Warum nur so kleine Teile der Einrichtung im WTC 1 + 2?

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
ach leute, mal echt, die no plane theorie ist doch absurd. ok, beim ersten flugzeug könnte man noch darüber diskutieren, aber beim 2?

new york ist eine millionenstadt, nach dem ersten einschlag haben wohl millionen menschen (man denke nur an new yersey city gleich nebenan) die sache mitverfolgt und das flugzeug gesehen. hunderte von menschen haben selbst gefilmt, hunderte von fotografen (new york hat viele fotoagenturen deshalb waren news fotografen aus aller welt dort) waren da usw...
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.585
Punkte für Reaktionen
363
Ort
wien
yop

@Fred

Mit den Farben hast du recht.

Mysteriös(Planes over New York) wie in den Vids tituliert finde ich die Jets aber nicht,da ja der JFK in unmittelbarer Nähe liegt,
diese Flugzeuge sich im sog.Korridor für An/Abflüge befinden(bei Entfernung zum Airport ca 20km beträgt die Flughöhe ca 1800-1500m) und der Räumungsbefehl für den Luftraum nach dem ersten Einschlag noch nicht raus war.

mfg.vt
 

McMurdo

suchend
Mitglied seit
4. Mai 2011
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
0
Da gebe ich dir absolut recht,denn Videos aus Dokumentationen wie zb. 911 Mysteries oder auch Loose Change,
sind sehr skeptisch zu werten,da sie sicher -öfter-be/überarbeitet wurden.
Dann stellt sich aber die Frage, warum man die Videos be-/überarbeiten muss um seine These glaubwürdig zu machen?

Die einzige vernünftige Erklärung die mir dazu einfällt ist, dass das original Datenmaterial nicht zu der These passt, die man sich so ausgedacht hat. In dem Fall muss man dann natürlich ein bischen nachhelfen.
 

shadowsurfer

neugierig
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Es gab keine Flugzeuge in New York welche in die Türme flogen, beide Maschienen mussten in Cleveland landen und sämtliche Passagiere wurden in ein anderes Flugzeug gesetzt, welches anschließend abgeschossen wurde.

Das klingt absurd, ja aber es gibt Beweise dafür. Diese Menschen mussten sterben damit die Plane Theorie für die Zwillingstürme glaubhaft gemacht werden kann.

Die Zwillingstürme wurden durch Atomsprengungen in die Luft gejagt, bis zur Etage wo die Flugzeuge angeblich reingeflogen sind, der Rest wurde mit Nanothermit ferngezündet.
Beweise für einen Atomanschlag gibt es zur genüge, zB löste sich sämtlicher Stahl aus den unteren und mittleren Etagen in Luft auf und regnete als feiner Staub vom Himmel. Rettungskräfte und Tiere starben in kürzester Zeit und einige von ihnen können auch heute nur mit Schmerzmittel leben. das Stahl vom oberen Teil welches mit Thermit gesprengt wurde, glühte noch Wochen lang (3 Monate) in den restlichen Trümmer. Viel blieb ja nicht übrig. Hier sieht man ein Bild wo eindeutig zu sehen ist, das es sich um einen atomaren Anschlag gehandelt hat.
http://blog.nz-online.de/peltner/files/2010/09/9-11_1.jpg
 

Ravyn

innerer Zirkel
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bayern
@bk1 Das mit dem Atomangriff gehört für mich in die gleiche Riege wie 'Es gab keine Flugzeuge in den Türmen'. Angeführt als Beweis für eine atomare Attacke wird immer die Tatsache, dass die Helfer Krebs bekommen haben, aber keiner denkt daran, dass das ganze Gebäude voller Asbest steckte, der beim Einsturz entsprechend zerbröselt und zerfasert wurde (das Zeug fasert schnell). Atombomben im WTC gehört für mich auch zu "Wer hat die schönste Verschwörungstheorie?".
 

Fred

Inventar
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
916
Punkte für Reaktionen
2
Angeführt als Beweis für eine atomare Attacke wird immer die Tatsache, dass die Helfer Krebs bekommen haben, aber keiner denkt daran, dass das ganze Gebäude voller Asbest steckte, der beim Einsturz entsprechend zerbröselt und zerfasert wurde
Und warum sind die Leute dann überhaupt erkrankt, wenn der Zusammenhang doch klar ist?
 

Ravyn

innerer Zirkel
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bayern
Na ich nehm mal an, weil so ein Ereignis einen allgemeinen Schockzustand auslöste und dann keiner mehr dran gedacht hat, sich eine Maske mitzunehmen. Ich glaube den Feuerwehrleuten ging es einfach nur darum, möglichst schnell möglichst viele aus den brennenden Türmen zu retten, besonders nachdem der erste eingestürzt war und abzusehen war, dass dieses Schicksal auch den zweiten Tower treffen würde.
Abgesehen davon, ist ja nicht gesagt, dass, nur weil wir es jetzt wissen, die Feuerwehrmänner es auch wussten.
 

lajosz

VUP
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
4.346
Punkte für Reaktionen
21
Ort
Bethlehem b. Bern
in solchen extremsituationen denkt man nicht umbedingt an seine lunge. ich durfte vor kurzem mit einem pressefotograf sprechen welche die türme aus nächster nähe beim einsturz fotografiert hat. da läuft man in einem absoluten sondermodus.
 

Matze84

neugierig
Mitglied seit
12. September 2011
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Also die Atomtheorie ist wirklich sowas von an den Haaren herbeigezogen!! :olol:
Und dann noch das nichtssagende Bild als Beweis??:oeek:
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.585
Punkte für Reaktionen
363
Ort
wien
yop

Atombomben sicher nicht,aber etwas anderes.

Wer oder was schuf die "seltsamen" bis zu 55m tiefen Krater am Ground Zero.....?
:owink:Und :fingerno:sie wurden nicht -vielleicht-von Baumaschinen gegraben,die ersten Aufnahmen wurden schon 5 Tage
nach den Anschlägen gemacht.

Warum gab es nach Monaten noch ungewöhnliche "Hotspots"?

Hatten dazu schon mal einen Bericht,siehe....http://www.wahrexakten.at/9-11-die-...rlegt-911-war-kein-inside-job.html#post242375

Fragen über Fragen.....

mfg.vt
 

shadowsurfer

neugierig
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
0
Atombomben im WTC gehört für mich auch zu "Wer hat die schönste Verschwörungstheorie?".
Deine Skepsis kann ich ja verstehen, viele schauen mich unglaubwürdig an denen ich das erzähle aber es wird der Tag kommen wo du und viele andere erkennen das es sich so zugetragen hat. Allein der Ausdruck Verschwörungstheorie ist völlig unpassend, denn es handelt sich hier nicht um eine Verschwörung sondern um Tatsachen die sich am 11. Sept. 2001 zugetragen haben.

Es ist doch verwunderlich!!! das 10 Jahre das Wort Ground Zero als selbstverständlich angenommen wurde aber kaum jemand weiß was damit gemeint ist. Allein an diesem Wort beweißt sich die US Regierung der atomaren Sprengung der 3 Türme ! Denn auch Gebäude 7 wurde so gesprengt. Alle 3 Gebäude haben sich förmlich in Luft aufgelöst und ich frage mich wie kann man überhaupt noch glauben das 3 Türme anhand von 2 Boeing Flugzeugen in dem Ausmass zerstört werden. Das ist schon rein logisch undenkbar. Und bitte nicht ständig dieses ... lächerlich, Verschwörungstheorie , Märchen etc. Wer hat denn bitte diese Phrasendrescherei überhaupt zum leben geweckt?, das Leute (normale Menschen) die Nachfragen und nach Lösungen über 911 suchen, als wilde Verschwörungstheoretiker bezeichnet zu werden. Da muss man sich schon mal fragen woher das kommt.
 

Fred

Inventar
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
916
Punkte für Reaktionen
2
Alle 3 Gebäude haben sich förmlich in Luft aufgelöst und ich frage mich wie kann man überhaupt noch glauben das 3 Türme anhand von 2 Boeing Flugzeugen in dem Ausmass zerstört werden. Das ist schon rein logisch undenkbar.
Eine Atomexplosion sieht nun mal anders aus, gerade wenn man von dieser bekannten Variante ausgeht, bei der es eine Sprengkraft von 150 Kilotonnen gegeben haben soll.
Dann sieht das nämlich etwa so aus, und nicht so.
 

Ravyn

innerer Zirkel
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bayern
yop
Wer oder was schuf die "seltsamen" bis zu 55m tiefen Krater am Ground Zero.....?
Unter dem WTC gab es doch die U-Bahnstation, die, soweit ich das gehört habe, mehrere Stockwerke tief unter der Oberfläche lag, vielleicht stammt der Krater daher? Ich hab jetzt nur noch ein Bild von einem Teil des Kraters im Kopf, von daher möcht ichs nicht beschwören, aber es wäre eine Möglichkeit für mich.

Deine Skepsis kann ich ja verstehen, viele schauen mich unglaubwürdig an denen ich das erzähle aber es wird der Tag kommen wo du und viele andere erkennen das es sich so zugetragen hat. Allein der Ausdruck Verschwörungstheorie ist völlig unpassend, denn es handelt sich hier nicht um eine Verschwörung sondern um Tatsachen die sich am 11. Sept. 2001 zugetragen haben.
Genau, weil wir nämlich alle ganz doof sind und du die Wahrheit gepachtet hast, oder? :orolleyes: Tut mir leid, aber ich mags nicht, wenn Leute es so darstellen, als hätten sie's erkannt und wären viel weiter als alle anderen, die noch einen langen Weg zu gehen hätten, bis sie es erkannt haben. Mal ehrlich: du weißt im Endeffekt auch nicht mehr als wir alle, also würde ich bei solchen Formulierungen sehr sehr vorsichtig sein. Oder bist du zufällig bei der CIA angestellt?
Abgesehen davon: die größte Verschwörungstheorie ist die offizielle Version des 11. Septembers und da wir eben keine Fakten haben, ist das, was wir hier diskutieren, eben eine Theorie über eine mögliche Verschwörung. Alles, was nicht 100%ig bewiesen werden kann, ist eine Theorie. Immerhin besser als eine These.

Es ist doch verwunderlich!!! das 10 Jahre das Wort Ground Zero als selbstverständlich angenommen wurde aber kaum jemand weiß was damit gemeint ist. Allein an diesem Wort beweißt sich die US Regierung der atomaren Sprengung der 3 Türme !
Wenn ich es richtig recherchiert habe, bedeutete Ground Zero ursprünglich einfach nur den Bereich der größten Zerstörung nach einer Bomben-/Raketenexplosion, ganz unabhängig von irgendwelchen atomaren Phänomenen. Der Begriff wird z.B. auch für die Explosionen Minor Scale und Misty Picture verwendet, die lediglich atomare Explosionen simuliert haben.
Ich denke, der Begriff wurde nur deswegen für das ehemalige WTC benutzt, weil er allgemein verständlich ist und den Schrecken und die Zerstörung am besten ausdrücken kann.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.585
Punkte für Reaktionen
363
Ort
wien
yop

Unter dem WTC gab es doch die U-Bahnstation...
Schon klar,diese befand sich etwa auf Höhe des 5.Untergeschosses(Sublevel B3),ebenso
gab es Tiefgaragen, Klimasteuerungen,Heizhäuser etc..

aber das erklärt nicht die 55m und Hitze

Ebenso gibt es ja die Aussage des Hausmeisters der von Explosionen im Heizkeller und mehreren Verletzten berichtete.
Seine Aussagen und jene anderer Augenzeugen wurden übrigens auch von der 911Commission-nicht- im Report vermerkt.

siehe....http://911blogger.com/news/2009-12-12/911-eyewitnesses-describe-wtc-basement-explosions

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Ravyn

innerer Zirkel
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bayern
Ah okay, danke für die Infos vt. Hatte leider bisher weder Zeit noch Nerven, mich eingehend damit zu beschäftigen, aber das werde ich mal nachholen ;)
 

Wolf

eingeweiht
Mitglied seit
2. Februar 2010
Beiträge
237
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schwerin
also wenn ich das richtig in Erinnerung habe waren das 7 Parkdecks und darunter die Ubahnstation, komme da aber auch nicht auf die 55m, Im Keller gab es ganz sicher eine oder auch mehrere Explosionen, sowas haben sich die Augenzeugen sicherlich nicht eingebildet, die Wände der sogenannten "Badewanne" waren ja auch mit zerstört.

Wie groß muss den eigentlich eine Hitzequelle sein damit Metall solange flüßig bleibt?
 

Ravyn

innerer Zirkel
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bayern
Ja, das mit der Badewanne ist überhaupt der Hammer. Müsste dann nicht eigentlich Wasser eingedrungen sein und somit den Schutt gekühlt haben? Wäre meine Theorie dazu.

Wie groß muss den eigentlich eine Hitzequelle sein damit Metall solange flüßig bleibt?
Öhm... ist Physik, keine Ahnung... müsste irgendwas sein wie: Ursprungsenergie-Energieabgabe+eventuelle Energiezufuhr oder so *g*
 

Wolf

eingeweiht
Mitglied seit
2. Februar 2010
Beiträge
237
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Schwerin
Ja so denke ich auch, eigentlich wäre es gar nicht möglich das das Metall so lange flüßig bleibt, da die Badewanne ja zerstört wurde hätte Wasser eindringen müssen, das hätte das Metall gekühlt. Außerdem wäre Wasserdampf aufgestiegen.
Aber warum sind dann die Sohlen der Stiefel von den Feuerwehrmännern angeschmolzen.
Da müsste ja rein theoretisch etwas gewesen das das Wasser fern gehlten hat, aber auch gleichzeitig das Metall weiterhin auf dieser hohen temperatur gehalten hat.
 
Oben