Kap Dwa - der zweiköpfige Riese

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.530
Punkte für Reaktionen
39
Standort
Stadt der Helden
Aus dem 16. Jahrhundert aus Südamerika soll eine fast 4 Meter große Mumie mit 2 Köpfen stammen. Die genaue Quelle ist unbekannt, es gibt verschiedene Stories.

Z.B. soll ein britischer Kapitän ihn lebendig an Bord seines Schiffs genommen haben, dort kam er jedoch frei und wurde getötet. Wie er dann mumifiziert wurde verschweigt diese Geschickt.

Eine andere besagt, dass der bereits als Mumie gefundene Riese als Sehenswürdigkeit für die Heimat mit nach hause genommen wurde.

Fakt ist, dass er erstmal um 1800 in Großbritannien als Sehenswürdigkeit ausgestellt wurde. Ab dem frühen 20. Jahrhundert wechselte er wiederholt den Besitzer, meist um kurzzeitig in Museen oder auf dem Jahrmarkt ausgestellt zu werden. Derzeit befindet er sich in Baltimore.

Der Name "Kap Dwa" oder auch "König Mac-A-Dula" stammt aus der Werbung eines dieser Attraktionen.

Doch was steckt dahinter? Ist die Mumie vlt. wirklich echt?
Hier hat sie jemand mal auseinander genommen:
http://forbiddenarchaeology2016.weebly.com/blog-posts-about-giants/kap-dwa-the-real-story-behind-the-two-headed-giant-by-tucker-kovalchek
Fazit: es scheint sich um eine Story zu handeln, zusammengebaut aus den verschiedenen Elementen der unterschiedlichen Besitzer über die Jahre.

Aber: der angebliche Fundort dieses Riesen in Südamerika bietet zahlreiche Geschichten über Riesen kurz nach der Entdeckung Amerikas ..

http://cryptidz.wikia.com/wiki/Kap-Dwa
http://www.thealternativemind.net/2017/04/kap-dwa-mummy-of-two-headed-giant.html
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.189
Punkte für Reaktionen
0
In den Zeit vor Internet und CGI, war es sicherlich schwieriger uns zu blenden bzw. solche Wesen zu verstecken.

Was mich allerdings wundert ist, dass beide Köpfe irgendwie unecht aussehen, als gehören die beide nicht hier hin. Das das Wesen jedoch so riesig und dennoch vom Knochenbau her eher mager erscheint, macht es auch nicht besser.

Das allerdings so viel Werbung bzw Schau dmals gemacht wurde, lässt zumindest vermuten, dass dieses Wesen anders war. Nur ob der Fund jetzt eher Fakt oder Fiktion ist, kann und will ich nicht beurteilen.
 
Oben