Die Sigillmagie

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
SIGILLEN und ihre Ladung

Hallo liebe Leute, :o(

da ich gerade an meinem persönlichen Konzept der Sigillen-Magie feile, würden mich Eure Tipps und Erfahrungen interessieren, mit welcher Methode der Sigillen-Magie und der LADUNG Eurer Sigillen Ihr am liebsten arbeitet bzw. den meisten Erfolg hattet.

LG

Euer

Vlad :obiggrin:
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
Seiten nicht gefunden

@ Moonlight

Leider konnte ich die verlinkten Seiten nicht öffnen. Über den einen Link kam ich auf eine Seite, auf der Stand:"Fehler 404: Die angeforderte Datei existiert nicht", der andere führte auf eine Seite auf der kurz und knapp beschieden wurde:"NOT FOUND".
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.496
Punkte für Reaktionen
134
Ort
Aldenhoven
Die Links wurden 2004 hier eingestellt - vor 10 Jahren !

In dieser langen Zeit können schon mal Webseiten verschwinden und dadurch tote Links entstehen.
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
Kinder, wie die Zeit vergeht...:olol: Das Eingangsdatum habe ich wohl überflogen.

Nur schade, dass dieses interessante Thema in der Zeit hier so wenig Resonanz fand...!
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
7. Januar 2011
Beiträge
5.496
Punkte für Reaktionen
134
Ort
Aldenhoven
Du kannst Dich ja auf die Suche nach aktuellen Links begeben und das Topic zu neuem Leben erwecken.
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
Das wäre schön, wenn das gelingt...

Dann wollen wir mal anfangen! :owink:

Da das Thema Sigillen-Magie hier anscheinend bisher nicht SOOO einen Anklang gefunden hat, will ich mal ganz knapp :)oexclaim:) darin einführen und auf die ersten beiden Links verweisen.

Sigillenaehnliche Symbole in der in der (abendländischen) Magie gibt es bereits seit der Antike, ein bekanntes Sigil(l) ist etwa das "Siegel Salomons".

Auch (naturwissenschaftlich orientierte) Forscher wie Johannes Kepler, Isaac Newton oder z.B. Nikolaus Kopernikus beschäftigten sich mit dem Thema.

Näheres zur Sigillen-Magie allgemein findet sich unter

www.de.m.wikipedia.org/wiki/Sigillenmagie

MICH interessiert (HIER) allerdings die ANWENDUNG der "modernen" Sigillen-Magie. Diese wurde in den ersten Jahrzehnten des 20. Jhrh. von dem britischen Grafiker, Kunstmaler und MAGIER Austin Osman Spare entwickelt.

Spare (1886 - 1956) erweiterte auch den - so heißt es - von einer Hexe erlernten ZOS KIA KULT und beeinflusste und wurde beeinflusst als deren Zeitgenosse Freud und Crowley.

Mehr zu Spare:

www.de.m.wikipedia.org/wiki/Austin_Osman_Spare

Als Beispiel will ich hier mal die (gerne i.d. Chaosmagie) verbreitete "Wortmethode" kurz beschreiben:

:oexclaim:

1) Ein Ziel-/Willenssatz wird als positive Affirmation in Großbuchstaben ohne Umlaute (!) formuliert.

Wie im "Positiven Denken" verwende ich gerne Formulierungen, die dieses Ziel als schon erreicht beschreiben.

Nehmen wir mal (ist natürlich Quatsch): "MIR GEHOERT DIE OEFFENTLICHE BIBLIOTHEK"

2) Aus dem Satz werden doppelt vorkommende Buchstaben gestrichen, übrig blieben hier: MIGOTDEFNLCBHK

3) Aus diesen übrigen Lettern wird dann - möglichst verfremdet - ein (zusammenhängendes) grafisches Symbol kreiert.

DIESES ist dann die SIGIL(LE), wie immer man diese letztendlich schreibt!!!

4) Diese Sigil(le) wird magisch geladen und danach samt Wunsch (wie oft die magischen Ziele nach Ritualen/Operationen) VERGESSEN.

Damit sollte der Wunsch/das Ziel idealerweise im Unbewussten/Unterbewusstsein oder Tiefenselbst (wie Jung es nannte) verankert sein, von wo er/es (magisch) wirken kann.

Soweit zur klassischen Wortmethode, falls in diesem Thread mal (hoffentlich und endlich!) INTERESSIERTE auftauchen und diese nicht wissen SOLLTEN, worum es sich hier handelt...


LG


V :olol: :idea:
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
Im Freistilschamanismus des Jan Fries gibt es eine andere Methode der Sigillenherstellung.

Diese hat fuer mich den Vorteil, dass man, wenn man die einzelnen Linien exakt mit einem Lineal o.ae. zieht und nach folgender Anweisung vorgeht, eine perfekte Sigil(le) erhaelt, mit welcher man arbeiten kann... (Entschuldigt die fehlenden Umlaute, da spinnt anscheinend die Funktion auf meinem i-Pad).

1) Ihr schreibt Euren Willenssatz auf und reduziert die Buchstaben wie oben.

2) Jetzt schreibt Ihr das komplette Alphabet auf in Form eines KREISES.

3) Die verbliebenen Lettern Eures Wunsch-/Willenssatzes verbindet Ihr, indem Ihr (mit e. Lineal o.ae.) Linien zwischen den entsprechenden Buchstaben Eures Alphabetkreises zieht (wie beim "Malen nach Zahlen"), allerdings beginnt Ihr die Linien nicht zu WEIT außen, sondern eher "mittig":

Übt das am Besten erstmal mit einem willkürlichen Wort, mit dem Ihr in Wirklichkeit nicht magisch arbeiten wollt ("Hasenstall"...).

Die aeusseren Enden der so erstellten Sigil(le) könnt Ihr nach Belieben ausschmücken (oder nicht).

4) Mit dieser Sigil(le) verfahrt Ihr weiter wie oben beschrieben...


ALLES GELINGEN ALLEN HEXEN UND MAGIERN!!!
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
Weitere Seiten im Netz...

Eine Seite, die HOFFENTLICH viel Wissenswertes zu unserem Thema bietet (ich habe sie noch nicht genau durchleuchtet) findet Ihr auf

www.sigille.de

mit dem vielsagenden Untertitel: "Magie macht Wuensche wahr."

Ein witziger Clou dieser Seite ist, dass sie nur in der Dunkelheit zugänglich ist, man also nicht weit kommt, wenn man sie am Tage aufruft.


Eine eigene und -wie ich finde - gute aber andere Herangehensweise (zumindest was das Thema der Ladung betrifft) findet Ihr in dem Beitrag "Sigillen - Basics von Therion" auf

www.daemonenforum.de


Auch sonst bietet die "Daemonenwelt" interessante Beitraege fuer einen entspannteren Zugang zum Thema "Daemonen", gerade fuer User, die christlich "vorgebildet" und in diesem Bereich entsprechend verspannt sind. Es handelt sich um eine sehr schön gestaltete, aber auch noch sehr ausbaufähige Seite.

Dieses Thema wäre aber, glaube ich, eher Stoff fuer ein anderes Topic.
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Dann öffne doch noch ein anderes Topic ;)

Leider muss ich sagen, fallen viele (für den einen) interessante Themen einfach unter die Nacht, sind schlecht aufgemacht oder zeugen einfach nur von Werbung. Darum ist es oft schwer immer alle neuen Topics durchzuklicken, nicht zuletzt da der Mensch oftmals faul ist.


Nun aber b2t:

Ich muss mich komplett einlesen (nicht zuletzt da es eingangs weit vor meiner Zeit als WXAler verfasst wurde)...So

Hier heißt es noch, dass alle Letters übereinander und insgesamt möglichst unleserlich werden sollen.

Ich kann dem ganzen aber nur skeptisch entgegenwirken. 'Nun streichen sie jeden Buchstaben der im Satz mehr als 1 mal vorkommt.'
...wenn er sich wiederholt...okö...aber lt. der Definition müsste dein Bsp. doch so klingen:

Somit kann Sigil(len) doch nur noch subjektiv wirken, oder. Niemand sonst kann den Satz noch entschlüsseln.

Ich muss mich da aber insgesamt mal noch besser einlesen.​
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
Solte auf der Seite "Wege-ins-Licht" behauptet werden, dass die Sigillenmagie erst im 20. Jhrh. "erfunden" worden sei, stimmt das natürlich nicht: In jedweder Form zählt Sigillen-Magie zu den ältesten magischen Formen in der Geschichte der Menschheit überhaupt.

"Niemand sonst kann den Satz noch entschlüsseln"...

Na, das will ich doch hoffen!!!

Wichtiger ist, dass auch Du SELBST Dich nicht mehr an ihn erinnern, sprich ihn nicht mehr "entschlüsseln" kannst...!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Wieso soll ich selbst, meine Magie nicht mehr entschlüsseln können?
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
Genau DAS ist die Kunst bei der Sigillenmagie...

Ich halte fuer am Besten, eine ganze Reihe von Sigillen herzustellen und diese erstmal zu sammeln.

Am Leichtesten fällt einem das "Vergessen" nach Spare, wenn man vorher eine GANZE REIHE an Sigillen angefertigt hat, die man JETZT erst magisch verarbeitet, so dass man ohnehin nicht wissen kann, welches Zeichen fuer welchen Wunsch steht...
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.120
Punkte für Reaktionen
161
Aber wenn man sich fokusiert u "wünsche" immer wieder wiederholt, sollte es doch das selbe dabei rauskommen oder?
Nun, interessanterweise hab ich das auch schon gemacht, aber ohn3 zu wissen das es sowas gibt oder sigill heißt :obiggrin:
Ich sag zb meinem wasser das ich trinke was es tun soll, bemale steine u gib ihnen aufgaben ud schreib manchmal wünsche buchstabe übereinander, damit sie unleserlich sind.
Ich glaub aber das ist nur menschlich und irgendwie entwickelt sich dann daraus ein ritual....
Nur glaube ich, dass das alles nicht wirklich funktioniert, weil man zb doppelte buchstaben streicht usw usv, wird wohl eher deshalb funktionieren, weil man seine aufmerksamkeit darauf richtet, also psychologisch ...
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
@ Itsurakoriuki

Zunächst einmal VIELEN DANK für Deine Aufmerksamkeit!!! :top:

Mir ist bei der Kodierung meines obigen Beispielsatzes ein böser Fehler unterlaufen :)oredface:), den ich ohne Dich in meiner Begeisterung wohl nicht entdeckt hätte: Bei dem Bemühen, alle doppelt vorkommenden Buchstaben aus dem Beispielsatz zu streichen, hatte ich mich darauf fokussiert, dass im ERGEBNIS keine Buchstaben doppelt vorkämen und dabei wohl übersehen, dass im Ausgangssatz noch doppelte Lettern vorhanden waren... Doof, ne?!

Warum Du selbst Deine Magie nicht mehr entschlüsseln sollst?

Das Ziel der ganzen OP ist es, Deinen Wunsch/Dein magisches Ziel direkt und effektiv in Dein Unbewusstes/Tiefenselbst zu pflanzen, von wo er/es UNGEHINDERT magisch Wirken kann.

UNGEHINDERT durch den sogenannten ZENSOR Deiner Psyche, der auf diese Weise umgangen werden soll (s.u.).

Der ZENSOR in den Modellen des Aufbaus der Psyche ist die "Security" zwischen Deinem Bewusstsein und den unreflektierten, magischen Weiten Deines Unterbewusstseins. Er hat (stark vereinfacht) eine GUTE und eine SCHLECHTE Eigenschaft:

Die GUTE ist, er hält negative Speicherungen Deines UB davon ab, Dein aktuelles Bewusstsein zu überfluten (Erinnerungen an negative Erlebnisse/Traumata Deines jetzigen Lebens oder einer früheren Inkarnation etc. pp.).

Die "schlechte" Eigenschaft ist nur "schlecht" im Sinne des ungestörten Erfolges unserer magischen Operation, ansonsten ist sie eine unserer größten Schutzmechanismen:

Der ZENSOR hindert jedwede Inhalte unseres Bewusstseins daran, ungefiltert in unser UB einzudringen und dort zu WIRKEN. Der Filter ist natürlich unser Zensor.

NU KÜTT ET, wie der Rheinländer sagt:

Der Sinn der Sigillenmagie ist es, diesen Zensor zu umgehen und die Zielsetzung ungehindert und DIREKT im UB zu verankern, von wo aus sie i.d.S. UNZENSIERT und UNGEHINDERT möglichst MÄCHTIG WIRKEN kann!!!
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Schau an, hab ein Körnchen gefunden.

Bei mir funktioniert der ZENSOR allerdings nicht korrekt :0
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
@Itsurakoriuki

INWIEFERN

funktioniert Dein ZENSOR nicht KORREKT? :)
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Oh bei mir bleibt negatives besser hängen als positives. (bin ein Elefant) Also hab mich noch immer nicht so recht eingelesen, mit Zensor und so; aber an sich sollten die Sigillen bei mir nicht klappen.
 

Vlad

gesperrt
Mitglied seit
18. Dezember 2013
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Nosgoth
Vielleicht sollten wir auch beide wieder zu dem Topic gehen, den der/die TE eröffnet hat...
 

Morow

„archaic obsidian”
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.192
Punkte für Reaktionen
1
Der TE, hat damals aber lediglich nen Begriff in den Raum geworfen. Ich werf mal eine Sigille rein, vllt kann(st) die ja decodiert werden ;)
 

Anhänge

Oben