Unruhen weltweit

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.538
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
Vorgestern erklärte der ungarische Ministerpräsident Ferenc Gyurcsany in einer veröffentlichte Unterhaltung von ihm, dass er im Wahlkampf gelogen hätte um an die Macht zu kommen. Dies verursachte in der ungarischen Hauptstadt Budapest blutige Ausschreitungen die noch heute andauern.

http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=1273069
http://linkszeitung.de/content/view/54944/45/
http://www.fr-aktuell.de/in_und_ausland/politik/aktuell/?em_cnt=972720
http://www.wissen.de/wde/generator/wissen/services/nachrichten/ftd/PW/114633.html

In Thailand kam es heute zu einem Militärputsch. Die Putschisten unter Führung des Oberbefehlshabers des Heeres, General Sondhi Boonyaratkalin, erklärten in Abwesenheit des Präsidenten das Kriegsrecht und liesen Panzer auffahren.

http://www.rp-online.de/public/article/nachrichten/politik/ausland/352616
 

Technoman

eingeweiht
Mitglied seit
17. August 2005
Beiträge
170
Punkte für Reaktionen
0
tangiert mich eigentlich nicht so arg . obwohl natürlich in Ungarn die Aufstände wohl ok sind , weil wenn der Präsident das gesatt hat, das ist betrug an seinem volk ......... und er sollte abtreten.

und thailand: dieser ehemalige Präsident war seltem demokratisch .. von daher wünsch ich den thailändern eine demokratische Regierung..
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.538
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
Vermutlich haben sich die deutschsprachigen Nachrichtensender an genau so einem Desinteresse orientiert. N24 und NTV brachten zumindest lange Zeit keinerlei Meldungen über den Putsch in Thailand.

http://dwdl.de/article/news_7804,00.html

In Thailand hat die Bevölkerung aber scheinbar ebenfalls erfreut auf den Putsch reagiert. Anwohner wie Touristen fotografieren inzwischen die Panzer vor dem Regierungsgebäude ...

http://www.rp-online.de/public/article/nachrichten/politik/ausland/352732

Und in Ungarn kommt es weiterhin zu Demonstrationen und Ausschreitungen. Lügen wie sie die ungarische Regierung zugegeben hat scheinen aber weltweit an der Tagesordnung zu liegen - wenn das mal nichts neues ist ... :eyes:

http://www.rp-online.de/public/article/nachrichten/politik/ausland/352865
http://www.rp-online.de/public/article/nachrichten/politik/ausland/352816
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Im Lande des Mitternachtsberges
Die inzwischen zahlreichen öffentlichen Diskussionen über das Papst-Zitat und damit auch über die Beziehung zwischen Islam & Christentum weisen auch in eine sehr beunruhigende Richtung. In letzter Zeit läuten bei mir die Alarmglocken immer deutlicher...
 

GrayFox

Gschaftlhuber
Mitglied seit
12. Februar 2004
Beiträge
3.809
Punkte für Reaktionen
0
Standort
In meiner Wohnung. ;)
Was die Aussage des Papstes angeht so laüten meine Glocken mit deinen THX aber in Thailand so habe ich gehört soll der König ja die Putschisten unterstützen und deswegen will ihm das Militär in spätestens 2 Wochen die Macht wiedergeben.Und was Ungarn angeht da ist es doch nur normal das ein Volk auf die Barrikaden geht wenn sie verarscht werden, richtig so.
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Im Lande des Mitternachtsberges
Stimmt, doch die Gesamtsituation spricht für sich. Es scheint zwar kein Zusammenhang zu bestehen, aber es wird mit Sicherheit von nun an immer mehr vereinzelte Unruhen geben! Wetten?
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Standort
münchen
solange es bei solchen vorkommnissen bleibt, fühl ich mich noch ned bedroht, da fand ich z.b. die brennenden autos in frankreich bedrohlicher.
konfliktstoff gibt es im moment mehr als genug, auch bei uns.
interessieren würde mich, ob es wirklich, wie in den nachrichten angegeben, nur rechte waren, die in ungarn krawall geschlagen haben.
ich denke das ist allgemein in der westlichen welt, und auch in der restlichen, eigentlich die normalsituation, dass die regierungen uns das blaue vom himmel runterlügen und machen was sie für richtig halten, egal wie das volk denkt. nur bei uns sind sie eh zu fett und zu faul um von ihren fernsehsesseln aufzustehen, das bier wegzustellen und auch nur zu demonstrieren. da muss noch viel passieren, bevor es bei uns unruhen gibt.
 

_THX_

innerer Zirkel
Mitglied seit
27. Oktober 2004
Beiträge
1.397
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Im Lande des Mitternachtsberges
Tja, Schrittchen für Schrittchen!


Aber klar, mir wäre es auch lieber, wenn ich mich grundlos sorge. Lieber ein Spinner, der Unrecht hat, aber friedlich weiterleben darf, als einer, der zwar alles schon kommen sah, dann aber eben auch die Konsequenzen miterleben muss. Ich sag mal, gesunde Skepsis wird nicht schaden, doch was nützt es, Panik zu verbreiten und dabei zu vergessen, das Leben zu genießen!?
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.538
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
In Thailand wurd inzwischen ein ehemaliger General zum neuen Ministerpräsidenten ernannt. Das Militär erhält in der neuen Verfassung weitreichende Rechte.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,440224,00.html

War irgendwie abzusehen. Wer einmal an der Macht ist gibt sie ja ungern weg.

Der russische Präsident Putin wirft inzwischen Georgien Staatsterrorismus vor. Die Anschuldigungen beruhen vor allem auf mehreren aufgedeckten Spionage-Aktivitäten in deren folge Georgien mehrere russische Agenten festnahm und immernoch festhält. Der langfristig geplante Abzug russischer Truppen aus dem Land wurde vorerst gestoppt. Wird auch wieder brenzlig ... :eyes:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,440255,00.html
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.538
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
Sri Lanka kommt ebenfalls nicht zur Ruhe. Der seit 1972 tobende Bürgerkrieg erreichte heute einen neuen Tiefpunkt: ein Anschlag forderte weit über 100 Menschenleben.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,442811,00.html

Irgendwie merke ich davon wiedermal nichts in den Nachrichten
Ist ja weit genug weg ...
 

Whitestorm

gesperrt
Mitglied seit
19. November 2005
Beiträge
502
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Köln
Ich will ja hier keinen beunruhigen. Aber wenn Nordkorea nicht auf die Sangtionen reagiert (und das machen sie nicht), dann wird Amerika versuchen militärischen Druck aus zu üben. Um sich gegen einen so mächtigen Feind wehren zu können, wird Nordkorea mit dem Iran Waffen handeln, um sich finanzielle Unabhängigkeit für einen bestimmten Zeitraum schaffen zu können.

Und die Rede ist nicht von Uzi´s, oder Panzerknackern. Sondern die Rede ist von Nuklearwaffen.

Der Iran ist eindeutig im Besitz solcher grauenvoller Waffen. Das Herz voller Hass auf die Westliche Welt, den Kopf voller Müll, Wut und Verstörung und mit der Atomwaffe in der Hand ist dieser Gegner ein wirklich ernstes Problem für die gesamte Welt.

Bush wird vorraussichtlich Nordkorea als erstes angreifen, um den waffenhandel zu stoppen. Danach wird der Iran wahrscheinlich einen Schlag gegen die USA tätigen.

Joa und was dann passiert brauch ich ja niemandem erzählen.

Ich sach nur... "ab in den Atomschutzbunker" und nehmt euch was zu lesen mit. Ihr könntet unter Umständen 30-40 Jahre dort bleiben. Es sei denn, ihr steht drauf im dunkeln zu leuchten ;)
 

Whitestorm

gesperrt
Mitglied seit
19. November 2005
Beiträge
502
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Köln
Mißt ich hab Sanktion falsch geschrieben. *schäm* :oredface:

PS: Sorry für Doppel Post
 

Fresser

suchend
Mitglied seit
20. März 2010
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
0
@nein
ja ja immer dir rechten:owink:
Aber mal Spass beiseite, in Europa ist die Linksextrmistische Gewalt meist um ein vielfaches hóher als die rechte, nur wird das gerne verschwiegen grade in Deutschland, wo ein vom Strafrecht her ein Hitlergruss so viel zählt wie ein von Linksextremisten verwundeter Polizist. Das diese Straftaten meist keine grosse Presse finden und ewige Debatten auslösen liegt sicherlich auch an der Linkspartei die auf Komunalebene mit der kommunistischen Partei Zusammenarbeiten, Kommunistische Systeme verklärt und Kontakte zur linken Radikalen Szene unterhält. Ich finde diese Partei viel Gefährlicher als die Krawalbrüder von NPD, da weiss man was das für welche sind, während Leute wie Gissy mit wachsenden Erfolg versuchen das Sozialistische System wieder Saalfáhig zu machen.
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Standort
münchen
nein, auch die linke will nicht wieder den ddr-sozialismus einführen.
und die unterhalten auch keine kontakte zur radikalen szene.
und wenn linke radikale polizisten angreifen, wird sicher kein auge zugedrückt.
aber die linken radikalen prügeln sich vorwiegend mit der polizei, während rechte lieber ausländer prügeln.
in ordnung ist sicher beides nicht.
 

Capitan Futuro

eingeweiht
Mitglied seit
6. Oktober 2008
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
2
Keine Ahnung, wie es in Deutschland ist. Aber bei uns in der Schweiz sind die so genannten "linken Autonomen" häufig unpolitische Chaoten, die einfach ein bisschen Ramba Zamba machen wollen.
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Mitglied seit
15. November 2003
Beiträge
12.538
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Stadt der Helden
Z

Zythran

Gast
was soll/kann die 'welt' denn bei einem bürgerkrieg machen ? ist nunmal die sache der landesbevölkerung, niemand anderen sonst...


deinem ava nach zu urteilen bist du star trek fan... dann sagt dir direktive 1 sicherlich was ;) einmischen würde es wohl nur noch schlimmer machen... siehe afghanistan oder irak...
 

Wallis

neugierig
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Zitat von GrayFox
Und was Ungarn angeht da ist es doch nur normal das ein Volk auf die Barrikaden geht wenn sie verarscht werden, richtig so.
Wenn das eine Volkslogik sei, müßten eigentlich inzwischen alle Menschen aus allen Ländern schon "längst" auf den Barrikaden sein. Warum? Die größte 'Verarsche' findet nämlich im weltweiten Bank- und Finanzsektor statt, die spielen unter sich eine Art "Roulette", und verschulden alle Menschen und alle Staaten.

Wenn sich auf der Welt etwas verändern muß, dann wird es zeit, dass die Politiker aller Staaten vereint gegen die Bankenrechte vorgehen und sie endlich abstellen. Schluß mit dem Roulettspiel, schluß mit Ranking und schluß mit der Zinswirtschaft.

Manche Länder verbieten Casino und Wettspiele, aber den Banken lassen sie freie Hand und die verzocken das gesamte Volk einschließlich die Regierung. Sieht man jetzt auch in der EU, wie Länder trotz drastischen Zahlungen einfach von der Zinslast finanziell 'ermordet' werden. Man diktiert ihnen Sparmaßnahmen, dadurch verringert sich aber gleichzeitig die Kaufkraft des eigenen Volkes, ist also eine Art Eigentor. Trotz Rückgang der Kaufkraft soll dieses sparende Volk seine Produktivität steigern, womit denn, wenn Investitionsmittel nicht vorhanden sind? Also werden sich die Banken mit ihren Sicherungsansprüchen Landesrechte "erkaufen" oder erschleichen, so wie einst die Kirche im Westen sich Wirtschaftsgüter, Ländereien und Eigenrechte "erkauften"/ ansammelte.

Die Banken müssen gestoppt werden und die Zinswirtschaft muß verboten werden - weltweit!!!
 
Oben