Und jetzt? ...China!!

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.295
Punkte Reaktionen
361
Ort
Stadt der Helden

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.295
Punkte Reaktionen
361
Ort
Stadt der Helden
Eine Sondergruppe der Kommunistischen Partei Chinas soll angeblich einen Bericht über den bevorstehenden Kollaps der chinesischen Gesellschaft vorgelegt haben. Es werden 3 Gründe angeführt:
a) Korruption
b) Die Wirtschaftskrise, die sich durch sinkende Exporte auch auf China auswirkt.
c) Die stagnierende eigene Wirtschaftsentwicklung.

Mögliche Lösungen? Noch nicht in Sicht.
http://www.epochtimes.de/totaler-ko...-in-china-fuer-2014-vorhergesagt-1069880.html
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.859
Punkte Reaktionen
352
Ort
Drei-Länder-Eck
In China starben 2008 mindestens sechs Säuglinge durch Milch, die mit einer Industriechemikalie verseucht war, etwa 300.000 erkrankten an Nierensteinen. Seitdem wollen chinesische Mütter kein Milchpulver mehr aus chinesischer Produktion. Da deutsche Produkte nach wie vor einen hohen Stellenwert in China haben, besorgten sich viele Chinesen Milchpulver aus Deutschland. Nun ist daraus ein lukratives Geschäft geworden. Chinesische Händler kaufen im großen Stil deutsches Milchpulver und verkaufen es mit hohem Gewinn im Heimatland.

Unschöner Nebeneffekt: Das Produkt wird in Deutschland knapp.

Chinesische Hamsterkäufe: Deutsches Milchpulver wird rationiert | tagesschau.de
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Unschöner Nebeneffekt: Das Produkt wird in Deutschland knapp.

:owink: Zweiter (für die Wirtschaft angenehmer) Nebeneffekt :Knappe Produkte werden meist teurer.....

Soll hier gar mit einer Lüge in Deutschland :)orolleyes:wieder mal) dem "Konsumschaf" eine Preiserhöhung auf´s Auge gedrückt werden ?

War ja schon mal der Fall siehe....Gesundheit : Vertragen Chinesen nun Milch oder nicht? - Nachrichten Wissenschaft - DIE WELT

Etwa 90 Prozent der Chinesen leiden an einer Laktoseintoleranz.

Oder wie es in den Kommentaren des von Xabbu verlinkten Artikels formuliert wird.....

Mein Unternehmen ist ein führendes im Export von deutschem Milchpulver nach China......

Die aufgrund der Milchpulver-Knappheit publik gemachte Begründung seitens des Herstellers, dass eine sprunghaft gestiegene Nachfrage aus China vorliegt, ist aus meiner Sicht inkorrekt und versucht, von eigenem Missmanagement abzulenken......

Ein Schelm wer "böses" ........

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Das geheime -interne- "Dokument Nummer 9"

Damit warnt die chinesische Führung vor "staatsfeindlichen " Tendenzen westlicher Auffassung.

Als da wären.....

Westliche konstitutionelle Demokratie, Menschenrechte, westlich inspirierte Vorstellungen von unabhängigen Medien, Bürgerbeteiligung, Begeisterung für marktorientierten Neo-Liberalismus oder Kritik an der Vergangenheit der Partei.

China warnt vor westlichen Ideen - China - derStandard.at

vt
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.295
Punkte Reaktionen
361
Ort
Stadt der Helden
China expandiert seit einigen Monaten massiv im Südchinesischen Meer. Die Region wird von mehreren Anreiner-Staaten beansprucht, besteht jedoch fast nur aus Wasser mit einer Handvoll Riffen und Atollen. Man vermute in der viel befahrenen Region zahlreiche Bodenschätze. China versucht seinen Anspruch in Form von Landeinnahme und Aufschüttung kleiner Riffe zu großen Inseln durchzusetzen. Das wird jedoch auch von den USA als kritisch angesehen, die inzwischen sogar mit TV-Teams an Bord von Militärflugzeugen auf die prekäre Lage aufmerksam zu machen. Eines dieser Teams berichtet nun von einer brenzligen Situation als chinesischen Militär das Flugzeug acht Mal aufforderte "zu verschwinden" ...
http://www.focus.de/politik/ausland...t-verjagen-pilot-weigert-sich_id_4697339.html
 

Genji

neugierig
Registriert
5. September 2014
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
0
spannender Beitrag, danke fürs teilen! Da braut sich etwas zusammen... bin gespannt wie die Entwicklung von China weitergeht, rauf oder runter...
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.295
Punkte Reaktionen
361
Ort
Stadt der Helden

Yvannus

Administrator, Lucysüchtig
Teammitglied
Registriert
19. Februar 2005
Beiträge
4.891
Punkte Reaktionen
416
Ort
Rainscastle
China hat sich jetzt H&M vorgeknöpft, diese haben mal in einer Stellungnahme letztes Jahr erwähnt, dass sie die Zwangsarbeit auf den Baumwollplantagen nicht so toll finden.
Das wurde H&M nun mit etwas Verzögerung um die Ohren gehauen, inklusive Zensur, so findet man H&M nicht mehr über chinesische Navigationsdienste und auch im China-Netz ist ein Shitstorm losgebrochen.

Bericht der TAZ:

Kommentar der TAZ:


Generell natürlich insofern ein schwieriges Thema, als dass natürlich China eine Großmacht ist, gerade was den globalisierten Handel betrifft. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass auch eine Bestellung Chinaware von mir gerade in irgendeinem Kutter über die Weltmeere dümpelt, bis es bei mir ankommt.
 

Helios

Inventar
Registriert
5. Mai 2003
Beiträge
2.159
Punkte Reaktionen
312
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass auch eine Bestellung Chinaware von mir gerade in irgendeinem Kutter über die Weltmeere dümpelt, bis es bei mir ankommt.

Das kann momentan ja etwas (oder vielleicht sogar sehr viel) länger dauern, zur Zeit sind die Verkehrswege ja "leicht" gestört ;)

Die Entwicklungen hinsichtlich China sind in der letzten Zeit durchaus interessant, zum einen was dort passiert, zum anderen wie darauf reagiert wird. Auch wenn gerade die Bundesregierung noch immer sehr chinafreundlich ist, so ändert sich doch zumindest die Einstellung so langsam.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Registriert
13. Oktober 2010
Beiträge
13.947
Punkte Reaktionen
328
China will sein Image von Billigware eh loswerden und das werden sie auch schaffen und wir werden in ein paar Jahren, sogar willentlich wegen der guten Qualität und der Fairniss in China bestellen. Auf Kosten der Umwelt, obwohl wir dann widerrum Ausgleich zahlen werden.

Aber welches Land dann das neue Billigproduzierland ist? Afrika?
 

Klogeist

innerer Zirkel
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
1.207
Punkte Reaktionen
59
Ort
Auenwald
Definitiv wird es Afrika werden.
Die Billigproduktion wird von China nach Südost-Asien abwandern. Von dort dann nach Indien, und von dort dann nach Afrika.

Das hat alles mit steigenden Lohnkosten zu tun. viele asiatischen Länder in den momentan Billigproduktion is sind ja auch Tigerstaaten. Es wird wohl net lange dauern bis dort die Produktionskosten auch steigen und dann geht die Produktion nach Afrika über.
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.859
Punkte Reaktionen
352
Ort
Drei-Länder-Eck
In China wird Tennisprofi Peng Shuai vermisst, seitdem sie über sexuelle Übergriffe durch einen Ex-Spitzenpolitiker berichtet hatte. Jetzt taucht eine angeblich von ihr verfasste Nachricht auf, dass es ihr gut gehe und sie sich nur zu Hause ausruhe.

Dass erinnert ein wenig an Jack Ma, der auch zeitweilig verschwunden war.

 
Oben