Rechter Anschlag auf Moscheen in Neuseeland

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Wieso hat noch niemand das Thema eröffnet???

Ein rechtsextremer MANN DER AUF EINER WESTE DIE SCHWARZE SONNE der NAZIS trug hat mit einer KAMERA seinen MORDANSCHLAG in einer MOSCHEE GEFILMT!!! LIVE ÜBER FACEBOOK!!!

Das VIDEO FINDET IHR ÜBERALL NOCH ONLINE!

Eine Frau schreit um Hilfe auf dem Boden...er drückt ab...ich bereu es DAS VIDEO GESEHEN zu haben!!! ER HAT AUCH KINDER GETÖTET!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Der Täter wurde festgenommen...Mindestens 49 Tote!!!

Das ist nicht ALLES!!! Er handelte nicht alleine, er hat Botschaften verschickt, dass auf Muslime eine Jagd beginnt!!! INSBESONDERE GEGEN TÜRKEN!!!


ICH WILL DAS VIDEO HIER NICHT POSTEN!!!!!!!!!!!!!!! IHR FINDET ES SOFORT, ES WIRD LEIDER die ganze Zeit geteilt!!!!!!!!!!

WAS IST DAS FÜR EINE ABGE****TE WELT????

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/christchurch-neuseeland-terrorist-filmte-anschlag-in-moscheen-live-60677536.bild.html

https://www.n-tv.de/politik/Was-zum-Anschlag-bekannt-ist-und-was-nicht-article20909300.html
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.815
Punkte für Reaktionen
52
Schlimm diese Selbstjustiz. Deshalb wird davor immer gewarnt und auch bestraft. Diese Menschenleben wurden umsonst genommen, das ist schlimm.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Es war keine Selbstjustiz...er rief dazu auf Merkel und Erdogan zu töten.

Er ist Vertreter dieser Theorie (es geht ihm nicht um den IS bzw. um RACHE!),

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Great_Replacement_conspiracy_theory

2 weitere wurden festgenommen, aber es würden weitere Anschläge folgen...

Das ist ein Krieg gegen die Politik! Und kein Rachezug! ( der Täter verbindet seine Tat mit einem historischen Rassenkampf zwischen den Weißen und den Barbaren)

Ich hatte einen Tag vorher noch auf diese Theorie angespielt...und der Kerl hat es heute vor dem Attentat auf seinem Twitter-Account gepostet!
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.102
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
was heißt da selbstjustiz, info...
das sind die auswirkungen von breivik. der neue attentäter vergöttert den ja und kritzelt auch irgendein rassistisches mongo pamphlet zusammen!

neuseeland!?

breivik sitzt in seinem wohnzimmer, verzeihung, "häf'n", und rubbelt sich auf das original einen runter! jede wette. und hat vielleicht noch ein paar järchen abzusitzen.

dasselbe mit dem jetzt - killt das die funken fliegen, grinst sich einen ab und lässt sich human abführen. ich darf da gar nicht zu viel drüber nachdenken.

alter mit bodycam wie in Call of Duty.... ich will das gar ned sehen. pfah ist das ein wahnsinn bitte. es wird immer ärger. die todessstrafe wurde in neuseelnad zwar vor 30 jahren abgeschafft. wenn's einen gibt, der das verdient, dann der (oder die..).
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
alter mit bodycam wie in Call of Duty
als er eine FRAU anschoss … die auf der Straße wegrannte...ging er nah an sie ran...obwohl sie schrie "Hilfe"..als er dort schoss auf sie..

ich habe übertrieben Rachegeadanken..richtig Hass bekommen auf diese Fratze...nicht mal der IS WAR SO DETAILLIERT! MAN SAH DAS ENDE … PUNKT!

Aber der hat alles festgehalten...und verbreitet...ER HÖRT SOGAR MUSIK DABEI!!! ER HAT DARAUS EIN GAME GEMQACHT!

ich bin psychisch am Ende!

MENSCHEN SIND *******! VON WEGEN MENSCHENWÜRDE UND HUMANE BEHANDLUNG!

wir sind *******..akzeptierts...wir sind nur okay wenn wir uns beherrschen...wenn nicht sind wir die größten Monster...
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.102
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
ganz ersthaft wenn wir schon so begriffe wie "situationselastisch" reden, dann soll genau hier nochmal über strafmaß oder generell strafe nachgedacht werden.

was für eine strafe soll man bei so jemandem anweden?
massenmord
groß geplant
mit bodycam gefilmt
keine gnade beim töten
keine reue danach
politisch motiviert/nazi

..und ich kann mir seinen gesichtsausdruck ja vorstellen: voller stolz.

für den ist alles nur ein spiel. der soll sich auch mal die hosen vollschei*en aber soweit kommt's ja nicht.


also wie umgehen mit so jemandem (und bitte keine morddrohungen weil das ist unrealistisch)
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
15 Jahre einsperren würden die Menschenrechtler sagen.

Man muss ihm die Chance geben sich zu reszoialisieren…

Und der Wahnsinn ist:
Sein "Video" wird nach zig von Jahren in Dokus, Filmen...oder sogar in Spielen sein (defintivi) und er kann sich darüber freuen...kriegt VIELLEICHT GELD WEGEN URHEBERRECHTE! (YOUTUBE HAT DAS VIDEO IMMER NOCH NICHT GELÖSCHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)

es gibt eine viel einfachere Lösung, damit nicht JEDER sich denkt "ich mach was krasses, sitze im knast, wenn ich rauskommen fürchten mich die Leute und ich bin berühmt"...die einfache Lösung:

Todesstrafe! Für solche Leute gibt es nichts anderes...jede Haft wird für sie ein VIP-Bereich...wieso sollte ich mich schlecht fühlen ihn zu töten? ICH FÜHLE MICH SCHLECHT IHN LEBENDIG ZU SEHEN!

ich bin durch..adios!
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.037
Punkte für Reaktionen
178
Ort
Wien
titel geändert, thema verschoben.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.102
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
resozialisierung - nada. der ist das pendant zu einem IS-schlächter bitte...

nur noch zynischer - mit bodycam und volkslied im ohr.
ich kann's auch kaum fassen.
 

T'Lu R'Galay

erleuchtet
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
405
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Terrania City
Meines Wissens ist mittlerweile einiges gelöscht, aber viel zu spät.

Die Tat ist einfach nur ekelhaft, wie kann sich nur einer für das Abschlachten wehrloser Personen feiern?
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.815
Punkte für Reaktionen
52
Psychisch gestört, man sich das nicht erklären, obwohl sich ja jeder fragt wie konnte er, warum. Aber eine normsl funktionierende Psyche kann das nicht nachvollziehen.

Die Tat ist einfach nur ekelhaft, wie kann sich nur einer für das Abschlachten wehrloser Personen feiern?
Weil er glaubt das richtige zu tun. Das ist traurig.

was heißt da selbstjustiz, info...
Weil da stand, rechtsradikaler Anschlag auf Moslems.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
@Infosammler

Er glaubte das richtige zu tun?

Wenn er meint Moslems sind böse usw usw usw...OK!

ABER WARUM FILMT ER DAS, HÖRT MUSIK UND SAGT "Jetzt geht die Party ab!"???

Weil er ein sadistischer Volltrottel ist und sich amüsieren wollte...gibts du einem bösen Kind eine Überzeugung...wird er es als SPIEL sehen!

Er wusste nicht was er tut...er tat es einfach...weil es ihm Spass machte!!!!!!!!!

Und wie kann man auf eine Frau schiessen (EGAL wie voel HASS man hat) die um Hilfe schreit und NICHT in der Moschee war!!!Nicht zu den "Zielen" gehörte!!! Eine Fussgängerin...ohne Kopftuch...SChWARZE HAARE nur!!!
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.037
Punkte für Reaktionen
178
Ort
Wien
Hier noch einige Eindrücke von Täter und Tatort.
https://m.20min.ch/panorama/news/story/der-taeter-verehrt-breivik-und-lobt-trump-15774212

Und rechtsextreme Seiten sind wieder an Dummheit nicht zu überbieten

http://www.pi-news.net/2019/03/australien-49-tote-bei-moschee-angriff-durch-umweltaktivist/?fbclid=IwAR2Y3BkQx3luyH3f-RsqO4PiU6y7SXHn-JHa_gAG30k4oztgQYUB9zAliPk

Der verwirrte (links-) extreme Brenton Tarrant, ist ein australischer Einwanderer und 28 Jahre alt. Kurz vor dem Massaker hatte er im Internet unter dem Titel „Towards a new society“ ein „Manifest“ veröffentlicht und seinen „Terrorakt“ angekündigt: wirre Gedanken zu einem „Grünen nationalen Sozialismus“, der „antiimperialistisch ist, die Arbeiterrechte schützt und sich für eine intakte Umwelt einsetzt.“
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.102
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
häh...?
ich glaube davon sollten wir uns nicht verwirren lassen.. vor allem nicht von jemandem, der grad so ein verbrechen verübt hat.

leichter zu beeindruckenden personen wird's hier natürlich den schädel zreißn:orolleyes:... als ob irgendeine philosophie auch nur einen mord rechtfertigen könnte.
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.148
Punkte für Reaktionen
35
Ein kleiner Teil der Medien macht es richtig und berichtet, ohne seinen Namen zu nennen oder Bilder zu veröffentlichen, trotzdem immer noch relativ reißerisch. Der weitaus größere Teil macht den ewig gleichen Fehler, nennt Namen, zeigt Bilder, und sorgt dafür, dass diese Art Täter auch noch bekommt, was er durch seine Tat fordert: Aufmerksamkeit. Jeder Psychologe wird zustimmen, dass die Zahl der Amokläufe von narzisstischen Einzeltätern oder Tätergruppen (egal aus welchen ideologischen Motiven heraus) ohne die Nennung der Namen der Täter bzw. der Organisationen deutlich reduziert werden könnte. "Die Medien" (und dazu zähle ich auch die "sozialen" Medien) sind nicht Schuld an der Tat, sie haben aber eine Mitschuld an der gesellschaftlichen Relevanz.

Was ich allerdings auch nicht verstehen kann, wieso guckt ihr euch solch ein Video überhaupt an?

15 Jahre einsperren würden die Menschenrechtler sagen. Man muss ihm die Chance geben sich zu reszoialisieren…

(...)die einfache Lösung: Todesstrafe!
Ich kann ja verstehen, dass dich das emotional aufwühlt, trotzdem kannst du dir diese unnötige Polemik sparen. Und ja, die Todesstrafe ist die einfache Lösung, aber perspektivisch eine ganz schlechte. Da ändern auch Fälle nichts, in denen sie noch so angemessen erscheint.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.102
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
@helios
würdest du nicht zustimmen, dass außerordentliche taten auch außerordentliche konsequenzen verlangen?

damit meine ich nicht todesstrafe und gut ist, aber, reichen die bestehenden gesetze für so einen täter - und von reue ist im fall breivik und höchstwahrscheinlich auch in diesem fall weit und breit nix zu sehen, dagegen spricht schon die tat an sich - aus, um ihn angemessen zu bestrafen?

in der politik ist ja immer von situationselastisch die rede...


außerdem, ganz am rande nur: neuseeland... das macht mich irgendwie perplex. wieso dort.. naja, das zeigt leider nur, dass politisch motivierter wahnsinn echt überall auf der welt passiert. leider. was für ein tag der absoluten schande, echt.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
@Helios

Gerade weil es keine Todesstrafe gibt, gibt es solche Taten. Täter haben nichts zu befärchten.

Das beweist der Fall Marcel Hesse, der 2017 ein Kind ermordete, vorher sagte er live "danach geh ich in den Knast und geniesse meine 15 Jahre", er ermordet ein Kind mit 96 Stichen und grinste nachher im Gerichtssaal.

Aber Menschen wie du können nur Floskeln, wie wäre es mit Argumenten gegen Todesstrafe statt wie ein "Extremist" dagegen zu schwärmen?

Wer nichts zu befürchten hat und gewissenslos ist, der wird nur schaden. Todesstrafe ist die einzige und die effektivste Lösung gefen solche Menschen.

Aber, hast Recht:
Geben wir diesem Kerl Esseb im Knast, ein Platz zum
Schlafen, später Fernseher und vlt sogar Counter-Strike. HAUPTSACHE wir können in den Spiegel schauen.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
4.102
Punkte für Reaktionen
45
Ort
Wien
@prometheus
also jetzt bleib sachlich. ich kann mir schon vorstellen, dass das dich vor allem als (ehemaligen) muslime besonders trifft..

aber, wenn du sagst:
Gerade weil es keine Todesstrafe gibt, gibt es solche Taten. Täter haben nichts zu befärchten.
das stimmt einfach nicht.
für einen triebgesteuerten oder komplett psychotischen mörder wird das verlangen immer stärker sein als die "befürchtung" einer harten bestrafung dafür.

für manche ist es sogar eine herausforderung, genau in dem staat zu morden, in dem es eine todesstrafe gibt... warum? keine ahnung - weil sie verdammte psychos sind?!

Ein kleiner Teil der Medien macht es richtig und berichtet, ohne seinen Namen zu nennen oder Bilder zu veröffentlichen, trotzdem immer noch relativ reißerisch. Der weitaus größere Teil macht den ewig gleichen Fehler, nennt Namen, zeigt Bilder, und sorgt dafür, dass diese Art Täter auch noch bekommt, was er durch seine Tat fordert: Aufmerksamkeit.
so ist es. kann ich nur 100% zustimmen. denk ich mir auch immer. die komplette gaga-philosophie des täters steht ja auch schon überall...
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
10.815
Punkte für Reaktionen
52
Man kann sich ja zusammensetzen, Flug und Stichmesser organisieren, Plan zurechtlegen und nach Amerika fliegen und ihn abstechen, der Tod ist ja die effektivste Lösung des Problems.

Aber hoppla, das gleiche hat der Täter doch auch getan.
Hm... :orolleyes:


Ich mein das ist vor ein paar Stunden passiert und noch nicht mal richtig angekommen um es einzuordnen und der 3 Beitrag ist schon tötet ihn, Todesstrafe....
Ich mein.... keine Ahnung, biss seltsam.
 
Oben