Spukhaus/Mordhaus in Bayreuth (Oberfranken)

dirtyxbox

neugierig
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Community!

Nach langer Recherche und Sucherei bin ich auf euch gestoßen und möglicherweise könnt Ihr mir helfen?

Folgendes, seit Jahren/Jahrzehnten gehen in Bayreuth Gerüchte und Geschichten herum das es ein Geisterhaus gibt.
In diesem soll angeblich ein Mann vor mehreren Jahren seine Familie getötet und im Keller vergraben/einbetoniert haben. Angeblich sind die Leichen der Familie immer noch im Keller und wurden dort nie herausgeholt.

Bis vor kurzen war das Haus auch Jahre lang nicht bewohnt und immer wieder von allen möglichen Leuten nachts aufgesucht.
Unter anderem auch von Freunden von mir, diese sagten das man z.B. Stimmen im Keller hört und trotz fehlender Strom- und Wasserversorgung Licht angeht oder ein Wasserhahn anfängt zu laufen und Türen auf und zu gehen.

Über den exakten Zeitpunkt des angeblichen Mordes ist sich niemand sicher, jeder sagt etwas anderes und so wirkliche Beweise findet man nicht.


Was mich interessiert ist ob jemand von euch schon einmal davon gehört hat oder nähere Infos dazu hat?
In Bayreuth weiß das so gut weder aber keine hat genaue Fakten oder Sonstiges darüber.
 

Paradox

suchend
Mitglied seit
27. März 2010
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Bayern
Willkommen dirtyxbox!

Ich komme aus der Umgebung von Bayreuth und habe auch schon etwas von diesem Haus gehört, wollte letztes jahr auch mit ein paar Freunden mal reingehen aber habens wohl noch nicht geschafft.
Näheres über die Geschichte des Hauses weiß ich leider nicht und eine Google-Suche bringt auch nichts...
 

Scarecrowentz97

eingeweiht
Mitglied seit
3. Februar 2013
Beiträge
121
Punkte für Reaktionen
0
Das wäre doch ein Fall für die gemeinschafft zur Aufklärung von paranormalem
 

dasspatzi

neugierig
Mitglied seit
6. März 2013
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
hallöchen...
ich habe auch schon davon gehört und ebenso etwas von einem Buch in dem diese Geschichte stehen soll. Habe das Buch aber nie gefunden. Es sollen darin noch mehr solcher Geschichten über Bayreuth stehen.
Die Geschichte die ich kenne lautet so:
Ein Mann Architekt (wenn ich mich nicht irre) wollte für sich und seine Frau ein Haus bauen. Bei dem Bau starb er (durch einen Unfall glaube ich). Sie soll ihn in dieses Haus einbetoniert haben und sich recht nahe daneben ein weieres Haus gebaut haben. Das "Spukhaus" ist also seither ein Rohbau der nie fertig gestellt wurde. Eine frühere gute Freundin hat mir davon erzählt und auch, dass sie dort gewesen ist. Das Haus befindet sich in der nähe des Festspielhauses und soll sehr groß sein und eben ein Rohbau (schon seit vielen Jahren und noch im besitzt der Frau) und laut anderer Leute mit denen ich mich unerhalten habe, wohnte die Frau noch dort.
Ich habe schon so oft das Inet durchsucht wegen dieser und anderer Geschichten aber nie etwas gefunden...bis zu diesem Beitrag ... juhu :orazz:
 

Kalypso

neugierig
Mitglied seit
19. August 2013
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Hallo alle zusammen.

Eine Freundin von mir war gestern bei besagtem Haus und konnte beobachten dass erst im 1. Stock eine Art Kerzenlicht zu sehen war. Nach ca 5 Minuten war dieses Licht verschwunden.
Nach knapp 30 Minuten ging im EG ein Licht an, dass man wie mit einer Neonröhre vergleichen kann.
Man sieht im EG nicht direkt hinein, da die kaputten Fenster mit Kartons abgehabgen sind. Man sieht lediglich einen kleinen Spalt der frei ist.

Dieses Licht brannte länger...

Ich werde heute Abend mit drei Freundinnen selbst das Haus in Augenschein nehmen und wir werden sehen ob sich etwas tut.
Sollten Stimmen zu vernehmen sein müßte man diese ja gut hören können, da der Rohbau leer ist und dementsprechend hallt.

Ich bin sehr gespannt was ich entdecken oder eben auch nicht.

Was ich allgemein gültig schon einmal sagen kann ist folgendes: Ich bin zwar kein Medium oder dergleichen, aber ich fühle die Energie, dazu muss ich nicht direkt in ein Objekt, es reicht einmal die Wand des Hauses von aussen zu berühren.

Ich werde berichten!
 

Smylinchen

Inventar
Mitglied seit
2. Januar 2013
Beiträge
647
Punkte für Reaktionen
4
Hallo Kalypso! Das klingt sehr spannend! Nehmt ihr irgendwelches Equipment mit (Kamera, Tonbandgerät oder dergleichen)? :)
 

Kalypso

neugierig
Mitglied seit
19. August 2013
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Smylinchen.

Ich war gestern mit meinen Freundinnen vor Ort. Wir hatten kein Equipment dabei.
Man kann dieses Haus nicht mehr einfach so betreten. Die Geschichten mit den Morden stimmen nicht, aber der Architekt starb tatsächlich bei einem Unfall in dem Haus, das konnte ich herausfinden.
Und ich weiß jetzt auch dass es seit den 1990ern leer steht.

Was ich vorneweg sagen möchte: Ich gehe an so etwas vollkommen unbedarft heran, also egal was Menschen sich erzählen ich mache mir mein eigenes Bild!

Wir erreichten Das Haus und blieben vor dem Grundstück stehen. Es ist nicht eingezäunt, aber alles ist sehr verwildert und man sieht nicht wo man hintritt.

Es ist ein Rohbau, das stimmt. Und inmitten eines Raumes flackerte ein Licht...... Quelle konnte keine ausgemacht werden. Dieses Licht ist nur auszumachen wenn man sich über eine Wiese an das Haus herantastet! Von den Nachbarn ist es nicht zu sehen!

Alleine bei der Ankunft am Grundstück schlug mir eine Welle von Energie entgegen. Ich kann es nicht erklären...

Aber an diesem Ort ist es alles andere als in Ordnung... Was genau kann ich nicht sagen, dafür müßte mir jemand den Zutritt erlauben, aber das ist vollkommen unmöglich! Niemand äußert sich dazu.... Man wird regelrecht vertrieben...

Wir nahmen das Haus auch einmal von vorne in Augenschein. Es war nicht gruselig, weil es leer stand. Sondern weil man wirklich fühlen kann das etwas darin ist was alles andere als gut ist.

Zuhause angekommen konnte ich nicht mehr schlafen... Ich hatte keine Angst vor irgendetwas, aber wenn man einmal so nah war und diese Energie spürt läßt es einen nicht mehr los.... Ich werde weiter recherchieren, denn soweit ich weiß lebt die Frau des Architekten noch. Vielleicht wird sie mir sagen was es mit diesem leeren Haus auf sich hat...?

Jedenfalls bleibe ich dran und wenn ich einfühlsam bin sagt mir vielleicht jemand etwas dazu....
 

Smylinchen

Inventar
Mitglied seit
2. Januar 2013
Beiträge
647
Punkte für Reaktionen
4
Habt ihr dann gar keine Fotos gemacht? :) Die Witwe würde ich aber lieber in Ruhe lassen, die hat da bestimmt keine Lust drauf. Aber ansonsten bleibt es natürlich spannend was du noch rauskriegst.
 

Kalypso

neugierig
Mitglied seit
19. August 2013
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Bilder gibt es, hat eine meiner Freundinnen gemacht. Ich versuche sie zu bekommen und hoch zu laden.
 

Smylinchen

Inventar
Mitglied seit
2. Januar 2013
Beiträge
647
Punkte für Reaktionen
4
Das sieht jetzt aber nicht danach aus, als wäre es schon Jahrzehnte alt. Eher als wäre es noch gar nicht fertig!
 

Kalypso

neugierig
Mitglied seit
19. August 2013
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Es ist ein Rohbau. Und er steht seit den 90ern so da, weil der Architekt in dem Haus bei einem Unfall ums Leben kam. Steht weiter oben.

Ich selbst finde es anhand der Tatsache dass es ein Rohbau ist nicht gruselig oder sonstiges....
Aber es gibt dieses Licht, haben wir selbst beobachtet. Und es gibt diese Energie...

Was genau es damit auf sich hat weiß ich nicht, habe anhand des Strassennamens eineige Anwohner befragt deren Telefonnummer ich ausfindig machen konnte. Zwei wollten nicht drüber reden, eine dritte person meinte nur: Halten sie sich fern, es wird viel geredet, aber nicht alles kann gelogen sein.

Mehr konnte ich nicht herausfinden. Und ich nehme auch an dass nciht mehr herauszufinden ist, solange ein Eigentümer eine Begehung nicht erlaubt...
 

pat.RIOT

neugierig
Mitglied seit
25. August 2013
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
ICh werde eventuell am Wochenende mal dort hin gehen und mal paar Qualitativ gute Fotos von außen und eventuell wenn es klappt von innen machen.
 

Seok

Inventar
Mitglied seit
31. Juli 2005
Beiträge
289
Punkte für Reaktionen
0
Ort
NRW - Wuppertal
wieder eine interessante geschichte (und wieder zu weit weg von mir)
auch hier klinke ich mich aber ein, um mehr zu erfahren und interesse zu zeigen dass leute die dort in der nähe wohnen der sache auf den grund gehen :)
 

Kalypso

neugierig
Mitglied seit
19. August 2013
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Hallo pat.RIOT.

Ich bin gespannt ob Du hineinkommst.... Achte mal bitte bei Deinem Besuch auf den Balkon über der Terasse, ob Du evtl. dieses "flackernde Licht" entdeckst... Wir haben es gesehen und es scheint öfter auszumachen zu sein...... An verschiedenen Stellen zwar, aber immer am hinteren Teil des Hauses...

Wenn Du in der Nähe bist bzw. aus unserer Ecke kommst dann sag doch einfach Bescheid, vielleicht ist ein Austausch möglich? Bzw. ein "zusammen hingehen"?
 

Lovecraft

neugierig
Mitglied seit
4. September 2013
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Ich weiß, dass das Haus vor wenigen Wochen einen neuen Eigentümer gefunden hat. Der wird es renovieren wollen. Das heißt: Man müsste es in den nächsten Tagen mal besuchen - bis zum Zaun, weil alles danach Hausfriedensbruch ist. Wer wäre in den Abendstunden dabei? Und woher stammt die Nachricht mit dem verunglückten Architekten?
 

N8ten

eingeweiht
Mitglied seit
9. Juli 2013
Beiträge
199
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Falls das Haus wirklich so Geschichtlich und tragisch belastet ist, wird der neue Eigentümer wohl bald hier in unserem Forum auftauchen xD. Ne aber mal im Ernst, würde gerne wissen ob er schon über die Geschichte seines Hauses bescheid weiß. Ich kenne nemlich diese Makler zu gut die kein Wort über die Geschichte ihrer Häuser fallen lassen und wenn, dann natürlich nur GUTES^^. Mal sehen ob der tote Architekt sein Haus so einfach renovieren lässt oder was dagegen hat.

LG N8ten
 

dennis

neugierig
Mitglied seit
7. September 2013
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
kann mir einer die adresse geben würde mir es auch gern anschauen :obiggrin:
 
Oben