GEP Newsletter

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
GEP-News JUFOF für Mai/Juni jetzt bei der GEP erhältlich
Die neuste Aufgabe des JUFOF behandelt neben den UFO-Beobachtungen (diesmal vorrangig aus Berlin) auch sog. "Früh-UFOs". Die Übersetzung eines Artikels von Jerome Clark behandelt "Forteanische Phänomene" und soll gleichzeitig der Auftakt für weitere Artikel aus ausländischen Zeitschriften sein. Über UFO-Forschung in Kuba weiß man hierzulande so gut wie gar nichts. Diese Lücke wird nun durch einen Artikel von Danny Ammon gefüllt. Viel Spaß mit diesen und anderen Themen wünscht Ihnen die JUFOF-Redaktion.
http://www.gep.alien.de/jufof/aktuell.htm

Neue UFO-Beobachtungen 20050618 A, 18.06.2005, ca. 23:00 Uhr MESZ, 1---- Berlin
Auszug aus dem Zeugenbericht: ... und am Himmel plötzlich 5 weiße Lichter gesehen, die sich offensichtlich bewegten. Nur dass sie nicht geradlinig flogen, sondern "tanzten". Sie flogen in einer Art Formation doch die änderte sich alle Sekunden und das in alle Richtungen. Für Flugzeuge flogen sie zu nah und bewegten sich untereinander zu schnell und auch für Helikopter waren die Bewegungen zu abrupt, würde ich meinen. Die Lichter waren aufgrund der Stadt mit ihren Lichter vom Boden aus schwer zu erkennen und ich war viel zu weit entfernt. Deshalb hatte sich das Fotografieren nicht gelohnt. ... Die gesamte Sichtung dauerte vielleicht 5 Minuten. Die Lichter befanden sich meiner Meinung nach über den Bezirken Tiergarten und Mitte. Mein Standpunkt war auf der Spree im Bezirk Kreuzberg, nahe der Oberbaumbrücke. ...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



Neue UFO-Beobachtungen 20050715 A - 15.07.2005, 22:48 Uhr MESZ, 76571 Gaggenau
Sachverhalt: Das Ehepaar B. beobachtete eine lautlose, orangerote "glühende Scheibe", die in einer gleichförmigen Flugbahn aus Richtung Baden Baden kommend über den Himmel zog.


Neue UFO-Beobachtungen 20050708 A - 8.07.2005, 23:05 Uhr MESZ, 89269 Vöhringen
Sachverhalt: Tobias S. beobachtete drei hintereinander fliegende kleine Lichter ("wie Flugzeugfenster"), die in einem bestimmten Rhythmus geblinkt hätten. Nach ein paar Minuten sei die Formation in einem Winkel von 45° davongeflogen.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen.
 
M

Moonlight

Gast
<span style="color:red"> Neue UFO-Beobachtungen 20050710 A - 10.07.2005, Uhrzeit: 11:40 Uhr, Tortoli, Sardinien </span>
Sachverhalt: Während seines Sardinien-Aufenthaltes machte Herr C. einige Landschaftsaufnahmen. Erst später am PC entdeckte er auf einem der Fotos eine merkwürdige „Erscheinung“.

<span style="color:red"> Neue UFO-Beobachtungen 20050807 A - 7.08.2005, ca. 0:30 Uhr MESZ, 67032 Ludwigshafen </span>
Sachverhalt: Herr S. beobachtete mit mehreren Personen während eines Straßenfestes drei punktförmige Objekte am Himmel, die mit gleichmäßiger Geschwindigkeit und etwa gleichem Abstand voneinander in südliche Richtung flogen. Sie seien in großer Entfernung nacheinander „ausgegangen“. Während des Fluges habe man so etwas wie Funkenflug sehen können.

<span style="color:red"> Weltraum / Astronomie Ohne viel Sauerstoff kein höheres Leben </span>
Ein Team von Astrobiologen untersuchte die Frage, welches Element für komplexeres Leben auf jeden Fall in einer Planetenatmosphäre vorhanden sein muss. Das Ergebnis: Ohne einen hohen Sauerstoffgehalt dürfte die Existenz von höher entwickeltem Leben wie etwa Tieren nicht möglich sein. Durch diese Bedingung wird die Zahl der Orte im All, auf denen es solches Leben geben könnte, erheblich eingeschränkt.
http://www.astronews.com/news/artikel/2005/07/0507-005.shtml

<span style="color:red"> Weltraum / Astronomie Discovery sicher gelandet </span>
Das Space Shuttle Discovery ist am Nachmittag sicher in Kalifornien gelandet. Die NASA hatte gestern wegen schlechten Wetters in Florida die Rückkehr der siebenköpfigen Crew um 24 Stunden verschoben. Da sich das Wetter in Florida nicht gebessert hatte, entschied man sich nun zur Landung auf der kalifornischen Edwards Air Force Base. Mit der Ladung endet die langerwartete Return to Flight-Mission, die vermutlich etwas anders verlief als die NASA gehofft hatte.
http://www.astronews.com/news/artikel/2005/08/0508-008.shtml
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



GEP-News Die unglaubliche "John-Tosti-Story", nachzulesen im JUFOF
Auch wenn das UFO-Thema zuletzt in der Öffentlichkeit weniger Aufmerksamkeit genoss als zu seinen "Glanzzeiten" in den 90er Jahren - Meldungen über unidentifizierte Erscheinungen gibt es nach wie vor. Als Anlaufstelle zur Entgegennahme solcher Meldungen, bearbeitet die GEP diese und stellt die Fälle anschließend in der Zeitschrift "Journal für UFO-Forschung" ausführlich vor. So auch in der aktuellen Juli/August-Ausgabe mit zahlreichem Bildmaterial.

Weiter nimmt sich Danny Ammon einen Artikel des amerikanischen Forschers Seth Shostak vor. In "Die ´UFO-Debatte´" ist nicht nur der Shostaks Text als Übersetzung abgedruckt, sondern auch eine Analyse und Bewertung Ammons.

Sehr umfangreiches Material wird zum "Entführungsfall" des Amerikaners John Tosti vorgelegt. Brian Vike schreibt, was es mit dieser "John Tosti-Story" auf sich hat, und liefert dazu auch gleich ein Protokoll der Hypnosesitzung mit dem nicht näher identifizierten Therapeuten Dr. Woodman.



Auch der GEP-Insider (der ausschließlich für unsere Mitglieder jedem JUFOF beiliegt) bietet interessante Inhalte. So befragt Insider-Mitarbeiter Peter Kauert den verantwortlichen Redakteur der "Zeitschrift für Anomalistik", Edgar Wunder, in einem Interview zu den Inhalten dieser anspruchsvollen Zeitschrift. Weitere UFO-Fälle werden vorgestellt und GEP-Mitglied Jutta Behne betrachtet den "Fall des Herrn B." aus dem Insider Nr. 30 als "UFO-Fall mit religiöser Komponente".



Wir wünschen unseren Lesern viel Spaß bei der Lektüre und hoffen auf zahlreiche Resonanz in Form von Leserbriefen.
http://www.gep.alien.de/jufof/aktuell.htm

Neue UFO-Beobachtungen 20050817 A - 17.08.2005, 17:27 Uhr MESZ, 61200 Wölfersheim, am Wölfersheimer See
Sachverhalt: Nach dem Herstellen eines "Jux-Fotos", das für eine in die USA gehende Freundin gedacht war, entdeckte der Fotograf später beim Betrachten der Digitalaufnahme am PC im unteren linken Bildbereich einen "merkwürdigen Fleck".


Termine Zum achten Mal: UFO-Tagung für jedermann
Unter dem Motto "Außerirdisches Leben - auf der Erde und im All" tagen am Wochenende des 1. und 2. Oktober, also in etwa zwei Wochen, wieder UFO-Forscher und -Interessierte im schwäbischen Cröffelbach. Das Programm setzt sich aus interessanten Vorträgen, z.B. von Harald Hoos, Rudolf Henke und Peter Wright, und zahlreichen Diskussions- und Kennenlernmöglichkeiten zusammen.

Die Tagung an sich ist kostenlos (lediglich Übernachtung und Verpflegung sind selbst zu tragen); wer also noch kein Zimmer hat, sollte sich schleunigst im Tagungs-Hotel "Goldener Ochsen" (http://www.Hotel-Goldener-Ochsen.de) eines reservieren und die Reise nach Cröffelbach für dieses Wochenende fest einplanen. Es lohnt sich bestimmt.
http://www.guenter.alien.de/croeffelbach/index.htm

Termine Über UFOs, Außerirdisches und Menschliches
Vortrag mit Hajo Köhler

Kamen, VHS-Haus Am Geist 1

Eine Veranstaltung der VHS Kamen-Bönen und den "Rhein-Ruhr-Skeptikern" im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Von Wunderglauben, Außerirdischen und Wissenschaften".
http://www.vhs-kamen-boenen.de/Kamen/K_03/03800_03805.html
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



Neu auf UFO-Forschung.de UFO-Infos im GEP-Shop
Kennen Sie bereits unseren GEP-Shop?

Dort finden sie eine Anzahl von UFO-Lektüre, angefangen bei diversen Angeboten zu unserer Fachzeitschrift "Journal für UFO-Forschung" über die GEP-Sonderhefte bis hin zu den Nachdrucken älterer Literatur.

GEP-Mitglieder erhalten natürlich Rabatt auf ihre Bestellungen.
http://www.gep.alien.de/shop/
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
Hallo wahrexakten@gmx.net[/url],



es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



Neue UFO-Beobachtungen 20050918 A - 18.09.2005, ab 16:45 bis 17:30 Uhr MESZ, 3884- Wolfsburg
Sachverhalt: Drei Personen beobachteten im genannten Zeitraum drei Überflüge eines dreieckförmigen Objekts (oder drei gleiche Flugkörper), das in großer Höhe flog. Die Geschwindigkeit schien dabei sehr groß zu sein, "da es sich nur um Sekunden handelte, in denen das Flugobjekt die Strecke zurücklegte, für die ein Flugzeug wesentlich länger braucht".


Neue UFO-Beobachtungen 20050824 A - 24.08.2005, ca. 22:50 MESZ, 69151 Neckargemünd
Sachverhalt: Zwei Zeugen beobachteten und fotografierten vom Balkon aus "irgendein rotes Inferno über dem Dilsberg". Weiter heißt es im Zeugenbericht: "Dieses rote Etwas zog weiter nach links und entfernte sich dann nach hinten und wurde kleiner".


Neue UFO-Beobachtungen 20050908 A - 8.09.2005, gegen 21:00 Uhr MESZ, Autobahn A1, zw. Köln u. Wuppertal
Sachverhalt: Nach Aussage des Zeugen bremsten ca. 10 bis 20 Fahrzeuge ab, als sich am Himmel ein Flugkörper zeigte, den der Zeuge mit einer "... extrem hellen Neon-, oder Leuchtstoffröhre, aber nicht rund sondern eher wie ein Stab!" verglich. Dabei flackerte das Objekt, wie eine Leuchtstoffröhre mit defektem Starter. Während der Beobachtung wechselte das Objekt mehrmals seine Lage, dabei war es "... einmal senkrecht, dann diagonal, dann waagerecht und das alles mit einem höllischen Tempo über die A1-"Autobahn" hinweg!!".
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
Hallo wahrexakten@gmx.net[/url],



es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



Neue UFO-Beobachtungen 20050903 A - 3.09.2005, zw. 19:00 und 21:00 Uhr MESZ, CH - Hünenberg (Kanton Zug
Sachverhalt: Acht Personen beobachteten ein Objekt am Himmel, "das aussah wie eine runde Scheibe.



Sie hatte schwarze Streifen, die von der Mitte nach außen zeigten. Wahrscheinlich war sie silbern oder weiß. Sie wirkte gelb wegen des Lichts von der Strassen- oder Häuserbelichtung. Vielleicht war sie auch hellbraun. Sie flog mit etwa 200 km/h in einer Höhe von geschätzten 500m. Sie schien sich nicht zu drehen. Es flog eine konstante Richtung mit konstanter Geschwindigkeit".


Weltraum / Astronomie Scheibe aus blauen Sternen umgibt Schwarzes Loch
Schon seit mehr als zehn Jahren rätseln die Astronomen woher das bläuliche Licht im Zentrum unserer Nachbargalaxie Andromeda kommt. Jetzt entdeckten sie mit Hilfe des Hubble-Weltraumteleskops die Ursache: Eine Scheibe aus blauen Sternen. Wie diese in der Nähe des supermassereichen Schwarzen Lochs aber entstehen konnten, ist den Forschern ein Rätsel.
http://www.astronews.com/news/artikel/2005/09/0509-016.shtml

Neue UFO-Beobachtungen 20050812 A - 12.08.2005, 13:39 Uhr, Sozopol, Bulgarien
Sachverhalt: Während seines Bulgarien-Aufenthaltes machte Herr K. mit seiner Digitalkamera "Canon PowerShot A 60" ein Foto, auf dem er später am PC ein längliches dunkles Objekt entdeckt haben will.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



Neue UFO-Beobachtungen 20050720 A - 20.07.2005, 10:00 Uhr, Maria Elend im Rosental, Kärnten, Österreich
Sachverhalt: Während einer bautechnischen Begehung erstellte der Ingenieur N. von den Örtlichkeiten mit seiner Digitalkamera einige Aufnahmen. Auf einem der Fotos entdeckte er später zwei "nicht identifizierbare Gegenstände".


Termine Cröffelbach: Kirstein als Ersatz für Henke
Der zweiteilige Vortrag von Rudolf Henke muss leider entfallen, da der Referent abgesagt hat. Stattdessen wird UFOzine-Herausgeber Dennis Kirstein über "vermeintliche UFO-Aufnahmen und ihren wahren Kern" sprechen. Die nachfolgenden Vorträge werden wegen der Länge des ursprünglich vorgesehenen Vortrages ca. um je eine Stunde vorgezogen.
http://www.guenter.alien.de/croeffelbach/aktuell.htm
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



UFO-Forschung/-News 1. Europäische UFO-Tagung vorrüber
Die 1. Europäische UFO-Tagung des vergangenen Wochenendes ist erfolgreich zu Ende gegangen, wie das grenzwissenschaftliche Newsportal PARANET.NET berichtet.

Für die GEP war der Zweite Vorsitzende, Mirko Mojsilovic, vor Ort. Voraussichtlich in der kommenden JUFOF-Ausgabe (http://www.jufof.de) wird er seine Eindrücke von der Tagung schildern.
http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=2032

Artikel / Berichte Sinnkrise bei UFOlogen - Untertasse hat den Blues
Die Suche nach Unbekannten Flugobjekten ist auch nicht mehr das, was sie einmal war. Mangels Praxis zweifelt sogar Europas Ufologen-Elite an ihrer Mission. [...]
http://focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/newsausgabe.htm?id=20413

Weltraum / Astronomie Moleküle des Lebens überall?
Als das Weltraumteleskop Spitzer im All komplexe organische Moleküle fand, interessierte dies zunächst nur die Astronomen, nicht aber so sehr die Astrobiologen. Den entdeckten Verbindungen schien nämlich der für die Entstehung von Leben entscheidende Stickstoff zu fehlen. Neue Analysen zeigen aber jetzt, dass die meisten der entdeckten organischen Verbindungen tatsächlich Stickstoff enthalten.
http://www.astronews.com/news/artikel/2005/10/0510-009.shtml

Weltraum / Astronomie "Zehnter Planet" hat einen Mond
Planet oder nicht Planet - darüber diskutieren Öffentlichkeit und Astronomen im Falle des Kuiper-Gürtel-Objektes 2003 UB313 seit seiner Entdeckung. Nun wurde ein neues Detail der eisigen Welt am Rande unseres Sonnensystems bekannt: Der so genannte "zehnte Planet" verfügt über einen Mond. Kann man ihm jetzt den Planetenstatus noch verwehren?
http://www.astronews.com/news/artikel/2005/10/0510-002.shtml
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



Neue UFO-Beobachtungen 20051013 A - 13.10.2005, 20:45 Uhr MESZ, 21369 Nahrendorf
Sachverhalt: Der Zeuge beschreibt ein helles Licht, das sich mit großer Geschwindigkeit von Süden nach NNO bewegte. Farbe und Licht vergleicht er mit der Venus: "Das Licht war nur irgendwie weicher. Dann nahm die Helligkeit (oder Größe?) des Lichtes rasch ab und war ungefähr zwei Handbreiten über dem Horizont nicht mehr zu sehen."

Nur wenige Sekunden später erschien ein weiteres Licht, ähnlich dem ersten, das von SOO nach NW flog und nach kurzer Zeit verlosch.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



GEP-News Ein Klassiker unter der Lupe: Der Kelly-Hopkinsville-Fall im neuen JUFOF
Über 6 geklärte UFO-Fälle berichtet Hans-Werner Peiniger in der neuen Ausgabe des Journals für UFO-Forschung. Dabei wird erneut möglichst transparent die Vorgehensweise bei den Ermittlungen und den Schlussfolgerungen beschrieben.



Vor 50 Jahren geschahen seltsame Ereignisse in der Nähe des kleinen Ortes Kelly bei Hopkinsville, die UFO-Geschichte geschrieben haben. Von unheimlichen Wesen, von Schüssen und dem Auftauchen der Polizei ist die Rede und viele UFO-Forscher machten sich in den Folgejahren auf, hinter die Geschehnisse in jener Nacht des 21. August 1955 zu kommen. Danny Ammon fast in seinem 11-seitigen, bebilderten Artikel noch einmal die Ereignisse zusammen, beschreibt die bisher gelaufenen Untersuchungen und geht letztlich der Frage "Was geschah wirklich?" nach.



Ulrich Magin macht mal wieder eine Reise in die Vergangenheit: Das 12. Jahrhundert und die Hildegard von Bingen, die "Eine große Scheibe am Himmel" beschrieb, sind sein Ziel. Was nach Magin dahinter steckt, lesen Sie in dieser aktuellen JUFOF-Ausgabe Nr. 161.



Zwei große Tagungen fanden in diesem Jahr statt. So trafen Anfang Oktober 2005 in Cröffelbach die deutschsprachigen UFO-Forscher zusammen, während nur kurze Zeit später die europäischen Forscher in Frankreich eine große Tagung abhielten. Mirko Mojsilovic war auf beiden Versammlungen dabei und berichtet darüber.



"Außerirdischer Besucher in Thailand?", so lautet die Überschrift eines Berichtes von Axel Ertelt. Im September 2005 soll es dort in einem Reisfeld eine Begegnung mit einer kleinen, seltsamen Gestalt gegeben haben. Was steckte dahinter?



Für unsere Mitglieder bietet der GEP Insider wieder spannende Themen von Kenneth Arnold über ein Interview mit Cornelia von Däniken bis hin zu einem mutmaßlichen Entführungsfall, beschrieben von Jutta Behne. Viel Spaß beim Lesen!
http://www.gep.alien.de/jufof/aktuell.htm

Termine "UFOs - Wunderzeichen am Himmel, wirklich?" - Die große UFO-Bilanz
(Astronomisch-orientierter) UFO-Vortrag am 23.11.05 in Stuttgart



In Zusammenarbeit mit dem CENAP bietet der ´Arbeitskreis Astronomie´ von der Universität Stuttgart am Mittwoch, dem 23. November 2005, einen Dia-Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde unter dem Titel "UFOs - Wunderzeichen am Himmel, wirklich?" an.



UFO-Forscher Werner Walter zieht hier wieder Bilanz seiner fast 30jährigen Aufklärungsarbeit als Gründer des Centralen Erfoschungsnetzes außergewöhnlicher Himmelsphänomene (CENAP). In seinem Dia-Vortrag wird er ausschnittsweise die Ergebnisse vorstellen, um zu zeigen, was seiner Meinung und Erfahrung nach wirklich hinter dem UFO-Rätsel steht. Zudem wird er über seine Erlebnisse am "UFO-Telefon" berichten.



Der Vortrag im Rahmen des Studium Generale findet um 19:30 h im Hörsaal V31.01 in Stuttgart-Vaihingen, Pfaffenwaldring 31, statt.
http://www.uni-stuttgart.de/sternwarte

UFO-Forschung/-News Paranews.net: UFO-Sichtungswelle in Deutschland
Zu den Feuerball-Sichtungen im Oktober/November befragt Paranews.net den UFO-Forscher Werner Walter und den Raumfahrtingenieur Rainer Kresken. Als Audio-Streams können Interessierte die Interviews auf der Paranews-Webseite anhören:
http://www.paranews.net/d_spezial_interviewww.php
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



Neue UFO-Beobachtungen 20051217 A - 17.12.2005, 16:22 Uhr MEZ, 27374 Visselhövede
Sachverhalt: Herr O. beobachtete ein rundes rot-orangenes Objekt, das zunächst scheinbar langsam in niedriger Flugbahn über den Himmel zog, um dann schneller werdend und scheinbar steigend zu verschwinden.


Neue UFO-Beobachtungen 20051216 A - 16.12.2005, 17:00 Uhr MEZ, CH - 45739 Oer-Erkenschwick
Sachverhalt: Herr K. hat mit seiner Kamera (Panasonic DMC-FZ20 vom Stativ und mit Selbstauslöser) den Mond fotografiert. Später am Monitor, ist ihm auf 7 seiner innerhalb von etwa 4 Minuten hintereinander gemachten 13 Bilder, ein roter Punkt, rechts unterhalb des Mondes, aufgefallen, der sich offensichtlich bewegt hat. 3 Bilder hat er zur Begutachtung vorgelegt.
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Registriert
30. Oktober 2002
Beiträge
6.499
Punkte Reaktionen
147
Ort
Wien
GEP Updates



"Über UFO-Forschung lesen"



Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V.

http://www.ufo-forschung.de



----------------------------------------------------------------------

Datum: 10.02.2006 - Abonnenten: 226

----------------------------------------------------------------------



Hallo wahrexakten@gmx.net[/url],



es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



GEP-News Entführungen durch Aliens und der X-Faktor UFO-Zeuge
Zwar schreiben wir schon das Jahr 2006, aber dennoch ist die nun vorliegende Ausgabe des Journals für UFO-Forschung (Nr. 162) die letzte des Jahres 2005. Das tut dem interessanten Inhalt jedoch keinen Abbruch: Wir erhalten einen ausgiebigen Überblick über das Abduktions-Phänomen durch den Kollegen Danny Amon und Erfahren Details über die Methodik der Zeugenbefragung aus der Feder von Jochen Ickinger. Daneben gibt es wieder einige neue UFO-Fälle und natürlich Literaturbesprechungen.
http://www.jufof.de

Neue UFO-Beobachtungen 20060119 A - 19.01.2006, 11:00 Uhr MEZ, CH - Disentis
Sachverhalt: Der 14-jährige Markus L. machte mit einer Digitalkamera eine Landschaftsaufnahme. Später entdeckte er auf dem Bild "eine ungewöhnliche Erscheinung".


Neue UFO-Beobachtungen 20060121 A - 21.01.2006, 23:55 Uhr, 60313 Frankfurt
Sachverhalt: Herr G. beobachtete von seinem Balkon aus etwa 14 sternförmige Objekte in zwei Fluggruppen, die in 55 Grad Winkelhöhe horizontal aus nördlicher Richtung kommend Richtung Süden flogen. Dabei veränderten sich die Abstände der ungeordneten Lichter zueinander nicht.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
Neue UFO-Beobachtungen 20060414 A - 14.04.2006, ca. 22:00 Uhr MESZ, bei 55578 Wolfsheim
Sachverhalt: Frau D. beobachtete zusammen mit ihrer Freundin aus dem fahrenden Fahrzeug heraus ein glühend leuchtendes orangefarbenes Objekt, das relativ nah über den Himmel zog.


Neue UFO-Beobachtungen 20060416 A - 16.04.2006, 21:30 Uhr MESZ, 79104 Freiburg
Sachverhalt: Mehrere Personen beobachteten eine "Art Heißluftballon", der abzustürzen schien. Zu sehen war ein "Reifen" aus orangefarbenem Licht, darüber die schattenhaften Umrisse eines runden Teiles. Daraufhin benachrichtigten sie die Polizei und Feuerwehr. Eine Suchaktion verlief negativ.


Weltraum / Astronomie Galaxien und Sterne im scheinbaren Nichts
Schaut man als Astronom lange genug ins Nichts, kann jede Menge Interessantes zum Vorschein kommen. Das jedenfalls haben unzählige so genannte "Deep Field"-Beobachtungen bewiesen. Auch mit dem 2,2-Meter-ESO-Teleskop in La Silla schauten Forscher mehrere Hundert Stunden in eine scheinbar leere Himmelsregion. Nach einer langwierigen Datenauswertung legen Bonner Astronomen nun das Ergebnis vor.
http://www.astronews.com/news/artikel/2006/04/0604-017.shtml

UFO-Forschung/-News Kaum noch UFOs - Der Himmel ist leer
Werner Walter (48), Spezialist für unidentifizierte Flugobjekte (UFOs), hält das Thema "fliegende Untertassen" für erledigt. Beim Thema UFOs sei die Luft "einfach raus", teilte Walter mit. Er glaubt auch die Gründe zu kennen: "Die UFO-Beweislage ist immer noch mehr als mau. Und vielleicht da und dort aufkommende Indizien sind einfach zu schwach, um an die bisherigen Durchhalteparolen noch glauben zu können." Fremde Raumschiffe seien "nur in unserer Fantasie da" gewesen.
http://www.n-tv.de/660345.html
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
auf UFO-Forschung.de Aktuelle Statistik
Bis Ende 2005 sind von uns von den rund 900 dokumentierten und bearbeiteten Sichtungen und Fotos ca. 750 per EDV mit den wichtigsten Grunddaten erfasst worden. Abzüglich der Kategorie ´ungenügende Informationen´ und unter Berücksichtigung einer Fusionierung der IFO- und Near IFO-Fälle beträgt die Aufklärungsquote der GEP bis Ende 2005 ca. 94 %. Eine grafische Übersicht kann hier eingesehen werden.
http://gep.alien.de/gep_statistiken.htm

Neu auf UFO-Forschung.de Definitionen und Klassifikationen
Die im JUFOF sowie in weiten Teilen der wissenschaftlichen Untersuchung des UFO-Phänomens in Deutschland zur Anwendung kommenden Definitionen und Klassifikationen werden erklärt.
http://gep.alien.de/gep_klassifikationen.htm
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



Buchtipps "UFOzine" heißt jetzt "Incognitas"
Die Zeitschrift von Dennis Kirstein und Ferhat Talayhan (GEP), erhielt nun mit der jüngsten Ausgabe (Heft Nr. 33) erneut einen anderen Titel. Aus dem dem Onlinemag, welches kurz nach dem Millennium via Internet verbreitet wurde , entwickelte sich ja das Printmagazin:



"E.T. - Magazin für Parawissenschaften." Bereits hier zeigte sich schon im Untertitel eine Themenerweiterung ab. Seit 2002 heißt das gereifte Magazin: "UFOzine" und hat sich im gefälligen DIN A 4 Format und mit farbigen Titelblatt bereits einen Namen gemacht. Allerdings öffnete sich das Magazin in der jüngsten Vergangenheit auch anderen grenzwissenschaftlichen Bereichen. Dies lag nicht zuletzt am abnehmenden Interesse an ufologischen Themen (siehe auch Besprechung im "GEP Insider" Nr. 29 - 2/2005). Um dieser Themenerweiterung gerecht zuwerden nennt sich das Magazin nun ab Ausgabe Nr. 33, INCOGNITAS.



Dazu die Erklärung der Redaktion: "Incognitas ist eine von der VG Wort e.V. anerkannte Fachzeitschrift für (grenz-)wissenschaftliche, konspirative und zeitgeistliche Themen. Das Magazin erscheint 4x im Jahr zum Quartalsende auf 40-48 Seiten je Ausgabe."



Die aktullen Themen lauten: Editorial / Ihre Meinung - unsere Philosophie / Inhalt / News / Rezensionen / Romantipp / Unsere Top 3 / Vorsintflutliche Pyramiden in Bosnien / Pyramiden in Europa / Lichter in der Nacht - Neuer UFO-Stimulus / Pyramiden in der Südsee / Area 51 meets Nazca / Cassini entdeckt wasserspeiende Geysire / El Chupacabra - der Mythos vom Ziegensauger / Die "Giza-Mauer" - zwischen Verschwörung und Tatsachen / Was ist "ich"? - Die Philosophie des Geistes.



Weitere Infos bei: http://www.Incognitas.de

Zur neuen Redaktionselite gehören Namen wie: Roland Gerhadt (UFO-Forschung), Christian Brachthäuser (Prä-Astronautik), Michael Schneider (Kryptozoologie) und Ulrich Magain (Lektorat).



Die Namensänderung (und die damit verbundenen Themenwandlung) zeigt aber auch, dass unser JUFOF das eigentliche Medium zum Thema "UFOs" ist!



(pk)
http://www.incognitas.de

Buchtipps Was die Kollegen in Bezug auf UFOs so schreiben
MYSTERIES

Auch wenn das Themenspektrum sehr umfassend ist so finden sich bei den schweizer Kollegen doch immer wieder Themen zu UFO und Paläo-SETI i.w.S. Hier die Inhaltsangeabe der aktuellen Ausgabe 3/2006 von Mysteries. Natürlich muß man bedenken,

dass Herausgeber Bürgin der Pro-Alien-Seite nahesteht...

- Mumien-Gruft: Entdeckung vertuscht!

- Phantomwolke alarmiert Meteorologen

- Der Mann, der Ihre Gedanken lesen kann

- Heilige Lanze trieb Hitler in den Wahnsinn

- ZDF: «Besassen die Maya Tauchgeräte?»

- Stigmatisiert: Laienbruder zieht Pilger an

- «Operation Kilowatt»: Die geheime Info-Tauschbörse

- «Auch in unseren Ozeanen könnten sich ETs tummeln...»

- Natur-Medizin: Die faulen Tricks des Bundesrats

- Kornkreise im Weltkrieg verwirren MI5-Agenten

- «Blutregen» aus dem Weltall

- Geheimer Kraftort der Templer?

- Ecuadors Schatz: Hier soll er liegen

- Tulli-Papyrus ist gefälscht

- Spaziergänge in verbotenen Zonen

- Wunder-Batterien versteigert

http://www.mysteries-magazin.com



ZEITSCHRIFT FÜR ANOMALISTIK

Den lesenswertesten Beitrag findet sich in der aktuellen Ausgabe 2+3/2005 der Zeitschrift für Anomalistik, auch wenn dies die Fortführung einer Diskussion ist, welche bereits in Heft 3/2003 durch den Beitrag: "Paläo-Seti zwischen Mythos und Wissenschaft" von Ingbert Jüdt in Gang gesetzt wurde. Hier befasst sich der Autor mit der Legendenbildung und zeigt konkret an einigen Zitaten aus den Büchern von Erich von Däniken wie dieser die Indizien für seine Theorie manipuliert.

In der aktuellen Ausgabe nimmt der Autor nun Stellung zu den versch. Kommentaren, die in den Heften danach erschienen. Eine sehr fundierte und durch Sachkenntnis geprägte Diskussion, die wohl durch die kleine Auflage der wissenschaftlichen Zeitschrift keine große Verbreitung haben wird. Die Beiträge können auf der Homepage der GfA als pdf-Datei angelesen werden: http://www.anomalistik.de



ANCIENT MAIL

Ein schönes Beispiel für Legendenbildung bzw. deren Fortführung findet sich in der Februar-Ausgabe des Ancient Mail.

Thomas Ritter berichtet in dem Beitrag: "Das Geheimnis des alten Berges - Ufos über-le-Chateau" über angebliche Ufosichtungen des sagenumwobenen Ortes. Das ganze wird mit schlechten s/w Bildchen von Wolken-Formationen garniert, die als Beweis für die Echtheit der UFO-Sichtung dienen soll. Wiedermal zeigt sich, dass bei etwas Mythos plus Legende die Ufos nicht weit sein können.

http://www.ancientmail.de


GEP-News Unterstützung für die Updates
Mit dieser Ausgabe wird die Redaktion der "GEP Updates" erstmals durch Peter Kauert (pk) verstärkt. Kauert, der auch der verantwortliche Redakteur des "GEP-Insiders" ist, wird ab sofort eigene Rubriken und Beiträge beisteuern, die Sie sicher interessieren werden.



Wenn Sie selbst auch Beiträge für die "Updates" schreiben möchten oder Ideen haben, die Sie bei uns umsetzen möchten, dann schreiben Sie uns.
mailto:updates@gep.alien.de

UFO-Forschung/-News UFO-Sichtungsstatistik. GEP veröffentlicht Daten
Lüdenscheid/Deutschland - Gestern Abend veröffentlichte die Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens e.V. erstmals grafisch ihre Sichtungsdaten. Hierbei wurden von den 900 dokumentierten und bearbeiteten Sichtungen und Fotos ungefähr 750 bis Ende 2005 erfasst.



Nach Angaben der GEP beträgt die Aufklärungsquote, abzüglich der Kategorie "ungenügende Informationen" und unter Berücksichtigung einer Zusammenlegung der IFO- und Near-IFO-Fälle, bis Ende 2005 demnach knapp 94 Prozent.



Mit 66,47 Prozent machen die auf herkömmliche Weise erklärbaren Sichtungen (IFO) den Löwenanteil aller eingegangenen Meldungen aus.

Bei 11,18 Prozent konnten nur ungenügend Daten gesammelt werden, so dass eine nähere Erfassung nicht gegeben war.

Ein Prozent der Meldungen werden bei der GEP als "Good UFO" eingestuft.



Als "Good UFO" werden Sichtungen nach der Allan-Hendry-(Hendry 1978)-Klassifikation bezeichnet, wenn diese mehrere "Strangeness-Merkmale" aufzeigen und nur noch eine minimale Möglichkeit existiert, eine herkömmliche Erklärung für die Sichtung zu finden.



Hauptursachen der IFO- und Near-IFO-Verteilung sind gemäß der Statistik der GEP mit 17,06 Prozent Lichteffektgeräte wie sog. Skytracker von Diskotheken. Auf Platz 2 finden sich Modell-Heißluftballons mit 13,24 Prozent und auf Platz 3 Flugzeuge oder Hubschrauber mit 11,32 Prozent.

1,03 Prozent der eingegangenen Sichtungen unterliegen einem Schwindel und werden bewusst durch den Zeugen erlogen. (Jürgen Bayer, Paranews.net v. 2.5.06)
http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=3624

GEP-News Reaktionen auf Statistik
Nachdem das grenzwissenschaftliche Nachrichtenmagazin "Paranews.net" am 02.05.2006 über die aktuelle Sichtungsstatistik der GEP berichtet hatte (http://www.paranews.net/beitrag.php?cid=3624), gab es im Forum der UFO-/Grenzwissenschaftsseite "Alien.de" auch einige wenige Kommentare dazu.

Auf besonderes Interesse stieß dabei der Anteil von "Good UFO"-Fällen, der in der Statistik mit 1 % angegeben und in Folge im Forum als "immer noch beeindruckend" bezeichnet wurde. Zwar wurde der Wunsch geäußert, einen solchen Fall mal herauszugreifen, doch weder wurde deutlich gemacht, in welcher Weise dies geschen soll, noch gingen Anfragen diesbezüglich bei der GEP ein. Ein Forenschreiber vermutete, dass die Ziffer der "Good UFO"-Fälle in Wahrheit höher war. Worauf diese Vermutung fußt, wurde dabei nicht angegeben. (tg)
http://forum.netteadresse.de/forum/thread.php?threadid=6999
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
UFO-Forschung/-News UFO-Studie des britischen Verteidigungsministeriums
"Unidentified Aerial Phenomena (UAP) in the UK Air Defence Region" ist der Titel eines Berichtes aufgrund des sog. "Freedom of Information Act" (FOIA) aus dem Jahre 2000, der in dieser Woche vom britischen Verteidigungsministerium (MoD) veröffentlicht wurde.

Der Bericht wird sicher in den kommenden Wochen auch von deutschen Forschern durchgearbeitet und kommentiert werden.



Das umfangreiche Material kann in englischer Sprache komplett als PDF-Dateien auf den Seiten des MoD heruntergeladen werden: http://www.mod.uk/DefenceInternet/F...AerialPhenomenauapInTheUkAirDefenceRegion.htm



Ergänzend hierzu kann man Listen herunterladen, die UFO-Sichtungen (i.w.S.) zwischen 2002 und 2005 aufzeigen: http://www.mod.uk/DefenceInternet/F...blicationScheme/UfoReports20022005InTheUk.htm


http://www.mod.uk/DefenceInternet/FreedomOfInformation/
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
GEP-News Über Alien-Autopsien, UFO-Fotos und fliegende Dreiecke
Herzlich willkommen zur zweiten JUFOF-Ausgabe des Jahres 2006! Das Alien-Autopsie-Video des britischen Filmverleihers Ray Santilli ist bewiesenermaßen eine professionelle Fälschung! So lautet wohl die wichtigste Schlagzeile zum UFO-Thema dieser Tage, und unser Roswell-Experte Uli Thieme hat sich den Hintergründen dazu in einem neuen Teil seiner Kolumne angenommen.

Das ist jedoch nur einer von mehreren interessanten Beiträgen, welche das vorliegende Heft zu bieten hat:

Wir setzen außerdem die in JUFOF 159 begonnene Reihe fort, in der wir aus anderen Sprachen übersetzte Arbeiten ausländischer UFO-Forscher als Beiträge im Journal veröffentlichen. In diesem Fall handelt es um den im Jahr 2003 verfassten Artikel des US-Amerikaners Richard M. Dolan, der sich näher mit den Entwicklungen auf dem Gebiet der Sichtungen von dreiecksförmigen UFOs (hauptsächlich in den USA) sowie deren mögliche Ursprünge beschäftigt.

Darüber hinaus stellt ein kurzer Beitrag vom Autor [Danny Ammon] die wichtigsten Fehlerquellen bei der modernen Digitalfotografie zusammen und analysiert, inwieweit diese für die Großzahl an "UFO-Fotos", die mittlerweile entstehen und unter anderem der GEP zur Prüfung vorgelegt werden, verantwortlich sind. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die kontrovers diskutierten Orb-Fotografien gelegt, zu deren Ursprung vor kurzem erstmals ein wissenschaftlicher Artikel erschienen ist, leider mit enttäuschenden Konsequenzen für die Verfechter einer wie auch immer gearteten intelligenten Spezies in Kugelform, die sich auf solchen Fotografien angeblich darstellt.

Abgerundet wird auch dieses JUFOF durch die Dokumentation neuer Sichtungsberichte, Kurz-notiert-Meldungen und einem umfangreichen Rezensionsteil.

Das Layout des JUFOF wurde für diese Ausgabe erneut einer Verbesserung unterzogen. Zur besseren Lesbarkeit wurde die Schrift des Fließtextes vergrößert und ein qualitativ hochwertigeres Papier verwendet. Obwohl diese minimalen Verbesserungen noch lange nicht das Ende einer angedachten längeren Reihe von Neuerungen in Inhalt und Form des Journals für UFO-Forschung sind, hoffe ich bereits jetzt, dass sowohl dieses als auch das Endergebnis Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in vollem Umfang zusagen wird.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen wieder eine anregende Zeit beim Studium der neuen JUFOF-Ausgabe! Ihr Danny Ammon.
http://www.jufof.de/aktuell.htm
 

Merlin

Boardleitung, Root
Teammitglied
Registriert
30. Oktober 2002
Beiträge
6.499
Punkte Reaktionen
147
Ort
Wien
Weltraum / Astronomie Gibt es Satelliten, die immer an der gleichen Stelle bleiben?
Ja, die gibt es, und sie werden geostationäre Satelliten genannt. Diese Satelliten sind für unser tägliches Leben recht wichtig und werden beispielsweise auch für Fernsehsatelliten benutzt, da man seine Satellitenschüssel auf eine feste Position am Himmel ausrichten kann. Damit ein Satellit immer über der gleichen Stelle der Erde steht, muss seine Umlaufdauer um die Erde exakt gleich der Umlauflaufdauer der Erde um die eigene Achse sein. Das ist bei Satelliten mit einer Höhe von rund 36.000 Kilometern der Fall.
http://www.astronews.com/frag/antworten/1/frage1653.html
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.998
Punkte Reaktionen
759
Ort
Wien
es gibt wieder eine neue Ausgabe der "GEP Updates".



Buchtipps Was die Kollegen in Bezug auf UFOs so schreiben
Magazin2000plus, Nr. 226 "Ufos und Kornkreise-Spezial"



Mit hartnäckiger Regelmäßigkeit, widmet sich das M2000+ in Spezial-Ausgaben der Thematik: Ufos und Kornkreise (bisher Nr.: 154, 158, 165, 167, 176, 180, 189, 197, 203, 208, 215).

Das aktuelle Spezial Nr. 226 setzt diese Reihe fort. Zugegeben gibt es hier und da beachtenswerte Beiträge. Ein großer Teil hat aber weder mit Wissenschaft noch mit seriösen Journalismus etwas zutun und wenn ein eindeutiges Foto eines Vogels am Firmament zum UFO (sprich außerirdischem Flugobjekt) mutiert, dann beleidigt das die Intelligenz der Leserschaft. Vielleicht gibt es aber auch ein zahlungsfreudiges Publikum (Preis der Hefte im Schnitt 8,- Euro plus Porto!), das auf Sätze abfährt wie: "Diese Ausschnittvergrößerungen entstanden unter Anwendung von Spezialfiltern und belegen eindeutig, dass es sich bei dem Objekt um ein UFO handelt." Dabei zeigt die Fotoreihe ein Insekt o.ä. am Himmel, welches mehrer Filter und Raster ohne erkennbare Identifizierung durchlaufen hat. Natürlich zeigt das Foto ein UFO, weil das Objekt unidentifiziert ist! Die Qualität der Beiträge ist somit also doch eher, sagen wir mal speziell...



Auch Nr. 226 steht dieser Tradition in nichts nach. Die Frage der ersten reißerischen Beiträge können am heutigen Tag beantwortet werden:

"25. Mai 2006: Der Tag der Entscheidung? Wird ein Himmelskörper von enormer kinetischer Energie mit der Erde kollidieren?" und "Warnung vor dem Kometeneinschlag am 25. Mai 2006. Die Besorgnis über das Auseinanderbrechen von Kometen 73P Schwassmann-Wachmann nimmt zu".



Jeder weiter Kommentar dazu erübrigt sich (sonst könnte ich heute am 26. Mai dies nicht schreiben), außer die Bemerkung das Untergangsprophezeiungen ein Lieblingsthema von M2000+ sind, allerdings ohne dass sich bis heute eines bewahrheitet hat.



Der nächste Beitrag beschäftigt sich dann tatsächlich mit UFOs. Allerdings wird hier wieder mal mit angestaubten Astronautenbegegnungen gelangweilt. Die Indizien sind dabei genau so leicht austauschbar wie die Erklärungsmöglichkeiten. Vom Wassertropfen am Raketenfenster bis Weltraumschrott.



Auch die weiteren Beiträge bringen nicht viel Neues. Weder die angeblich neuen Top Secret Umbra Akten der NSA noch die Begegnung der Dritten Art in Russland. Der fliegende Humanoid der über den Dächern Wiens gesichtet wurde dürfte eines dieser neuen Drachen in Form eines "Surfer" sein. Über die UFOs über Rennes-le-Chateau wurde ja bereits in den Updates vom 14.05.06 berichtet, denn die Beweisfotos zeigen nicht anders als Wolkenformationen.



So bleibt als Fazit nur die ernüchternde Erkenntnis, dass das Vorzeigemagazin in Sachen Grenzwissenschaften, welches John Fisch noch in den Siebzigern gründete, kaum überzeugendes Ufo-Material zutage bringt. (pk)


http://www.magazin2000plus.de
 
Oben