Suche Berichte Weisse Dame

Crischi

neugierig
Mitglied seit
13. Februar 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!
ich bin ganz neu hier und werde mein Aufenthalt in diesem Forum mit einer Bitte beginnen.
Und zwar
ich werde im Sommersemester meine theoretische Bachelorarbeit schreiben (Im Fach: bildende Kunst) und habe mir das Thema der weissen Damen ausgesucht. Deswegen habe ich mir überlegt, zusätzlich zu den gängingen informationen, die man so in Bücher oder in Artikeln findet, auch private/ persönliche Geschichten zu sammeln. So wollte ich euch fragen, ob jemand zwischen euch Erfahrungen mit der weissen Dame gehabt hat und ob ich darüber ein kurzes Bericht für meine Recherchen bekommen könnte. Ich versichere euch, dass ich anonym und respektvoll damit umgehen werde.

Ich danke euch bereits im Voraus

eure Crischi :verliebt:
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.161
Punkte für Reaktionen
247
Ort
Wien
Hi,

ich habe dir mal mittels unserer Suchfunktion die wichtigsten Themen rausgesucht, bei denen es um die weiße Frau geht.

Das ist eigentlich das wichtigste Thema: Spuk im ebersberger Forst:

http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=15537

http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=13423&highlight=wei%DFe

http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=16240&highlight=wei%DFe

http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=16900&highlight=wei%DFe

http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=19757&highlight=wei%DFe

http://www.wahrexakten.at/showthread.php?t=21401&highlight=wei%DFe

Es werden nicht mehr alle Links funktionieren, die in den verschiedenen Themen sind, da das Forum schon über 16 Jahre alt ist und das Internet schnelllebig ist.

Aber die meisten Informationen wirst du finden, wenn du nach "Spuk Ebersberger Forst" googelst.
 

K.D.Kane777

suchend
Mitglied seit
5. Februar 2019
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
FAKE

Geister sind wissenschaftlich gesehen FAKE! Das ist seit der Zeit von Harry Houdini abschließend geklärt:

"Houdini erkor daraufhin den Kampf gegen betrügerische Spiritisten zu seiner Lebensaufgabe und beriet den an der Untersuchung und Aufklärung von Geisterphänomenen interessierten US-Kongress. Houdini wurde Mitglied eines Komitees der Wissenschaftszeitschrift Scientific American, die einen Geldpreis für diejenigen ausgeschrieben hatte, die vor dieser Jury übernatürliche Fähigkeiten beweisen konnten – ein Preis, der dank Houdini nie vergeben wurde." -quote wikipedia

"Die Society of American Magicians kündigte unter der Präsidentschaft Houdinis an, jeden von einem Spiritisten demonstrierten Effekt analog und überzeugend vorführen zu können. Houdini arbeitete seine diesbezüglichen Erfolge in seinem Enthüllungsbuch A Magician Among the Spirits ein. Er überführte in der Folgezeit bekannte spiritistische Geisterbeschwörer des Betrugs, was die Presse regelmäßig aufgriff." -quote wikipedia

Schreiben Sie ihre Bachelorarbeit lieber über die Beelitzer Heilstätten. Da kriegen Sie wenigstens 80 Seiten nur mit der Historie vollgeschrieben.

P.S: Der Vorschau Button ist prima, um sich seine Beiträge vorher nochmal durchzulesen. :obiggrin:
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.161
Punkte für Reaktionen
247
Ort
Wien
Geister sind wissenschaftlich gesehen FAKE!
Deine Meinung. Ich glaube nicht, wenn es Geister gäbe, dass sie sich auf irendwelche "Tierversuche" einlassen würden.

Wenn du gänzlich nur ein Skeptiker bist, ist das vielleicht das falsche Forum für dich? Klar sind Skeptiker hier auch willkommen, aber wenn du hier jedem User künftig nur drunter schreiben willst, dass das alles Fake ist, dann ist das nicht der Sinn des Forums bzw. nicht das, was wir vermitteln wollen.

Wir wollen, dass sich hier jeder über seine paranormalen/übernatürlichen Gedanken/Erlebnisse/Fragen austauschen kann und dadurch eine rege Diskussion entsteht, die das eigene Denken fördert.

Und nein, ein Abwürgen jeglicher Diskussion mit: FAKE, NEXT! - zähle ich nicht dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Houdini sollte ein Praktikum bei den Ghostbusters machen. Dann wird er sofort vom Gegenteil überzeugt.


Wer sagt, es gäbe keine Geister, der sagt, dass die 5%-10% Materie des Universums im Spektrum des sichtbaren Lichts alles sei was existiere. Also alles, was wir fühlen, schmecken, riechen, hören und sehen können existiert, alles andere sei Humbug. Dann gehört auch Radioaktivität in den Bereich der Geister, können wir nämlich mit unseren Sinnen ohne technische Hilfe nicht wahrnehmen.


Das Meiste im Universums können wir also nicht wahrnehmen, man redet auch von Dunkler Materie, aber der Begriff ist nicht passend, denn Radioaktivität sowie andere Strahlungen gehören nicht dazu. Das heisst, wenn es eine unsichtbare Kraft gibt wie die Radioaktivität, dann heisst es nicht, dass es sie nicht gäbe, sondern uns fehlen noch die Instrumente um diese Kraft wahrzunehmen. Also könnten auch unsere Geister eine solche Kraft darstellen, die weiter an einem Ort hausieren. Insofern käme man auch dazu, über Paralleluniversen oder Multiuniversen zu sprechen.


Geister kann man nicht widerlegen, nur Gruselgeschichten oder Betrüger.


Was sagte Shakespeare um das am besten zu erfassen?

"Zwischen Himmel und Erde ist mehr, als die Schulweisheit glaubt."
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.261
Punkte für Reaktionen
52
Geister sind wissenschaftlich gesehen FAKE! Das ist seit der Zeit von Harry Houdini abschließend geklärt
Genau diese falsche Vereinnahmung der Wissenschaft zur Verdeutlichung der eigenen Ansicht ist ein Grund dafür, dass das notwendige Vertrauen in die wissenschaftliche Systematik verloren geht, womit "alternativen Fakten" Tür und Tor geöffnet werden. Richtig ist, dass es keinen wissenschaftlichen Nachweis für Geister gibt, daraus kann man aber nicht den Umkehrschluss ziehen, dass sie wissenschaftlich abschließend widerlegt wurden. Allenfalls kann man Geister für recht unwahrscheinlich halten - mehr nicht.

"Zwischen Himmel und Erde ist mehr, als die Schulweisheit glaubt."
So ganz passt die Übersetzung aber nicht. :owink:
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Hab kurz gegoogelt, korrekt hieße es:

"Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als Eure Schulweisheit sich träumen lässt."
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.261
Punkte für Reaktionen
52
Nur der Vollständigkeit halber, weil's OT ist sag ich auch nicht mehr dazu:

Hab kurz gegoogelt, korrekt hieße es
Auch nicht wirklich, hier das Original:
"There are more things in heaven and earth, Horatio,
Than are dreamt of in your philosophy."

siehe: http://shakespeare.mit.edu/hamlet/hamlet.1.5.html

Schulweisheit ist eine missweisende Übersetzung dafür, weil es nicht um eine implizierte Wissenschafts- oder Wissenskritik geht (was in Anbetracht der Zeit ja eh wenig Sinn ergeben würde), sondern um die Philosophie als Synonym für die Weltanschauung. Ist dann natürlich nicht mehr so plakativ ;)
 

K.D.Kane777

suchend
Mitglied seit
5. Februar 2019
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Topf voll Gold

Also da ist ein Topf voll Gold und jeder auf der ganzen Welt ist eingeladen, sich diesen Topf abzuholen, wenn er einen Geist vorführen kann, oder irgendetwas Übernatürliches vorzeigt. Und 100 Jahre lang holt sich niemand diesen Topf ab. Hmmmm, was sagt uns das über Geister, Spuk und MamboJambo? :obiggrin:
Oder denkt ihr, da läuft so eine "GLASS" Verschwörung und Harry Houdini war Mitglied bei der Kleeblattsekte? Dann hat er bestimmt auch den Nagel vergiftet, durch den der "echte" Supermann Zishe Breitbart eine Blutvergiftung bekommen hat? Schöner Film dazu von Werner Herzog: "Invincible - Unbesiegbar".

Radioaktivität kann man nicht fühlen? Etliche Strahlentote würden dagegenargumentieren. Haare fallen aus, man spukt Blut etc...
Radioaktivität ist mit entsprechendem Gerät (Geigerzähler) objektiv meßbar. Geisterplasma eben nicht.

Ich will nur sagen, jede Betrachtung des Geisterphänomens ist zulässig. Diese Betrachtung ist dann nur eben unwissenschaftlich. Die Ergebnisse sind objektiv nicht reproduzierbar. Als Professor würde ich keinen akademischen Rang vergeben, für Forschung an einem außerwissenschaftlichen Thema.

Ich dachte das Forum heißt WAHRE X-Akten und das Enthüllen der Wahrheit würde im Vordergrund stehen.

"Die Wahrheit ist einzig – ihre Versionen sind bloß Unwahrheiten.” -Cloud Atlas

Aber mit Logik gegen Glauben zu argumentieren, ist so als würde man mit Pistolenkugeln auf Nebel schießen. :olol:
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.261
Punkte für Reaktionen
52
Aber mit Logik gegen Glauben zu argumentieren, ist so als würde man mit Pistolenkugeln auf Nebel schießen. :olol:
Deine Aussage, Geister seien "Fake" und das Thema abschließend geklärt hat mit Logik nichts zu tun. Das ist Polemik, und die ist Gift für Diskussionen, in denen es um Inhalte geht. Wie bereits erwähnt tust du der Wissenschaft und dem wissenschaftlichen Prinzip mit deiner eigenwilligen (und unnötigen) Interpretation von Logik keinen Gefallen, im Gegenteil.
 

Prometheus94

T(r)ollhaus
Mitglied seit
8. November 2017
Beiträge
1.735
Punkte für Reaktionen
0
Radioaktivität kann man nicht fühlen? Etliche Strahlentote würden dagegenargumentieren. Haare fallen aus, man spukt Blut etc...
Radioaktivität ist mit entsprechendem Gerät (Geigerzähler) objektiv meßbar. Geisterplasma eben nicht.
Willst du damit sagen, du kannst dein Gehirn fühlen? Wenn wir von fühlen reden, meinen wir wahrnehmen. Du kannst Radioaktivität mit deinem Körper nicht wahrnehmen. Dass du die Ergebnisse wahrnimmst, heißt nicht, dass du Radioaktivität wahrnimmst.

Dein Gehirn fühlst du wenn du Kopfschmerzen hast, aber ansonsten? Radioaktivität fühlst du aber nicht, egal wie lange man es auf dich strahlt, du kannst es nicht sehen, nicht fühlen, nicht riechen, nicht schmecken. Das fühlst sich nicht an wie auf der Sonnenbank, dort spürst du das UV-Licht. Radioaktivität kannst du aber nicht fühlen.

Und dein zweiter Satz zeigt schon, dass du meinen Satz nicht verstanden hast. Radioaktivität ist objektiv messbar, dank Instrumente. Wenn wir die Instrumente nicht hätten, und du kommst und sagts "Dieser Uran, machen dich krank!", würden wir dich für krank halten, weil wir vorerst keine Strahlung etc. messen können.

Wenn man nach 100 Jahren ein Instrument erfindet (wie der der Ghostbuster) und man "Geister" dann doch messen, spüren, orten kann...was sagst du dann? Das Fehlen der Instrumente widerlegt nicht etwas, was nicht gemessen werden kann.

Darum ging es. Du kannst weder Gott noch Geister widerlegen, aber die eine oder andere Gruselgeschichte.

Zudem:
Wenn du Cloud Atlas zitierst, musst du doch das Paranormale akzeptieren? Wie kannst du sonst aus Cloud Atlas zitieren, in dem Film geht's um Reinkarnation bzw. um verbundene imaginäre Schicksale?

Aber mit Logik gegen Glauben zu argumentieren, ist so als würde man mit Pistolenkugeln auf Nebel schießen.
? Natürlich kann man Glauben mit Logik widerlegen, aber nicht Gott. Scheint Neuland zu sein...wenig Erfahrung ist anscheinend die Quelle solcher Schlüsse.
 
Zuletzt bearbeitet:

K.D.Kane777

suchend
Mitglied seit
5. Februar 2019
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Radioaktivität ist objektiv messbar, dank Instrumente. Wenn wir die Instrumente nicht hätten, und du kommst und sagts "Dieser Uran, machen dich krank!", würden wir dich für krank halten, weil wir vorerst keine Strahlung etc. messen können.

Wenn man nach 100 Jahren ein Instrument erfindet (wie der der Ghostbuster) und man "Geister" dann doch messen, spüren, orten kann...was sagst du dann? Das Fehlen der Instrumente widerlegt nicht etwas, was nicht gemessen werden kann.
Klar kann man mit Empirie (Erfahrung) auch auf unsichtbare Dinge schließen. Aha, jedem der einige Wochen hier bei diesem Berg verbringt, dem fallen die Haare aus. Ergo müssen hier schädliche Stoffe für den Organismus vorhanden sein.

Wenn Ihre Ghostbusters eine Maschine hätten, die Geister messen kann, hätten sie einen Anspruch auf die bereits mehrmals erwähnte Belohnung. Haben sie dieses Geld abkassiert?

Verändern Sie bitte nicht bei jedem Ihrer Beiträge die Beobachtungsperspektive. Es geht uns hier lediglich um die weiße Dame, über die Crischi ihre Bachelorabeit schreiben will. Reinkarnation und Gott haben meiner Meinung nach mit optisch wahrnehmbaren Geistern nichts zu tun. Wir wollen ihr doch helfen, mindestens die Note 4 zu erreichen und diese akademische Prüfung zu meistern. Mit meinen Hinweisen kann sie eine 80seitige Arbeit schreiben. Ihre Kommentare verhelfen ihr zu fabelhaften Null Textzeilen.
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.261
Punkte für Reaktionen
52
Mit meinen Hinweisen kann sie eine 80seitige Arbeit schreiben
Der einzige sinnvolle Beitrag gezielt auf Crischis Anliegen war im Endeffekt jener von Trinity; dein Hinweis auf die reiche Historie der Beelitz-Heilstätten helfen genauso wenig wie meine Anmerkungen zum Shakespeare-Zitat oder Bushidos Radioaktivitäts-Vergleich.

Das Thema "Weiße Damen" bzw. "Weiße Frauen" für eine Bachelorarbeit im Bereich "Bildende Kunst" bietet in meinen Augen durchaus Potenzial, je nachdem natürlich wie man es angeht und wie weit man die Betrachtung fassen möchte. Denn die Existenz der Geschichten (und um die wird es ja zwangsläufig gehen müssen) ist ja unbestritten, und deren zeitliche Einordnung erlaubt daher eine weiträumige Betrachtung. Schade, dass ich dabei kaum helfen kann.
 

Crischi

neugierig
Mitglied seit
13. Februar 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Danke

Danke an alle für eure Antworten

und ihnen auch lieber K.D.Kane777, dass sie mich glanzvoll vor einen riesen Fehler bewahrt haben. Jetzt weiss ich wie und worüber ich schreiben soll, dank ihren tollen Rat! Was würde ich ohne Sie bloß machen... Sie sind mein Retter!
 

K.D.Kane777

suchend
Mitglied seit
5. Februar 2019
Beiträge
65
Punkte für Reaktionen
0
Teilen Sie uns doch bitte zur gegebenen Zeit hier Ihre Benotung mit. Können Sie wahrscheinlich in der Nähe dieses Beitrags posten. Es haben sich ja bisher auch schon so enorm viele User über Ihre tatsächlichen Begegnungen mit der weißen Dame ausgelassen. :obiggrin:

Es heißt übrigens Beelitzer Heilstätten und die haben sogar eine eigene Autobahnausfahrt. Dort haben sich reichlich gruselige Geschichten zugetragen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Mitglied seit
28. September 2002
Beiträge
45.161
Punkte für Reaktionen
247
Ort
Wien
Bitter, wenn User, die grad mal einen Monat hier sind, sich aufführen wie die Rudelführer und andere nur korrigieren, trollen, vergraulen und sich wichtig machen.

Mit dem Verhalten wirst du hier nicht alt werden, Kane.

Und bitte hör damit auf, Bilder auf unseren Server hochzuladen, über die du nicht das Urheberrecht besitzt, danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
11.019
Punkte für Reaktionen
71
Wir wollen ihr doch helfen, mindestens die Note 4 zu erreichen und diese akademische Prüfung zu meistern. Mit meinen Hinweisen kann sie eine 80seitige Arbeit schreiben. Ihre Kommentare verhelfen ihr zu fabelhaften Null Textzeilen.
Wir? :orolleyes: les da nur Ich Ich Ich...

Teilen Sie uns doch bitte zur gegebenen Zeit hier Ihre Benotung mit.
Und du bitte, ob du die Posting-Richtlinien gelesen hast, wir wollen mindestens Note 4 in Betragen erreichen....


Na echt jetzt, soll das witzig sein oder was?:orolleyes:
 
Oben