1. Stufe der Weisheit - Neophyt

Registriert
16. Juli 2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
6
In der Mysterien Schule beginnt der erste Schritt der spirituellen Entwicklung als Neophyt. Die Symbole des Neophyt ist ein Stab mit den Zeichen der 12 Stämme und ein Hammer als Symbol der Kraft . Im folgenden Aufsatz über die Symbolik der Kraft und der Mysterien Schule will ich alles notwendige beschreiben was ein Neophyt zum Selbststudium wissen sollte. Nur werde ich an manchen Stellen an denen ich nicht klarer sprechen kann, eine Bildsprache verwenden welche nicht wortwörtlich verstanden werden darf. Der angehende Neophyt muss die Botschaft hinter diesem Aufsatz selbstständig erkennen.


Die Kraft des Neophyt wird verschwendet da der Neophyt noch nicht weiß wie er seine Kraft zu regulieren und zielgerichtet einzusetzen hat. Deswegen benötigt er einen Mentor der ihm dieses Wissen vermittelt. Der Intellekt des Neophyt ist der Regler um die Kraft zu regulieren und auf ein Ziel zu richten. Der Neophyt muss lernen seine Kraft einzusparen. Wahrheit und Liebe sind die Quelle dieser Kraft die der Neophyt erkennen und verstehen muss. Der Neophyt muss lernen seine Kraft in Balance mit Weisheit zu bringen damit die Kraft nicht aus dem Gleichgewicht gerate.


Der Hammer ist das Werkzeug um aus dem Neophyt den Diamanten zu formen , den Alchemistischen Stein der Weisen. Der Hammer ist ein Symbol der Kraft. Das erste Gesetz welches der Neophyt lernen muss ist das Gesetz der Ordnung oder auch die 24. Regel : Ordnung ist der natürliche Zustand des Seins, auch wenn Chaos entsteht, so strebt das Sein doch danach wieder Ordnung ins Chaos zu bringen.


Am Anfang ist der Neophyt ein roher Juwel der danach strebt ein Perfekter Juwel / Stein der Weisen zu werden. Dazu benötigt er jedoch Werkzeuge welche ihm die Mysterien Schule zur Verfügung stellen kann. Der perfekte Juwel trägt die Zahl 99 . Dieser Juwel wird durch Kraft erzeugt gemäß den spirituellen Gesetzen.


Das erste Werkzeug der Mysterien Schule heißt Gebet. Durch Gebet verbinden wir uns mit dem großen Schöpfer und Erschaffer und können durch seine Unterstützung Veränderungen einleiten. Das zweite Werkzeug heißt Meditation denn durch Meditation können wir unsere Seele erkunden welche einem tiefen Ozean gleicht. Das dritte Werkzeug heißt Logik denn dadurch können wir die Lehren begreifen und verstehen. Durch Gebete können wir desweiteren Veränderungen erzielen denn Gebete sind ein Ausdruck der Kraft, Gedanken sind Kraft. Genauso wie Liebe und der Glaube Kraft verursacht.


Jede Mysterien Schule ist ein Tempel des Schöpfers und das Universum selbst ist der Bauplan für den Tempel. Die vier Elemente , Sonne Mond, Planeten und Tierkreiszeichen enthalten tiefere Bedeutungen die der Neophyt noch lernen muss. Indem diese Symbole des Universums studiert werden, können alle heiligen Schriften verstanden werden.


Die Mysterien Schule ist eine heilige Versammlung. Sie ist der heilige Tempel des Universums. Die drei Säulen sind Strenge , Schönheit und Gnade. Am Eingang der Mysterien Schule stehen die Säulen SOL und CANIS. Die sieben Planeten stehen für die sieben Alchemistischen Stufen die der Mensch durchschreiten muss um zu seinem göttlichen Ursprung zurückzukehren. In der Mysterien Schule brennen 3 Lichter und diese stehen für Sonne, Mond und Neptun. Die Sonne steht für Gott . Der Mond steht für die Göttin und Neptun steht für die höchste Gottheit. Das Pentagramm ist das Symbol für den Stern Sirius. 100 Throne stehen in der Mysterien Schule, 99 Throne für die Mitglieder aber der 100. Thron ist für die Gottheit reserviert.


Die 10 Gebote des Neophyt :


1. Gott ist die höchste und unveränderliche Weisheit, die Liebe und die Intelligenz. Du sollst ihn ehren indem du seinen heiligen Gesetzen folgst und sollst ihn lieben.
2. Tue Gutes weil es dir Freude bereitet und nicht aus falschem Pflichtgefühl.
3. Höre auf gegen dich selbst zu kämpfen.
4. Verehre die Göttin und den Gott als deine Spirituellen Eltern.
5. Schütze die Kinder und alle die unschuldig sind.
6. Halte deinen Freunden die Treue.
7. Du sollst keine falschen Freundschaften pflegen.
8. Du sollst danach streben dein eigener Meister zu werden.
9. Höre zu , rede wenig und handle gemäß den spirituellen Gesetzen.
10. Erkenne die Menschen um dich herum als Spiegel um dich selbst zu erkennen.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.449
Punkte Reaktionen
313
Ort
Wien
naja.. also meiner individuellen spiritualität nach gibt es "ihn"... da oben... sicher nicht.
für mich gibt es demnach die 9 gebote des neophyt, weil das:

Gott ist die höchste und unveränderliche Weisheit, die Liebe und die Intelligenz. Du sollst ihn ehren indem du seinen heiligen Gesetzen folgst und sollst ihn lieben.

kann ich nicht akzeptieren.

warum dieser christliche einfluss... wer sagt denn das?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.349
Punkte Reaktionen
270
Es muss was höheres zum Glauben geben.
Aber limitiert das das Denken nicht?
Warum glaubt man nicht das man Selbst schon das höchste ist?

Wieviel unfassbares ist bitte passiert das zu meiner Geburt führte?
Ist das dann nicht alles nur wegen mir?
 
Registriert
16. Juli 2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
6
naja.. also meiner individuellen spiritualität nach gibt es "ihn"... da oben... sicher nicht.
für mich gibt es demnach die 9 gebote des neophyt, weil das:



kann ich nicht akzeptieren.

warum dieser christliche einfluss... wer sagt denn das?

Mit Gott ist keineswegs ein christliches Wesen gemeint. Gott ist wenn du so willst die erste Intelligenz welche die Ordnung ins Chaos brachte und Dinge erschaffen hat. Du kannst Gott meinetwegen auch mit einem anderen Begriff ersetzen welches für dich das höchste symbolisiert . Du kannst Gott auch als 100 bezeichnen dass ist völlig egal. Wichtiger ist was mit Gott gemeint ist und dass dies kein religiöses Konzept ist sondern etwas das erfahren werden kann und was tatsächlich existiert.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.449
Punkte Reaktionen
313
Ort
Wien
was tatsächlich existiert.
tatsächlich exisitiert kann man so aber auch nicht sagen... da brauchst du schon irgendwelche parameter. allein schon, um "es" jemand anderen erklären zu können.
 
Registriert
16. Juli 2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
6
tatsächlich exisitiert kann man so aber auch nicht sagen... da brauchst du schon irgendwelche parameter. allein schon, um "es" jemand anderen erklären zu können.
Das ist das Problem an der Spiritualität : Es gibt bestimmte innere Erlebnisse die zwar Kollektiv erlebt werden können aber nicht mit Worten an Zweiflern vermittelt werden können. Deswegen wurden Symbole , Metapher und Einweihungsrituale entwickelt um bestimmte Erlebnisse auf einer viel viel tieferen Ebene zu vermitteln wo sich der rationale Verstand nicht einmischen kann.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.449
Punkte Reaktionen
313
Ort
Wien
Verehre die Göttin und den Gott als deine Spirituellen Eltern.

das könnte... könnte man als gözenanbetung bezeichnen.

sorry, das ich in den regeln herumklaube... und mir das herauspicke, was mich persönlich stört. aber ich kann halt nix verehren oder anbeten, das.. keine gestalt hat, geschweigedenn ein geschlecht.

wer ist, in diesem kontext, eine göttin oder ein gott?
 
Registriert
16. Juli 2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
6
könnte man als gözenanbetung bezeichnen

Wie gesagt es geht nicht um irgendwelche christlichen Ideologien , die Göttin und der Gott stehen für die schöpferischen männlichen und die empfangenden und manifestierenden weiblichen Kräfte welche zufällig auch in jedem Menschen existieren. Der große Gott oder Gottheit plant und gibt in Auftrag , kreiert sozusagen die Informationen, der männliche Gott stellt die schöpferischen Energien zur Verfügung welche von der Göttin empfangen und in der Materie manifestiert werden. Dies ist die Triade von Information , Energie und Materie , dargestellt durch das Geschlechtslose , das männliche und das weibliche. Anbetung und Verehrung sind symbolisch für die Kräfte oder Prinzipien auch in sich selbst anzuerkennen und zu achten.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.449
Punkte Reaktionen
313
Ort
Wien
ok, verstehe... ja, macht eh sinn.

was bedeutet das 99° in deinem namen... ist das ein rang? ein freimaurer rang...? wobei ich zugeben muss, dass ich mich beim thema freimaurer eher wenig auskenne.
 
Registriert
16. Juli 2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
6
was bedeutet das 99° in deinem namen

Erlaube mir aus meiner Vorstellung zu zitieren, dort habe ich über die 99° geschrieben :

"Der 99° Grad ist der letzte Grad da die 100 welche für die Perfektion steht nur von Gott ausgefüllt werden kann. Der Mensch kann zwar nach Perfektion streben und sie nahezu erreichen aber er kann sie letztendlich nicht ganz erreichen da es hier Grenzen gibt, sprich der Mensch kann nicht Gott werden . Dies soll zur Demut mahnen da man zwar Meister über sich selbst ist doch es gibt noch immer einen Meister der größer ist und so muss man seine eigenen Grenzen erkennen und akzeptieren. Für mich ist diese Bezeichnung mehr als ein Titel sondern ein Motto über dass ich mein Leben lang philosophieren kann um dadurch Erkenntnisse über mich selbst zu erlangen."



ist das ein rang? ein freimaurer rang...?

Nein ein Freimaurer Rang ist das nicht, sondern ein Titel in einer Mysterien Schule , allerdings sind die meisten westlichen Mysterien Schulen , mystische Orden , magische Logen etc von der äußeren Struktur der Freimaurer inspiriert sodass die Einführung eines Grad-System ursprünglich von den Freimaurer stammt , die Gradtitel selbst aber nicht Freimaurisch sind.


wobei ich zugeben muss, dass ich mich beim thema freimaurer eher wenig auskenne.

Hat ja auch nur indirekt mit den Freimaurer zu tun .
 
Oben