Teleport?

Sven0

neugierig
Mitglied seit
22. April 2005
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Ort
berlin
Kennt ihr situationen in denen ihr eine person oder euer Haustier seht und es verschwindet und ihr merk das es wo ganz wo anders ist?

Ein par situationen die ich erlebt hatte:

Ich bin im Wohnungsflur mir kommt mein Hund entgegen ich blinzel und er ist weg. Danach geh ich in die whonstube und er liegt auf seinem Schlafplatz und Schläft tief.

Ich stehe in der Küche und drehe mich um und sehe meinen Bruder.
Auf einmal ist er weg. Danach kommt er aus seinem Zimmer.
Als ich ihn darauf ansprach sagte er, dass er nicht in der Küche war.

Was meint ihr dazu ist das einbildung?
 

Sven0

neugierig
Mitglied seit
22. April 2005
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Ort
berlin
aber ich frage mich wie oft das wohl vorkommt im alltag ohne das man es merkt. Was mir mal Peinlich war war z.B. die Situation das meine Mutter erinkaufen ging und es mir vorher sagte. Etwa eine halbe Stunde danach lief ich in den flur um mir ein Schluck wasser zu holen sehe meine Muter auf der Kautsch und spreche sie auf irgentetwas an ich weiss net mehr genau was jedenfalls hatte ich ne menge gelabert
.
Dann spricht mich mein Bruder darauf an das sie einkaufen gegangen ist und schon längst weg ist und es mir auch gesagt hat. Danach gucke ich nochmal auf die Kautsch aber nimmant war da.
Das war ein komisches gefühl.
 

der_Seher

Inventar
Mitglied seit
18. Juli 2003
Beiträge
2.612
Punkte für Reaktionen
2
Ja, ich denke - ohne es böse zu meinen - , dass es Einbildung oder zumindest Zufall ist. Es ist doch recht unwahrscheinlich, dass sich deine Familie spontan woanders teleportiert, wenn das noch nicht mal Meditationsmeister ansatzweise können.
 

nein

Dr. rer. anim. - RIP *1956-†2015
Mitglied seit
29. Oktober 2004
Beiträge
8.790
Punkte für Reaktionen
12
Ort
münchen
seltsam erscheint mir auch, daß z.b. dein bruder das mit der küche garnicht gewusst hat. das würde eigentlich bedeuten, daß das in dir passiert.
 

Steed

neugierig
Mitglied seit
4. April 2005
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
Das , was Sven da schreibt, ist mir vor wenigen Tagen passiert, das kann ich beschwören.

Vor wenigen Wochen ist meine Mutter gestorben , kurz darauf mein Kater, seitdem erlebe ich hier relativ häufig sehr merkwürdige Dinge.
Meine noch lebende andere Katze war auf dem Stuhl in einem anderen Zimmer und ich ging an ihr vorbei direkt ins Wohnzimmer auf den Balkon und da war plötzlich meine Katze, die vor wenigen Sekunden noch träge auf dem Stuhl lag, ich kann beschwören, das ich sicher bin, das die Katze nicht an mir vorbeigelaufen ist oder vom Stuhl aufgestanden.
Das ist vor wenigen Tagen passiert.
Was für ein Zufall, das gerade jetz dieses Thema hier im Forum auftaucht.
 

Viti1961

Inventar
Mitglied seit
31. März 2005
Beiträge
450
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
Vielleicht eine Ungereimtheit vom Gehirn?

Bei einem Déjávu funktionieren ja die beiden Gehirnhälften nicht zeitgleich, so dass eine Hälfte etwas eine 10tel Sekunde früher wahr nimmt, als die andere und man somit das Gefühl hat, es schon mal erlebt zu haben.
Bei den hier geschilderten Fällen kann es doch vielleicht möglich sein, dass eine noch ältere Passage aus dem Gehirn gerade abgespielt wurde??
 

Steed

neugierig
Mitglied seit
4. April 2005
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Ort
[VERBORGEN]
<blockquote>

Interessante These, und etwas unheimlich dazu, es heisst ja auch, das Menschen nur 10% des Gehirns ausnutzen können.Was mag es da wohl für Dinge geben, die wir gar nicht wahrnehmen können und gar nicht sehen, Dinge , die da sind und wir nehmen sie einfach nicht wahr?
 

Viti1961

Inventar
Mitglied seit
31. März 2005
Beiträge
450
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Berlin
Ich denke, dasss die anderen Prozente des Gehirns wie ein Speicher genutzt werden - das sogenannte Unterbewusstsein.
Eine Festplatte, die manchmal defragmentiert wird und dann solche Sachen dabei passieren - vielleicht??
 
Oben