Amazon -

T'Lu R'Galay

erleuchtet
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
413
Punkte Reaktionen
4
Ort
Terrania City
Zu DHL vs. Hermes, ich versende auch einiges mit Hermes.
Bei Hermes spielt das Gewicht keine Rolle, bei DHL muss ich direkt sehr viel mehr zahlen, wenn ich etwas über 2 Kilo versenden will.

Vielleicht sollte DHL da seine Gewichtspolitik mal überdenken und Päckchen bis 5 Kilo und Büchersendungen auch bis 2 kg anzubieten. Dann müsste ich nicht auf Hermes ausweichen.
Amazon als Unternehmen ist da eben konsequent und spart.
 

Mango

bioengineered
Registriert
2. April 2004
Beiträge
3.470
Punkte Reaktionen
21
Hermes in meiner Gegend ist furchtbar. Die fahren meine Pakete immer extra lange spazieren...und ich bin angeblich nie da (Rekord waren 3 Tage am Stück und ich war da zu Hause und Paket nicht beim Nachbarn abgegeben)
Bin froh, dass Amazon inzwischen seinen eigenen Lieferdienst hat. Die klingeln immer bei mir.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
Das gehört doch dringend abgestellt.

Den (Leih) Arbeitern grad mal das Minimum zugestehen,aber selber unfassbare Gewinne einstreifen.

amazon-chef-verdient-pro-tag-133-millionen-dollar-

Vermögen von Bezos,..... höher ist als das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von Ländern wie Luxemburg, Kroatien, Slowenien, Slowakei, Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Malta und Zypern im Vorjahr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Galaxia82

erleuchtet
Registriert
27. August 2015
Beiträge
397
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Leider sind überall solche Geldsauger an der Spitze. Aber wo soll ich sonst Sachen bestellen?

Obwohl er könnte mir schon ein Tagesghalt abgeben, würden ihm nicht wehtun und mir ein wenig Freude bereiten: Ebenmal ein neues Haus bauen, für meine Mutter gleich das alte komplett revovieren und noch eine tolle Weltreise machen.
 

freeuser

Strahlemann
Registriert
10. September 2003
Beiträge
99
Punkte Reaktionen
1
Ort
[VERBORGEN]
Speziell was Bücher betrifft, bieten viele Buchhandlungen die Möglichkeit online - direkt beim Buchhändler (!) - zu bestellen.
Bücher bestelle ich schon seit Langem bei Buchhandlungen in der nicht zu fernen Umgebung.
Daneben bieten diese oft andere Medien auch mit an.
 

Galaxia82

erleuchtet
Registriert
27. August 2015
Beiträge
397
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Kann man machen, hab früher (vor meiner Internet-Zeit) auch schon mal ein selteneres Buch bestellt. Aber mein Bestellspektrum ist aus sehr vielen Bereichen, und vieles davon ist sehr speziell: Ich wüsste bei manchen Sachen nicht, wo man sowas im Laden bestellen könnte. Manche bestellen ja auch nur ab einer bestimmten Menge (10 Stück) die ich dann auch noch abnehmen müsste.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.143
Punkte Reaktionen
246
Kann man bei Amazon ja auch? Hab schön öfter von Firmen was bestellt, sogar mal bei einer Firma ganz in der Nähe und eben gefunden auf Amazon.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
Fällt wohl auch unter -Machtspiele der Konzerne-

Auf Druck von Amazon (und anderen Unternehmen) wurde nur wenige Wochen nach ihrem Beschluss eine-Obdachlosensteuer- wieder verworfen .
Die "Steuer" für Unternehmen mit mehr als 20 Millionen Dollar Jahresumsatz ( pro Mitarbeiter/Jahr275 USD) sollte Seattle 45 Mio/J für (sozialen) Wohnungsbau einbringen.

Seattle-Amazon-kippt-Obdachlosensteuer

Es geht Amazon dabei sicher nicht um die Summe (11 Mio USD anm.) denn......
Der Bundesstaat Michigan hat dem Konzern vier Milliarden Dollar angeboten, sollte dieser sich für Detroit als Zweitsitz entscheiden – und hat es damit nicht einmal unter die 20 für Amazon möglichen Standorte geschafft. -

Bei solchen "Angeboten" braucht man denen nicht mit neuen Steuern ...drohen.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.143
Punkte Reaktionen
246
Wahnsinn um welche Summen es sich dabei handelt.
Ich frag mich aber, gibt es zu wenig Wohnraum oder sind die Mieten einfach viel zu hoch.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
Seattle/700 000 Einwohner und ca. 12 000 Obdachlose,da darf man durchaus ein Versagen der Politik... (unschulds)vermuten.

Beispiel, Österreich gesamt ~ 12000.

off-end/btT
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
Habe da (auch 2017) ganz andere Zahlen......
In Europa sind jedes Jahr vier Millionen vorübergehend von Obdachlosigkeit betroffen, in den USA 3,5 Millionen.

Quelle...obdachlosigkeit-zahlen-und-fakten

Wie auch immer,dem reichsten Mann der Welt, Mister Überdrüber sowieso.....
1999 wählte das Time Magazin ihn zur Person of the Year.
2012 nannte ihn Fortune Geschäftsmann des Jahres.
2012 wurde Bezos in die American Academy of Arts and Sciences gewählt.
2015 wählte Juniper Research ihn auf Platz 8 der Top Tech Leader 2015.
2017 wurde Bezos in die Logistics Hall of Fame aufgenommen.
2018 wurde er in die National Academy of Engineering gewählt.
2018 erhielt Bezos den Axel Springer Award.

.....wird das am Arxxx vorbeigehen,genauso wie....
Januar 2018 wurde bekannt, dass 10 % der Amazon-Arbeiter in Ohio für das staatliche Lebensmittelmarken-Programm qualifiziert sind, das Menschen unterhalb der Armutsgrenze hilft.

Amazon USA: Arbeiter haben Lebensmittelmarken
 
Zuletzt bearbeitet:

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.804
Punkte Reaktionen
658
Ort
Wien
Nun gab es eine Großrazzia bei Amazon in Österreich uiuiui
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.143
Punkte Reaktionen
246
Ich glaub da tragen auch wir viel Schuld, weil immer versandkostenfrei gewollt wird. Aber es muss ja eben wer zahlen.
Wie auch immer,dem reichsten Mann der Welt, Mister Überdrüber sowieso.....
Der ist so reich, dass er nach seiner Scheidung, die Hälfte seines Vermögens verloren hat, aber seinen Status reichster Mann der Welt, nicht. 🤔


Andererseits bewundere ich ihn aber, was er da aufgebaut hat.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.143
Punkte Reaktionen
246
Mittlerweile will man durchsetzen, dass Amazon für seine Sub-Unternehmen haftet, dh. wenn diese mit Amazon zusammenarbeiten, muss Amazon darauf achten, dass sie faire Entlohnung und Arbeitsbedingungen schaffen und leben.

Finde ich eigentlich gut. Gerade eine so starke Firma wie Amazon könnte es sich leisten genaue Kontrollen durchzuführen bzw sollte es immer so sein, dass man nicht mit dubiosen Firmen zusammen arbeitet.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
Wie will man das durchsetzen ?
Soll jeder Arbeiter der bei Subunternehmen beschäftigt ist seinen Lohnzettel bei Amazon oder anderen Firmen vorlegen müssen?
Oder gar der Unternehmer seine Steuerbilanzen incl. Kontostände bei der Finanz,KK und SV bei Amazon
bzw. anderen Auftragsvergabeunternehmen offenlegen müssen ?
....wegen dem Datenschutz warat´s:)
Wie kommen Firmen dazu "Geschäftspartnern" im Auftrag des Staates hinterherzuschnüffeln, sind chinesische Verhältnisse gewünscht ?
Soll sich doch der Staat drum kümmern,dass er seine Abgaben erhält.

Zahlt Amazon der Staat den "Aufwand" oder gibt´s da andere "Vergünstigungen" und der Mehraufwand geht auf Kosten der Subunternehmer
oder hängt man das wieder dem Endkunden um ?
Gibt´s dazu iwo mehr Information zum nachlesen ?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.143
Punkte Reaktionen
246
oder hängt man das wieder dem Endkunden um ?
Gibt´s dazu iwo mehr Information zum nachlesen ?

Was ich gehört habe, war es eine Idee. Muss ja nicht gleich umgesetzt werden. Aber Amazon könnte (jede Firma halt) ihre Geschäftspartner kennen und was sie vertreten und wie sie ihre Arbeiter und Angestellten behandeln.
Wäre definitiv kein Nachteil.

Solche Schlagzeilen schaden halt auch, wenn man das aus rein geschäftlichem Sinne sieht, sogar.
Wie kommen Firmen dazu "Geschäftspartnern" im Auftrag des Staates hinterherzuschnüffeln
Naja hinterherschnüffeln... man sollte sie kennen, wenn sie mit einem zusammenarbeiten.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
Hab´s eh schon gefunden,war so eine "Gewerkschafter-Idee" vom Muchitsch......-quelle-,wie sich der kleine Beppo halt die große Welt wünscht.
;-) Waren doch meines Wissens jahrelang in der Regierung mit der Möglichkeit etwas in der Richtung zu ändern,warum haben sie diese Erkenntnisse erst jetzt am Oppositionsbankerl ?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.143
Punkte Reaktionen
246
Regierung mit der Möglichkeit etwas in der Richtung zu ändern,warum haben sie diese Erkenntnisse erst jetzt am Oppositionsbankerl ?
Gute Frage.
Ich denk mal Amazon will Geld sparen und mehr verdienen und diese Subfirmen wollen das selbe.
Im Grunde schadets nur allen. Den untersten aber zuerst und/oder am meisten. Gut das es angesprochen wurde.
Die Arbeitnehmer werden eh viel zu oft betrogen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.018
Punkte Reaktionen
439
Ort
wien
😈 Heute ist er ja vermutlich auch auf´m Opernball,da könnte er ja gleich mal beim Personal nachfragen, ob die auch ihre (ihnen zustehende )
Pause(nach 6 Std.) halten....dürfen.
 
Oben