Kornkreise: Chibolton Kornkreis

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
46.081
Punkte Reaktionen
795
Ort
Wien
Da wir hier schon ein Spinoff zum AlienFace haben
http://www.wahrexakten.at/geheimsac...reise-das-alien-face.html?highlight=alienface

dacht ich mir, dass ich auch mal ein Spinoff zum Chibolton Kornkreis aufmach, zumindest hab ich noch keins davon gefunden. Und ich finde, dieser Kornkreis ist neben dem Alienface mit der Ungewöhnlichste, der jemals aufgetaucht ist.

Zeigt zum einen ebenfalls ein Alien Gesicht und zum anderen angeblich die Antwort auf die von uns mittels Arecibo 1974 ins All geschickte Botschaft.

http://www.cassiopaea.org/cass/cropcircle.htm
http://www.fenice.info/start.asp?p=/english/arecibo.asp
 
Zuletzt bearbeitet:

Dude

der Österreicher
Registriert
6. Dezember 2007
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
0
ich find das video sehr interessant....und falls bei den zwei korn"zeichen" nichts auf menschlichen ursprung hindeuten würde, bin ich !fast! schon überzeugt das das wirklich eine echte botschaft ist!!

naja aufjedenfall interessantes video und spannend gemacht!!*G*
 

Nightmary

Fullquote Killer
Registriert
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte Reaktionen
17
Ort
Duisburg
Spannend ist es schon, aber man sollte nicht zu voreilige Schlüsse ziehen, bevor man wirklich sicher sein kann, dass es auch wahr ist.

MfG,
Lilith
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
489
Ort
wien
yop

Wie erklärt man dass die Botschaft die erst im Jahre 24.770 auf Messier
ankommen soll,schon beantwortet wurde?

Warum sollte ein Signal,dessen Absender aus Puerto Rico stammt in England
eine Antwort erhalten?

Gibts da ev. Erklärungen dazu?

Hat jemand die Chilbolton-Botschaft schon übersetzt?

Ich verstand nur.... ca.100cm kleine Wesen Population ca 12Mrd, Biochemie und DNA Strang verändert,
verstreut auf Erde ?via Mars und Asteroidengürtel....nix versteh,sorry(vielleicht bin ich auch nur nicht auserwählt) ;-((

Vielleicht hat ja hier jemand das Buch/ Phänomen Kornkreise/ Forschung zwischen Volksüberlieferung, Grenz- und Naturwissenschaft von Müller gekauft/gelesen und kann mehr dazu sagen.

mfg.v
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Registriert
30. Oktober 2002
Beiträge
6.516
Punkte Reaktionen
154
Ort
Wien
Ich würds erklären, daß der Empfänger hier im Sonnensystem (oder sehr nahe) saß - also UFO, Mutterschiff, Basis, etc. Und den Ort - naja, für Aliens ist das möglicherweise ein und derselbe Planet einfach. Ich bezweifle, daß sie mit Nationalstaaten was anfangen können unbedingt...
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
489
Ort
wien
yop

Ich bezweifle, daß sie mit Nationalstaaten was anfangen können

Darum haben wir ja die Koordinaten vom Sender mitgeschickt.:owink:

Rechenfehler von E.T ?
Soll nochmal einer sagen..... "Irren ist menschlich" ;-)))

mfg.v
 

Picasso

Humankapital
Registriert
10. Juni 2009
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dresden
yop

Wie erklärt man dass die Botschaft die erst im Jahre 24.770 auf Messier
ankommen soll,schon beantwortet wurde?

Warum sollte ein Signal,dessen Absender aus Puerto Rico stammt in England
eine Antwort erhalten?

Genau das habe ich mich auch gefragt.
Vielleicht musste es ja garnicht bis zum Messier reisen?
Vielleicht wurde es ja auch bereits in unseren Sonnensystem empfangen da Sie ja am Asteroiden Gürtel, Erde und Mars unterwegs sind?

WO im Signal steht denn das es aus Puerto Rico stammt? Es stand lediglich da das es aus einen Radioteleskop kam und zufäffliger weise war in der nähe des "Kornkreises" auch in Radioteleskop.

Die Frage ist doch eher warum wurde nicht direkt ein Signal an das Radioteleskop zurückgesendet?

Wie haben denn die "Aliens" das Punkttraster ins feld bekommen?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
489
Ort
wien
yop

WO im Signal steht denn das es aus Puerto Rico stammt?

Hast recht,habe mich mal genauer eingelesen so gut es ging in der kurzen Zeit.

Die "Koordinaten" die im Binärcode verpackt wurden,ergeben bei Decodierung lediglich den
Durchmesser der Sendeantenne (wie im Artikel beschrieben) und nicht die von mir angenommene geographische Breite.

Kommt davon wenn man spätnachts wissenschaftliche Artikel nur halb liest:owink:

Habe die im Net gefundene Angabe von Breiten/Längen

18.344166666667/66.7527777777787 für codierte Angabe der Position der
Arecibo Station gehalten und mit der Binärcodreihe verglichen....war aber nix

wie angemerkt ...bin halt nicht auserwählt ;-((

Wie haben denn die "Aliens" das Punkttraster ins feld .....

Dazu müsste mal feststehen dass es von Aliens stammte.

Das es schon länger her ist,wird dies wohl schwer zu machen sein,da ja inzwischen
schon mehrmals längst (neues) Gras,ähhh... Korn über die Botschaft gewachsen ist.

Zur gesendeten Message selbst.

Eine Unterscheidung von Zeichnung und Nachricht mittels Farben(die vielleicht nur wir sehen anm.)durch Ausserirdische ist eine sehr gewagte Annahme.....ausführlich im L I N K beschrieben.

mfg.v
 

Vampire-Love

erleuchtet
Registriert
9. August 2009
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
2
Ort
NRW
Also ich finde, dass diese "Kornfeld-nachricht" nicht von "Außerirdischen" ist, obwohl die "Kornkreis-Fachleute" meinen, das sie echt sind!

Ich hab mal Galileo oder so etwas gesehen, wo sie bewiesen haben, das Kornkreise leicht nach zu machen sind! (ich suche noch mal nen link)
obwohl es total super gemacht ist!
 

Picasso

Humankapital
Registriert
10. Juni 2009
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dresden
Das kenne ich auch...dennoch hat sich meine meinung von galileo eher zum schlechteren entwickelt. Vieles was sie dort zeigen ist meist nur halb oder falsch recherchiert und/oder wichtige sachen werden weggelassen.
Der Vogel wurde ja abgeschossen als Galileo Mysterie Märchenstunde auf sendung ging wo man hinterher genauso schlauer ist als vorher ist.
Daher halte ich von Galilio nicht mehr viel.

Sicherlich gibt es viele Kornkreise die ein Fake sind aber ein so aufwendiges, großes und kompliziertes schafft man meiner Meinung nach nicht über Nacht.
Kann man Nacht wo alles dunkel ist so exakt und akkurat Arbeiten?
Kann es am Tag von Menschen geschaffen wurden sein ohne von irgend jemanden gesehen zu werden?
 

Vampire-Love

erleuchtet
Registriert
9. August 2009
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
2
Ort
NRW
hm... das weis ich leider nicht, aber es würde mich interessieren!

Zu Gallileo und Gallileo Mistery:
Ich halte davon genau so wenig wie du, da wirklich alles nur halb oder schlecht rescherschiert ist! Aber trotzdem denke ich, das man Kornfeld-kreise hinbekommt, ohne das jemand den Fake bemerkt!

Natürlich ist es sehr aufwändig, so etwas zu machen, forallem nachts, aber mal im ernst, sag niemals nie! Vieles ist möglich! es kann ja auch sein, Dass sie es Tagsüber gemacht haben, da das Korn Hoch ist oder!?!?
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
489
Ort
wien
yop

Kann man Nacht wo alles dunkel ist so exakt und akkurat Arbeiten?

Denke schon,ist bloß ein logistische Frage.

Vorplanung mittels Computer,dann eine Nacht zum abstecken der Flächen
die stehenbleiben bzw.die geknickt werden sollen.

Eine weitere Nacht zur Ausführung.

Wenn eingespielte Teams zur Verfügung stehen,die vielleicht noch mit techn.Hilfsmitteln arbeiten(Quads für große Flächen anm.) und jede Mannschaft ihr Teilstück korrekt ausführt,denke ich mal dass es "menschlich" machbar ist,sind ja immerhin ca. 8-10 Std zur Verfügung.....ähnlich Domino Day ;-)))

Immerhin solls ja auch Leute geben die alleine ganze Zuggarnituren verschönern,in kürzester Zeit.... mit ganz kleinen Spraydosen:owink:



mfg.v
 

Picasso

Humankapital
Registriert
10. Juni 2009
Beiträge
93
Punkte Reaktionen
1
Ort
Dresden
Sicherlich ist es möglich Kornkreise (sogar recht einfach) hinzubekommt.


Aber was ist mit den Kornfeldern auf denen Magnetische Materialien gefunden wurden bei denen es sich um Rückstände von Flugasche handelt welche (zentrifugal und linear) innerhalb oder unmittelbar außerhalb der Kornkreisfläche zu finden ist?
Auch gefakt?

Ich bin durchaus auch skeptisch was das Kornfeld im Video angeht aber es ist nunmal da und anstatt immer beweise zu suchen das es von "Aliens" stammt würde ich viel lieber mal beweise sehen das dies auch so einfach (wie bei Galileo) von Menschen gemacht werden kann.
 

Vampire-Love

erleuchtet
Registriert
9. August 2009
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
2
Ort
NRW
Ja genau so stell ich mir das auch for! (Menschliche Teams bilden und jeder macht ein kleines stück!) Klingt doch ihrgendwie einleuchtend oder?!?!
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.180
Punkte Reaktionen
489
Ort
wien
yop

Kornfeldern auf denen Magnetische Materialien gefunden wurden bei denen es sich um Rückstände von Flugasche ....

Viel gibt das Net dazu nicht her....aber ich habe was gefunden(sogar eine Kornkreissite)

http://www.kornkreise-forschung.de/textNeueStudMagMat.htm

Sah mal einen Beitrag dazu,könnte aber nicht behaupten dass die paar gefundenen Körner eine Schlussfolgerung rechfertigten.
Wenn es kiloweise dort herumliegen würde,diskussionswürdig meinetwegen,aber es wäre auch noch kein Beweis(wofür eigentlich?),da man viele Metalle magnetisieren und (händisch)verteilen kann.


Zu den Kornkreisen habe ich ja immerhin auch eine eigene Meinung.

Nicht alle sind menschlichen Ursprungs(Fakes) aber auch nicht unnatürlich oder ausserirdisch.
Ich erwähnte das schon mal in unserem Kornkreisetopic.
Ich bin schwer bei der Theorie,da Musik eines meiner (vielen) Hobbys ist, dass Kornkreismuster nix anderes sind als Frequenzbilder...ähnlich einem K L A N G B I L D nur die Ursache ist noch im Dunkeln,woher die Frequenzen(die wir wahrscheinlich nicht wahrnehmen können,da sie ausserhalb unseres Hörbereichs liegen)stammen.

Aber das ist ein anderes Thema.... please back to Topic.


mfg.v
 

Vampire-Love

erleuchtet
Registriert
9. August 2009
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
2
Ort
NRW
Hmm.... ja Klangbilder kann sein, aber ich denke, das wenn "Aliens" wirklich nachrichten senden würde, würden sie doch etwas besseres benutzen, als Kornfelder zu plätten oder? schließlich sind die (soweit ich weis) mit der Technologie weiter gebildet als Wir Menschen aufder Erde! Oder?!?!
 
Oben