• *****
    Liebe User und Freunde des WXA Forums! Wir wünschen euch alles erdenklich Gute, sodass ihr gut und möglichst unbeschadet durch die aktuelle Krise kommt! Danke an alle, die jetzt alles geben und viel Kraft jenen, die jetzt vor dem Nichts stehen. Halten wir zusammen! Gemeinsam schaffen wir das!
    Wer möchte, kann sich im Corona Ausheulthread etwas Luft machen. Bleibt gesund! - EUER WXA-TEAM
    *****

Stonehenge-Nur eine Fälschung?

pitfisch

erleuchtet
Mitglied seit
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte für Reaktionen
0
wie lange stehen die steine überhaupt schon da? - zeitmessung, gibt's nicht.
Also was die Steine angeht hat man schon längst Organisches Material, aus den Gruben in denen die Steine stehen, C14 getestet und damit Datiert. Und es gibt weitere Methoden die zb. erlauben zu Messen wann zum letzten mal Licht auf eine Oberfläche kam.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
@ptfisch

Es war ja jetzt nicht nur auf Stonehenge bezogen...es gibt Machu Pichhu, Puma Punku, die Gesichter auf den Osterinseln...alles steht noch.

Bezüglich Stonehenge: Genau so ist es, das ist bei dem Maya Tempeln nicht anders, einer zeigt sogar "im Schatten des Lichts eine Schlange", auf einer Treppe.

Das bestätigt wieder...den astronomischen Bezug "unserer" Ahnen.

Edit:
Die C-14 Methode macht bei Gestein Sinn? Ich meine, wie zieht man richtige Schlüsse daraus. Gesteine haben ja kein wirkliches Alter...Ich meine die C-14 Methode macht nur bei Lebewesen Sinn. Darunter fallen auch Pflanzen. Ich rede von Sinn, nicht Möglichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

pitfisch

erleuchtet
Mitglied seit
5. Mai 2018
Beiträge
496
Punkte für Reaktionen
0
@ptfisch
Es war ja jetzt nicht nur auf Stonehenge bezogen...es gibt Machu Pichhu, Puma Punku, die Gesichter auf den Osterinseln...alles steht noch.
Was die Osterköppe angeht standen wohl eher wenige noch als die Weissen das Archipel "entdeckten".

Die C-14 Methode macht bei Gestein Sinn?
Natürlich nicht. Habe ich auch nicht behauptet. Organische Reste (Holzkohle)aus den Löchern in denen die Steine stehen.
 

UFox

neugierig
Mitglied seit
20. Juli 2018
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Solche Steinkreise gibt es auch in Schleswig Holstein. Die sind aber Teil komplexerer Strukturen. Ist doch ganz einfach. Die Eiszeit hat die Steine herbei gebracht.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.347
Punkte für Reaktionen
312
Ort
wien
Zuletzt bearbeitet:
Oben