Kommt COVID-19 aus dem Labor?

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.591
Punkte für Reaktionen
365
Ort
wien
Patient-0-.....

Es gibt Berichte aus Frankreich wo bei Nachuntersuchungen eine Probe vom 27.Dezember ´19 nun ebenfalls als -positiv- ermittelt wurde
und die Erkrankung damit um ein Monat früher aufgetreten wäre, als bisher angenommen.
Auch aus Italien wird berichtet,dass -möglicherweise schon im Dezember erste Krankheitsfälle in der Lombardei auftraten.
Wenn man jetzt noch die Inkubationszeit einrechnet,wäre das Virus also schon Anfang Dezember hier in Europa aufgeschlagen,
nur wurde es halt wahrscheinlich nicht als das diagnostiziert was es tatsächlich war.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.157
Punkte für Reaktionen
167
Wenn man jetzt noch die Inkubationszeit einrechnet,wäre das Virus also schon Anfang Dezember hier in Europa aufgeschlagen,
nur wurde es halt wahrscheinlich nicht als das diagnostiziert was es tatsächlich war.
Ja meinte eine Bekannte auch. Deshalb soll man sich ja überlegen ob man due letzten 6 Monate eventuell seltsam krank war.
Ich glaub das auch immer mehr, dass es schon länger in uns ist und erst entdeckt wurde.
Passiert ja öfters, nehme ich an.

In wie weit es dann von einem Labor kommt ist fragleich, weil wer testet sich auf ein nicht bekanntes Virus?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.157
Punkte für Reaktionen
167
Ja aber es könnte die Gefahr nehmen oder? Wenn schon vieles es hatten und es nicht so schlimm war. Aber es ging eh vorrangig um den Erhalt des Gesundheitswesen, dass das nicht einbricht.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.591
Punkte für Reaktionen
365
Ort
wien
"Panne" in staatlichem Forschungslabor in China - Brucellabakterium

Die Chinesen gaben nun bekannt dass vor mittlerweile einem Jahr aus einem staatlichen Forschungslabor für u.a. auch Impfstoffe, ein Bakterium über die Belüftungsanlage in die Umwelt gelangte und tausende Menschen infizierte.
Ursache für die Freisetzung soll nach Angaben der Gesundheitsbehörde ein abgelaufenes Desinfektionsmittel gewesen sein.

Tausende-Menschen-in-China-mit-aus-Labor-entwichenem-Bakterium-infiziert
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.061
Punkte für Reaktionen
190
Ort
Wien
äh... tatsächlich.
Weil ein abgelaufenes Desinfektionsmittel verwendet wurde, konnte vergangenes Jahr in einem staatlichen chinesischen Labor ein Bakterium über die Lüftungsanlage entweichen. Daraufhin sei bei 3.245 Menschen in der Stadt Lanzhou im Nordwesten Chinas sei Brucellose festgestellt worden, teilten die Gesundheitsbehörden mit.
tja, was soll man dazu sagen... vor allem vor dem corona hintergrund.
 
Oben