Meine Paranormalen Erlebnisse....

Trimondo

neugierig
Registriert
11. August 2010
Beiträge
49
Punkte Reaktionen
0
Servus und Hallo an alle die das hier lesen und lesen werden. ;):D:D:D

Zu meiner Person erstmal:
Ich bin ein fast 26 jähriger, der so manch kuriose Sachen schon erlebt und zu berichten habe und mich deshalb auch nach langen überlegungen und eventuellen selbst herraus finden der "paranomallen fänomäne" auf diverse Gouhsthunter seiten entschlossen mich hier anzumelden.
Da mein erstes erlebniss alledings sehr lange ( vor meiner schulzeit) her ist hab ich mich erst so mit 12 - 13 jahren dafür mich interresiert und hab auch viel mit freunden bzw bekannten/verwanten darüber diskutiert.
Bin nach meiner selbst einschätzung eher skeptisch, aber ich weis was ich erlebt habe und was ich gesehen habe.

Naja zur vereinfachung werde ich die erlebnisse und die fragen die ich habe gut sortieren und eventuelle selbsteinschätzungen darüber zusammenfassen.



1. Fall:
Naja da das vor meiner schulzeit passiert ist ist das vielleicht nicht sooo interresant. egal...jedenfalls hatte ich mal eine weiße Hand vor meinen Gesicht gesehen (da war ich in meinem bett und wollte eigentlich schlafen), war aber nicht bedrohlich oder so.
Frage:
Was war das bzw was sollte das und warum ist das mir nur einmal in so jungen jahren passiert?


2.Fall:
Das war circa eine woche nach dem Tod meiner Stiefoma, die sich um mich immer sehr bemüht hatte und mich sozusagen "mit erzogen" hatte.

Da war ich 9 jahre alt und war in einer jungend und kinder psychatrie (weshalb wird nicht genau vertieft, ist zu persönlich) für ein dreivierteljahr untergebracht.
Jedenfalls war ich in meinem bett und bin schlaftruken durch ein licht wach geworden. Ich schaute natürlich hoch und wollte wissen, was das für ein licht war und sah das es meine Stiefoma war. Ich hatte mich natürlich erschrocken verkrümmelt und hatte meine bettdecke über mein gesicht gezogen, als ich eher im inneren von mir selbst i-wie mit der stimme meiner oma sowas sagen hörte wie: hab keine angst, ich bin es deine oma und wollte dich noch einmal sehen, bevor ich gehe. > pause von 15 sekunden< Ich werde immer auf dich aufpassen.
Ich hab natürlich schiss gehabt und wollte in dem moment auch nicht wissen was das wirklich ist und bin schlisslich nach dem schreck auch ziemlich schnell eingeschlafen.
Selbsteinschätzung:
Ich persönlich glaube schon das es meine oma war und ich glaube auch öffter das sie auf die ein oder andere art in meinem leben schon aufgepasst hatte.
Hatte aber auch gelesen, das das eventuell durch mein Gehirn vorgespielt sein könnte und es eine schlaf traumatisches erlebniss gewessen sein könnte sprich kurz nach dem aufwachen eben.;)
Frage:
Aber wenn nicht, was wollte meine oma noch von mir bzw wenn doch, warum hatte mein gehirn dieses erlebniss produziert oder vorgespielt???


3.Fall:
Da war ich dann schon 13 und in einen kinderheim. Wir waren immer im Herbst in einem dorf nahe meiner Heimatstadt, wo rundherrum nur Wälder und Berge sind. Jedenfalls machten wir dort immer eine soganante "Geisterwanderung" durch den Wald, allerdings hatten uns dahmals die Erziere immer schon so Geschichten von zbs "Der Kopflose Reiter und die 7 Jungfrauen" und und und erzählt, was wir natürlich als Scherz ab taten.
Jedenfalls bei einer der Wanderungen hatten wir ein "Phenomen" mit einer jungen( vielleicht 16 - 26 ) in alter so 18. jahrhundert gekleideten Frau mir Harfe am wegesrand beobachten können, die gespielt hatte, allerdings hatten wir davor einen Holzhaufen wie man ihn häufig am Waldrand sieht von dem davor von allen deutlich zuhören ein "radio"- geräusch gehabt, was schon sehr seltsam war.
Ich in meinen überdruss wollte natürlich wissen, warum sie da ist so ganz alleine ist (bin halt so) und bin zwei schritte vor und fragte das eben, hatte aber keine antwort bekommen. Sie hatte nur aufgehört zu spielen und hatte mich, fast schon durchborend aber nicht bösartig angeschaut. Naja hatte natürlich auch schiss und bin dann mit der der ganzen Gruppe abgehauen zum Haus in dem wir ferien machten.
P.s.: das hatten alle gesehen und haben auch sehr lange darüber gerätzelt gehabt, was das war oder wer das war.
Frage:
Was war das und warum war sie da ganz alleine ohne offensichtlichen grund?
Und wenn alles nur gefakt war, warum auch der offensichtliche schrecken der Ehrziere die dabei waren?


4.Fall:
Ich hatte 2 mal auch eine "Astralwanderung". Das erste mal wusste ich natürlich nichts darüber, aber dann beim zweiten mal umso mehr.

Jedenfalls war ich da dann schon 20 gewessen. Beim ersten mal hatte ich einfach geschlafen und plötzlich (ich dachte an einen Traum oder so) hatte ich mich selber gesehen, wie ich selber schlafe. war auch bei die ganze zeit über mir gewessen und hab mich gewundert was ich da sehe und ob ich das wirklich bin. Naja und dann bin ich verwundert aufgewacht.
Danach hab ich mich erstmal schlau im i-net gemacht was das war und weshalb und wie das passieren konnte so plötzlich. Hatte mich über wikipedia auch schlau machen können.;)
Beim zweiten mal war es dann anders, da hatte ich dann auch meine umgebung circa 200 meter von meinem eigentlichen ich, erkunden können. Ich wusste allerdings das es ein risiko wäre und hab das dann auch beenden können. Alledings bin ich wieder erschrocken aufgewacht und komisch war, das alles um mich herum sehr sehr dunkel war nachdem ich aufgewacht bin, obwohl es nicht so dunkel davor war. hmm war schon komisch.
Seit dem hatte ich das auch gelassen, man weis ja nie.
Frage:
Warum konnte ich beim zweiten mal so weit weg von meinem Körper und was war die dunkelheit nachdem ich auch gewacht bin? War es was bedrohliches?
Kann es sein das ich ein medium in der anfangsfasse bin?


5.Fall:
Da war ich dann schon 22 und mit einer guten Freundin zu besuch bei einen kumpell von uns. Er hatte da schon seelenruhig geschlafen gehabt, als es uns beiden auffiel.
Jedenfall hatten wir nicht schlafen können, da es ziehmlich warm war (sommer) und quatschten noch bisi zusammen, als uns auffiel das es bitter kalt wurde und das von der einen sekunde auf die andere und dann wieder recht bald normal warm wurde.
Das hatten wir natürlich auch unseren kumpell am nächsten morgen erzählt und der erzählte uns, das in seiner wohnung die vormieter öffters mal satanistische ritualle durch geführt hätten (angeblich auch blutige und auch mit satansbibel deren name fällt mir aber grad nicht ein) und er schon öffter solche wärme bzw kälte schwankungen hatte.
Selbsteinschätzung:
Naja dadurch das ich diese "negative energie" schon bevor ich diese tatsache gehört hatte gefühlt hatte, könnte es ja tatsächlich um tote tier etz handeln.
Könnte aber natürlich auch an den Fenstern und oder Türen gelegen haben.
Frage:
Was war das oder/und was sollte das?



So hoffe ich bekomm mal bisi klarheiten über diese dinge.

Bitte schreibt mir all eure gedanken drüber auf, vorallen das mit oma und mit meiner wanderung ist erstmal wichtig.

Achja alles was ich erlebt habe war in den mitternachtsstunden, vielleicht ist das ja auch wichtig.;)

bye bye und auf bald.;)
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.943
Punkte Reaktionen
735
Ort
Wien
hi,

wie können wir wissen was es war, wenn du es nicht mal weißt, wo du doch dabei warst.
wir können nur phänomene benennen.

zb
das war vllt ein geist
das war vllt ne halluzination
das war eine astralreise
das war luzides träumen
das war vllt deine tote stiefoma

aber genaueres, warum, wieso, weshalb, das können wir dir nicht sagen. vllt kann es ein medium.

generell würd ich einfach sagen, dass du - wie viele andere hier auch - medial veranlagt zu sein scheinst und daher einen haufen an paranormalen erlebnissen und fähigkeiten hast.

warum, weshalb und wieso, das kann ich dir aber wieder nicht sagen.

was kann ich sagen, freu dich dran? mach das beste draus? vielleicht lernst du mal, deine fähigkeiten zu steuern.
 

Trimondo

neugierig
Registriert
11. August 2010
Beiträge
49
Punkte Reaktionen
0
Hey Trinity.

schön das du meine seltsamen vorkomnisse gelesen hast. hab schon fast nicht gedacht, das mir jemand schreibt, da es ja doch ziemlich viel auf einmal war, was ich zu berichten habe. ist halt das erste forum im allgemeinen wo ich mich angemeldet bzw auch was geschrieben habe.

ich hatte auch so schon gedacht, das mir einer meine medialen fähigkeiten nahe bringen will, doch ich weis auch nicht, entweder erkenne ich sie seit 4 jahren nicht mehr oder ich verstecke sie i-wie.
wollte schon oft mal wissen wie ich sie richtig steuern bzw auch sehen kann, da mich das mysteriöse in einer hinsicht total fastiniert und ich wie ich finde, dann auch sehr viel über mich selber lernen kann.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.943
Punkte Reaktionen
735
Ort
Wien
werden schon noch leute antworten.
da das forum hier sehr vielseitig ist, finden sich nicht jeden tag leute, die zu allen themen was sagen können.
und einige sind auch lesefaul.
aber die essenz ist schon, dass man hier halt oft hört: hallo, ich habe was gesehen, was war das, was wollte das.
wie können wir das wissen, wenn nicht mal du es weißt, wenn wir es wüssten, wären wir ein wissenschaftsforum und kein grenzwissenschaftsforum :)

wir können nur sagen, in welche sparte es passen könnte, aber das wissen die meisten selbst sowieso schon, wenn es nicht um spezialgebiete geht wie zb luzides träumen, astralreisen oder synästhesie etc...
 
Oben