habe ich einen persönlichen geist?

wüsten+

neugierig
Registriert
6. März 2009
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
hallo ihr lieben!

ich bin neu hier, und bin noch ziemlich unsicher was diese seite hier betrifft. dennoch habe ich das bedürfnis, einige erlebnisse zu erzählen, und auch zu hinterfragen. vielleicht könnt ihr mir da ein bisschen behilflich sein. ich weiss nicht, inwiefern das hier abläuft. bei zwei foren habe ich schon gepostet, doch wenig antwort bekommen. vl ist das hier anders. ich denke ich sollte mal ein bisschen von mir erzählen, meinem umfeld, damit ihr euch ein ungefähres bild machen könnt.
vorweg: das mit dem durchlesen könnte etwas länger dauern :)

ich bin 22 jahre alt, arbeite als floristin, und lebe seit einem jahr mit meinem freund zusammen. die beziehung läuft ,bis auf kleinigkeiten, sehr gut und wir haben zwei junge energiegeladene kater.

im grunde genommen bin ich ein mensch, der sich hin und wieder zurück zieht, auch als kind habe ich zeitweise meine traumwelt bevorzugt. es gab in meiner kindheit viele situationen, mit denen ich mich alleine auseinandersetzen musste.

mit 12 wurde ich das erste mal mit einer "geisterbeschwörung" konfrontiert. ich habe schon immer an dinge geglaubt, die existieren, auch wenn sie für uns nicht sichtbar oder logisch sind. woher diese faszination kommt, weiss ich bis heute nicht.

ich weiss allerdings, das ich von dem ersten tag an, als ich mich mit diesen dingen beschäftigt habe, auch seltsame dinge geschehen sind. natürlich weiss ich, das gerade kinder wie ich es damals war, extrem viele phantasievorstellungen haben. das ist mir klar. aber manche dinge... für die gibt es keine erklärung.
als ich 12 war, gab es im sommer einen ferienhort am wolfgangsee in salzburg, für kinder und jugendliche zwischen 11-16. dieser urlaub hat immer vier wochen gedauert und es waren die schönsten, aber auch manchmal die gruseligsten wochen meines lebens. wie man sich das so schön vorstellen kann, abends, heimlich hat sich ne gruppe kinder zusammen gefunden und eben mal zum spass geister beschwören gespielt.

das bloody mary-spiel, geisterbeschwörungen in einer kleinen hütte, mitten im wald. wir wussten schon wie man für stimmung sorgen konnte. bei den ersten paar beschwörungen, haben mir jediglich die kinder angst gemacht. ich kann mich aber genau daran erinnern, als ich das erste mal eine beschwörung hatte, mit zwei mädchen, die das sehr ernst nahmen. sie waren auch älter als ich. ich hab eben einfach mitgemacht. nach einiger zeit.. wurde es kalt in dem raum. ein kreuz fiel von der wand. aus dem nebenraum kam ein klopfen. wir haben das ganze beendet.

solche harmlosen beschwörungen, waren anfangs normal für mich. als sich allerdings eines tages auch nach einer beschwörung solche dinge zugetragen haben, wurde mir etwas komisch. ich war damals 14, und war mit drei mir damals cool vorkommenden mädchen zusammen. wir waren in einem zimmer mit stockbetten. wir saßen zu viert auf dem obersten bett. dem kopfende gegenüber ein fenster, mit doppelten türen. gegenüber von dem haus, war ein sehr altes haus, mit einer dieser figuren. harmlos zuerst, sie war mir auch vorher nicht wirklich aufgefallen. eines der mädchen, wollte unbedingt adolf h. beschwören. wir versuchten es mit gläserrücken. nichts bewegte sich.. wir versuchten es noch einige male und gaben auf.
wir haben die kerze allerdings brennen lassen weil wir noch kurz oben quatschen wollten. und dann, als ob etwas von dieser richtung gekommen wäre, ein geräusch oder sonstwas.. guckten wir alle gleichzeitig zum fenster. das spiegelbild der kerze schwankte hin und her. als wäre der fensterflügel offen. er war aber geschlossen.. die kerze hat angefangen zu flackern.. ziemlich schnell. und dann war sie aus. ein mädchen hat dann spaßhalber in den raum gerufen: was willst du uns denn machen. dann hat sie aufgeschrien. das was ich erzähle, hat sich tatsächlich so zugetragen (ich möchte das nur anmerken). wir drehten das licht auf, und sie zeigte und ihren arm. sie hatte acht kratzer auf ihrem arm. die waren am nächsten tag auch noch da.

dann haben wir abermals, alle gleichzeitig, richtung fenster die köpfe gerissen. was ich gesehen habe... das machte mir angst. die figur von dem haus gegenüber sah ganz anders aus als vorher und bewegte sich. ein mädchen fragte ohne wegzugucken ob wir das auch sehen würden.. wir bejahten alle. wir schliefen dann zu zweit in einem bett. wir sind irgendwann eingeschlafen. und irgendwann wieder aufgewacht, durch schwere laute schritte die wir von draussen gehört haben. wir hörten die türklinke unserer türe rauf und runter gehen. das ging ziemlich lange so. dann hörte es mit einem schlag auf.

eine anderes erlebnis:die schwester einer damaligen bekannten ist jung gestorben. ihr freund hat ihr damals angeblich einen goldenen schuss verabreicht. jedenfalls haben wir ihre schwester beschwören wollen. wir waren soweit ich mich erinnern kann fünf leute. keiner, der irgendwie den komiker machen wollte nebenbei bemerkt. nach einiger zeit bekamen wir alle ein seltsames gefühl. wir hatten das gefühl nichtmehr unter uns zu sein. ein mädchen fing an zu keuchen. wir schauten sie alle an, und sie keuchte immer weiter, griff sich an den hals und konnte nichts sagen. nach ein paar sek war das ganze auch schon wieder vorbei. achja, eines möchte ich noch erwöhnen, meine bekannte von damals, schien auch schon immer ein medium gewesen zu sein.

sie sagte mir das sie eher schatten od umrisse von "etwas" sehen würde, als geräusche wie ich zu hören. zurück zur geschicht: diese bekannte.. fing aufeinmal an zu kreischen. sie fing an zu heulen, und starrte nur auf irgendetwas hinter dem mädchen das soeben so geröchelt hätte. sie kreischte und war garnichtmehr zu beruhigen. wir sahen nichts, fühlten uns aber alle irgendwie, schon vor gekreische, bedroht, unwohl. später erzählte sie uns, sie hätte den ex-freund ihrer schwester hinter dem mädchen stehen sehen. mit den händen um ihren hals.


ein paar erlebnisse die passierten, als ich mit den geisterbeschwörungen aufhörte und mich aktiv nichtmehr damit befasst hatte: zuhause (elternwohnung) ging mein fernseher ununterbrochen an. das passierte ungefähr sechsmal in folge. allerdings erst, als ich das zimmer verlassen hatte. als ich zurück kam, immer wieder abdrehte, standbyknopf ausgeschalten, war alles ruhig. sobald ich draussen war... nur ein paar meter entfernt, ging er schon wieder an. stereoanlagen genauso. dinge verschwanden, tagelang, und standen später demonstrativ plötzlich mitten im raum. eine bürste, ein nagellack, eine handtasche..ich hatte ausserdem manchmal das gefühl nachts.. nicht alleine zu sein. ich hatte das gefühl, als ob ich eine berührung gespürt hätte. oder soetwas ähnliches.

als ich noch zuhause gewohnt habe, hatten wir zwei katzen, die ihren lieblingsplatz im computerzimmer hatten. eines abends war ich im internet unterwegs.. und es wurde unglaublich kalt in diesem raum.
ich bekam ein schreckliches gefühl, eine beklemmende angst, unerwartet. mir ging es zuvor sehr gut soweit ich mich noch erinnern kann. da war ich 16 oder 17. auf jeden fall, hatte ich das gefühl nichtmehr alleine zu sein. es war aufeinmal eine seltsame stimmung in diesem raum, und meine katzen signalisierten mir, das ich nicht verrückt war. die beiden mochten sich nicht wirklich, sind also nie wirklich nebeneinander gesessen in ruhe, oder gelegen etc. doch in diesem augenblick.. sprangen beide von dem sofa (lieblingsplatz) auf... fixierten die wand.. und schlichen als ob sie jagen würde, vom sofa durch den raum. und alles synchron!

plötzlich fauchten beide..knurrten, die haare sträubten sich.. und sie fixierten das sofa. ich hatte schiss. wirklich. denn als ich dort hingesehen habe... war eine einbuchtung auf der sitzfläche.. als ob dort jemand sitzen würde. und meine katzen fixierten genau diese stelle, ihren lieblingsplatz.. und wagten es nicht im entferntesten zu dieser stelle hinzugehen. ich rannte zu meiner mutter, an das kann ich mich noch sehr gut erinnern. ich war total fertig, wollte nicht alleine sein.. sie hielt mich für verrückt.. doch als ich wieder zurück ging.. überkam mich diesselbe angst. ich konnte an diesem abend nicht in der wohnung bleiben. ich bin also zu einer freundin gefahren.

als ich bei einer anderen freundin einmal übernachtet habe, hatte ich sogar dort keine ruhe. seit diesem zeitpunkt, frage ich mich ob dieses ding, oder bin ich es selbst (??????) an mir klebt. ich kann mich noch sehr gut an diese nacht erinern. es war sehr dunkel.. und ich habe mich nicht wohl gefühlt. ich hörte aus dem nebenzimmer geräusche. ich weckte meine freundin, und die erklärte mir im halbschlaf "ach das sind meine beiden hausgeister". ich konnte es nicht fassen. ich ließ sie nicht schlafen.. sie ging ins zimmer rüber.. murmelte irgendwas.. sagte mir das ein paar dinge runtergefallen seien, und ich soll jetzt schlafen. als dann allerdings auf dem tisch in unserem zimmer dinge anfingen umzufallen hats mir wirklich gereicht. sie erklärte mir, sie habe zwei geister, die aber sehr nett wären, und niemanden was tun würden.

diese dinge geschehen seit ungefähr zehn jahren. das war in meiner elternwohnung so, in meiner zweiten und dritten wohnung, und auch in der wohnung meines freundes habe ich dieses gefühl, als ob da noch "etwas anderes" ist. bzw nicht nur ich, sondern mein freund auch. irgendwie bin ich erleichtert, das ich nunmehr nicht mehr alleine solche dinge mitbekomme. ich hab echt schon an mir gezweifelt. nein.. es passieren wirklich dinge.

wir haben unser "etwas" einmal daphne genannt. (anm. diese dinge ereigneten sich in dem ganzen letzten jahr, seit ich mit meinem freund zusammenlebe)

angefangen hat es mit dem kalender meines freundes. er ist masseur, braucht seinen kalender immer bei seinem massagebett um neue termine zu machen. besagter kalender war aufeinmal weg. vier tage lang. und lag dann auf einem hocker. ein hocker, an dem wir mehrmals am tag vorbei gehen.
ich ging schlafen, und plötzlich ging der radiowecker volle lautstärke neben mir los. verwunderlich, da mein freund diesen radiowecker auf sehr leise gestellt hatte. das wissen wir beide zu 100%. mein freund ist in der nacht später aufgewacht, ging ins wohnzimmer, und war sich ganz sicher eine gestalt/schatten gesehen zu haben, die am weghuschen war, sehr sehr schnell, sobald er die türe öffnete

nächstes beispiel: wir sitzen beide im wohnzimmer, machen nichts besonderes, und plötzlich fliegt diese mikrowellenabdeckungs-schüssel die auf unserer mikrowelle liegt runter (ahso.. küche ist im wohnzimmer )..naja, fliegen ist untertrieben. war eher so, als ob sie einen starken stoß bekommen hätte. ein paar tage später komm ich nachhause, und vor einem küchenregal steht ein stapel tupperware. ich weiss noch das ich mich gefragt hab, was meinem freund jetzt schon wieder eingfallen is... und wieso er das nichtmal wegräumen kann. das ging die nächsten zwei tage so. und ich bin mir schon richtig verarscht vorgekommen, weil ich das immer zurück schlichten musste. aber ich habs auch immer wieder vergessen zu erwähnen. bis mich mein freund gefragt hat, wieso ich eigentlich immer einen stapel tupperware rauststelle, aber nichtmehr zurück räumen würde. tja.. ihr könnt euch ja vorstellen, wie dämlich wir dann beide dreingeguckt habe, als wir beide wussten, das wir es NICHT waren. aber wir haben auch fürchterlich lachen müssen, weil wir beide vom anderen dachten, er hätte einen schaden da oben.

vor zwei tagen ging mein freund richtung schlafzimmer um die fenster zu lüften, damit wir schlafen gehen konnten. mein kater hat die angewohnheit in einem rasanten tempo ohne rücksicht auf irgendwelche hindernisse, hinterher zu sprinten. wir wollen das nicht (wg offene fenster), weil noch keine katzengitter an den fenstern sind.
also: er saß auf der ecke des sofas, gegenüber die türe vom wz, links gleich die türe vom sz. mein freund war schon in der offenen türe, balou (kater) jumpt runter, und ich höre das krachen einer fernbedienung, achte aber nicht darauf da ich noch schreie, achtung kater is schon hinter dir. hab mich dann kurz mim kater beschäftigt, fenster waren dann wieder geschlossen, ich ging schlafen.
irgendwann kam mein freund und fragte mich wo die fernbedienung sei. ich sagte ihm die müsse am boden beim sofa liegen, der kater hätt sie runtergeschmissen udn ich hätte dann einfach nichtmehr daran gedacht. ich bin dann eingeschlafen.
am nächsten morgen musste ich früher aus dem haus als mein freund. ich weiss noch ganz genau, das ich nur zwei (von drei!) fernbedienungen auf dem tisch bzw überhaupt herum liegen sah. das ich mir noch dachte, aha.. hat er die dritte also nichtmehr gefunden. ich machte mich fertig für die arbeit, kam wieder ins wz, und beim hinausgehen drehte ich mich um, und sah plötzlich die fernbedienung demonstrativ auf dem sofa liegen, wo ich noch drei minuten zuvor etwas herumgepackt hatte. ich dachte mir, ok vicky, du bist müde blabla. ich ging arbeiten.
mein freund rief mich wie jeden morgen gegen zehn an, und stellte erfreut fest, das ich die fernbedienung gefunden habe, fragte mich wo die denn war, er hätte noch wie ein blöder das wz auf den kopf gestellt. ich sagte ihm relativ trocken, das ich sie nichtmal angerührt geschweige denn gefunden hätte. tja, dies war unser jüngest ereignis mit unserer "daphne"

wir haben seit kurzen zwei junge kater. im grunde genommen ist alles normal, auch die zwei benehmen sich normal, ab und zu kommt es allerdings vor, das beide in derselben sekunde auf einen punkt irgendwo starren, und das hält dann auch schonmal an. da ich schon vor den beiden katzen hatten, kenne ich die eigenarten dieser tiere. und dieser blick, die bewegung war eben anders.

ich höre manchmal schritte, und glaube mein freund sei zuhause. aber da ist niemand. ich höre stimmen, wenn ich in der badewanne liege, von draussen. aber es ist niemand zuhause. und die kommen nicht von der whg nebenan. oder vom stiegenhaus. hmm oder von oben

ich hatte auch hier schon das gefühl als ob mich jemand berühren würde. wir verspüren beide, aus heiteren himmer einen kalten lufthauch. das zimmer, ist auch zeitweise eiskalt, obwohl es gerade noch schön kuschlig warm gewesen ist. ist zwar eine altbauwohnung, und ich weiss es zieht.. usw.. aber da kann ich schon differenzieren.

eigentlich.. sind das nur ganz wenige beispiele.. wiegesagt.. seit zehn jahren erlebe ich solche dinge, immer wieder

falls das alles sehr wirr geschrieben ist.. entschuldige ich mich schoneinmal

also.. vl habt ihr ja anregungen für mich

lg
 

Nightmary

Fullquote Killer
Registriert
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte Reaktionen
17
Ort
Duisburg
Hallo, willkommen erstmal im Forum! :owink:

Habe mir nun die Zeit genommen, den Text durchzulesen, zugegeben sehr interessant!
Doch bevor es zu entsprechenden "Anregungen" kommt, wüsste ich schon gerne was du für Anregungen möchtest (ging nicht ganz klar aus dem Text hervor, finde ich). Möchtest du wissen ob man diese Ereignisse irgendwie einschränken kann? Dass es persönliche Geister gibt, die immer "mitziehen" ist soweit ich weiß möglich, aber in deinen Schilderungen haben die "Geister" ja, wie soll ich sagen, verschiedene "Persönlichkeiten"- sprich, sie reagieren mal aggressiv und mal eher zurückhaltend. Würde deshalb mal vorsichtig behaupten, dass es verschiedene waren.

MfG,
Mademoiselle Karma
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Registriert
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte Reaktionen
12
Ort
münchen
hallo, erst ma, und :welcome:
so wie du das beschreibst, hat es wohl schon eher mit dir als den orten zu tun.
muss aber kein geist sein, könnte auch energie von dir sein.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.903
Punkte Reaktionen
719
Ort
Wien
hi,

erstmal willkommen und danke für deine ausführlichen erzählungen.

vorab möchte ich dir mal folgende themen ans herz legen

http://www.wahrexakten.at/paranorma...laeserruecken.html?highlight=gl%E4serr%FCcken

http://www.wahrexakten.at/paranorma...-qui-ja-brett.html?highlight=gl%E4serr%FCcken

http://www.wahrexakten.at/sagen-leg...d-ihre-folgen.html?highlight=gl%E4serr%FCcken

http://www.wahrexakten.at/paranorma...nisse-teil-1-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...nisse-teil-2-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...nisse-teil-3-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...nisse-teil-4-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...nisse-teil-5-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...nisse-teil-6-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...nisse-teil-7-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...nisse-teil-8-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...nisse-teil-9-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...isse-teil-10-a.html?highlight=erlebnisse+teil
http://www.wahrexakten.at/paranorma...isse-teil-11-a.html?highlight=erlebnisse+teil

da wirst du sehen, dass du sicher nicht alleine damit bist und was geisterbeschwörungen anrichten können.

deine erzählungen lassen auf anhieb einige vermutungen zu:

du hast dir durch die vielen beschwörungen einiges in dein leben geholt. denn die meisten wissen zwar, wie sie geister beschwören, aber davon, wie man sie wieder los wird, haben die meisten keinen plan und das ist dann meist das unschöne dabei.

vielleicht bist du wirklich einfach nur medial begabt. eine freundin, die hier auch aktiv ist, hat ähnliche erlebnisse und kam zu dem schluss, dass wohl nicht die geister SIE verfolgen sondern SIE die geister anzieht, weil sie medial ist. und daher zb auch umzüge sinnlos wären.

bei den früheren erlebnissen ist es natürlich schwer zu sagen, ob was dran war (bis auf so dinge wie das mit den kratzern zb.) denn man lässt sich leicht durch panik anstecken und so wie es scheinschwangerschaften gibt, so gibt es auch scheinsichtungen oder leute erzählen absichtlich dinge oder spielen bissel theater, um sich wichtig zu machen.
natürlich kann auch wirklich eine begegnung stattgefunden haben. ich denke, es wird ein wenig von allem dabei gewesen sein bei euren sitzungen.

katzen sind schon mal ein gutes indiz dafür, dass was nicht stimmt.
du siehst die dinge nicht alleine, also bist du sicher nicht verrückt.
ich selbst habe auch schon mal während einer familienaufstellung eine besetzung durch die person, die ich "spielen" musste, erlebt. die anderen teilnehmer fürchteten schon um mein leben.
auch ich kenne das, dass technische geräte einfach angehen, obwohl ich dann in letzter konsequenz dann schon den stecker gezogen habe.
meine mutter machte zuhause, als ich noch ein kind war, sogar mal eine geisteraustreibung, da sie wohl einen verfluchten gegenstand aus dem ausland mitgebracht hatte... zu der zeit gingen kerzen von selbst an und machen riesige stichflammen, bücher wurden aus den regalen geschleudert etc...

was wäre mein spontaner rat... der geist scheint nichts böses zu tun bis jetzt. es ist offenbar nur übernatürlich. ihr habt ihm/ihr schon einen namen gegeben.
aber habt ihr schon versucht, auch gedanklich mit ihm kontakt aufzunehmen? hast du schon mal deine freundin mit den zwei hausgeistern um rat gefragt, denn immerhin scheint sie das ganze schon lockerer wegzustecken. vllt kann sie euch hilfreiche tipps dazu geben, wie ihr damit umgehen könnt oder sogar in kontakt treten könnt.

ich würde dir aber auf jeden fall raten, den blödsinn mit der beschwörerei zu lassen oder dir zumindest tipps zu holen, wie du dich schützen kannst, damit du dir nichts in deine welt holst, was du dann nicht wieder los wirst. aber jeder, der seriöse mittel kennt, wird dir hoffentlich von beschwörungen abraten... man holt sich mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit weder adolf noch napoleon sondern irgend einen mist aus - nennen wir es zb die astralwelt...

kannst dich ja eigentlich noch relativ glücklich schätzen... andere - siehe links - haben da weniger davon. die müssen zum teil um ihr leben fürchten...
 

ollii

Inventar
Registriert
11. Januar 2005
Beiträge
1.814
Punkte Reaktionen
4
Ort
Plazac,Frankreich
habe ich einen persönlichen geist?

Hallo und willkommen Wüsten+
Soweit ich beobachten konnte gibt es schon persönliche Geister, also Geistwesen die Menschen begleiten, dann die ortsgebundenen Wesen aber auch die eigene Energie ist zu Dingen fähig die schnell als Geistererscheinung -oder Handlung gesehen wird. Es reicht schon das man sich etwas im halbdunkel Unterbewußten denkt und es geschieht.

Das sich wirklich materielles bewegt ist mir nur ein einziges Mal passiert und das noch nicht einmal dort wo wirklich ein Geistmädchen wohnt.

Insgesamt halte ich es für entscheident ob man den Merkwürdigkeiten Aufmerksamkeit schenkt oder nicht. Egal ob Einbildung oder Geistrealität, beides wird davon genährt in wie weit man sie sich in das Leben zieht, sie sich Vorstellt, Vermutet und insgesamt Gedankenkraft in die Richtung gibt.

Ich merke mir immer wo, wann, unter welchen Voraussetzungen, unter welcher Art Gedanken und Gefühlsstimmungen was passiert ist und wie ich wahr genommen habe.
Auf Grund dieser Beobachtungen ziehe ich später Vergleiche um Parallelitäten zu finden. Wenn man den Ort wechselt, stellt sich (unter gleichen Grundvoraussetzungen) schnell heraus ob die Erscheinung mit mir ist oder nicht. Schwierig bleibt natürlich eine Unvoreingenommenheit in der Wertung und im emotionalen output zu bewahren. Je weniger es einen angeht desto distanziert und neutraler kann man beobachten ohne solche Dinge anzuziehen.

Gruß Ollii
 

wüsten+

neugierig
Registriert
6. März 2009
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
liebe leute. erstmals vielen danke für die zahlreichen antworten.
da es jetzt etwas stressig werden würde, dauernd runter und rauf zu scrollen, um den usern die passenden antworten zu geben auf die fragen die sie mir gestellt haben. deswegen mach ich das einfach in einer wurst *gggg*

mein anliegen ist es, mit dieser geschichte herauszufinden, ob ich einen persönlichen geist habe, den ich mir vl irgendwo "eingefangen" hab, oder ob ich eventuell "daphne" sein könnte...

die meisten wissen zwar, wie sie geister beschwören, aber davon, wie man sie wieder los wird, haben die meisten keinen plan und das ist dann meist das unschöne dabei.
da gebe ich dir vollkommen recht damit. deswegen habe ich diesen ganzen blödsinn mit 14 auch dann unterlassen. wurde mir zu brenzlig.

denn man lässt sich leicht durch panik anstecken und so wie es scheinschwangerschaften gibt, so gibt es auch scheinsichtungen oder leute erzählen absichtlich dinge oder spielen bissel theater, um sich wichtig zu machen.

auch hier, gebe ich dir völlig recht. ich habe mich in einigen situationen sicherlich anstecken lassen. aber ich kann unterscheiden, was einbildung/normal erklärbare dinge gewesen sind, und was nicht. und ich hasse es, für etwas keines erklärung zu finden.

bzgl meiner freundin, dem medium. naja auch das ist schon ein paar jahre her. wir haben keinen kontakt mehr. ich habe mit niemanden kontakt, der auch nur annähernd ein medium sein könnte.

danke

lg
 

wüsten+

neugierig
Registriert
6. März 2009
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
ach olli, jetzt hab ich dich vollkommen vergessen. tut mir leid.
danke auch für deine antwort.

naja... in welchem gemütszustand ich mich befinde wenn mir solche dinge passieren..
kann ich nicht genau beantworten. die sachen die verschwunden sind, da wissen wir ja nichtmal den genauen zeitpunkt wann die genau weg gewesen sind *gg*

aber ich werde mal darauf achten.
das mit der plastikschüssel ist passiert als ich sehr wütend und auch sehr traurig gewesen bin. und ich hab sie auch angeguckt als sie weggeflogen ist.
das war schon seltsam.

muss los, danke für die antworten.

lg
 

Nightmary

Fullquote Killer
Registriert
17. Februar 2009
Beiträge
5.036
Punkte Reaktionen
17
Ort
Duisburg
bzgl meiner freundin, dem medium. naja auch das ist schon ein paar jahre her. wir haben keinen kontakt mehr. ich habe mit niemanden kontakt, der auch nur annähernd ein medium sein könnte.

Wieso hast du mit niemandem Kontakt, der annähernd ein Medium sein könnte, wenn ich fragen darf?

Naja gut, dass du diese Beschwörungen mittlerweile unterlässt, dadurch kann eine Situation nämlich sehr leicht eskalieren...

MfG,
Mademoiselle Karma
 

wüsten+

neugierig
Registriert
6. März 2009
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
wieso ich zu niemanden mehr kontakt habe? das ist etwas sehr persönliches. tut mir leid :)

jo... und wiegesagt.. ich unterlass diese dinge nicht nur mittlerweile, sondern eh schon seit fast neun jahren :) bin ja noch nicht so alt.

lg
 

sammyspn

neugierig
Registriert
19. Dezember 2010
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Àlso ich finde den Text sehr interresant!
Was du schon alles in deinem Leben mit Geisterbeschwörungen und so mitgemacht hast.
Also auch irgendwie gruselig.
Liebe grüße
 

Granada

eingeweiht
Registriert
7. August 2008
Beiträge
109
Punkte Reaktionen
1
Ort
Hagen/Nrw
Das Thema Persönlichergeist kann ich für mich beantworten ja es gibt sie und jeder hat sie. Man kann sie geist nennen aber ich nenne sie jin. Nach Muslimischer überzeugung hat jeder einen, sie werden Qarin gennant und begleiten dich ein lebenlang. Sie können gut oder böse sein und können das Leben positiv oder negativ beeinflussen. Man mag es glauben oder nicht, aber es gibt dinge die sich unserer vorstellung enziehen. Ich war schon bei einigen Austreibungen dabei und habe bspw. gesehen wie ein Albanisches Mädchen während einer austreibung Arabisch sprach "der Jin in ihr sprach Arabisch".
 
Oben