Konfabulation/Paramnesie - Mandela Effekt

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.279
Punkte Reaktionen
12
Konfabulation/Paramnesie oder ugs. Der Mandela-Effekt

Viele Beispiele führen kollektive Konfabulationen als Flagschiff an. So geben einige Person zB bestimmt den in den 80ern verstorbenen Nelson Mandela an, der für manche "überraschender Weise" 2013 "erneut" verstorben ist. Ebenso bekannt für die kollektive Paramnesie ist der Satz Vader's aus Star Wars: „Luke, ich bin....”; während es doch an sich „Nein, ich bin....” war. Einige weitere Bsp gibt es hier.



Es wird unterschieden in:
  • (momentane oder sekundäre) Konfabulationen
    Wir rufen Erinnerungen ab, füllen die Gedächtnislücken jedoch immer wieder mit neuen pseudo-sinnvollen Inhalten und speichern die Erinnerungen neu ab. Dadurch ensteht stets eine "neue" Erinnerung, die wir für wahr halten. Es wird einer Form der Amnesie gleichgestellt, die häufig bei Alkoholikern auftritt, zudem jedoch auch bei Thiaminmangel auftreten kann. Allerdings ist diese Form der Konfabulation von der Paramnesie abzugerenzen. Die bekanntesten Formen der Paramnesie sind wohl DejaVu und Flashback.
  • Spontane (oder primäre) Konfabulationen
    Oftmals bei Demenz wird eine unfreiwillige Fehl-Erinnerung provoziert.

Zusätzlich wird unterschieden in
  • Mündliche Konfabulationen
  • Verhaltens Konfabulationen

Weiterhin gibt es verschiedene (Ursachen-)Theorien: (verienfacht)
  • Neurologisch wird auf eine Dysfunktion kognitiver Prozesse verwiesen
  • Die Selbstidentitätstheorie (s.o.) will Gedächtnislücken verdecken
  • Laut Temporärtheorie werden tatsächlichhe Ereignisse zeitlich falsch assoziiert
  • Die Überwachungstheorie folgt dem Glauben ein vermeindliches Ereignis aus eigentlich zuverlässiger Quelle so gehört zu haben
  • Der Strategische Retrieval-Account-Theorie nach, löscht man die vermeindliche Falscherinnerung nachdem man die Erinnerung nicht vollständig abrufen konnte
  • Die Executive Control Theorie besagt, dass beim Abruf der Erinnerung eine Lücke auftaucht und dadurch die gesamte Erinnerung in Frage gestellt wird
  • Täuschungstheorien - Selbst und Fremdtäuschung - geschieht sowohl bewusst als auch unbewusst um eine Verwirrung zu erklären bzw. dieser vorzubeugen
  • Fuzzy-Trace-Theorie das Grob-Wissen und Spezifisches-Wissen getrennt gespeichert werden
  • Die Epistemische Theorie kritisiert die Konfabulation als rein neurologisch abzustempeln, da dies nebst Vor- ebenso Nachteile hat. Vielmehr von Gewissheit und Rechtfertigung abhängig die Art von Zweifel und Überzeugungen objektiv zu begutachten.
Ebenso gelten als mögliche Ursachen Schizophrenie und Schädel-Hirn-Traumata.


Wenn der Mensch sich nun versucht zu Erinnern treten zwei Fehler auf.

Fehler der Unterlassung
Das "Vergessen" von Erinnerungen.

Fehler der Provision
Das "falsche Erinnern" kann spontan auftreten. Dabei wird die Bedeutungsverarbeitung falscher Informationen. Studien haben gezeigt, dass falsche Erinnerungen persistenter sind. Falsche Erinnerungen von Gedächtnisspuren unterstützt werden, die weniger anfällig für Interferenzen und Vergessen sind, die auch wahre Erinnerungen unterstützen.

mMn ist die FTT am Logischsten, jedoch nur in Einbezug von Selbst- und Temporärtheorie. Während man die fülle an Gedanken/Erinnerungen lückenlos darstellen will, sich jedoch nicht ständig an alles zeitgleich erinnert, treten Überschneidungen auf. Um hier nun nicht in Endlosschleife zu Suchen, werden falsche Details an die Erinnerung geknüpft und so wieder als neue "alte" Erinnerung gespeichert.

Vor diesem Hintergrund sind viele der Beispiele der kollektiven Konfabulation ugs. Madela-Effekt nicht mehr verwunderlich. Aus 'Nein' wurde Luke, um etwaige Nutzungsgebühr zu umgehen. So oft gehört, die Masse glaubt es. Reiche werde oftmal mit Monocol dargestellt, darum hat der Herr von Monopoly doch auch...eine reine Assoziation. Diese und die meisten dokumentierten Beispiele folgen dieser Kette.

Jedoch das bekannteste Beispiel: Nelson Mandela.

Wie kann es sein, das sich eine breite Masse, doch daran entsinnt, dass N. Madela in den 80ern verstorben ist. Sogar Bilder davon haben sie gesehen. Angeblich sei er in einem Paralleluniversum bereits in den 80ern verstorben. Nur wenige wissen dies. Jedoch ist er noch jahre lang in den Medien gewesen, und letztlich erst 2013 verstorben.​

Warum erinnert sich also ein solches Kollektiv an ein inexistentes Ereignis? Kennt ihr ähnliche Ereignisse? Ist euch auch so etwas mal untergekommen? Gibt es andere Zeitlinien? Wieso sind Menschen aus einer anderen Zeitlinie bzw. deren Erinnerungen hier?

Von Mandela abgesehen, werden viele Beispiele aus Film und Fernsehen angebracht (siehe Videos unten). Hier kann ich mir alá Massenforschung erklären, dass vorrangig in Filmen mehrere Versionen vorgeführt werden und dann die erfolgreichste Version vermarktet wird. Oft merke ich bei Filmen an „oh, Preimiere, aber den kenn ich doch schon...”

Dank SP bin ich absolut kein Kino-Gänger, und sehe Filme an sich nur im TV oder dann iwann mal beim DVD Abend. Kann aber nicht ausschließen, dass Streamingportale ggf. veränderte Versionen zeigt, ebd. o.g. oder gar um "Schwazseher" zu outen?​

Nunmal zurück zur TV-Premiere eines Films den ich bis dahin nicht gesehen habe bzw haben kann. Gefällt mir, doch DejaVu „jetzt, kommt gleich [...]...¸”. Fehlanzeige, eine Szene fehlt, an anderer Stelle ist ne neue Szene drin - abseits von 2015/2200/0000-Zensur. Und dann später im Directors Cut fehlen mehr Szenen, es ist weniger Film, obwohl ungeschnitten. Wird also Fernsehende beurteilt und die Filme dann wieder und wieder geändert. Oder ähneln sich alle Formate so sehr, dass man die Grob-Handlung bereits kennt und die Details leicht ander sind bzw umgekehrt. Wenn der Film allerdings in einem Paralleluniversum gedreht/geschnitten und zufällig hier verfügbar gesehen, obwohl ein nahezu identischer Film ebenso hier existiert.

Erneut abseits der medialen Ereignisse. Sind euch Geschehnisse wiederfahren, die unwirklich sind? An die lediglich ihr Erinnerung habt?

Wie wäre es in einer Überlagerung von Zuständen zu leben? Wie kann man es beschreiben und wer könnte es?

Quellen:
http://www.derwondrak.at/....
https://en.wikipedia.org/wiki/Confabulation
https://de.wikipedia.org/wiki/Paramnesie
http://gedankennahrung.de/...
http://www.sueddeutsche.de/....
https://www.nexus-magazin.de/...
http://www.watson.ch/....
https://web.de/magazine/wissen/...
https://de.wikipedia.org/wiki/Erkenntnistheorie
http://www.giga.de/filme/...
https://denkeandersblog.wordpress.com/....


Beispiel-Videos:
Top 5 Mandela Effects
10 MORE Mandela Effects that MIGHT be happening to YOU
Braces MISSING From Dolly in Moonraker 1979
TV Show The Young Ones
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.596
Punkte Reaktionen
293
Also das ist mega interessant.

Wenn ich jetzt so auf die schnelle gefragt werde, kommts mir auch so vor das Nelson im Gefängnis gestorben ist, weiters sogar, das ich das in einer Doku gesehen habe?:oeek:
Zumindest würde ich, wenn mich wer frag, 1980 im Gefängnis oder 2013, definitv beantwortet mit 1980 im Gefängnis. :oeek:

Und was da noch war bei dem Videolink. Interview with the Vampire, würde ich auch zu hundert Prozent Interview with a vampire sage. Obwohl auf der DVD schon "the" steht.

Also da bleibt zu sagen, entweder man übernimmt vieles vom hören sagen, was gar nicht stimmt und es verbreitet sich bzw man kann beides irgendwie sagen oder glauben und weitergeben oder man hat einfach nicht richtig aufgepasst und falsch verstanden.
Aber trotzdem schleicht sich der Gedanke einer Paralelwelt trotzdem ein, weil zb das verschwinden einer ganzen Insel neben Australien? Wie soll man das erklären?:oeek:


Edit
Oder gibts jemanden "ähnlichen" wie Mandela, der in einem Gefängnis gestorben ist?
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.903
Punkte Reaktionen
718
Ort
Wien
so ähnlich funktioniert auch autogenes training. bzw. autosuggestion.
du redest es deinem hirn so lange ein, bis du es für wahr hältst.

danke für den superinteressanten beitrag!!!
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.596
Punkte Reaktionen
293
Aber nehmen wir an, das sind echt zwei Welten, die sich getrennt haben.
Nelson ist an Tuberkulose erkrankt. In der einen Version überlebte es er und starb 2013. in der anderen verstarb er recht bald 2008 im Gefängnis.

Wer und was ändert diese Zeitlinien?
Gründe könnte es genug geben. Zb das Nelson noch jemanden treffen muss oder noch etwas ins rollen bringen muss usw.
Es würde zumindest erklären, weshalb 2 unterschiedliche Erinnerungen existieren und man kann die eine ja nicht beweisen.
Aber müsste es dann nicht die andere Version glauben, er lebt noch obwohl er tot ist?

Und wenn es öfters gemacht wird? Müsste unser Gehirn (Erinnerungen) nicht voll konfus sein?


Trotzdem glaube ich eher, dass es Thema war und Nelson erkrankte und mit Mundpropaganda wurde weiter erzählt, er sei verstorben?
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.279
Punkte Reaktionen
12
Aber müsste es dann nicht die andere Version glauben, er lebt noch obwohl er tot ist?

  • Elvis
  • Falco
  • etc.

Ebd. gibts auch unsere "andere" Version, wo Menschen anbegblich tot sind. An der Stelle klar etwas zynisch zu sehen. Doch irgendwo werden die News - hoffentlich - vor Publizierung geprüft: Heißt irgendwo stimmt so etwas, nur nicht auf unserer Zeitlinie.

Gehen wir nun davon aus, wir bemerken es nur bei Promis, da diese meist global bekannt sind und ein Verschwinden/Tod eher auffällt. Warum "verschwinden" sie in der einen Zeitlinie, jedoch auf der anderen nicht? Merkwürdig - VTler-Futter - ist, das manche Promis sogar durch Inszinierung "verstorben" wurden.

Also verschwinden Menschen auf der einen Zeitlinie, während sie auf der zweiten "anders" weiterexistieren. Am Beispiel Mandela betrachtet: Er starb evtl wirklich schon vorher, zumindest sein Geist/seine Psysche. Sein Körper hingegen wurde abda anderweitig eingesetzt, bis dieser dann 2013 aufgab. Sind es also zwei Zeitlinien oder dieselbe?

alà stille Post. Kann ich mir gut vorstellen.


Nur wieso erinnern wir uns an viele Dinge im Kollektiv, die niemals da waren? Medien die "plötzlich" von der Erinnerung abweichen? Sind wir Menschen nicht so gut im Merken? Oder steckt mehr dahinter?
 

Galaxia82

erleuchtet
Registriert
27. August 2015
Beiträge
397
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Wäre schön, wenn es irwo noch einen David Bowie gibt. Finde es so leer, wo "alle" tot sein sollen. Jetzt gibts nur noch Gaga und co.

Ich glaube auch oft, dass ich in die falsche Zeitlinie gerutscht bin. Und ich würde gern das Kennenlernen einer bestimmten Person nichtig machen: Eine Person die mir größtes Seelenleid verursacht hat...
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.596
Punkte Reaktionen
293
Ja einfach nur zu wenig Aufmerksamkeit in eine Gegebenheit gelegt?
Weil, demnach müsste es doch zig dieser Parallelwelten geben und somit einfach zu viele. Außerdem, wie soll es dazu kommen, das sich ein paar erinnern und ein paar nicht?
Vorallem weil Zeit ja schwer zu definieren ist.
 

Galaxia82

erleuchtet
Registriert
27. August 2015
Beiträge
397
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Ich habe mal gehört, dass bei jeder Entscheidung, überhaupt dass permanent jeder etliche dieser Parallelwelten erschafft: Die Zeit soll sich ständig teilen wie Schaumblasen, wie ein endloses Fraktal. Irwo wird die Pharmaindustrie bessere Mittel auf dem Markt gebracht haben und auch ein geheilter David Bowie sein. Oder ich hätte mich mit den anderen Mann noch getroffen und er wäre der richtige gewesen und ich hätte diesen Blödmann nicht an den Backen gehabt.

Diese Strings begegnen sich normalerweise nicht, aber vielleicht gibt es hin und wieder eine Anomalie? Oder ein Zeitreisender schleppte Herr Mandela mit. Als er ihn wieder mit brachte erwischte er nur die selbe Zeitlinie wieder, wo er doch schon tot war.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.596
Punkte Reaktionen
293
@galaxia

Aber ist es dann nicht so, das es dadurch, dass es alles gibt, dann qausi nichts gibt?
 

Galaxia82

erleuchtet
Registriert
27. August 2015
Beiträge
397
Punkte Reaktionen
0
Ort
Zwischen Helgen und Ostagar
Ja schon. Es gibt es wohl immer mehrere Möglichkeiten.

Ich finde es grad verrückt, dass ich mir bei diesem Thema besser etwas vorstellen kann, als bei dieser Kryptowährung.

Es ist ebenso abstrakt: Einen Teil haben wir hier, im hier und jetzt. Und wir haben, hatten das Gestern.
 

Morow

„archaic obsidian”
Registriert
7. August 2013
Beiträge
2.279
Punkte Reaktionen
12
Und wenn zB Mandela dann der Zeitreisende ist? Oder ein Paul Walker von unserer in eine Welt ohne FF gegangen ist. Was wenn diese Promis als "Rente" in eine andere Zeit reisen dürfen?

Um nochmal das Ganze etwas runter zu schrauben: Ist euch denn schonmal so ein Erlebnis wiederfahren? DejaVu's sind eigentlich auch nichts anderes. Vielleicht gabs ja mal etwas ohne weitere Personen als Sender sonder mit weiteren Personen als Träger?

Könnte in ferner Zukunft die Kryptowährung mit 500$ per BC gestartet sein, doch der "Erfinder" ist in unsere Zeitlinie gereist und hat dieselbe Sache für 50$ erworben? Das Zeitreiseparadox kann sich mMn auch nur auf unserer Achse wiedersprechen. Nur wenn Mensch A in Achse B so niemals existiert haben kann, da Mensch B immer schon jemand anderes war. Kann Mensch A das Wissen über BCs in Welt/Zeit B mitnehmen und dort "früher" einführen. Weitergesponnen wäre die Weltraum Tunnelung, dann eine Zeitkrümmung unserer Achse oder eine Stauchung zweierlei Achsen?

Kann eine solche Krümmung bereits stattgefunden haben? Haben wir Funksignale in den 80ern erhalten, wo N.M. in Achse B starb? Während er bei uns niemals gefangen war? Haben manche Menschen den letzten Teil verpasst und es nie weiter verfolgt? Denn ehrlich gesagt, bevore ein Obama, bevor eine Merkel im Amt war, kannte auch niemand diese Person. Ich schwelge mal wieder.

Was begründet unsere Entscheidungen? Erfahrungen? Woher? Welche Erinnerung rufen wir ab? Echte? Erdichtete? Sind Autoren begabt in andere Diesseits zu Blicken? Bedeutet ins Jenseits zu gehen in Welt B "neu" zu starten? Wie kann man Erlebtes mitnehmen? Ist Mandela in Welt A verstorben, dann in Welt B konnte dies verhindert werden? Umgekehrt?

Fakt ist. Wir wissen nichts. Wieso "wenn unsere ~21g" empor steigen, wird alles gelöscht?
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.143
Punkte Reaktionen
316
Ort
Stadt der Helden
Da hat wohl noch jemand eine neuere Folge AkteX geguckt ;)

Und ja, ich kann das irgendwie absolut nachvollziehen :oeek:
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.903
Punkte Reaktionen
718
Ort
Wien
ja, in meinem topic über das fake phänomen habe ich geschrieben, dass ich über akte x drauf kam, wo es auch um den mandela effekt ging :D toll, wie einem das normale leben themen ideen liefert.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.596
Punkte Reaktionen
293
Ich hab den Test gemacht.

Da kam Febreeze vor, das ja Febreze heißt. Und ich hab mir das schon mal gedacht. Habs mir zwar noch nicht so oft gekauft. Aber letztes Jahr mal und da ich eine Einkaufsliste habe, habe ich das hingeschrieben -breeze und bei kaufen gemerkt, das es -breze heißt. :oeek:
Und ich bin mir aber sicher das es früher -breeze hieß.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.903
Punkte Reaktionen
718
Ort
Wien
Shame on me, da hab ich doch tatsächlich ein Doppeltopic eröffnet, obwohl es eh schon diesen tollen Beitrag dazu gab :D
Themen zusammengeführt und Titel angepasst, damit ich es künftig auch wieder finde. :p
 
Oben