• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Hypnose

A

Anonymer User

Gast
Man kann mit ihr in frühere Leben reisen,
unterbewusstes aufdecken
längst Vergessenes wieder ans Tageslicht holen
Menschen dazu bringen, verrückte Sachen zu tun
Süchte bekämpfen....

was glaubt ihr, woran liegt das...
ist das was man in der Hypnose wahrnimmt, alles nur Einbildung?
Was geschieht im Hirn, warum ist es so einfach?
Was traut ihr der Hypnose zu?
Würdet ihr gerne selbst mal sowas ausprobieren? wenn ja um was zu erreichen und warum?
Oder habt ihr schon mal solche Erfahrungen gemacht und könnt das weiterempfehlen oder davon abraten...
 
A

Anonymer User

Gast
Hab es auch nur mal im TV gesehen. Jetzt nicht so ne Show-Hypnose sonder eine bei der wirklich was rum kommen sollte. Es ging darum das ein Attentäter jemanden erschossen hatte und er sich nach der Tat an nicht mehr erinnern konnte. Man ist dabei dann halt irgendwann auf Hypnose gekommen. Die Gegner dieser Theorie behaupten ja das es nicht möglich ist jemandem unter Hypnose zu etwas zu zwingen was er strikt ablehnt, einen Mord z.B.
Man hatte dann einige Tests mit Leuten gemacht und für mich war es schon verblüffend das man jemandem z.B dazu bringen kann seinen eigenen Namen zu vergessen oder ihn zu Handlungen zu bewegen die er sonst niemals tun würde. Man hatte da allerdings nur harmlose Sachen ausprobiert.

In einem andern Fall habe ich mal gesehen das es möglich sein soll, durch Hypnose in ein früheres Leben zurück zukehren und sich daran zu erinnern. So was von jemandem zu faken stell ich mir doch recht schwierig vor, vorausgesetzt der Hypnotiseur war steckte mit den Leuten nicht unter einer Decke. Also das wäre mal was, was ich selbst gerne ausprobieren würde. Wenn man sich vorstellt was man dabei über sich selbst herausbekommen könnte.
 
A

Anonymer User

Gast
also mit den früheren Leben das würde mich auch mal sehr interessieren, aber ich hab mal ein noch vieeeeeeel interessanteres Buch besessen, leider hab ichs irgendwo verloren...schade


und zwar der Autor ging davon aus, dass alles gleichzeitig ist, gegenwart zukunft und vergangenheit, dass alles irgendwo gespeichert und abrufbar ist und so haben er und drei weitere Wissenschaftler einen tollen test gemacht...

sie haben ca 300 Menschen eingeladen sich hypnotisieren zu lassen und haben die nicht in vergangene sondern in ZUKÜNFTIGE LEBEN geschickt!!!

und zwar 100 ins jahr 2100 100 ins jahr 2200 und 100 ins jahr 2300 und es war erstaunlich wie viele Übereinstimmungen es gegeben hat....!!!!

Während die eine Gruppe hauptsächlich erzählte, dass sie auf irgendwelchen Kolonien im Weltall lebten, Mond oder Mars und unter Glaskuppeln in riesen Industrien arbeiteten, haben andere erzählt, dass es auf der Erde einen furchtbaren Vorfall gegeben haben muss, denn es lebt nur noch ein Zehntel der Menschheit und die recht primitiv mit hier und da einem technischen Gerät, dass sie in trümmern gefunden haben...und da und dort ragte ein Hochhaus aus dem Boden raus, mitten in einer Blumenwiese..

das war sooooo coool das war echt, kein sci Fi Roman!

Zukunftsvisionen der Menschheit hat es geheissen, echt krass genial!!!
 
A

Anonymer User

Gast
hmm hab das buch grad bei amazon gefunden, gibt es aber nur noch gebraucht.... habs mir aber mal bestellt...war ja sooo coool
 
A

Anonymer User

Gast
Also ich würde mir selbst unter Hypnose auf jeden Fall eher glauben, als einem Hellseher.

Was soll das bedeuten, gleichzeitig? Zukunft und Vergangenheit gleichzeitig? Bin damit jetzt leicht überfordert.
 
A

Anonymer User

Gast
naja zB wie im Kino mit vielen Sälen...alle Filme spielen gleichzeitig, aber du kannst dir nur einen nach dem anderen ansehen, also gibt es für dich vergangenheit gegenwart und zukunft, aber dem Kino ist des wurscht, da existiert alles gleichzeitig und während du dir einen Film anschaust, läuft gleichzeitig auch der Film den du dir vielleicht erst nächste Woche anschauen wirst...
 
A

Anonymer User

Gast
Und kann ich jederzeit die Säle wechseln oder muß ich einen Film zu Ende sehen?
Und laufe da immer die gleichen Filme? Muß ja eigentlich so sein, sonst könnt ich ja nie alle sehen ,oder?
 
A

Anonymer User

Gast
hmm mit dem Säle wechseln, das ist eben die frage der Zeitreise...und die wechselnden filme...jede einzelne Handlung verändert die zukunft, also auch die Filme...
 
A

Anonymer User

Gast
Ja aber wenn ich den Film der Vergangenheit gerade schaue und verändere dadurch etwas, da müssen die Leute im Zukunfts Film doch durchdrehen, wenn da sich dauernd die Handlung ändert. Das wäre dann das Zeitparadoxon ? (oder so ähnlich)
 
A

Anonymer User

Gast
naja vielleicht musst es subjektiv sehen, jeder schaut seine eigenen filme, die sich nur in den Grundfesten ähneln...

he aber wenn ich die Antwort auf alles wüsst, hätt ich schon den NObelpreis
 
A

Anonymer User

Gast
also ich hab mal bei so einer fernhypnose gegen das rauchen mitgemacht und ich fiel auch in einen "dämmerzustand" - aber als ich wieder zu mir kam, hatte ich eine brennende zigarette im mund. irgendwas lief da nicht so im sinne des erfinders, denke ich.
 

Malcom

neugierig
Mitglied seit
9. Februar 2003
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Es gibt aber genauso gut viele Beispiele dafür, was manche Menschen unter Hypnose bereits geschafft habe. Nicht nur körperliche Höchstleistungen sondern auch Geistige.
Ich denke dabei an die ganzen Sachen die in unserm Gehirn gespeichert sind, die wir aber normalerweise nicht abrufen können. Es ist doch oft so das wir bestimmte Dinge wissen sie aber in dem Moment in dem wir sie brauchen nicht abrufen können. Also kann das was wir als nachdenken bezeichnen, nicht der beste Weg sein um an unser Wissen zu gelangen.

Also wer weiss was noch alles in unseren Köpfen steckt, ohne das wir es „abrufen“ können.
 

Azrael

neugierig
Mitglied seit
10. Februar 2003
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bad Vilbel
Hypnose ist auf jeden Fall eine interessante Sache, aber man sollte nicht vergessen, das es eine Manipulation des Unterbewußten ist. Und ich befürchte, daß wenn Menschen sich an eine Vergangenheit vor ihrem jetzigen Lebens erinnern, oder eine Zukunft sehen, wird es viel mehr das Unterbewußtsein sein, welches Bilder und gefakte Erinnerungen von sich gibt. Ich meine damit, daß wenn ich jemanden Frage : "Was meinst du, wie die Zukunft aussieht?", mir dieser jemand grob ein Bild geben kann, zB. alles zerstört, wie bei Akira, oder alles Top , wie bei Star Trek. Dies sind dann Sehnsüchte und Angstvisionen. Wenn der Mensch unter Hypnose dann aufgefordert wird in die Zukunft zu sehen, wird er die Zukunft sehen, von der er ausgeht, daß sie Eintrifft. Und er wird sie herrvorragend beschreiben können, denn jeder Mensch hat einen Hauch von Phantasie und zum anderen genug Stunden vor dem Fernseher verbracht. Viel interessanter sind die Dinge, die er erlebt hat, und an die er sich unter Hypnose erinnern kann, auch wenn sie vor Jahren passiert sind.Dies zeigt, daß ein Mensch zumindestens ein Großteil seines Lebens gespeichert hat (ob Zukunft und Vergangenheit dabei sind, darüber läßt sich streiten). Die Frage ist doch nur: Warum? Wozu Nervenzellen mit unnützen kleinen Details belegen?
 
A

Anonymer User

Gast
ich kann mir nicht vorstellen, daß wir "erinnerungen" an die zukunft gespeichert haben, denn dann wäre jeder unserer schritte vorprogrammisert und unser individuelles dasein nicht notwendig.

ich denke, daß sehr wohl jeder von uns die möglichkeit hat, zukunft mitzubestimmen - bis zu welchem grad auch immer und deshalb halte ich auch nicht sonderlich viel von prophezeiungen, denn diese gehen von einem unbeeinflussbaren zukünftigen aus.
 

Joker77

Inventar
Mitglied seit
2. November 2002
Beiträge
787
Punkte für Reaktionen
0
Ort
In Tha Club
ich denke das es irgendwo unser trieb zu lernen ist den die gehirnzellen da speichern, z.b. wenn ein hund lernt wie er am besten die süssigkeiten aus dem schrank holt wird er das auch nicht vergessen.
Ich denke nicht das ein Mensch unter Hynose in die Zukunft sehen kann, denn da stimme ich brigitte_nauer voll und ganz zu mit ihrer Begründung.
kann ein mensch überhaupt mit sowas umgehen wenn er sich jetzt in all seine letzten leben erinnern kann ?
 
A

Anonymer User

Gast
ich denke schon, dass man unter hypnose in die zukunft sehen könnte, aber nur deswegen, weil ich davon ausgehe, dass es keine lineare zeit gibt sondern, dass alles im hier und jetzt passiert, vergangenheit gegenwart und zukunft...
 

Vampirgirl85

eingeweiht
Mitglied seit
12. Februar 2003
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Ich finde Hynpose ist, wenn die Seele ihren Körper verlässt, deshalb kommt es dadurch sicherlich auch vor dass die Seele dann in andere zeiten reisen kann, sie ist nicht mehr gebunden an einen Körper und somit bestimmten Ort oder Zeit.
Schon faszinierend wenn man sieht wie die Leute dann ganz selbstverständlich von ihrem anscheinend früheren Leben erzählen. Das haben schon einige unter Hypnose getan, da tut sich der Gedanke auf ob es wirklich die Wiedergeburt gibt. Dass die Seele wenn ein Körper stirbt diesen verläßt und sich einen neuen sucht.

Sie nimmt die neuen Eindrücke auf und hat aber die alten immer noch gespeichert und unter Hypnose kommt das Unterbewusstsein eines Menschen zum Vorschein. Das heißt die Seele öffnet sich sozusagen und man kommt an die Informationen ran, die die Seele früher aufgenommen hat.

So würde ich mir jedenfalls das erklären wenn Leute auf einmal von früheren Leben unter Hypnose anfangen zu sprechen und auf der Zukunft, mh gut da könnte ich es mir net erklären.
 
Oben