Magnetmann contra Randy-Skeptiker

dere

eingeweiht
Registriert
12. Oktober 2005
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
2
Ort
[VERBORGEN]
Im letzten "mystery" Heft gibt es auch einen Beitrag über den in Deutschland lebenden Polen Miroslaw Mogola, der spätestens seit den Baseler PSI-Tagen 2002 in speziellen Darbietungen die Öffentlichkeit von seinen aussergewöhnlichen Fähigkeiten zu überzeugen versteht. Die Zuschauer können sich davon überzeugen, dass er in der Lage ist, metallische wie auch nichtmetallische Gegenstände an sich "kleben" zu lassen und das ganz ohne Leim und andere Zaubertricks.
Magola ist davon überzeugt, dass die Anlagen dieser Fähigkeit in jedem Menschen - natürlich in unterschiedlichem Maße - vorhanden sind und es lediglich darauf ankommt, dieses Talent auf geeignete Weise zu trainieren.
Dr. Friedbert Karger vom MPI in Garching hat diese Fähigkeiten in speziellen Tests untersucht und sich davon überzeugt, dass hier keine Manipulation im Spiel ist und auch kein "klassischer Magnetismus" vorliegt, denn sonst gäbe es ja keine Wirksamkeit bei nichtmetallischen Gegenständen ( wie z.B. ein Marmorblock von 2 kg). Ebenso existiert hier keinerlei "Fernwirkung"; allerdings kann sich die Nahwirkung dafür ggf. sogar auf andere Personen übertragen. So bleiben bei seinen Vorstellungen die Gegenstände auch bei anderen, fremden Personen, selbst dann, wenn diese dabei den Kopf bewegen, haften, solange er diesen Kopf mit seinen Händen berührt.

Für Skeptiker, wie jener US-Millionär und Ex-Zauberkünstler James Randy, ist dies natürlich alles Schwindel und er forderte Mogola auf, sich bei seinen Tests zu bewerben, wo man seine Haut mit Talkpuder einreiben würde, um so jene Fähigkeiten zu unterbinden.
Im Gegenzug hat Magola Randy eingeladen, seinen Vorführungen, die auch in der USA stattfanden, beizuwohnen, um sich davon selbst zu überzeugen. Beides ist offenbar bisher nicht geschehen und von der Skeptikerseite wird Mangolas offensichtlicher Verzicht, sich bei Randy eine Prämie zu verdienen, wahrscheinlich als "Eingeständniss einer Betrugsabsicht" gewertet.
Allerdings hat selbst Mangola inzwischen festgestellt, dass seine Fähigkeiten auch dann wirken, wenn er seine Hände einpudert und sogar, wenn er medizinische Gummihandschuhe benutzt und deshalb will er ab 2008 beides bei seinen öffentlichen Auftitten zeigen (diese Szenen befinden sich auch irgendwo als Video-Upload im Internet).

"Ich will und muß niemanden überzeugen. Meine Aufgabe ist es zu zeigen, was ich zu zeigen habe, damit sich jedermann eine persönliche Meinung davon machen kann", meint er dazu. Für die Wissenschaft gibt es als ein Erklärungsmodell die sogenannte "Gecko-Hypothese", die davon ausgeht, dass jene Tiere an ihren Fusssohlen Millionen Nano-Haare besitzen, um damit eine außergewöhnliche Haftfähigkeit zu entwickeln.
Dies wäre zwar eine konventionelle physikalische Erklärung, aber es dürfte schwierig sein, zu erklären, wie diese Härchen durch Gummihandschuhe hindurchwirken sollen.
Deshalb halten Paraphysiker in Freiburg es für wahrscheinlicher, dass durch die Besonderheit dieses Muskelgewebes eine Art "Saugnapfeffekt" entsteht.

Meiner persönlichen Meinung nach, sollte hier als wissenschaftliches Erklärungsmodell unbedingt das Prinzip der "Antigravitation" bercksichtigt werden; ein Phänomen, welches, wie bestimmte neuere Forschungen zeigen, direkt von der DNA per Wurmloch bzw. Tunneleffekt erzeugt werden kann. Diese, sich unter bestimmten Umständen manifestierende Antigravitation ist mit dem Prinzip der Hyperkommunikation der DNA verbunden und Letzteres wurde inzwischen sogar indirekt durch den sogenannten "Phantom-DNA-Effekt" experimentell bestätigt. Wer sich für diese Zusammenhänge näher interessiert, sollte das Buch "Vernetzte Intelligenz. Die Natur geht online" von Fosar/Bludorf lesen.
Für Skeptiker wäre das natürlich eine Ungeheuerlichkeit, denn die von den Autoren dort vorgestellte Hyperkommunikation, die insbesondere auch auf Forschungen von russischen Wissenschaftlern (siehe Vakuumdomäne, Garjajew u.a.) und einem finnischen Wissenschaftler basiert, könnte hier das z.T. bestehende Dogma der konventionellen "Schulphysik" einstürzen lassen. Was natürlich nicht sein darf.
 

Miroslaw Magola

neugierig
Registriert
27. Mai 2008
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Die wahre Geschichte über Mr. James Randi und mich , Miroslaw MAGOLA ,

Die wahre Geschichte über Mr. James Randi und mich , Miroslaw MAGOLA ,
„The Magnetic Man“ .


Unser erster Kontakt datiert aus dem Jahr 1996 , als ich davon hörte , dass meine Fähigkeit zu „menschlichem Bio-Magnetismus“ ( Magnetismus nicht im originalen physikalischen Sinn ) möglicherweise in das Gebiet der Ausschreibung des von Mr. James Randi geführten JREF-Preises gehören könnte http://www.randi.org


Obwohl ich bislang keine offizielle Bewerbung beantragt habe , und obwohl J. Randi eine Liste führt - „I have a little list“ http://www.randi.org/jr/031204busted.html -von 178 Bewerbern mit dem Stand von 2004 ( in der er auch meinen Namen aufführt ) , hat er meine Publikationen im Internet für sich so interessant erachtet , dass er sich in 2 weiteren Veröffentlichungen ( 2 mal im Jahr 2004 http://www.randi.org/jr/032604why.html als auch http://www.randi.org/jr/082704gluton.html und zuletzt im März 2008 http://www.randi.org/joom/swift/swift-march-14-2008.html) mit mir beschäftigt hat .


Einige schriftliche Kontakte in 1996 und zuletzt in 2003 verliefen letztlich im Sande , so dass es - aus welchen Gründen auch immer ( zeitlich-terminliche , geographische ) nicht zu einem persönlichen Treffen kam .

Zu meinen Fähigkeiten : Einzelheiten dazu auch in meinem Interview mit Mysteries Magazin ( http://www.mysteries-magazin.com/index.php?menu=journal&op=journal&func=covers&id=2008 ) und Mind-energy.net (http://www.mind-energy.net/archives/281-Interview-with-Miroslaw-Magola-the-magnetic-,man.html) .
Um einige Beispiele zu geben : ich bin fähig , verschiedene Gegenstände anzuheben aus verschiedenen Materialien ( Metall Holz , Plastik , Keramik ) mit meinen Handflächen , der Stirn und Brust in senkrechter Richtung und - wenn mit Handflächen - sie gegeneinander zu schlagen , ohne dass diese herunterfallen . Ich habe meine Fähigkeiten - um Schwindel auszuschliessen - während verschiedener öffentlicher Auftritte und Demonstrationen bewiesen ; dies besonders bei den Basel PSI Tagen (http://www.psi-infos.de/2002_fahigkeiten.html) ; weiterhin im Fernsehen , speziell in einer Live-Show für das Britische ITV Programm „Beyond-Belief“ ( http://www.uri-geller.com/bb.htm ) , für SF 1 und Telebasel ( Schweiz ) , für RTL und PRO 7 ( Deutschland ) ( http://users.aol.com/mmagola/mh.html ) und für „Unbelievable“ in Fuji-TV in Japan .
Alle Demonstrationen können im Internet besichtigt werden , und ich lade jedermannn ein , der daran interessiert ist . (http://www.magola.com/English/welcome.html http://www.magneticman.org; YouTube - Miroslaw Magola - Real or not ?).

Folgende Fähigkeiten kann ich vorführen : Wie diese Fähigkeiten zu bezeichnen sind,mag jeder selbst entscheiden Ich nenne sie „menschlicher Bio-Magnetismus“. Verschiedene seriöse Wissenschaftler haben wissenschaftliche Untersuchungen hierzu durchgeführt . Um einige zu nennen : Prof. Dr. Ruhenstroth-Bauer und Dr. Friedbert Karger of the Max-Planck-Institut aus Deutschland, Prof. Alex Schneider Msc, Dr. U.E. Hasler - Schweiz, Dr. Alexander Imich , Barbara G. Koopman - USA, Prof. Dr. Konstatin Korotkov, Professor of Physics at St. Petersburg State Technical University in Russia.

.
Um auf Mr. J. Randi und mich zurückzukommen : Er bezweifelt meine Fähigkeiten und sieht diese im Bereich von „trickery ( i. e. like adhesive , glue etc. )“ . Ich kann versichern und beweisen , dass Adhäsion oder Klebstoff keinerlei Rolle spielen ; ebensowenig spielen eine Rolle die Hilfe von Saugkraft mittels Feuchtigkeit durch natürliche Perspiration oder natürliches Haut-fett oder ähnliche Dinge . Diese Verdächtigungen sind auch der Grund , warum er vorschlägt zu „dust the skin with talcum powder before such a test“ . In Betrachtung seiner Besorgnis für mich , dass „perhaps Magola is allergic to talcum powder“ kann ich ihn völlig beruhigen ; ich werde keinesfalls medizinische Hilfe benötigen . Wenn man sich meine Photos und Videos genau anschaut , wird man feststellen , dass ich bei diesen Demonstrationen Talkum-Puder und Gummi-Handschuhe benutze YouTube - Magnetic Man Miroslaw Magola Debunking James Randi Education YouTube - Magnetic Man Miroslaw Magola sticks plastic object through g).






Zur Präzisierung der Begriffe : Meine Fähigkeiten beziehen sich nicht auf „drawing physical force“ sondern darauf , Gegenstände zu bewegen , die dank meines „Bio-Magnetismus“ an meinem Körper haften ; dies sogar wenn sie mit Talkum bestreut sind .
Weiterhin fühle ich mich angegriffen durch Mr. Randi`s Behauptung in seinem Artikel „That Pot Head Man“ ( http://www.randi.org/joom/swift/swift-march-14-2008.html), in dem er meine schlechte Hygiene beklagt ; ich sehe dies als einen persönlichen Angriff der niedrigsten Art . Ich verstehe, dass Mr. Randi „has no urge whatsoever to travel across the world to see yet another `sticky skin` demo“ ( „A sticky person“ , http://www.randi.org/jr/032604why.html ) . Deshalb bin ich bereit , dass Mr. J. Randi - nach Möglichkeit in Abstimmung mit mir - in seiner geographischen Nähe und in seinem Zeitrahmen ein Treffen vorschlägt , bei dem ich in die Lage versetzt werde, meinen menschlichen. Bio-Magnetismus in einem öffentlichen Forum zu demonstrieren , vorzugsweise in einem Fernseh-programm . Wir können vorher vereinbaren die Art des Materials , das Gewicht und jedes andere notwendige Detail ; dies einschliesslich „a few grams of talcum powder“ .

Weiterhin gehe ich davon aus , dass Mr. J. Randi - immer wenn er auf Reisen geht - auch sein Scheckbuch bei sich trägt ; er weiss , wozu dieses .

Miroslaw MAGOLA
 

dere

eingeweiht
Registriert
12. Oktober 2005
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
2
Ort
[VERBORGEN]
Hallo,
nehmen wir mal an, Du bist tatsächlich Miroslaw Magola und hast dich rein zufällig gerade jetzt in dieses Forum verirrt... In dem Mysterie-Beitrag war ja zu lesen, dass Du diese besonderen Fähigkeiten anfangs nur ein bißchen hattest und erst während deines Aufenthaltes in D richtig trainiert hast.
Also spielt Willenskraft und ein gutes Trainig wohl eine Schlüsselrolle, damit sich Talente, über die evtl. viele verfügen, auch so manifestieren können, dass es außergewöhnlich erscheint.
Ich bin persönlich davon überzeugt, dass bei Dir (ebenso wie bei Uri Geller u.a.), die diese Fähigkeiten auch auf der Bühne zeigen, keinerlei Schwindel oder Betrug im Spiel ist, obwohl genau das von Skeptikerorganisationen bzw. orthodoxen Fachwissenschaftlern oft behauptet und in gehässigen Kommentaren dazu verbreitet wird.
Genauso bin ich davon überzeugt, dass Leute wie Randy nie zu ihrem Versprechen, bei der Vorführung eines paranormalen Phänomens eine Million zu spendieren, stehen werden, da das ganze ohnehin nur "Theater" ist. Es geht den Machern lediglich darum, in der Öffentlichkeit möglichst medienwirksam den Eindruck entstehen zu lassen, dass es "so etwas" ja gar nicht geben kann.
Alles, wofür es gegenwärtig noch keine exakte physikalische Erklärung gibt, wird von gewissen Kreisen als Unsinn oder esoterisches Zeug verteufelt. Alles was mit PSI-Phänomenen bzw. feinstofflicher Energie zu tun hat, wird als "nicht existent" oder "Pseudo" in die "unwissenschaftliche Ecke" gestellt, da braucht man nur die Lehrbücher, Wikis u.ä. akademische Schriften zu betrachten.

Meiner Meinung nach könnte das Phänomen durch Antigravitationskräfte (bzw. Vakuumdomänen?) erklärbar sein, die sich ja (siehe Fosar/Bludorf) um eine lebende DNA herum u.U. aufbauen und dann ggf. durch einen mikroskopischen dort angelagerten Wurmloch-Effekt wirken.
Das ist natürlich nur eine der möglichen Hypothesen; ebensogut kann das um den physischen Körper befindliche feinstoffliche Astralfeld, welches ggf. auch als Aura wahrgenommen wird, sich durch Übung bzw. irgendwie persönlich gesteuerte "Energiezufuhr" u.U. so verstärken, dass eine Anhaftung stattfindet. Da diese Fähigkeit ja bei Berührung auch auf eine andere Person überspringt, wäre anzunehmen, dass die Astralfelder sich dann überlagern. Hier gäbe es ja Raum für entsprechende Experimente.

Eine natürliche Erklärung (jenseits des klassischen "Wunders") gibt es sicher für solche Phänomene, auch wenn notfalls bestimmte bestehende Dogmen der Physik/Biologie verändert werden müssen.
Nicht unwichtig dürfte aber auch die Motivation sein: Werden diese besonderen Kräfte, ähnlich wie bei (negativen) Heilern, vor allem eingesetzt, um "abzuzocken", oder um (primär und bedingungslos) Menschen zu helfen...

Vielleicht interessiert es dich, was in einem anderen Forum ( ich hatte dort den identischen Text hineingestellt) ein User dazu schrieb:
...Wenn ich geschwitzt habe oder eine Creme benutzt habe, kann ich mir auch einen Teller oder sonstwas auf den Brustkorb legen. Man muss sich nur unmerklich um ein paar Grad nach hinten neigen oder den Brustkorb rausstrecken. Dass mit Hilfsmitteln, wie speziellen unsichtbaren Haftcremes noch wesentlich mehr möglich ist, sollte auch klar sein...

Typische Argumentation für Leute im Umfeld der GWUP.
M.f.G.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Miroslaw Magola

neugierig
Registriert
27. Mai 2008
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Die Phaenomene nach streng wissenschaftlichen Kriterien zu klassifizieren

Hallo Dere ,
mit Interesse habe ich Deine Ueberlegungen zu meinen Faehigkeiten gelesen und freue mich ueber Deine positive Reaktion ( im Gegensatz zu den vielen Skeptikern ) . Ich nehme auch an , dass wir alle tatsaechlich noch zu “dumm” sind , d. h. noch nicht das noetige Basiswissen haben , um diese Phaenomene nach streng wissenschaftlichen Kriterien zu klassifizieren ( s. allein schon die gesamte Entwicklung in den letzten Jahren / Jahrzehnten : Molekuele , Atome , Protonen ,Neutronen , Elektronrn , Quarks , andere Elementarteilchen usw. ) . Ich entsinne mich gelegentlicher Kontakte mit Wissenschaftlern , denen konkrete Zweifel an ihrem bisherigen wissenschaftlichen Geruest kamen und auch blieben. Es bleibt uns also zunaechst nichts anderes uebrig , als dieses Phaenomen als gegeben zu akzeptieren und auf noch “schlauere” Koepfe zu warten .
Abschliessend : ich habe bisher – und werde es auch nicht in Zukunft tun – keinerlei medizinische “Heil-versuche” unternommen.

Mit freundlichen Gruessen
Miroslaw MAGOLA
 

dere

eingeweiht
Registriert
12. Oktober 2005
Beiträge
124
Punkte Reaktionen
2
Ort
[VERBORGEN]
Hallo Miroslaw,
es ist ja grundsätzlich richtig, für jedes beobachtete Phänomen eine natürliche Erklärung zu suchen, die mit dem Rahmen eines wissenschaftlichen Weltbildes in Übereinstimmung gebracht werden kann. Daher halte ich es auch für ganz interessant, die verschiedensten Ansätze zu diskutieren, um die hier konkret wirkenden Prinzipien (z.B. "biologische" Antigravitation ?) vergleichen und verstehen zu können.

Die mögliche Anwendung bestimmter, im Wesen noch unerforschter Kräfte im Bereich der Heilung ist ja nur eins von vielen Gebieten. Es ist aber bezeichnend, dass es gerade dort wohl die meißten Vorurteile bzw. Berührungsängste gibt, weil man es geschafft hat, dem Volk zu suggerieren, dass die Mehrheit der "alternativen Heiler", die also ihr Diplom nicht bei der "Schulmedizin" gemacht haben und beispielsweise nur Kraft ihrer "aufgelegten Hände"heilen (sehr oft auch verbunden mit einem Gebet o.ä.) allgemein als "Scharlatane" oder gewinnorientierte Kurpfuscher gelten.

Sicher gibt es diese wohl im Einzelfall auch, aber weit häufiger ist es wohl die Lobbyarbeit einiger Ärzte oder Pharmkonzerne, die Angst haben, hier könnte eine unliebsame Konkurrenz entstehen, die den Profit der Gesundheits-(sprich Krankheits-) Industrie schmälert.
Das ist jedenfalls meine persönliche Vermutung, binn hier aber weder involviert, noch verfüge ich über dergleichen Fähigkeiten. Denoch meine ich, dass jeder, der die "Gnade" hat, besondere Fähigkeiten zu besitzen, ruhig ausprobieren sollte, ob damit irgendwie auch anderen geholfen werden kann. Vielleicht gibt es in Forschung/Theraphie schon Erfahrungen, wie sich künstlich erzeugte Magnetfelder positiv auswirken, warum also nicht auch "natürliche" Magnetfelder ? Es könnten sich z.B. interessante Wechselwirkungen ergeben, wenn dieses Feld mit dem menschlichen Aurafeld (Kirilian-Photographie) übereinstimmt bzw. sich überlagert.

Wenn einer etwas kann, was Millionen andere nicht können, dann ist das ja ein "Geschenk" der Natur; wenn dieses dann verbunden ist mit einer entsprechenden Motivation - nicht dem "niederen Ego", sondern primär der Allgemeinheit, dem Ganzen zu dienen - dann wäre das ja noch besser. Für die Ganzheit, wie für den Einzelnen.
Jeder Mensch hat ja letztlich, egal ob er dabei zum Philosophieren neigt oder nicht, eine (seine) persönliche "Aufgabe", die mit seinem persönlichen Schicksal identisch ist. Und ich kann mir auch gut vorstellen, dass es durchaus ein "höheres Ziel" geben kann, als Randys obskure Million anzupeilen, die ja ohnehin nur "Opium fürs Volk" ist, um die "Skeptikergemeinde" in ihrem irrealen Fundamentalismus zu motivieren.
M.f.G.
 

Miroslaw Magola

neugierig
Registriert
27. Mai 2008
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Meine Position

Meine Position im gesamten Gebiet der natuerlichen , wenn auch bisher noch nicht naturwissenschaftlich objektivierten Kraefte wie z.B. “Biomagnetismus” .

Lieber Dere ,
Ich danke Dir freundlichst fuer Deine neuerliche Stellungnahme .
Ich moechte aber dennoch dabei bleiben – wie es mir meine Vernunft weiterhin sagt - , dass ich meine Stellung in diesem System nachwievor in der wissenschaftlichen und nicht in der medizinisch / heilenden Richtung sehe ; demzufolge ist mir – wie auch bereits frueher gemacht – es lieber , durch “Lehren in einem Workshop” zu versuchen , bei entsprechend talentierten Personen eine Weiterverbreitung dieser Faehigkeit zu erreichen .
Ich hoffe , dass Du meine Einstellung in dieser Hinsicht akzeptieren kannst
und gruesse Dich freundlichst
Miroslaw MAGOLA
 

Steven Inferno

gesperrt
Registriert
16. Dezember 2005
Beiträge
10.927
Punkte Reaktionen
36
Ort
Dritter Planet links
Kleine Frage am Rand

Ich hab irgendwo gelesen, dass Herr Magola Pole sein soll. @Miroslaw: Wie kommt, es dass du so gut Deutsch sprichst und könntest du vielleicht ein paar polnische Sätze schreiben.

Das wäre ganz gut, damit wir sicher gehen können, dass du wirklich Miroslaw Magola bist.
 

Miroslaw Magola

neugierig
Registriert
27. Mai 2008
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
TV-Challenge

Ich habe mit meinen Fähigkeiten als „Magnetic Man“ wesentliche Dinge in meiner entsprechenden Biographie erreicht : ich habe Sicherheit in meinen Demonstrationen erlangt und diese auch in öffentlichen Auftritten im Rahmen von Darbietungen vor Publikum und mehrmals in TV-Sendungen bestätigt.
Schon lange Zeit moechte ich mich in einer „TV-Challenge“ präsentieren ,wie ich diese in meinen Internet-Video-Clips zeige. Hierzu ist eine Prämie von 1 Million Dollar ausgelobt worden . Ich warte sehr gespannt auf eine Reakton und ein Angebot von den Skeptikern , die von einem Schwindel ( = „hoax“ ) sprechen ; diese sind bisher einem Zusammentreffen aus dem Weg gegangen .


Miroslaw Magola
 

fxhinterhuber

neugierig
Registriert
30. Januar 2009
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Miroslaw Magola ( „Magnetic Man" ) scheint Dr. Dr. Walter von Lucadou ratlos in „Clever Spezial" ( Sendung vom 28.01.09 in SAT.1 ) zu machen :
In der besagten Sendung rätselte Dr. Dr. Walter von .Lucadou trotz - im Rahmen der Sendung wohl nur oberflächlich möglicher - Untersuchungen an dem Phänomen von Miroslaw Magola`s Fähigkeiten , die man am ehesten „animalischen Magnetismus" nennen dürfte . Physikalisch definierter Magnetismus wurde definitiv ausgeschlossen , allerlei Mutmassungen zusammen mit dem Moderator Wigald Boning ohne endgültige Klärung angestellt ; für eine eigene Stellungnahme seitens M. M. gab es daran anschliessend leider keine Möglichkeit .
Der ebenfalls diskutierte „Saug-effekt / Unterdruck" u. ä. kann ausgeschlossen werden , da bereits in früheren Demonstrationen an anderer Stelle dieselben Darbietungen vorgeführt
wurden mit dem Tragen von medizinischen Gummi-handschuhen und dem Auftragen von
Talkum-Puder ( wie z.B. auch von J. Randi (( USA) ) gefordert wurde ) . Diese Vorführungen
sind im Internet als Video zu sehen .
Miroslaw Magola könnte also sicher bei einem anderen Sender diese Fähigkeiten zeigen , wobei dann eingehender und vor allem „ergebnis-offen" beobachtet und untersucht werden sollte , und nicht schon in den ersten Sätzen der An-moderation die Lösung der Frage für das Ende der Sendung „siegessicher" angekündigt wird .
 

Miroslaw Magola

neugierig
Registriert
27. Mai 2008
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Miroslaw%20Magola.jpg

Menschlicher Magnetismus ( Animalischer Magnetismus ) Skeptiker contra magnetische Menschen.

Ist das Phänomen der magnetischen Menschen eine Frage des menschlichen Körpers ?.

Die Skeptiker zeigen in verschiedenen Medien dass die verschiedenen Gegenstände aus magnetischem Material an ihrer Brustoberfläche haften können. Sie versuchen das Phänomen "Menschlicher Magnetismus" in der üblicherweise vorgeführten Form nachzuahmen: wenn man sich leicht zurückbeugt, so dass die Oberfläche nicht senkrecht, sondern geneigt ist, können die Gegenstände an der normalerweise etwas feuchten Haut haften.

Dagegen zeigen die magnetischen Menschen in verschiedenen Medien : Mit der Kraft ihrer Psyche sind sie in der Lage, Objekte aus verschiedenen Materialien gegen die Gesetze der Schwerkraft ohne jegliche Hilfsmttel vom Boden anzuheben , am Kopf oder an den flachen Händen festzuhalten und diese vertikal, horizontal oder kreisend zu bewegen. Ich kann zeigen dass ich fähig bin- selbst mit einem Handschuh über der flachen Hand- Gegenstände senkrecht vom Boden hochzuheben.

Man muss kein Wissenschaftler sein und die Unterschiede in den Vorführungen zu erkenne.

Was meinen Sie dazu ? .
 
Oben