Roboter so gut wie das lebende Original?

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.636
Punkte für Reaktionen
533
Ort
Wien
Können Roboter so gut sein wie das lebende Original, bzw es ersetzen?

In einem Altersheim hat man den Test gemacht und die Bewohner mit einem lebenden Hund und einem Roboterhund zusammengebracht

Senioren-Begleiter: Roboter tröstet genauso gut wie echter Hund - Wissenschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

Fazit: erstaunliche Ergebnisse, beide wurden gleich gut angenommen oO

Also mir wär das Original um ein Vielfaches lieber, auch wenn ein Roboter natürlich praktisch ist, den steckt man nur an den Strom, der braucht kein Futter und kein Gassi gehen...

Aber da zeichnet sich schon ein merkwürdiger Trend für die Zukunft ab. Obwohl Internet und TV sind ja heute auch schon Ersatzbabysitter keine Ahnung
 

Yukito

Gesperrt: rechtlich untragbare Äusserungen
Mitglied seit
8. September 2004
Beiträge
993
Punkte für Reaktionen
5
Ort
[VERBORGEN]
Ich mag an Hunden vor allem, dass sie flauschig sind.

Wahrscheinlich war der echte Hund blos doof, faul oder agressiv, sodass ja der "perfekte" Hund bessere Kunststückchen konnte. :D
Najo, im Endeffekt wäre mir das egal, bin eh kein Haustierfreund, in Zukunft versteht mich der Roboterhund wahrscheinlich sogar besser als der echte und kann mehr Sachen, von daher...

Obwohl...ein Huskie wär schon verdammt cool...
Und wenn es wirklich um eine "Beziehung" geht, dann ist es bestimmt schöner, wenn Hund und Mensch sich schon als Welpe kennen gelernt haben. :/
 
S

StrongPassion

Gast
naj mir sind die echten vierbeiner immer noch lieber und so en plastik wufi kommt mir nicht ins haus
 

DanaScully

Board counselor
Mitglied seit
11. März 2003
Beiträge
2.173
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Baden bei Wien
Hallo allerseits! :o(

Tatü Tatü ... Blitzschnell fährt ein Rettungswagen um die Kurve und bringt den nächsten Patienten ins Krankenhaus, er ist ein Notfall. Ein kleiner weiß - blauer Roboter rollt den Flur entlang und führt den Patienten zur ambulanten Chirurgie. "Biep - willkommen, Biep - folgen sie mir ... Biep".

Wer jetzt glaubt hierbei handelt es sich um eine Zukunftsvision, der irrt. In der Aizu-Chuo-Klinik 300 km von Tokio entfernt, gehört so ein Szenario zum Alltag.

Hier gehts zum ausführlichen Artikel in der Welt: Japan erlebt die Roboter Revolution

benutzer: wahrexakten
passwort: wahrexakten

Was unseren Roboter - Freunden noch fehlt wären tatsächlich ein mögliches Übel des Menschen: Die Emotionen

Auch der Spiegel online berichtet darüber, wie Trinity schon weiter oben berichtete.

Japan muß wohl oder übel nach Alternativen suchen weil ja die ältersten der Ältersten in Japan leben.

LG Dana Scully :cool:
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.636
Punkte für Reaktionen
533
Ort
Wien
wow total beeindruckend! hat mir aber trotzdem leid getan, als er da getreten wurde... und wehrt sich gar nicht...

trotzdem, nicht auszumalen, wenn der mal für kampfzwecke eingesetzt würde...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.636
Punkte für Reaktionen
533
Ort
Wien

Lucker2k

neugierig
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
1
fragt doch ma wie sich so ein "ding" fühlt ^^
@ matrix -> terminator -> A.E.
gibt genug szenarien ^^
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.440
Punkte für Reaktionen
84
Ort
Wien
Auch die US Armee hat sich zum Terminator-Szenario Gedanken gemacht. Bis 2015 rechnet man mit einem nicht unerheblichen Anteil von autonomen Kampfrobotern, und es gab auch schon Zwischenfälle. Wie geht man am besten mit ihnen um bzw. verhindert sie?

Link: derStandard.at

Skynet am Horizont?
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Mitglied seit
30. Oktober 2002
Beiträge
6.440
Punkte für Reaktionen
84
Ort
Wien
Und in Schweden hat ein defekter Roboter einen Mann attackiert und seinen Kopf eingeklemmt, als der versuchte, ihn zu reparieren und der Meinung war, der Strom sei aus:
derStandard.at

Vielleicht sollten wir schon heute versuchen, die Gesetze der Robotik in die Dinger einzuprogrammieren :oeek:
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
oder einfach die grundregeln für wartungsarbeiten an maschinen beachten.
immer selbst davon überzeugen, dass das teil auch wirklich deaktiviert ist :obiggrin:
auch eine einfache kreissäge trennt dir schnell den arm ab, wenn sie im falschen moment anläuft, und das obwohl man sie garnicht programmieren kann.
 
Oben