• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

KIC 8462852 - unübliche fluktuation

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
da ich mit astronomie nicht wirklich bewandert bin lasse ich hier zwei links über den stern KIC 8462852 so stehen ohne sie gross kommentieren zu können. es geht scheinbar darum dass das licht, welches dieser stern aussendet, unregelmässige schwankungen zeigt. die meisten astronomen gehen davon aus dass der stern umrundet wird von kometen- oder asteroidenteilen. andere, oder je nach quelle einer, sehen darin hinweise dass eine von ausserirdischen gebaute superkonstruktion den stern umrundet. hier die beiden links:

https://en.wikipedia.org/wiki/KIC_8462852

http://bigthink.com/think-tank/not-a-hoax-scientists-may-have-discovered-an-alien-superstructure
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.461
Punkte für Reaktionen
343
Ort
wien
KIC 8462852 - Superzivilisation in 1480 Lichtjahren Entfernung ?

Astronom Jason Wright glaubt, dass auch ein Schwarm aus außerirdischen Artefakten, etwa mehrere Sonnenkollektoren, die den Stern umkreisen, für die auffälligen Helligkeitsschwankungen verantwortlich sein könnte.
http://futurezone.at/science/nasa-beobachtung-naehrt-spekulationen-um-ausserirdische/158.695.584

http://www.sueddeutsche.de/wissen/astronomie-raetselhafter-stern-weckt-alien-phantasien-1.2694987

Wie auch immer,wir werden es wohl nicht mehr erfahren;-(

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.461
Punkte für Reaktionen
343
Ort
wien
Na ja,die Physik lässt sich nicht aushebeln und wir können nur Technik verwenden die uns dzt. auch zur Verfügung steht, d.h. wenn wir heute via Funksignal ein "Hallo ?" mit -c- abschicken und selbst wenn wir sofort Antwort erhielten, braucht´s halt schon mal hin und retour..... knapp 3000 Jahre .

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
Achso, auf das beziehst Du dich. Ja das stimmt leider. Aber kann ja sein das zufällig schon Signale aus der Gegend kommen oder man optisch etwas machen kann.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.461
Punkte für Reaktionen
343
Ort
wien
Am wahrscheinlichsten ist.....
:otwisted:Mit wie viel %er Wahrscheinlichkeit ?

Ich bin da bei Jason Wright ....
Außerirdische sollten erst als Urheber in Betracht gezogen werden, wenn alle andere Hypothesen ausgeschlossen wurden
....aber Spekulationen darf man durchaus jede Menge aufstelle.
Der Komet müsste dann aber doch ein seeehr großes Teil gewesen sein,denn nach Beobachtungen verdampfen Kometen, wenn sie in die Sonne stürzen.
KIC soll ja etwa 1,35 Sonnenmassen haben; vorausgesetzt es handelt sich um einen Stern der Hauptreihe.
Also von dem was wir über Kometen wissen......;-) eher unwahrscheinlich

XXXXXXXXXXXXXXXXX
....oder man optisch etwas machen kann.
;-)wie jetzt ,also dann doch die Physik aushebeln?

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
Um auf dein Zitat zurückzukommen^^
Ich habe mal gelesen das man mit einem optischen Teleskop das an einem der Lagrange Punkte stationiert ist und ca. 100k qm Spiegelfläche hat oberflächen Strukturen eines Exoplaneten sehen kann.

Ein Haken hat es natürlich, ich weis net wie weit der Planet entfernt sein muss. Kann mich net mehr erinnern^^
 

Astun

Inventar
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
1.697
Punkte für Reaktionen
38
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Schön, dass ihr auch andere Quellen dazu gefunden habt.
Diesen Link hat Trinity in ihrem Newsletter-Thread zu diesem Thema angegeben:

http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/kic8462852-ist.herausragendes-seti-ziel20151016/

Hab mir das auch durchgelesen, frage mich aber auch, was passiert, wenn die Forscher Druck von oben bekommen, falls sie etwas finden sollten.
Wie vertrauenswürdig sind vom Staat abhängige Forschungen?
Falls sie die These von der Superzivilisation bestätigen könnten, würde da dann nicht der Mantel des Schweigens darüber gebreitet, bzw. allfällige Ausscherer als wissenschaftliche Dilletanten hingestellt, praktisch ihre Glaubwürdigkeit und ihr Ruf untergraben und geschädigt!?
Mir ist nicht ganz wohl bei dem Gedanken, dass staatliche Institutionen dabei immer das letzte Wort haben sollen.
 

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
Sowas kann man nicht verschweigen. Ich bin der Meinung das staatliche Aktivitäten in diesem bzw. geheimdienstlichen Bereich viel zu Überbewertet werden. Die werden wohl andere Probleme haben als das man sowas "spekulatives" verheimlichen muss.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.641
Punkte für Reaktionen
86
Ort
Stadt der Helden
Wieder die übliche Verschwiegenheitsvermutung .. warum sollte es überhaupt jemanden interessieren etwas geheim zu halten was tausende von Lichtjahren weit weg ist und die heutige Menschheit ohne nicht weiter betreffen wird. Die mögliche Erkenntnis, dass da draußen zumindest die Chance auf andere Leben existiert sollte doch die meisten eher beflügeln als verängstigen. :orolleyes:

Zum Fund selbst: ich bin momentan noch skeptisch, warte erstmal die nächsten Wochen ab. Vlt. endet es doch in einer Art Ente ..
 

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
@Zwirni
das is der Klassiker..... man stelle sich vor man kombiniere das wissen das da was is, was zwar 1400 LJ weg ist!
Und dann die Geschichten davon das komische Gestalten Nachts am Bettende stehen!
Da kommt wieder 1 und 1 zusammen.
Aber um dich nochmal zu bekräftigen, es sollte beflügeln anstatt zu beängstigen. Da bin ich deiner Meinung
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.861
Punkte für Reaktionen
140
Ich glaub auch das er von etwas umrundet wird. Oder es herrschen dort "superstürme", die dieses flackern verursacht!?

Oder kann das nicht sein, dass dieser stern zwar 3000 jahre entfernt ist, aber auf halber strecke etwas "im weg" ist, das dieses flackern auslöst bei uns?
 

Maaamaa!!

innerer Zirkel
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
807
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schleswig-Holstein
Naja.... um ehrlich zu sein glaube ich eher, dass da vor dem Stern etwas großes, natürlichen Ursprungs kaputt gegangen ist bevor ich annehme dass das Sonnenkollektoren von jemandem sind.... nur so rein gefühlsmäßig :obiggrin:

Warum glauben Menschen daran, dass die Entdeckung (intelligenter) Außerirdischer vertuscht wird?:oconfused: Welchen Zweck sollte das erfüllen? Und grade in diesem Fall wären sie ja auch noch viele viele Lichtjahre von uns entfernt.
 

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
Von was soll der Stern denn umrundet werden was solche Ausmasse hat?
Die Menschheit beobachtet ...Mrd...en von Sternen. Das ist fast ausgeschlossen das es sich um lang übersehene Sachen handelt die nicht schon wo anders beobachtet worden sind.
Man hat Alles schon zig Mal gesehen, aber net sowas.
 

Maaamaa!!

innerer Zirkel
Mitglied seit
28. Januar 2014
Beiträge
807
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schleswig-Holstein
Vielleicht ein etwas kleinerer Planet der von einem Meteor zerbombt wurde. Oder 2 Meteore hatten ein Rendezvous.
Was weiß ich. Und das ist noch nicht ausgeschlossen worden. Können sie erst mit Infrarotmessung oder sowas.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.861
Punkte für Reaktionen
140
@zwirni

Ja ich hab erst jetzt den link gelesen, da steht eh drin, dass es nicht sein kann, das zb planeten dazwischen sind.
Interessant.cwenn da steht, für einen jungen stern plausibel, für einen so alten eher nicht. (Das natürliche objekte ihn umkreisen).
Wer weiß, vielleicht haben wir freunde gefunden.
(3000 war nur so dahin gesagt).
 

Klogeist

innerer Zirkel
Mitglied seit
18. Dezember 2011
Beiträge
1.169
Punkte für Reaktionen
50
Ort
Auenwald
Dein Argument hat Berechtigung. Aber!
Welchs Objekt das was ich als Komet interpretiere oder als Planet, könnte es so zerballern das es ein 1400 LJ entfernten Stern so beeinträchtigen könnte das er solche Strahlungsschwankungen auf solche Distanzen hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben