Traum und eine junge Frau

medyum

neugierig
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Guten Tag an alle User!

Mir ist etwas passiert, als ich 7 Jahre alt war. Seitdem leide ich unter Ängsten bis in die Knochen, kann nachts dann schlafen, wenn eine Lampe im Nebenraum brennt. Man kann sagen, ich habe durch diese Geschichte Angstpsychose.

Im Jahre 1961, Türkei in einer Kreisstadt von Izmir (Ägäis) passierte folgendes: Eine reiche moderne Familie hat mich adoptiert, obwohl die Frau eigene Töchter gehabt hat. Mein Vater wollte das so. In der Hoffnung, dass ich eine bessere Zukunft habe.

Das Haus war 2 Stockwerk, oben Schlafräume für die Eltern und für die beiden Töchter im Alter von 15-17. Vor den Schlafzimmer großer Raum mit 2 Fenstern und Balkon. Runter gehen Holztreppen. Unten Gleicher Wohnraumschnitt, Wohnzimmer, noch ein Zimmer und dieser großer Vorraum, was wir damals Salon genannt haben. Ein großer Hof mit Obstbäumen und hohen Mauern auf die Straßenseite.

Die Frau des Hauses, die mich von meiner Stadt abgeholt hat, war sehr nervös und brutale Art, ein kleines Kind zu bestrafen, wegen Kleinigkeiten. Z.B. Kinder mögen süßigkeiten, sie kauften mir nie Schokolade usw. einmal sah ich auf dem Regal selbstgemachte Marmalade im Glas, bin auf den Stuhl gestiegen, wollte das Glas runternehmen und essen. Das Glas ist runtergefallen und Inhalt war auf dem Küchenboden und Glass kaputt.
Sie hat mich im dunklen Keller wie ein Tier aufgehängt, Füße oben, Kopf unten und stundenlang blieb ich so, als Strafe. Sie hatte mir immer gesagt, wenn ich nicht artig bin, komme in die Hölle, d.h. in ein kochendes Wasser im Kessel. Diesen Satz wiederholte sie immer wieder mir.

Nachdem Essen am frühen Abend bin ich immer schlafen gegangen. Mein Schlafplatz war auch sehr merkwürdig, war aber mein eigener Wunsch. Oben im 2.Stockwerk in dem Salon, gegenüber dem Balkon, angegrenzt zu dem Zimmer, wo die beiden Mädels schliefen, stand ein Diwan mit einer Decke, innen war der Diwan hohl also leer. Ich wollte unbedingt dort schlafen, obwohl die Frau sagte, ich solle bei den Mädels im Zimmer schlafen.
Also hat man ein Bett, Bettdecke und Kissen unter dem Diwan für mich vorbereitet, weil ich darauf bestand, dort zu schlafen. Ich machte immer die Decke vom Diwan zu, es war dann dunkel unter dem Diwan wie im Grab. Diwan haben die Türken früher selber hergestellt, ein Holzgestell und gefühlte Kissen im Sitzbereich und eine selbstgenähte Decke bis zum Boden, aber unter dem Diwan offen, man kann alles Mögliche darunter stellen, verstecken.

Eines Nachts machte mir Gedanken darüber, was Hölle sei, was Gott und der Teufel usw. Ich habe festgeschlafen, gegen Mitternacht träumte ich.
Im Traum standen 2 junge Frauen in schwarzen Kleider bis zum Knie, mit langen Ärmeln und lange schwarze Haare mit 2 Zöpfen. Die beiden haben wie Zwillinge ausgeschaut. Sie sagten mir, du warst nicht artig, machtst du immer Kummer deinen Eltern (Stiefeltern) deshalb werfen wir dich jetzt in die Hölle. (Auf der Treppe 5-6 Stufen und etwas breiter Platz und wieder runter ca. 7-8 Stufen zum 1. Stock. In diesem etwas breiten Platz auf der Treppe stand im Eck ein Riesenkessel mit kochendem Wasser darin. Ich weinte ständig und flehte die Frauen, bitte mich nicht hineinwerfen, ich werde in Zukunft artig sein, sie lachten und sagten mir, du wirst wieder unartig und deshalb müssen sie mich bestrafen und ins heisse Wasser einwerfen.
Sie packten mich links und rechts und direkt ins Wasser, bevor ich im Wasser gelandet bin, schrie ich schrecklich laut und bin dabei wach geworden, hörte immer noch mein eigenes Schreien (Echo), weil der Salon kaum möbliert war, außer Diwan. Vielleicht noch Vorhänge. Ich sagte mir, das war ja nur Traum, schlafe weiter.
Als ich weiterschlafen wollte, hörte vom 1.Stock Geräusch. Ich sagte mir, es ist bestimmt unsere schwarze Katze. Normal war die Katze über Nacht immer draussen im Hof. Das Geräusch wurde aber immer lauter, immer stärker und kam immer näher nach oben, als würde ein Mensch raufkommen. Ich blickte nur noch in Richtung Treppenanfang, was da so raufkommt.
Auf einmal sehe ich die junge Frau, die bei mir gerade im Traum war, auf mich zukommen, aber nicht wie ein Mensch, sondern wie ein Tier, auf Vierern. Sie kam immer näher zu mir, hielt ca. 1 m Abstand zu mir, starrte mich an, nur in die Augen. Ich auch so, starrte sie an. Sie hatte ein schwarzes Kleid bis zum Knie, schöne weiße Beine, Füße ohne Socken und Schuhe.
Vom Balkon kam etwas Straßenlicht hinein. Sie war wunderschön, helle Hautfarbe, helle Augen, die Haar war nach vorne in zwei Zöpfen, dunkel. Ich kann jetzt schlecht einschätzen, wie lange wir einander angestarrt haben, vielleicht 2 Minuten oder 3 Minuten, dann ging sie wieder auf Vierern zurück Richtung Treppe und runter genauso laut. Ich war wie ein Stein, konnte mich kaum bewegen vor Schock, sagte mir immer wieder, steht auf und klopfe die Tür der Eltern, ich lag ca. 10 Minuten noch so, dann bekam Mut aufzustehen, haute an die Tür der Eltern wie verrückt und weinte ziemlich laut dabei, schaute gleichzeitig auf die Treppe, ob die Frau noch mit der anderen Frau zurückkommt, es waren ja im Traum 2 Frauen.

Die Mädels haben mich gehört, haben mich gerufen, ich ging ins Zimmer hinein wie eine Rakete und erzählte aufgeregt, dass gerade eine Frau zu mir gekommen ist. Die beiden Mädels sagten mir, es war bestimmt unsere Katze. Die haben mir nicht geglaubt. Ich habe nie wieder unter dem Diwan geschlafen, kurze Zeit später hollte mich meine leibliche Mutter zu sich. Ich war einmal bei einem Arzt, wollte eine Therapie gegen diese Angst machen, erzählte ihm kurz meine Angst, er sagte mir " Das sei eine Wahnvorstellung. Also ich sei krank. Keiner glaubt einem. Selbst meine eigene Landsleute. Aber dem Mohammed, dem die Engel Koran gebracht haben, daran glauben die Leute.

[Absätze zur besseren Lesbarkeit eingefügt - Trinity]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.902
Punkte Reaktionen
717
Ort
Wien
hallo, willkommen!

das ist wirklich eine spannende geschichte! hattest du während der sichtung der frau keine angst? wieso kam die angst, als sie wieder weg war?

komisch, dass du einerseits das träumst, was deine adoptivmutter dir immer angedroht hat. weil das spricht dafür, dass du einfach nur ihre schrecklichen drohung in einem traum verarbeitet hast.

dazu passt dann aber nicht, dass du dann die frau aus deinem traum wirklich gesehen hast.

wer weiß, was das war, vielleicht gibt es geister in dem haus und sie wissen, woran du denkst, was dich beschäftig und sie haben sich einen "spaß" daraus gemacht und haben gemacht, dass du das träumst.

ich kenn mich nicht aus, aber vielleicht können geister einen traum herbeiführen und steuern. und dann ist sie dir selbst erschienen.

das wäre so eine logische erklärung, die ich mir zusammengereimt habe.
vielleicht hat dir der geist auch geholfen, dass dich deine mutter wieder zu sich geholt hat, weil er wusste, wie es in dir aussieht.
 

medyum

neugierig
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Hallo Trinity,

danke für deinen Beitrag zu meiner Geschichte.

Natürlich hatte ich Angst, als die Frau bei mir war, konnte mich kaum bewegen, war wie versteinert. Übrigens kannte ich die Frau gar nicht, die habe ich noch nie gesehen.

Ich habe von einem Landsmann gehört, der aus der Gegend kommt, er sagte mir, angeblich hat sich eine junge Frau in diesem Haus Selbstmord begangen. Der Geist dieser jungen Frau würde dort spuken. Das Haus sei schon dafür bekannt gewesen, dass es dort spukt. Auch die Familie wußte das, sagte der Landsmann.
Das Haus ist inzwischen abgerissen wurden. Ich hatte nämlich letztes Jahr zufällig die Telefonnummer der ältesten Tochter die in meiner Geburtsstadt lebt, angerufen und von ihrem Ehemann erfahren. Die Tochter der Adoptivmutter beleidigte mich, das ich damals ein verrücktes Kind war, das mit 7 Jahren.
Ich bräuchte einen sehr guten Medium bzw. einen Parapsychologen, der mir vielleicht weiterhelfen kann. Kennen Sie vielleicht so Einen?
 

Trinity

Boardleitung, Motherboard
Teammitglied
Registriert
28. September 2002
Beiträge
45.902
Punkte Reaktionen
717
Ort
Wien
ich persönlich kenne leider keinen und schon gar nicht in deutschland, aber vielleicht hilft dir google weiter oder wer anderer hat eine idee hier.
 
Oben