Die Bilderberger

S

Sperber

Gast
Die sogenannten Bilderberger sind eine Organisation bestehend aus ca. 120 Vertretern der Wirtschaft und Finanz Europas und Nordamerikas. Diese Vereinigung wurde 1954 in Oosterbeek, Holland, durch Prinz Bernhard ins Leben gerufen. Die Hauptziele der Bilderberger sind angeblich eine Weltregierung bis zum Jahr 2000 zu errichten.

Zur Verdeutlichung: (Quelle: Profiler)

"Offizielle Pressemitteilung zum 45. Bilderberg-Meeting
Das Meeting wird privat durchgeführt, um das freie und offene Gespräch zu ermöglichen. Warum Bilderberg ein einzigartiges Forum ist:
Während annähernd drei Tagen unterhalten sich die führenden Autoritäten der ganzen Welt, auf eine förmliche und informative Weise, über aktuelle Themen (vorwiegend über ausländische Affären und die internationale Wirtschaft).

Bilderberg ist der festen überzeugung, dass das Analysieren der Einstellungen und Erfahrungen der verschiedenen Nationen, hilft, ein Feingefühl zu entwickeln, welches es ermöglicht, zwischenstaatliche Beziehungen in Einklang zu bringen.

Die Privatsphäre ist für die Konferenzen absolut notwendig, um den Teilnehmern ein freies und offenes Gespräch zu ermöglichen.

An den Meetings werden keine Entschlüsse gefällt, Wahlen durchgeführt und keine politischen Aussagen gemacht.

Kurz: Bilderberg ist ein flexibles internationales Leader-Forum, das sich mit verschiedenen aktuellen Themen auseinandersetzt.

Zwei Drittel der Teilnehmer sind aus Europa, der Rest aus den Vereinigten Staaten und Kanada. Etwa ein Drittel sind Personen aus der Politik, die restlichen zwei Drittel sind aus der Finanz-, der Industrie-, der Medien-, der Chemie- oder der Erziehungsbranche. Um eine sinnvolle Diskussion zu erreichen, ist eine breite Palette von angesehenen Experten in Sachen Politik und Wirtschaft eingeladen.

Die Teilnehmer sind aufgrund ihres Wissens und ihrer Erfahrung zu den Themen in der Agenda ausgewählt worden. Alle Bilderberg-Teilnehmer nehmen privat am Meeting teil, also ausserdienstlich.

Die Teilnehmer haben untereinander vereinbart, keine Interviews während dem Meeting zu geben. Die Presse wird eindringlich gebeten, nach Beendigung der Konferenz, Bilderberg-Teilnehmer nicht zu belästigen. Es wird keine Pressekonferenz stattfinden...

Es nehmen nämlich annähernd alle Vorsitzenden und Eigentümer der grossen Fernsehsender und Zeitungen an den Bilderberg-Meetings teil (so etwa Bernstein Richard, New York Times/Bertram, Christoph, Die Zeit/Butler, Hugo, Neue Zürcher Zeitung).
 
A

Anonymer User

Gast
Wieso haben die sich Bilderberg genannt?

Weltregierung bis zum Jahr 2000?
Hast Du Dich vertippt?
Oder haben sie es schon geschafft oder sind sie gescheitert?

Soweit man hier lesen kann, scheinen sie recht harmlos zu sein, vor allem frage ich mich, wie sie es schaffen wollen eine Weltregierung zu schaffen, wenn sie bei ihren Meetings nur miteinander sprechen, aber keinerlei Entscheidungen treffen?

Und was verstehen sie unter Weltregierung?
Es sieht für mich, nach diesem Text nach, so aus, als wären die so eine Art UNO Nachahmer?

Sind die nun so harmlos oder stecken da doch einige unehrenhaftere Motive dahinter?
 
S

Sperber

Gast
Sie nennen sich Bilderberger, weil das erste Meeting glaube ich 1954 in einem holländischen Hotel der Bilderberg Kette stattfand.

Ich weiss nicht, ob sie so harmlos sind. Es sind immer führende Politiker, Wirtschaftsmagnaten und Medienmogule dabei. Es dringt nichts an die Öffentlichkeit. Angeblich haben sie während des Meetings 1973 die Ölkrise beschlossen, und so kam es dann auch.
 
S

Sperber

Gast
Na, das ist natürlich nur die offizielle Version. Nach aussen hin ist es halt eine Art Forum. Aber da kommen die Hochkaräter dieser Welt zusammen. Da kann mir keiner sagen, dass nicht im Hintergrund und unter Ausschluss der Öffentlichkeit keine Entschlüsse oder anders geartete Vorhaben getroffen werden.

Wie gesagt, es findet alles unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Keiner kriegt irgendetwas mit und es gibt keine Presseerklärungen oder Interviews. Also eine klassische Geheimgesellschaft. Alle Teilnehmer nehmen privat teil und schotten sich regelrecht ab. Es werden immer Hotels abseits von Metropolen gewählt, auf dem Lande, bewacht von Geheimdienstlern.

Da würde ich gerne mal Mäuschen spielen.
 
A

Anonymer User

Gast
und können sie auch international (ausserhalb Europa und USA) Einfluss nehmen, wenn sie ja nur aus Entscheidungsträgern von Europa und den USA zusammengesetzt sind?

Ist traurig, heisst ja, dass die westliche Welt alle anderen unterdrückt...das ist zwar kein wirkliches Geheimnis...

...ob wir glauben, damit wirklich ewig durchzukommen?
 

Joker77

Inventar
Mitglied seit
2. November 2002
Beiträge
787
Punkte für Reaktionen
0
Ort
In Tha Club
ja da stellt sich jetzt nur die frage majestic 12 oder die bilderberger(der name hört sich übrigens nach einer soap opera an*g*)
Ausserdem glaube ich nicht das dann an so einer Konferenz jeder neue Bundeskanzler teilnimmt, das wäre viel zu umständlich und würde irgendwie keinen sinn machen ?!?!?
 
A

Anonymer User

Gast
für mich wäre es auch logischer, wenn noch mächtigere als die bekannten mächtigen daran teilnehmen würden...aber es gibt ja viele positionen die nur auf lebzeiten besetzt werden...hmm und entweder sie müssen neue mitglieder aufnehmen oder sie werden irgendwann aussterben, oder?
 

Joker77

Inventar
Mitglied seit
2. November 2002
Beiträge
787
Punkte für Reaktionen
0
Ort
In Tha Club
Jaja das gute alte Rad der Zeit aber Warum sollten sie sterben also um jetzt mal weit auszuholen:
Wenn sie wirklich Kontakt zu den Aliens haben sind sie vielleicht unsterblich oder können länger leben als andere Menschen....
 
A

Anonymer User

Gast
Hallo!

Bilderberg ist keine Fiktion und keine Theorie, Bilderberg ist real und sie bestimmen unser Leben seit Ende der 50er. Ich beschäftige mich schon lange mit diesem Thema und könnte dazu seitenweise Links posten, bin aber zur Zeit leider nicht an meinem Heimrechner. Für den Anfang reicht es aber vollkkommen wenn man sich mal http://www.bilderberg.org anschaut. Der Webmaster hat zwar in einigen Dingen mehr seine persönliche Meinung einfliessen lassen, aber der Kern der ganzen Sache ist wahr und nachweisbar. Besonders interessant sind die Teilnehmerlisten die ebenfalls dort finden kann.
Jeder der klar denken kann wird eine Gänsehaut bekommen wenn er die Listen der Teilnehmer durchliest. Eine solche Konzentration von Macht aus allen Bereichen des Lebens hat seinen Grund und es ist unlogisch zu glauben dass auf solchen Treffen keine Eintscheidungen getroffen werden. Bilderberg hat nichts mit Aliens zu tun. Die Leute dort sind Menschen wie wir auch nur dass sie mehr Macht haben. Um zwei "kleine" Hinweise zu geben: Henry Kissinger und Thule. Bei Kissinger kann man lernen wie man eine Musterkarriere in solch einem Verein machen kann und am Beispiel von Thule kann man lernen wie einen Organisation arbeitet die teils öffentlich und teils geheim ist. Mit Thule meine ich natürlich die Thulegesellschaft. Dazu kann ich übrigens folgens Buch empfehlen: "Die Thulegesellschaft" von Detlef Rose. Rose versucht zwar auch bei jeder Gelegenheit seine Meinung mit ins Buch fliessen zu lassen, aber er hat er wirklich geschafft die Thule zu durchleuchten.
Die Frage ob die Bidlerberger bereits eine Weltregierung gebildet haben erübrigt sich wenn man sich erst ein mal ein wenig in das Thema eingelesen hat. Bilderberg ist im Bezug auf "New World Order" die einzigste beweisbare Spur wo es um "grosse" Dinge geht. Dagegen ist Skull & Bones n Witz. Würde ich hier versuchen wollen Bilderberg zu weit zu erläutern wie es nötig ist um die Tragweite der Sache zu erkenenn, würde ich noch n paar Stunden benötigen. Man muss sich da einfach einlesen und mit offenen Augen durch Leben gehen, Nachrichten auch aus dem Ausland schauen. Ich will hier auch niemanden überzeugen oder sonstwas erzählen, das hat eh keinen Sinn. Wer sich darüber informieren möchte soll das tun, wer nicht halt nicht. Zumindest braucht man manchmal schon ein dickes Fell weil dieses Thema mit vielen Tiefschlägen verbunden ist.
Ergänzend dazu empfehle ich noch den "Fischer Weltalmanach". Dieses Buch wird jedes Jahr aktualisiert und beinhaltet von jedem Land der Welt alle wichtigen Date wie Bevölkerung, Auslangsverschuldung, BSP, BIP, Wirtschaftsdaten usw usw usw... Daraus kann man auch sehr viel erkennen wenn man ein wenig Ahnung von solchen Dingen hat.

Punktum lässt sich hierzu noch sagen dass nur solche Leute sich mit diesem Thema beschäftigen die eh schon aus Eigenantrieb "nachgeforscht" haben. Es ist sinnlos Leute überzeugen zu wollen die sich nicht mit solchen Dingen auskennen, dieses Thema ist zu komplex um es jedem verständlich zu machen.

Wenn Interesse besteht kann ich gerne noch weitere Links posten die ein wenig mehr in die Tiefe der Thematik gehen.
 
A

Anonymer User

Gast
Hab noch was vergessen


Ignoriert auf http://www.bilderberg.org die ganzen Sachen mit den Nazis und den ganzen Kram damit. Keine Ahnung warum der Webmaster da so draauf abfährt, aber er hat die beste Seite um sich über Bilderberg zu informieren. Die Seite ist verdammt gross, wirklich sehr sehr gross. Ich hab sie mir komplett runtergeladen, das waren keine 15MB. Zum lesen kann man schon so eine Woche einplanen.
 

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
Also, eurer Meinung nach ist das Motiv der Bilderberger also die Weltmacht ?? Ist schon klar dass kein Treffen so mächtiger Entscheidungsträger ohne Entscheidung abgeht. Natürlich werden auch Entscheidungen treffen und Beschlüsse fällen - aber währe es nicht möglich dass es sich hier um etwas harmloses handelt ? Du könntest ja einige dieser Beweise hier erläuterb. Beweise - wofür eigentlich ?
 
S

Sperber

Gast
Ich denke auch dass bei den Treffen der Bilderberger oder bei der Trilateralen Kommission Entscheidungen im verborgenen getroffen werden. Es handelt sich dabei nicht um eine normale Tagung, sondern um handfeste Polit- oder Wirtschaftskonferenzen. Dazu sitzen zu viele Hochkaräter in diesen ich nenn sie mal Gremien, um nur wischiwaschi zu reden. Vielleicht hier doch mal ein paar Namen:

Bilderberger:
Teilnehmerliste Bilderberger Treffen von Salarium am 10.Jun.2002 12:28

Bilderberg Conference 2002 - FINAL LIST OF PARTICIPANTS:
Honorary Chairman Davignon, Etienne - Vice Chairman, Société Générale de Belgique
USA Allaire, Paul A. - Former Chairman and CEO, Xerox Corporation
CDN Baillie, A. Charles - Chairman and CEO, TD Bank Financial Group
GB Balls, Edward - Chief Economic Advisor to the Treasury
P Balsemão, Francisco Pinto - Professor of Communication Science, New University, Lisbon; Chairman of IMPRESA, S.G.P.S.
F Belot, Jean de - Editor-in-Chief, Le Figaro
USA Bergsten, C. Fred - Director, Institute for International Economics
N Bernander, John G. - Director General, Norwegian Broadcasting Corporation
CDN Black, Conrad M. - Chairman, Telegraph Group Ltd.
INT Bolkestein, Frits - Commissioner, European Commission
P Borges, António - Vice Chairman and Managing Director, Goldman Sachs
USA Boyd, Charles G. - President and CEO, Business Executives for National Security
F Castries, Henri de - Chairman of the Board, AXA
E Cebrián, Juan Luis - CEO, Prisa (El Pais)
F Collomb, Bertrand - Chairman and CEO, Lafarge
CH Couchepin, Pascal - Federal Councillor; Head of the Federal Department of Economic Affairs
GB Dahrendorf, Ralf - Member, House of Lords; Former Warden, St. Antony's College, Oxford
USA Dam, Kenneth W. - Deputy Secretary, US Department of Treasury
GR David, George A. - Chairman of the Board, Coca-Cola H.B.C. S.A.
USA David-Weill, Michel A. - Chairman, Lazard Frères & Co.
TR Dervis, Kemal - Minister of Economic Affairs
USA Deutch, John M. - Institute Professor, MIT
USA Dinh, Viet D. Assistant Attorney General for Office of Policy Development
USA Donilon, Thomas E. - Executive Vice President, Fannie Mae
I Draghi, Mario - Vice Chairman and Managing Director, Goldman Sachs International
USA Eizenstat, Stuart - Covington & Burling
DK Eldrup, Anders - Chairman of the Board of Directors, Danish Oil & Gas Consortium
USA Feldstein, Martin S. - President and CEO, NAtional Bureau of Economic Research
P Ferreira, Elisa Guimarães - Member of Parliament, Former Minister of Planning
USA Foley, Thomas S. - Partner, Akin, Gump, Strauss, Hauer & Feld
INT Fortescue, Adrian - Director General, Justice and Internal Affairs, European Commission
CDN Frum, David - American Enterprise Institute; Former Special Assistant to President Bush
F Gergorin, Jean-Louis - Executive Vice President, Strategic Coordination, EADS
USA Gigot, Paul A. - Editorial Page Editor, The Wall Street Journal
USA Greenspan, Alan - Chairman, Federal Reserve System
NL Groenink, Rijkman W.J. - Chairman of the Board, ABN AMRO Bank N.V.
A Gusenbauer, Alfred - Member of Parliament; Chairman, Social Democratic Party
NL Halberstadt, Victor - Professor of Economics, Leiden University; Former Honorary Secretary General of Bilderberg Meetings
USA Hills, Carla A. - Chairman and CEO, Hills & Company, International Consultants
USA Hoagland, Jim - Associate Editor, The Washington Post
USA Hubbard, Allan B. - President, E&A Industries
USA Hutchison, Kay Bailey - Senator (Republican, Texas)
B Huyghebaert, Jan - Chairman, Almanij N.V.
D Ischinger, Wolfgang - Ambassador to the US
USA James, Charles A. - Assistant Attorney General for Antitrust
USA Johnson, James A. - Vice Chairman, Perseus, L.L.C.
USA Jordan, Jr., Vernon E. - Managing Director, Lazard Frères & Co. LLC
USA Kissinger, Henry A. - Chairman, Kissinger Associates, Inc.
NL Kist, Ewald - Chairman of the Board ING N.V.
NL Kleisterlee, Gerard J. - President and CEO, Royal Philips Elecronics
D Kopper, Hilmar - Chairman of the Supervisory Board, Deutsche Bank AG
USA Krauthammer, Charles - Columnist, The Washington Post
USA Kravis, Henry R. - Founding Partner, Kohlberg Kravis Roberts & Co.
USA Kravis, Marie-Josée - Senior Fellow - Hudson Institute Inc.
CH Kudelski, André - Chairman of the Board & CEO, Kudelski Group
USA LaFalce, John J. - Congressman (Democrat, New York)
USA Leschly, Jan - Chairman & CEO, Care Capital LLC
F Lévy-Lang, André - Former Chairman, Paribas
B Lippens, Maurice - Chairman, Fortis
USA Mathews, Jessica T. - President, Carnegie Endowment for International Peace
USA McAuliffe, Terry - Chairman, Democratic National Committee
USA McDonough, William J. - President and CEO, Federal Reserve Bank of New York
E Miguel, Ramón de - Secretary of State for Foreign Affairs
USA Mitchell, Andrea - Chief Foreign Affairs Correspondant, NBC News
F Moïsi, Dominique - Deputy Director, French Institute of International Relations
F Montbrial, Thierry de - Director, French Institute of International Relations
USA Moskow, Michael H. - President, Federal Reserve Bank of Chicago
N Myklebust, Egil - Chairman, Norsk Hydro ASA
FIN Ollia, Jorma - Chairman of the Board and CEO, Nokia Corporation
TR Özaydinlí, Bulend - CEO, Koç Holding A.S.
INT Padoa-Schioppa, Tommaso - Member of the Executive Board, European Central Bank
GR Papahelas, Alexis - Foreign policy columnist. TO VIMA
USA Pearl, Frank H. - Chairman and CEO, Perseus, L.L.C.
USA Perle, Richard N. - Resident Fellow, American Enterprise Institute for Public Policy Research
D Polenz, Ruprecht - Member of Parliament, CDU/CSU
USA Prestowitz, Jr., Clyde V. - President, Economic Strategy Institute
USA Racicot, Mark - Chairman, Republican National Committee
USA Raines, Franklin D. - Chairman and CEO, Fannie Mae
A Randa, Gerhard - Chairman and CEO, Bank Austria AG
USA Rattner, Steven - Managing Principal, Quadrangle Group LLC
CDN Reisman, Heather - President and CEO, Indigo Books and Music Inc.
USA Rockefeller, David - Member, JP Morgan International Council
E Rodriguez Inciarte, Matías - Executive Vice Chairman, Banco Santander Central Hispano
GB Roll, Eric - Senior Adviser, UBS Warburg Ltd.
USA Rose, Charlie - Producer, Rose Communications
F Roy, Olivier - University Professor and Researcher, CNRS
USA Rumsfeld, Donald H. - Secretary of Defense
TR Sanberk, Özdem - Director, Turkish Economic and Social Studies Foundation
D Schrempp, Jurgen E. - Chairman of the Board of Management, DaimlerChrysler AG
D Schulz, Ekkehard - Chairman, ThyssenKrupp AG
F Schweitzer, Louis - Chairman and CEO, Renault S.A.
DK Seidenfaden, Tøger - Editor-in-Chief, Politiken
F Seillière, Ernest-Antoine - Chairman and CEO, CGIP
RUS Shevtsova, Lilia - Senior Associate, Carnegie Moscow Center
USA Siegman, Henry - Council on Foreign Relations
USA Soros, George - Chairman, Soros Fund Management
USA Steinberg, James B. - Vice President and Director, Foreign Policy Studies Program
N Stoltenberg, Jens - Leader of the Opposition (Social Democratic Party)
USA Summers, Lawrence H. - President, Harvard University
IRL Sutherland, Peter D. - Chairman and Managing Director, Goldman Sachs International; Chairman BP Amoco
FIN Taxell, Christoffer - President and CEO, Partek Oyj
USA Thoman, G. Richard - Senior Advisor, Evercore Partners Inc.
USA Thornton, John L. - President and co-CEO, The Goldman Sachs Group Inc.
FIN Tiilikainen, Teija H. - Director of Research, Centre for European Studies
S Treschow, Michael - Chairman, Ericsson
F Trichet, Jean-Claude - Governor, Banque de France
CH Vasella, Daniel L. - Chairman and CEO, Novartis AG
USA Vink, Lodewijk J. R. de - Chairman, Global Health Care Partners; Credit Suisse First
A Vranitzky, Franz - Former Federal Chancellor
S Wallenberg, Jacob - Chairman of the Board, Skandinaviska Enskilda Banken
CDN Whyte, Kenneth - Editor, The National Post
GB Williams, Gareth - Leader, House of Lords; Member of the Cabinet
INT Wolfensohn, James D. - President, The World Bank
D Zumwinkel, Klaus - Chairman of the Board of Management, Deutsche Post AG

Quelle:
http://mypage.bluewin.ch/asterix/bilderberger.html
 

FreddySpencer

neugierig
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Völlig normal hört sich das alles an.
Solche Clubs und Zirkel gehören zum Networking, da werden die interessen von Gruppen vertreten. Man kann dort, unbenommen von der Öffentlichkeit, offene Gespräche führen.
Quasi eine Art Katalysator..
 
S

Sperber

Gast
Das kann selbstverständlich alles normal sein. Es liegt nur die Vermutung nahe, dass diese Leute weltumfassende Entscheidungen im verborgenen treffen und somit eine Art Geheimgesellschaft darstellen. Aber Du hast vollkommen recht, man kann entweder das eine, noch das andere beweisen.
 

FreddySpencer

neugierig
Mitglied seit
15. März 2003
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Man wird sich auf jeden Fall die eine oder andere Einschätzung einholen, Themen besprechen und auch in irgendeiner Form Geschäfte oder Politik machen. Ich persönlich würde da auch gerne mitmischen.
 

Mystice

VIP
Mitglied seit
21. Oktober 2002
Beiträge
366
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Finland
Eben - wer würde das nicht. Diese Leute sind nun mal Entscheidungsträger. Warum sollen sie nicht auch (mag es nun fair sein oder nicht) Entscheidungen ohne die Öffentlichkeit treffen ? Und da das nicht alles Unternehmen sind und es keine Art von Kartellrecht im Bezug auf weltbewegende Entscheidungen gibt, ist das ja auch legal, und auch nicht geheim. Eine Geheimgesellschaft die sich trifft veröffentlicht keine Teilnehmerliste, nehme ich an.
 
Oben