Mensch-Tier Embryonen

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.809
Punkte Reaktionen
665
Ort
Wien
Hm, wenn jemand findet, wo das schon gepostet wurde, melden :)

Britische Regierung gibt Erlaubnis zur Erzeugung von drei unterschiedlichen Mensch/Tier Embryonen.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25325/1.html


hier die Begründung:

weil es zu wenige embryonale Stammzellen von Menschen gebe und zudem Experimente mit Stammzellen aus Tier-Mensch-Embryonen leichter durchzuführen seien, weil die moralichen Bedenken geringer eien.

Dabei wurde genau das im Dezember 2006 noch verboten. Es ist unfassbar, wo unsere Grenze noch vor 5 Jahren war und wo sie heute ist.
Wo werden wir in 5 Jahren sein?

Klar werden nur die positiven Nutzen aufgezählt, aber es gibt ja bekanntlich kein Licht ohne Schatten...
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.809
Punkte Reaktionen
665
Ort
Wien
http://www.geisterarchiv.de/vorscha...&topic=Bischöfe: Chimäre haben Recht zu leben

die katholische kirche unterstützt offenbar mensch tier wesen, sogenannte chimären (siehe auch unser topic : http://www.wahrexakten.at/viewtopic.php?t=3254&search=chim%E4re)
sie sollen die gleichen rechte wie menschen haben und die mütter sollen das recht haben, solche mischwesen auszutragen oO

ob das was gutes bringt? wundert mich jetzt doch sehr von der kirche, so von wegen, in gottes handwerk pfuschen und so.
 

lothroniel

eingeweiht
Registriert
15. April 2004
Beiträge
186
Punkte Reaktionen
1
Ort
Bodensee
Wie jetzt?

Nach der Lektüre des ersten und letzten Artikels ist mir immernoch nicht klar, ob das "Ergebnis" dieser Genprojekte rein menschliche Embryos sind mit einem Basenpaarmuster, das prinzipiell dem des Homo Sapiens entspricht, nur dass man einige Abschnitte, die mit dem menschlichen Muster identisch sind, aus Tier-DNA extrahiert hat; oder ob u.A. tatsächlich solche Gen-Muster verwendet werden, die natürlicherwerise nicht bei Menschen vorkommen, sodass aus dem Embryo in der Tat kein Mensch erwachsen würde, sondern eben ein Mischwesen. Hat das jemand besser verstanden und kann mir aushelfen?

Mit Grüßen,
lothroniel
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.809
Punkte Reaktionen
665
Ort
Wien
Was ist bei Menschen so besonders?

mir tun eher die tiere leid, bzw die kreaturen, die vllt mal draus entstehen, wenn sie das weiter verfolgen dürfen sollten...
 

Dumdidum

Inventar
Registriert
25. April 2004
Beiträge
414
Punkte Reaktionen
3
Ort
Modena
Ich verstehe nicht wie hier Mischwesen entstehen sollen. Die 0,01% tierische DNA kommen einfach dadurch Zustande, dass sich auch in den Mitochondrien DNA befindet (in diesem Fall eben tierische, da die Eizellen von Tieren stammen). Die Gene im Zellkern werden dabei nicht verändert. Man könnte jetzt die Frage stellen ob die veränderte Umgebung die Stammzellen beeinflusst oder ob die tierische Eizelle (wovon ich ausgehe) in frühen Stadien einfach das gleiche Programm abspult wie es eine menschliche tun würde. Auf die tierischen Eizellen weicht man aus weil menschliche schwer zu bekommen sind (Eizellenspende ist soweit ich weiß in Deutschland z.B nicht erlaubt, ka wie es woanders aussieht). Die 0,01% sind kein erster Schritt in Richtung Mischwesen (um einen höheren Anteil zu erreichen müsste ja auch die Kern-DNA verändert werden) sondern einfach ein notwendiges Übel weil die Zellen nunmal Mitochondrien haben. Ich sehe auch nicht welches Interesse Stammzellenforscher daran haben sollten die Mischrate zu erhöhen (bzw. erstmal eine echte Mischung herbeizuführen) oder die Embryonen unnötig lange zu behalten, wenn Stammzellen schon früher entnommen werden können.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.809
Punkte Reaktionen
665
Ort
Wien
falls du mich meinst... der mensch ist krank und wenn man ihm erstmal alle schranken nimmt, dann wird er auch alles austesten, was er testen kann...

so wie vor 70 jahren...

find ja sowas auch schon....

<a href="http://images.google.at/images?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4ADBF_deAT270AT271&q=mouse%20human%20ear&um=1&sa=N&tab=wi" target="_blank">klick</a>
 

Dumdidum

Inventar
Registriert
25. April 2004
Beiträge
414
Punkte Reaktionen
3
Ort
Modena
Die Zellhaufen dürfen sich (in England) nur bis zum 14. Tag vermehren, das war schon vor 18 Jahre so. Man hat also lediglich eine Methode geändert (tierische statt menschlicher Eizelle), ich sehe nicht wie man mit dieser Änderung in die Nähe der Geburt irgendwelcher Kreaturen rückt.
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.809
Punkte Reaktionen
665
Ort
Wien
sicher nicht in absehbarer zeit, zumindest möchte man das meinen. aber es wird sich über kurz oder lang mehr ändern, regeln werden gelockert, verbotsgesetze gestrichen, notwendigkeiten propagiert und iwann werden wir da sein, wo sie hinwollen...is so, war immer schon so, wird immer so sein.
 
Oben