besser versklaven zu können, er argumentiert in dieser Hinsicht unterschiedlich, jedoch soll das arische Gen tatsächlich existieren, die man halt nur den Menschen gab, also es soll die Arier geben, die Reptiloiden hätten halt nur das Gen der Arier dem Menschen eingepflanzt.
Denn sie gehen gerne nach dem Prinzip " Teile und Herrsche", in der Bibel kennt man das als Turmbau zu Babel usw.
Heute sieht man ja wie wunderbar das klappt, Rassismus und Nationalismus spalten die Menschen immer mehr.
 
Oben