Chakren

6Paths

neugierig
Registriert
23. Mai 2019
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Grüß Gott!

Bin neu hier und grüße euch alle herzlich.


Darf ich zum Thema und Thread etwas ergänzen?

Chakren sind explizit Organe, bzw. die feinstofflichen Gegenstücke der stofflichen Organe, Nervenplexen, usw.
Der Mensch als ganzes ist ein multidimensionales Wesen, warum sonst bräuchten wir eine Physis als Operationsbasis sozusagen wie auch ein Astral (Seele bzw seelischer Inhalt) sowie ein Mental(Geist)?
Ob man mit diesen Bezeichnungen nun einverstanden ist oder nicht aber etwas in uns denkt, fühlt, will, braucht, liebt, hasst, etc. darüber sind sich wohl alle einig.
Namen sind nicht wichtig, wichtig ist das Verständnis.

Heutzutage weis man ja über Medizin und Wissenschaften das man sich zB auch krank reden, denken, fühlen kann als Beispiel. Also existiert wohl etwas wenn man sich auch über die Bezeichnungen streiten kann.

Zurück zu den Chakren:
Chakren sind Organe, teile des ganzen DU´s.
Alle Teile eines Organismus kann man erweitern, trainieren. So natürlich auch Chakren.
Aber es hat immer schon gezielte und wohl ausgearbeitete Schulungs und Lehrsysteme in den alten Mysterienbünden und Schulen gegeben die notwenig waren. Keine Ordnung= Chaos. Zumindest keine Kontrolle.
Ohne das zu berücksichtigen sind Weiterentwicklung bzw Verständnis des jeweiligen Organs bestenfalls lückenhaft oder sinnlos da die allgemeinen Angaben zu den verschiedenen Chakren ebenfalls sehr verwestlicht und verallgemeinert wurden.

((Theoretisches Wissen, oder besser verstandestechnisches Verstehen ist nur die halbe Miete (OHNE zB emotionales Verständnis, Herzverständnis, höhere Intuition/Inspiration, etc.) da man immer schon Wert darauf gelegt hat die Neophyten zur Selbstständigkeit zu bringen bzw zu erziehen, zB in der Hermetik. D.h. das die Leute selbst darauf kommen müssen, unter anderem.))

Außerdem kann ein praktisches befassen mit diesen Themen eventuell gefährlich sein da man zB im sportlichen (wie überall anders auch )ebenso systematisch vorgeht will man Erfolg haben OHNE sich selbst zu schaden.
Es gibt ja auch zB im Sport/Fitnessbereich für einen Anfänger gefährliche Übungen bei denen man sich ernstlich verletzen könnte.
Das wurde zB in der hermetik nicht umsonst überliefert denn es ist wahr. Davon kann sich wirklich jeder praktisch orientierte Mensch überzeugen.
Solche Fehler sind mir schon passiert und anderen die ich kenne/kannte ebenso, daher diese überzeugung in meiner Behauptung.

Das praktische Beschäftigen/üben mit Chakren ist wünschenswert, oder vorteilhaft für die Menschheit, kann aber auch gefährlich sein wenn das notwendige Verständnis und die Besonnenheit fehlt. Kann wohlgemerkt.

Kein Lebewesen gleicht (abgesehen von einer rudimentären Übereinstimmung) dem anderen und auch wenn wir alle zB ein physisches Herz und daher auch ein "Herzchakra" haben das bei jedem rudimentär gleiche Funktionen ausübt so ist doch kein Mensch und damit auch kein Herzchakra gleich. Ebenso wie ein physisches Herz dem anderen zwar ähnlich ist, gleich geformt wurde von der Natur und doch gleicht kein Herz exakt dem anderen. Hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt worin die Unterschiede gelagert sind. ZB im Charakter oder Wesen des Menschen.

Das das Wissen um Chakren und das "Know How" um mit ihnen arbeiten zu können aus bestimmten Religionen und Kulturen zu uns kam ist allgemein bekannt, weniger bekannt ist aber das ein mehr oder weniger gefahrloses arbeiten IMMER eine geregelte und wohlüberlegte Ordnung bzw Schulung vorraussetzt. Gilt für alle okkulten Themen.
Und Verständnis der Wurzeln. Ein christlich geprägter Europäer wirds meistens recht schwer mit orientalischen Inhalten haben auf okkulten Ebenen. Muss nicht, kann aber sein und oft scheint sich das im Leben sogar zu bestätigen.

Abschließend sei noch erwähnt das die dunklen Logen ebenso vorgehen, die Basics sind ja für alle Richtungen gleich.
So kann man zB in Karl Spiebergers "Magische Einweihung" (der ein Mitglied der Fraternitas Saturni, kurz F.S., war) ebenso über systematische Vorgehensweisen nützliches finden.
Allerdings sei angemerkt das der systematische F.S. Lehrgang in Spiesbergers Büchern vom Aufbau her vollkommen ruiniert worden ist was unter anderem dem Schikowsky Verlag anzukreiden ist.


Wünsche euch noch einen schönen Tag
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.732
Punkte Reaktionen
308
ausübt so ist doch kein Mensch und damit auch kein Herzchakra gleich.

Dann bringt sich aber auch keine Schulung was, keine Bücher, keine Praktiken, keine Leitung.
Dann gibts nicht mal ein falsch oder richtig funktionierend.
Wenn nicht alle gleich sind, dann gibts auch keine Regeln die man einhalten müsste.

gefahrloses arbeiten IMMER eine geregelte und wohlüberlegte Ordnung bzw Schulung vorraussetzt.
Wenn keines dem anderen gleicht, dann kann immer nie außer 1x gelten. Das wär dann aber nicht für alle, das wäre immer nur für einen geltend.


Herzlich Willkommen. :obiggrin:
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.732
Punkte Reaktionen
308
Ja die Gans ist im Ernst. :obiggrin:



@6paths

Ich hab aber jetzt nicht unbedingt erkannt, was du mit ernsthaft jetzt meinst?

Wenn die Chakren individuell sind, dann bringt es sich in sich zu lesen mehr, als über Chakren von anderen zu lesen.
Das war meine Aussage.
Natürlich ist das nur grob angerissen, diese Aussage von mir. Ist halt mein Blick im Moment darauf.
 
Oben