Seelenverwandt?!

why90

suchend
Registriert
24. Januar 2013
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
1
Hallo liebe Leser,

habt ihr euch schon mal mit dem Thema Seelenverwandte auseinander gesetzt? Was sagt ihr dazu? Gibt es sowas wie Seelenverwandte? Wenn ja, was versteht ihr darunter bzw. was hat das mit der Seele zutun? Und gibt es die Seele wirklich? Bin neugierig auf eure Antworten. :osmile:


Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

alligatorsky

neugierig
Registriert
5. Februar 2013
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Ort
Wien
Ich glaube dran

Ja ich denke schon dass es sowas wie Seelenverwandte gibt. Jeder hat eine Seele und manche Seelen sind verwandt. Stell dir eine Seele wie einen Durchsichtigen Luftballon vor (so stell ich mir das immer vor) und diese Seele ist in dir. Wenn du stirbst oder deine Seele deinen Körper verlässt (du nicht mehr geerdet bist, ich kenne leute die nicht geerdet sind) wandelt sie durch eine "Spirale", in ein neues Leben und einen neuen Körper. Dabei wird Stell dir das so vor: Bei diesem Körperwechsel wird wie am Computer dein altes Leben mit allen Erinnerungen gelöscht, bleibt aber doch noch im Papierkorb. Das heißt du kannst dich an dein früheres Leben nicht erinnern, außer du hast die Fähigkeiten dazu oder stehst unter Hypnose. Okay das Thema will ich jetzt aber nicht näher anschneiden...(wenn du drüber schreiben willst kannst du mir ja schreiben) Soviel zur Seele, aber jetzt zurück zu deiner Frage: Seelenverwandtschaft heißt für mich, dass zb. zwei verwandte Seelen in zwei verschiedensten Menschen "leben". Ich hoffe ich konnte dir deine Frage umfangreich beantworten :owink:

l.g. AlligatorSky
 

why90

suchend
Registriert
24. Januar 2013
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
1
hallo alligatorsky,

wie meinst du das mit dem geerdet sein? Glaubst du etwa an einer Wiedergeburt wo man die Seele eines anderen wieder begegnet?

Lg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

lajosz

VUP
Registriert
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
ich glaube nicht dass es so etwas wie eine seele gibt. gewisse menschen haben aber vielleicht gleiche erfahrungen gemacht und sind sich deshalb sehr ähnlich und somit fühlt man sich sehr vertraut mit ihnen.
 

why90

suchend
Registriert
24. Januar 2013
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
1
Ich habe die gleiche Ansicht wie du Iajosz, deswegen wollt ich erfahren wie andere darüber denken ;)
 

Eileen

Lolita
Registriert
16. Februar 2011
Beiträge
1.382
Punkte Reaktionen
16
ich glaube daran, dass es die seele gibt. sie macht uns aus - ist unser ganzes ich. jeder mensch hat andere vorstellungen an die seele und viele glauben überhaupt nicht daran.

unter seelenverwandtschaft stelle ich mir jemanden vor, zu dem ich mich von anfang an hingezogen fühle, bei dem ich mich entspanne, glücklich bin, nach dem ich mich sehne, der mir sicherheit und geborgenheit gibt, jemanden, den meine seele wieder erkennt. jemanden, mit dem ich mich "ganz" fühle.
es wäre schön, wenn es so etwas geben würde, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich es wagen sollte, daran zu glauben.
auf jedenfall ist das nur meine meinung, jeder hat eine andere dazu.
 

UFO-Pilot

Inventar
Registriert
11. Juli 2010
Beiträge
1.103
Punkte Reaktionen
8
Ort
Graz
Wenn es Seelenverwabdtschaft gibt, dann hab ich meine Seelenverwandte gefunden. ._.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.732
Punkte Reaktionen
308
Ich dachte mkr heute, nach 34 Jahre Leben, kann man da ja schonal ein Fazit ziehen.

Die verwandtesten Seelen fand ich in Leuten, die entweder das Selbe mögen oder gleich alt sind, bzw die gleiche Generation.

Das bringt einen dazu, das es so etwas wie die eine Seelenverwandtschaft nicht gibt.

Wir sind Spaghettis, alle gekocht, aber nicht alle im selben Topf und zur selben Zeit mit der selben Zusammensetzung.
Den schönsten Teller Spaghetti bekommt man halt mit den gleichen Nudeln aus dem gleichen Wasser mit der gleichen Kochzeit aus dem selben Topf.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.195
Punkte Reaktionen
115
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Ich glaube an die Seele.
Ich glaube auch, dass es sowas wie Seelenverwandtschaft gibt.
  1. Ich glaube daran, dass die Seele das belebende Element ist.
  2. Verlässt die Seele den Körper ist dieser nur mehr ein Stück totes Fleisch.
  3. Ich glaube daran, dass die Seele dazu da ist, um Erfahrungen zu sammeln.
  4. Dadurch erlangt sie immer mehr Reife.
  5. Ich glaube daran, dass die Seele ein Aspekt/Teil Gottes ist.
  6. So tragen wir Gott in uns.
  7. Der Moment, in welchem das Herz eines Kindes im Mutterleib zu schlagen anfängt, ist der Moment der Belebung des Kindes durch die lebensspendende Seele, welche in dieses Kind eingefahren ist.
  8. Von diesem Moment an wächst ein beseeltes Kind im Mutterleib heran.
  9. Ich glaube auch an die Seelenwanderung/Reinkarnation/Wiedergeburt.
  10. Warum ich das tue?
  11. Schaut euch meine Signatur an, über den Sinn des Lebens.
  12. Innerhalb eines Lebens ist diese Reifung nicht machbar.
  13. Dazu braucht es die Erfahrungen mehrerer/vieler Leben.
  14. Ich glaube nicht daran, dass es so etwas wie ewige Verdammnis für die Seelen im Leben böser Menschen gibt.
  15. Würde Gott auch nur eine Seele verdammen, würde er sich letztendlich selbst verdammen, da jede Seele ein Aspekt/Teil von ihm ist.
  16. Was Seelenverwandtschaft betrifft, so ist dies ein Begriff mit weit gefassten Grenzen, falls es da überhaupt Grenzen gibt.
  17. Wenn wir uns als Gesamtheit in Gott betrachten, sind wir durch unsere Seelen alle Brüder und Schwestern in Gott.
  18. Das wird wahrscheinlich auch das Verständnis von Jesus gewesen sein, als er sich Gottes Sohn nannte, und Gott seinen Vater!
  19. Dass jeder Mensch nach diesem Verständnis sich Sohn oder Tochter Gottes nennen kann, dürfte den geistigen Horizont seiner Zeitgenossen noch überschritten haben.
  20. Die persönlichere Sicht der Seelenverwandtschaft hat @Eileen eigentlich ganz gut beschrieben.
  21. Nur denke ich, dass wir in der Vielzahl unserer Reinkarnationen immer wieder auf jene Seelen treffen, die wir schon von vorherigen Leben kennen.
  22. Einmal treffen wir uns wieder als Ehepaar, ein andermal als Vater und Tochter, oder als Mutter und Sohn, als Tante und Neffe, als Onkel und Nichte etc.…
  23. Auch könnte ich mir vorstellen, dass wir immer wieder in verschiedenen Kulturen wiedergeboren werden.
  24. Wie meine Signatur schon erwähnt, muss die Seele reifen.
  25. Also müssen der Seele die vielfältigsten Erfahrungen geboten werden, und das in möglichst vielen Kulturen.
PS.: Ich habe das als nummerierte Liste geschrieben, damit ihr euch leichter tut, falls ihr zu einem Punkt Stellung nehmen wollt.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.732
Punkte Reaktionen
308
Als Mörder und Kind das er vergewaltigt hat.

Ich glaub Seele und Körper sind das selbe.
Wie Wasser auch Meer ist. 🤷🏻‍♂️

Wenn die Seele einfährt. Dann sind wir ja eigentlich Parasiten, die einen lebenden Organismus befallen. 😰

@Astun
Für mich sind deine Punkte zu religös und viel zu oberflächlich. Hört sich eher nach Wunschdenken an.
 

Astun

Jäger verlorenen Wissens
Registriert
22. Oktober 2014
Beiträge
2.195
Punkte Reaktionen
115
Ort
Rohrbach bei Mattersburg
Wenn die Seele einfährt. Dann sind wir ja eigentlich Parasiten, die einen lebenden Organismus befallen. 😰
Warum Parasiten?
Ohne die Seele würde der Körper nicht leben.
Die Seele ist das belebende Element.
Die Seele ist eigentlich das Leben selbst.
Ohne die Seele kein Leben.
Gibt ja genug Beispiele durch die Jahrtausende hindurch.
Auch was Reinkarnation betrifft.
So wurde Johannes der Täufer als wiedergeborener Elias bezeichnet.
Offenbar ist dem Judentum der Glaube an die Wiedergeburt nicht fremd gewesen.
Ich glaub Seele und Körper sind das selbe.
Wie Wasser auch Meer ist. 🤷🏻‍♂️
Was ist mit den ganzen Nahtoderfahrungen?
Diese Menschen waren klinisch tot, und auf einmal kommen sie zurück ins Leben.
Sie haben alles beschreiben können, was die Ärzte an Wiederbelebungsmaßnahmen probiert haben.
Körperlich versehrte Menschen haben in ihrer Seelengestalt keine Versehr theit.
Die Seele belebt den Körper, aber sie ist nicht dasselbe.
Die Seele nimmt keine Versehrtheit an.

Und Wasser ist nicht gleich Wasser, denn Wasser kommt in den mannigfaltigsten Aggregatzuständen vor.
Als Dampf, Schnee, Eis und Flüssigkeit.
Außerdem noch als Süß- und Salzwasser.
Und Wasserstoff ist ein Gas, kann aber auch flüssig oder metallisch sein.
Kommt auf den Druck an.


Als Mörder und Kind das er vergewaltigt hat
Was meinst Du damit?
Ach ja, die Begegnungen während der Inkarnationen.
Nun, wahrscheinlich ist es die größte Strafe für den Mörder, wenn er selbst erfahren muss, was er anderen angetan hat.
Es heißt immer wieder, dass man beim Tod sein ganzes Leben noch einmal vor sich ablaufen sieht.
Und dass man selbst miterlebt, mitfühlt, wie sich andere Menschen in unserer Gegenwart gefühlt haben.
Diese Lebensrückschau kann zu einem Fegefeuer der Gefühle ausarten, wenn man einiges am Kerbholz hat.
Was man in dieser Lebensrückschau für sich als Erkenntnis gewinnt, braucht man im nächsten Leben nicht mehr erst erleben/durchleben/erfahren.

Für uns Lebende gilt:
Richtet nicht,
auf dass ihr nicht gerichtet werdet,
so wie ihr gerichtet habt.
Ich, Gott allein,
habe das Recht zu richten,
und ich werde euch so richten,
wie ihr gerichtet habt.

Auge um Auge, Zahn um Zahn!
Spruch aus der Bibel!
Hätte man den letzten Satz nicht die ganzen Jahrhunderte aus dem Zusammenhang gerissen, sondern den ganzen Spruch beherzigt, hätte die Menschheit wesentlich friedlichere Zeiten erlebt.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.732
Punkte Reaktionen
308
So wurde Johannes der Täufer als wiedergeborener Elias bezeichnet.
Das ist ein Buch, es gibt Millionen Bücher.
Hat nur soviel Wahrheit wie man ihnen zuspricht.


Ich brauch die Bibel nicht und nichts was daran steht.
Wenn, dann schreib ich meine eigene.
Mehr ist bei mir nicht zu holen.

Und ich weiß das Körper und Seele eins ist und zusammen gehört und zusammen existiert.

Der Rest ist nur andere zu beeindrucken.
 

Gorgo

Inventar
Registriert
6. Juli 2012
Beiträge
6.837
Punkte Reaktionen
336
Ort
Wien
naja... wenn der körper halt dann mal verrottet... ist da keine seele mehr drin. die entfleucht, wenn man stirbt... und fährt in einen fötus ein, so wie es Astun beschrieben hat, und ich denke, der tunnel... das "weiße licht", von dem menschen sprechen, wenn sie klinisch tot waren... das wird dann wohl der geburtskanal sehen.

macht für mich sinn. mehr brauch ich nicht. wie infosammler meint, da brauch ich kein buch dafür.

ich nehm das außerdem schon ernst mit der seele & karma... für mich ist das nicht nur geschwurbel.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.800
Punkte Reaktionen
326
Ort
Drei-Länder-Eck
Ohne die Seele würde der Körper nicht leben.
Die Seele ist das belebende Element.
Die Seele ist eigentlich das Leben selbst.
Ohne die Seele kein Leben.

Okay, das bedeutet im Umkehrschluss, dass jedes Lebewesen auf dieser Welt eine Seele haben muss. Selbst Nagetiere, Insekten und sogar Einzeller. Ich gehe mal davon aus, dass Du Dich vegan ernährst, ansonsten würdest Du Seelen zerstören.

Gibt ja genug Beispiele durch die Jahrtausende hindurch.
Auch was Reinkarnation betrifft.

Davon bin ich irgendwie nicht so richtig überzeugt. Alleine in den letzten 2000 Jahren hat sich die Zahl der Menschen von 188 Mio. auf fast 8 Mrd. erhöht. Wo kommen denn die zusätzlich 7,8 Mrd. Seelen her?

Was ist mit den ganzen Nahtoderfahrungen?
Diese Menschen waren klinisch tot, und auf einmal kommen sie zurück ins Leben.
Sie haben alles beschreiben können, was die Ärzte an Wiederbelebungsmaßnahmen probiert haben.

Der Tod ist nicht ein plötzlich eintretendes Ereignis sondern ein Prozess. Beim klinischen Tod sind - nach heutigem medizinischem Wissensstand - keine Lebenszeichen mehr erkennbar. Dennoch gibt es immer wieder Fälle, wo Menschen noch nach Stunden wieder lebendig waren. Das bedeutet, dass der tatsächliche Prozess des Sterbens noch gar nicht abgeschlossen war. Niemand weiß, was diese Menschen unterbewusst mitbekommen (Gespräche, Handlungen etc.). Die sogenannten Nahtoderfahrungen können einfach auch nur halluzinatorische Erfahrungen sein, die durch Freisetzung von körpereigenen Botenstoffen an das Gehirn gemacht werden.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.732
Punkte Reaktionen
308
dass jedes Lebewesen auf dieser Welt eine Seele haben muss.
Und dann auch seelenverwandt mit einem Marienkäfer möglich.

Wenn man aber meint, dass man als Insekt ein minderwertigeres Leben führt, dann ... naja kann man sich eh denken😅

Finds auch nicht ok, zu denken ein Leben wäre höher oder mehr Wert, wenn man zb schon, laut der Lehre, öfters wiedgeboren wurde.
Das kann einfach nicht stimmen.
Ich weiß nicht inwieweit das beim Glauben der Wiedergenurt tatsächlich verankert ist, aber es klingt immer wieder heraus.
Und damit will man Dinge rechtfertigen.

Hab schon einige erzählen gehört, sie Leben besser, weil sie weiter sind, ergo andere nicht.
Einer war sehr krass und meinte, ja in Afrika leben junge Seelen..... Und deshalb leben sie wie sie leben (müssen)
Leider kommts oft genau auf diese Rechtfertigung einer Ungleichheit hinaus.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.800
Punkte Reaktionen
326
Ort
Drei-Länder-Eck
In Indien werden mit der Reinkarnation die sozialen Ungleichgewichte schön geredet. Die Menschen in den unteren Kasten sind da, weil sie im früheren Leben nicht brav waren. Im Umkehrschluss sind die Reichen nicht reich, weil sie reich geboren wurden oder beruflich erfolgreich sind sondern weil sie das so verdient haben. Immerhin waren sie im vorherigen Leben ganz tolle Typen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.732
Punkte Reaktionen
308
@!Xabbu

Ja das find ich nicht ok, so zu denken.
Bzw weiß da die Lehre daraus sein soll. 🤷🏻‍♂️
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.732
Punkte Reaktionen
308
Was ist wenn unser Körper mit unserer Seele verwandt ist, dann wären wir selbst unsere Seelenverwandte, oder wie ist das mit Geist und Körper im Einklang?

Vielleicht ein Übersetzungsfehler?
Every Soul needs his Mate. 😳
Soulmate.

Es heißt ja auch Seelenpartner, Seelenfreund.
Wer wäre dann der beste Freund und Partner meiner Seele?
Mein Körper!

Das würde auch erklären, weshalb man fast immer nur einen meint und nie das man verschiedene hat. Oft sucht man nur den einen.

Was wäre die perfekte Ergänzung für diese Welt einer Seele? Der Körper in der sie steckt.

Weißt da nicht viele genau auf das hin?
Selbst die Suche danach würde uns zu uns führen.
 

Gaius Gizus

Inventar
Registriert
12. Juli 2008
Beiträge
222
Punkte Reaktionen
12
Also für mich gibt es definitiv eine Seele. Und auch noch einen Geist.
Die Seele würde ich als das pure Bewusstsein beschreiben, welches von einem übergeordneten Bewusstsein stammt und sich hier in der Struktur, der Materie selbst erfährt, da es aus dem puren "Sein" kommt und dort eben nur dieses "Sein" gibt.
Durch die Inkarnationen, welche natürlich das Leben mit sich bringt, muss natürlich das Steuern des jeweiligen Körpers erst mal erlernt werden, das Gehirn in Gang gebracht usw... ob es dabei eine seelische Erinnerung gibt, oder ob die Seele, bzw das Bewusstsein ein instinktiv vom Vorleben übernommenes Muster mitsich bringt oder wie es sich darüberhinaus definiert ist mir natürlich noch eher weniger erklärlich, obwohl ich wie gesagt auch an einen Geist glaube, der für mich das feinstoffliche Äquivalent des Körpers darstellt, in dem die Seele nach dem Tod eventuell noch haften kann, der sich aber aus dem Körper löst. Ob und wie lange dieser Geist noch existiert, kann ich natürlich auch nicht sagen, sind ja nur Modelle meiner spirituellen Ansichten. ^^
Gehe allerdings mit @Astun relativ konform... relativ...
Verlässt die Seele, also der Bewusstseinsaspekt den Körper, wie lange kann der Körper ohne Bewusstsein existieren? Ich denke solange, bis der Körper seine lebenswichtigen Funktionen nicht mehr selbst durchführen kann, dabei kommt es ja auch noch darauf an, weswegen das Bewusstsein den Körper verlässt, freiwillig oder unfreiwillig...

Wie heißt es an manchen Stellen, wir sind keine körperlichen Wesen, welche spirituelle Erfahrungen machen, sondern wir sind spirituelle Wesen, die eine körperliche Erfahrung machen.
Auch daran kann man glauben oder nicht. Ich glaub es. :)

Es gibt natürlich weitaus mehr Erzählungen über Wiedergeburten, als nur die Bibel. Angeblich gäbe es auch Menschen, die sich an ihr vorheriges Leben erinnern würden. Inwieweit das zutrifft kann ich auch nicht sagen, ich hab das ja nicht... Soll nur ein Hinweis sein, dass es natürlich weitaus mehr Geschichten gibt, als nur die aus der Bibel. ;)

Ich glaube sogar, dass alles eine Seele haben muss, also Bewusstsein, sei es auch noch so klein, um überhaupt existieren zu können. Also nicht nur Leben, wie Insekten oder Nagetiere, sondern auch Steine, Wasser... ;D
Alles ist von dem Bewusstsein durchdrungen, damit es sich quasi überhaupt "merkt" was es ist. XD
Wenn man versteht, wie ich das meine.

Eine Frage, welches Bewusstsein dabei mehr "wert" sein soll stellt sich für mich zumindest auch nicht, da alles Bewusstsein im Endeffekt eben von dem großen BewusstSEIN kommt. Auch das eines Steins. ;D
Eine Wertung findet hierbei ja auch nur wieder nach irdischen, bzw materiell anerzogenen Maßstäben statt.

Diesbezüglich ist für mich auch eine Seelenverwandtschaft möglich, wenn die Verwandtschaft in diesem Sinne als "gleich" angesehen wird. Ein Bewusstseinsanteil kann sich in einem anderen Körper auch in eine ähnliche Richtung entwickeln und somit ist beim Aufeinandertreffen dieser Seelen eine Verbindung spürbar, weil durch das sofortige Verständnis der beiden Bewusstseine viel schneller eine tiefe Verbindung möglich ist, als, wenn man sich noch lange erklären muss um sich kennen zu lernen. Eine gleiche Schwingungsebene in etwa... :)
So eine Verbindung schafft vielschneller ein tieferes Vertrauen und Verständnis, welches sich dann in einem Wohlgefühl ausdrückt, so, als würde man "zusammen" gehören. (Nicht unbedingt auch beziehungsmäßig, sind aber vielleicht auch keine schlechten Voraussetzungen...^^)
 
Oben