Gibt es Gott?

Bergkristall

Inventar
Registriert
14. März 2004
Beiträge
575
Punkte Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Hei Trinity
icon_sad.gif


Ich denke mal,das Gott sich jedem Menschen so zu erkennen gibt,wie dieser Gott auch sieht.Irgendwo
icon_lol.gif
habe ich schon mal geschrieben,das Gott für mich ein Gefühl ist.Da wir Menschen selten in der Lage sind,unsere Gefühle zu erklären,so ist es auch schwierig,Gott zu definieren.Wir können unsere Gefühle am besten ausdrücken,indem wir Gefühl zeigen und ich denke mal,das das mit Gott genauso ist.
Gott ist Seele,Seele ist Leben,Leben ist Gefühl und Gefühle müssen wir Leben,da das Leben unsere Seele bereichert und die Seele somit Gott am nächsten kommt.

Liebe Grüße
Bergkristall
 

Garrett

eingeweiht
Registriert
4. April 2004
Beiträge
125
Punkte Reaktionen
0
Ort
Graz
Ich glaube an Gott im Sinne einer höheren Intelligenz, die die ungeheuer komplexen Vorgänge schon in einer einzelnen Zelle und die ebenso komplexen Strukturen von Planeten-Systemen geschaffen hat. Mein Gott hat die Sonnen geschaffen und uns alle hier "gebaut". Was Gott nun genau ist, kann ich/man nicht begreifen. Was wir sehen und erkennen, hängt von der Leistungsfähigkeit eines Organs (Gehirn) ab, das ja selbst "erschaffen" wurde. Sind gewisse Bereich im Hirn z.B., geschädigt, so erkennt derjeneige z.B, keine Gesichter mehr in ihrer Einzigartigkeit, weil er die Gesichtsmuster nicht verarbeiten kann. Für gesunde Menschen ist dies kein Problem, Gesichter zu erkennen. So wie der Geschädigte etwas einfach nicht erkennen kann, können wir einfach nicht erkennen, wie nun alles entstanden ist.
Gut und Böse sind Einschätzungen, die individuell von Menschen gemacht werden. Gott kann dahingehend weder gut noch böse sein. Wenn man bedenkt, dass wir alle gewissermaßen nur Bio-Materie sind, die sich in einem Raum-Zeit-Kontinuum dahinbewegen, welche von ihrer Intelligen zund Trieben gesteuert werden, sind die Bezeichnungen "Gut" und "Böse" im höherem Zusammenhang unzulässig.
 

Skandanog

innerer Zirkel
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
524
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Stimmt, gut und böse sind mentale Kreationen.

Ich denke, es ist schon sehr unlogisch und ignorant, wenn man behauptet, die Galaxien, Sternensysteme, Planeten (mit ihren Perfekten Zyklen), Zellen, DNS, Drüsen im Körper, Verstand, Emotionen und vieles mehr sei nur rein zufällig entstanden.

Wer das denkt, hat weit gefehlt.

Alles im Universum wurde nach perfektem, exakten Plan erschaffen. Jede Zelle, jedes Atom beweist die Perfektion des Schöpfers. Dabei spielen Dinge wie Klang und Schwingung, Licht und Farben, heilige Geometrie und Ordnung eine fundamentale Rolle.

Unser Universum wurde von einem supraintelligenten Wesen erschaffen, dessen Wissen unergründlich und unfassbar groß, ja gar unendlich ist. Ohne die eine Intelligenz hätte es uns nie gegeben, denn wir sind Teil von ihr. Ihr findet sie in jeder Zelle, in jedem Atom.

Wenn euch zu umständlich ist, in eine Zelle oder ein Atom zu schauen, schaut in euer Herz und lasst es "zu Wort" kommen.

Alles Liebe auf euren Reisen,
Skandanog
 

El_Mariachi

neugierig
Registriert
2. Juli 2003
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
ich glaube an eine Mischung aus Evolution und dem "Gesetz der Hohen Zahl" ( aka Zufall )

mir ist scho klar, wie unglaublich komplex diese Welt ist ...
Trotzdem glaube ich nicht an einen Schöpfer.

Die Menschheit wird sich und diesen Planeten über kurz oder lang selbst vernichten.
Falls also Mr. Schöpfer mitliest ;) kann er/sie/es eigentlich gleich seinen Baukasten packen und aufhören mit dem mist.

wenn ich mir vorstelle, dass ich mein ganzes leben lang auf die Rente hin arbeite ( wobei natürlich nicht sicher ist ob ich die überhaupt noch bekomme ) und ich muss das nur machen weil irgend so ein Superintelligentes Überwesen meint hier Heile Heile Unsiversum spielen zu müssen , dann bekomm ich echt ausschlag ;)

ne ne , kein Überwesen ( sollte es sowas geben ) würde zusehen, wie sein Werk den Bach runtergeht ....
 

Skandanog

innerer Zirkel
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
524
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Wie innen, so außen.

Die Evolution der Menschheit und des Planeten verlaufen nach Plan, auch wenn man berechtigte Zweifel daran hegen mag!
 

Skandanog

innerer Zirkel
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
524
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Könnte ich, ja. Es würde jedoch viele Seiten füllen, deswegen werde ich vorerst nur den wichtigen Aspekt des menschlichen Bewusstsein erläutern. Außerdem ist es natürlich nur aus meiner Perspektive betrachtet.

Man sollte wissen, dass wir derzeit die zweite Stufe der Entwicklung (als Mensch) durchmachen.

Die erste Stufe ist die der Urvölker. Sie leben sehr naturverbunden und in Einheit mit allem Leben.

Wir, auf der zweiten Stufe, sind zwar im Bewusstsein weiterentwickelt als die Urvölker auf der ersten Stufe, dennoch befinden wir uns weniger im Gleichgewicht (hat etwas mit heiliger Geometrie zu tun). Die zweite Stufe ist nur ein Übergangsstadium zu der dritten, muss jedoch einige tausend Jahre beschritten werden, damit wir in die folgende (dritte) Stufe des Bewusstseins gelangen zu können.

Und an diesem Punkt befinden wir uns jetzt. Das Neue Bewusstsein ist mehr denn je im Gleichgewicht und ist unter mehreren Namen bekannt, u.a. Christusbewusstsein.

In diesen Jahren wird das menschliche Bewusstsein transformiert.
 

El_Mariachi

neugierig
Registriert
2. Juli 2003
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
bewustsein hin oder her ... ist das ein Beweis fuer einen Gott?
btw. erkenne ich in deiner Antwort keinen Welt / Universumsplan ;)
 

Skandanog

innerer Zirkel
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
524
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Beweis für Gott? Ist ein Scherz, oder?
Schau dich um, das alles hat Gott erschaffen.

Universumsplan ist, dass es sich ausdehnt und wieder zusammenzieht.
Es ist ein großer Spielplatz für die Seelen.
 

El_Mariachi

neugierig
Registriert
2. Juli 2003
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
aha ... also frei nach dem Motto Einbildung is auch ne Bildung?!

Die Frage im Topic war: Gibt es Gott?

Ich denke nicht. also stempel die Meinung anderer bitte nicht als Scherz ab.
 

Ickis

Inventar
Registriert
18. Mai 2003
Beiträge
612
Punkte Reaktionen
5
Ort
c:\
Ich denke Gott ist ein Versuch der Menschen, sich die Komplexität des Seins mit einfachen Mitteln zu erklären.
 

der_Seher

Inventar
Registriert
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte Reaktionen
2
<blockquote> heilige geometrie
allerdings kann ich auch verstehen, wenn man die meinung vertritt, dass gott eine erfindung der menschen ist, um sachverhalte zu erklären, die (noch) unergründlich sind. schließlich habe ich früher auch mal so gedacht...
 

kitty

eingeweiht
Registriert
14. Dezember 2003
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Ich glaube, dass es einen Gott gibt...
Denn irgendwer muss ja das ganze Unversum erschaffen haben, denn:

VON NICHTS KOMMT NICHTS

Nur meldet er sich nicht mehr...
In der Bibel im Alten Testament bei der Arche Noah hat Gott zu Noah gesagt, dass er mit keinem Menschen auf der Welt kommunizieren wird, aber er wird Zeichen geben...
Und das Zeichen dieser Geschichte war eine weisse Taube, welche einen Oelzweig oder so im Schnabel hatte...
Kann mich nicht mehr ganz an die Geschichte erinnern...

Wir sind DIE SIMS und er ist der SPIELER...
So koennte man es sehen...

MFG Kitty :oD
 

kitty

eingeweiht
Registriert
14. Dezember 2003
Beiträge
101
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Gott ist gut, der Teufel ist boese...
Der Teufel war einst ein Engel Gottes namens Luzifer, doch der wollte der Ranghoechste sein und so verbannte Gott den Teufel, dorthin wo es dreckig und heiss war, DIE HOELLE...
Von dort aus kann er Menschen verfuerhen, ihnen die Seele abkaufen...
Luzifer ist der Herrscher der Unterwelt...

MFG Kitty :oD
 

Bdsd

innerer Zirkel
Registriert
13. August 2004
Beiträge
569
Punkte Reaktionen
1
Ort
Drumstadt
also für mich gibt es keinen gott und ich glaube auch nicht an gott und auch nicht an andere sachen!!!

wenn es denn einen gott gäbe, würde es dann krieg geben?!
-ich denke mal eher nicht!!!

ausserdem, würden dann bestimmt nicht so viele menschen auf der welt leiden!!!

BDSD
 

der_Seher

Inventar
Registriert
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte Reaktionen
2
menschen sind da um zu lernen.
bin auch nicht der meinung, dass gott nur dazu da ist, "gutes" für die menschen zu verbreiten.
 

Skandanog

innerer Zirkel
Registriert
9. Dezember 2003
Beiträge
524
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Der christliche Mystiker Meister Eckhart (1260-1327) schrieb folgendes über Gott:


Gott ist nicht gut

Gott ist gut, Gott ist weise, Gott ist unendlich,
Gott ist gerecht – das alles ist so unsinnig,
als wenn ich das Schwarze weiß nennen würde.
Du bist es, was du über deinen Gott denkst,
und lästerst ihn, wenn du ihn damit behängst.
Nimm ihn ohne Eigenschaft als überseiendes Sein
und eine überseiende Nichtheit.


In Gott ist nichts als Gott

Ich bin da, wo ich war, ehe ich geschaffen wurde, da ist bloß Gott in Gott.
Da sind weder Engel noch Heilige noch Chöre im Himmel. Manche Leute
sagen von acht Himmeln und neun Chören; das ist nicht da, wo ich bin.

Ihr sollt wissen, alles, was man so zu Worte bringt und den Leuten
mit Bildern vorlegt, das ist nichts als ein Anreiz zu Gott. Wisset, dass
in Gott nichts ist als Gott. Wisset, dass keine Seele in Gott kommen kann,
sie werde denn zuvor so Gott, wie sie Gott war, ehe sie geschaffen wurde.


Seelenbilder

Wenn die Seele etwas erfahren möchte, dann wirft sie ein Bild der
Erfahrung vor sich nach außen und tritt in ihr eigenes Bild ein.


So iss das :owink:
 

tact

neugierig
Registriert
8. Dezember 2008
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
0
hy leude,
ich glaube nicht an gott und denke auch (logischerweiße) das es ihn nicht gibt.

Gründe:

1.ich habe mich mit der Situation dieser welt ein bisschen intensiver beschäftigt,und meiner meinung nach,gibt es einfach dinge,die nicht sein dürften,wenn es einen gott gäbe.(bitte kommt mir jetzt nicht mit "freier wille" usw;es gibt wesen auf dieser welt,die grundlos leiden müssen,und die es absolut nicht verdient haben,so zu leben.

2.Wer hat das alles erschaffen?-niemand,es entstand einfach (ist auch nur meine meinung),"von nichts kommt nichts" also dürfte selbst Gott nicht vor dem universum existieren.ich kann nicht einfach sagen,dass es gott schon immer gab,sonst könnt ich auch einfach sagen,das universum gab es schon immer (selbst wenn man von der theorie vom urknall ausgeht,könnte ich sagen,das es das universum vorher schon gab,nur in einem anderen zustand)

3.Das System widerspricht sich.
-das universum ist logisch/strukturiert aufgebaut,soll heißen,das etwas intelligentes dahinter stecken könnte.Wo liegt nun das problem?
ganz einfach,die erschaffung des menschen.warum sollte gott uns erschaffen,und uns nachher wieder zu zerstören??hat das einen sinn??
(unterhaltung eben-ne?:urgs: )
vorallem:wenn gott alwissend/mächtig ist,warum erschafft er dann kreaturen,die töten,krieg führen,zerstören etc?er hätte doch wissen müssen das es so kommt?!...(klar,wenn's mal ned klappt,alles wegspülen,hauptsache er wird ned weggespült)

4.Schicksal
Schicksal (mal davon abgesehen ob es sowas gibt XD) schließt gott aus,denn gott ist allwissend bzw allmächtig,und würde also wissen,das alles irgendwann untergeht,bzw was alles passiert (schließlich weiß über schicksal,leben,tod bescheid).dennoch würde es aber heißen das gott nicht allmächtig ist,da er selbst dem schicksal unterliegt,eben schicksal das es ihn gibt (oder eben auch nicht)..

das wäre dann mal alles eigentlich,doch möchte ich noch 2 dinge hinzufügen,

1.ja,ich hinterfrage so ziemlich alles,und dennoch glaube ich an einiges:an seelen,aliens,wiedergeburt etc.

2.wenn es gläubige gibt,die nicht an außeriridische glauben (zumindest an genau den einen) dann glauben sie praktisch nicht an gott,er ist ja nicht auf der erde entstanden,ergo:er ist ein außerirdischer ;D....nur so als hinweis...umgekehrt gilt dies allerdings nicht ^^...

mfg tact
 
Oben