Rückkopplung

Prometheus94

T(r)ollhaus
Registriert
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte Reaktionen
0
in einem Buch über Regeleungs- und Steuerungstechnik bin ich auf das Prinzip der Rückkopplung gestossen, welches Bestandteil der MRS-Trchnik ist (Messungs, Regeleungs, Steuerungs- Technik).

Darin wurde ein interessantes aber kompliziertes Beispiel zur Erklärung der Rückkopplung angeführt.

Verbindet man eine Videokamera über ein Kabel mit einem Fernseher und filmt die Landschaft, so ist die Landschaft die Informationsquelle, der Fernseher, auf dem das Bild übertragen wird die Informationssenke. Richtet man die Kamera aber auf den Fernseher, wird man Zeuge eines Phänomens. Nun ist der Fernseher gleichzeitig Informationsquelle und Informationssenke, was Rückkopplung bedeute. Auf dem Fernsehmonitor sieht man dann, wie ein Fernseher in einem Fernseher ist, dieser wiederum in einem Fernseher und dieser wiederum in einem Fernseher usw. Zoomt man die Kamera ran, soll das ganze noch "chaotischer" aussehen.

Kann mir jemand diesen Effekt genauer erklären? Und inwiefern das wirklich etwas mit Rückkopplung zu tun hat, weil man sich unter dem Begriff vorerst etwas "mechanisches" vorstellt?

Und was passiert wenn man weiter heranzoomt etc.? Was sieht man dann? Mit blossem Auge kommt man nicht mit...man sieht aber seltsame Muster...die Fragen aufwerfen!

Vielleicht kann Ufo-Pilot dazu etwas sagen.
 

UFO-Pilot

Inventar
Registriert
11. Juli 2010
Beiträge
1.103
Punkte Reaktionen
8
Ort
Graz
Naja an was mechanisches denke ich da nicht, vielleicht kommt dir nur Kopplung und Kupplung ähnlich vor.
Das Wort an sich Bedeutet ja schon, dass der Output wieder als Input verwendet wird. Der Ergebnis wird zurück zum Strt geführt und erneut bearbeitet.
Bei Lautsprechern und Mikrofonen schön zu beobachten oder besser zu hören: das Mikro nimmt zuerst nur das Stillerauschen auf, das wird durch den Lautsprecher leicht lauter wiedergegeben, das Mikro nimmt das Geräusch aus dem Lautsprecher auf, es wird wieder lauter wiedergegeben. Deswegen kommt es irgendwann (durch die schnelle Verarbeitung der Elektronik ziemlich schnell) zu diesem bekannten, ohrenbetäubenden Quitschen. Dazu kommt bei jedem Durchgang eine leichte Frequenzerhöhung.
Schau dir zu diesem Thema auch mal die Rekursion an. ;)
Ist sozusagen eine Software Rückkopplung, eine Funktion die sich immer wieder selbst aufruft und ihr Ergebnis als Input an sich selbst weiter gibt.

Zum Zoom auf den Fernseher: ich kann mir das nur so erklären, dass die Pixel sichtbat werden und die Pixel anfangen Pixel darzustellen, was zu eigenartigen Mustern führen kann.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.178
Punkte Reaktionen
109
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Mich hat das Ganze eher an »Planet der Affen« erinnert, aber noch an einen Teil der älteren Filme.
Ein Reporter fragt einen Wissenschaftler, wie man sich die Unendlichkeit vorstellen könnte.
Der Wissenschaftler gibt ihm ein Beispiel:

Ein Maler malt ein Bild einer Landschaft.
Der Maler betrachtet sich das fertige Bild, und doch ist er nicht zufrieden.
Irgendwie hat er das Gefühl, dass etwas fehlt.
Da fällt es ihm ein: Er selbst fehlt in dem Bild.
So malt er sich und seine Staffelei mit Landschaftsbild dazu.
Doch noch immer fehlt etwas.
So malt er in die kleinere Version des Landschaftsbild wieder einen Maler hinein der auf einer Staffelei ein Landschaftsbild malt.
Würden wir uns in dieses Bild hineinzoomen können, und ständig Maler sehen können, welche ein Bild malen, in welchem ein Maler ein Landschaftsbild malt, wäre sehr bald eine Art Unendlichkeit erreicht.

Nun, was hat das mit Rückkopplung zu tun?
Wie beim Beispiel von Mikrofon und Lautsprecher, ist auch hier ein sich ständig wiederholendes Element gegeben.
Quasi eine Art von Künstler-Motiv-Rückkopplung, wenn ihr wisst, was ich meine!?
 
Oben