Absturz Germanwings Flug 4U9525

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
@enit: nicht falsch verstehen aber: Wenn man unbedingt an Verschwörungstheorien glauben will, dann erscheint eben alles verdächtig...woher hast Du denn die Bilder bzw die Info, dass der Flugschreiber manipuliert sein soll - mit einer Quelle kann man dann nämlich die Glaubwürdigkeit der entsprechenden Information besser beurteilen

Dieser Post kann Spuren von Nüssen enthalten
 

Enit

erleuchtet
Mitglied seit
15. März 2013
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
0
Die sollen zeigen, dass da mit unterschiedlichen Frequenzen gearbeitet wurde, also, dass da etwas drübergelegt sein müsste.
Ich habe das von
https://m.facebook.com/Anonymous.Kollektiv?ref=bookmark
einer Seite, die ich schon mal gepostet hatte, in der viele Quellennachweise angegeben sind, die aber hier kaum jemand liest, da ihr sie warum auch immer für unglaubwürdig haltet, obwohl unzählige Quellen dort nachgewiesen werden.
Diese screenshots findet man im momentan 3. Post von denen, ein neuerer von compact über dieses Thema steht grad an erster Stelle, das mit dem Bang.

Und ja, wer sagt dass das alles echt ist? Aber wer sagt, dass das andere echt ist?

Es ist halt mitunter doch eine Glaubens- und Vertrauenssache und ich persönlich habe das Vertrauen in die Mainstreammedien und in die Regierungen komplett verloren. Ich glaube denen gar nichts mehr.
Das heißt aber nicht unbedingt, dass ich an Verschwörungen glauben will, das ist ja gleich noch schlimmer, als die angebotene "Wahrheit", aber ich nehme mir schon heraus, das genauestens zu pŕüfen und dabei alle Ansätze, die ich finde in Betracht zu ziehen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.442
Punkte für Reaktionen
197
Nicht facebook.
Ja aber anonymous... wer ist das? Das kann jeder sein und bei zeiten sollte anonymität abgelegt werden. Das erstens und zweitens schrie man schon verschwörung nach ein paar stunden.

Also mir sagen diese bilder auch nichts.


Hab ein.paar berichte gelesen,.die eher eine verschwörung vermuten, die beinhalten aber unglogische vermutigungen.
Da hör ich auf meine intuition, die meint suizid.

Also nicht das ich anonymous nichts glauben würde bzw den medien alles.
 
Zuletzt bearbeitet:

sg-1

Inventar
Mitglied seit
9. Januar 2004
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
0
https://m.facebook.com/Anonymous.Kollektiv?ref=bookmark
einer Seite, die ich schon mal gepostet hatte, in der viele Quellennachweise angegeben sind, die aber hier kaum jemand liest, da ihr sie warum auch immer für unglaubwürdig haltet, obwohl unzählige Quellen dort nachgewiesen werden.

Es ist halt mitunter doch eine Glaubens- und Vertrauenssache und ich persönlich habe das Vertrauen in die Mainstreammedien und in die Regierungen komplett verloren. Ich glaube denen gar nichts mehr.
Das heißt aber nicht unbedingt, dass ich an Verschwörungen glauben will, das ist ja gleich noch schlimmer, als die angebotene "Wahrheit", aber ich nehme mir schon heraus, das genauestens zu pŕüfen und dabei alle Ansätze, die ich finde in Betracht zu ziehen.
ich habe mir einige dieser facebook-poster angesehen auch die anonymous seite kenne ich und kann hier nur mit dem kopf schütteln. achte auf den schreibstil, auf die argumentation und schau dir die quellen genau an... hinterfrage die quellen. Fange dabei folgendermaßen an:

1. Behauptung: "So sieht ein Flugzeugabsturz aus ...inkl. Bilder ...die Maschine wurde abgeschossen, denn es sind nur kleine trümmer übrig"

Logik:
Bei einem Beschussbricht das Flugzeug auseinander und geht zu boden. das passiert gleichmäßig und die online-flugaufzeichnungen sollten (meiner meinung nach ab dem beschuss unterbrochen sein - sind es aber nicht. vielmehr ist es logischer, dass eine maschine die bis zum schluss beschleunigt in einen berg fliegt, pulverisiert wird. der berg gibt nicht nach und die maschine hat eine enorme energie. -> logische folgerung für einen laien: kleine trümmer sind plausibel

2. Behauptung: "Das Flugzeug wurde horizontal abgefangen (stabilisiert)"
flightradar24 hat die daten leider schon entfernt - übrigens scheint es so, als wenn auf der seite nur ein kurzer begrenzter zeitraum gespeichert wird. nach ein paar tagen sind die flugdaten auch anderer flüge weg.

es gibt aber noch flightaware:
https://de.flightaware.com/live/flight/DAIPX/history/20150324/0835Z/LEBL/EDDL/tracklog

hier sieht es nicht danach aus, als ob die maschine stabilisiert wurde. ...allerdings geht die aufzeichnung lediglich bis 11400fuß und es wurde auch zwischendurch beschleunigt.

es würde ziemlich lange dauern die anonymous posts alle zu widerlegen, aber die posts sind für mich müll und an den haaren herbei gezogen und werden wahrscheinlich deswegen auch ignoriert. ich finde es eher bedenklich, dass derzeit so viele leute diese posts liken und verbreiten, ohne ein wenig nachzudenken. die screenshots von angeblich den audiofiles sind auch nichts wert. die können von überall her sein und selbst gebastelt.
allein schon weil die dateinamen geändert sind... wenn man forensisch an die sache rangehen will, dann sollte man schon beachten, dass man auf digitale beweise nur lesend zugreift!

Auch wenn ich den medien gegenüber kritisch bin und über viele medien nur noch lachen kann muss ich sagen hier sind die Lügner für mich eher die Verschwörungstheoretiker.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.442
Punkte für Reaktionen
197
Ja ich mein ein FOTO einer AUDIO datei... wo ist die audio datei zum anhören.

diese posts liken und verbreiten,
Weils nur ums liken und teilen geht, inhalte sind egal.
 

Gorgo

Inventar
Mitglied seit
6. Juli 2012
Beiträge
5.387
Punkte für Reaktionen
221
Ort
Wien
:)touche, sungazer...

nach 9/11 ist wohl alles, was passiert, nie so, wie es scheint...

wer sich da verrennt dem ist eh nicht mehr zu helfen.
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.442
Punkte für Reaktionen
197
Die mainstream medien sind millionen leute, facebook genauso. Soll man da jeden einzelnen vertrauen?

Finde man kanns eh herauslesen... und wenn schon paar stunden später feststand, verschwórung und alles wird gelogen.

Seltsamerweise sagen, die die meinen es sei verschwörung und manipuliert nicht WER es dann war. Wissen das alles gelogen ist usw aber eine antwort bringen sie ja auch nicht.
Sie sagen nur das gelogen ist. befriedigend? Nein.
 

Mango

bioengineered
Mitglied seit
2. April 2004
Beiträge
3.470
Punkte für Reaktionen
20
Was würde denn eine Regierung oder Organisation bezwecken wollen in der kargen Landschaft das Flugzeug abstürzen zu lassen. Und bei einem Abschuss wären die Trümmer sicher viel weiter verstreut. Ich glaube weiterhin an "natürliche" Abstürze ohne Verschwörung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enit

erleuchtet
Mitglied seit
15. März 2013
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
0
Das will ich ja auch nicht ganz und gar abstreiten, dass ein Absturz herbeigeführt durch den Co-Piloten auch möglich ist, nur stoße ich da halt immer wieder auf andere Hinweise, ob die jetzt das Gegenteil beweisen, weis ich auch nicht, denn ich bin kein Fachmann.
Zumindest ist es aber anscheinend mal so, dass noch gar nichts bewiesen ist, deshalb sollte sich m.M.n die Presse auch etwas zurückhalten mit vorschnellen Schuldzuweisungen.
KenFM am Telefon: Peter Haisenko zu Flug 4U9525. Wir wissen nichts!: https://youtu.be/NhtPntq6bKI
 

infosammler

Super-Moderator, Welcome Guide
Teammitglied
Mitglied seit
13. Oktober 2010
Beiträge
12.442
Punkte für Reaktionen
197
Ja da wird gesagt. Selbstmörder-germanwings kommt gut dabei weg, weil das kann passieren. Absolute sicherheit gibt es nicht.
Genau das selbe kann man auch über die technik sagen.

Abgesehen davon ist das youtube finde der stand vom 29.3 und erst am 2.4 oder so wurde der zweite flugschreiber gefunden. Also nichts aktuelles bzw sieht die situation schon wieder anders aus.
Also das wir wissen nichts, ist der stand vom 29.3, wir haben den 6.4.


@zwirni
Glaub nämlich das er auch gegoogelt-hat wie die überlebenschancen sind. Kommt zwar extrem selten vor, aber es ist nicht auszuschließen, das man einen absturz überlebt.

Und zb wahnvorstellungen sollte man auch nichg unterschätzen. Einfach stimmen im kopf die sagen, lass es abstürzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enit

erleuchtet
Mitglied seit
15. März 2013
Beiträge
455
Punkte für Reaktionen
0
Ja, es ist etwas älter, aber dieser Pilot erklärt dabei recht gut die Technik, zB., dass die Geschichte mit dem Autopilot so eigentlich nicht ganz stimmen kann usw. Um das ging es mir eigentlich, dass er einige Behauptungen der Presse und auch des Staatsanwallts ziemlich anzweifelt.
Ich muss mal seine Seite durchstöbern, wenn ich dazu komme.

Hab auch heute erst gelesen, dass diese Düsseldorfer Klinik dementiert, dass er dirt wegen psychischer Krankheit war, muss aber erst wieder die Quellen suchen, hab momentan leider wenig Zeit fur sowas, doch lässt es mich nicht los.
 

Wissender

Besserwisser
Mitglied seit
13. März 2012
Beiträge
2.163
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Arrakis
@Enit: also nur mal kurz zu KenFM - Ken Jebsen ist alles andere als eine neutrale Quelle, da sind in meinen Augen sogar die Mainstream-Medien vertrauenswürdiger...Ken Jebsen steht für mich auf einer Stufe mit Alex Jones

Außerdem sprichst Du davon, dass Du ständig 'Beweise' findest - das stimmt eben nicht es sind Indizien bzw. Hinweise

Nochmal zu Verschwörungstheorien im Allgemeinen: eine Verschwörungstheorie zeichnet sich nicht dadurch aus, dass sie unplausibel ist, sie ist überplausibel...jedoch fehlt einer Verschwörungstheorie eben auch jegliche Beweiskraft und die angeführten 'Beweise' lösen sich bei näherer Betrachtung in Luft auf...

Ich sage nicht, dass Du aufhören sollst, zweifelhafte Quellen zu lesen, Du solltest nur kritisch sein - ähnlich wie bei allen anderen Medien auch...nicht alles, was plausibel klingt ist eben auch zwingend die Wahrheit

Diskordische Grüße!!!
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.729
Punkte für Reaktionen
382
Ort
wien
Wer und warum hat die Handydaten der Opfer manipuliert bzw. Fotos,Videos,Nachrichten, gelöscht ?
.....untersuchten Handy fehle der NAND-Speicher, quasi die Festplatte eines Mobiltelefons. „Das kann nicht durch den Aufprall geschehen sein, da die Platine sonst keine Schäden aufweist“, so der Gründer der Firma Everphone Repair, „er wurde entnommen.“ Für eine Manipulation spreche auch, dass das Handy am Tag nach dem Absturz wieder erreichbar gewesen sei: „Das untermauert das Ergebnis der Untersuchung.“
Weitere Fragen, die auch 5 Jahre nach Absturz nicht geklärt sind......
bis heute nicht erklärt, welche Versäumnisse es bei der Billigairline und der Muttergesellschaft Lufthansa gegeben hatte, dass der psychisch kranke Co-Pilot Andreas Lubitz die Maschine absichtlich gegen einen Berg steuern konnte. quelle
 

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.791
Punkte für Reaktionen
181
Interessant, dass der Flash-Speicher den Angaben nach tatsächlich physisch entfernt wurde (wenn jemand Daten löschen will, warum dann auf diese leicht nachweisbare Art und Weise?) und die Smartphones danach trotzdem noch funktionierten. Plausibel klingt das für mich jedenfalls nicht.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.729
Punkte für Reaktionen
382
Ort
wien
Na ja,es wurde lt. Meldung ja von Krolow nur -ein- von ihm untersuchtes Handy genannt bei dem der Speicher "entfernt" wurde.
Es wäre doch leicht festzustellen, ob der NAND Speicher ausgelötet oder herausgebrochen ist/wurde.
Zweiteres wohl eher nicht,da lt.Aussage....
die Platine sonst keine Schäden aufweist
Ob dieses Handy aber zu jenen zählt,die (jetzt immer noch) funktionieren lese ich da allerdings auch nicht heraus.
Für eine Manipulation spreche auch, dass das Handy am Tag nach dem Absturz wieder erreichbar gewesen sei: „Das untermauert das Ergebnis der Untersuchung.“
Besagt ja eigentlich auch nur dass in jenem Handy, der (fehlende) NAND erst irgendwann später; wodurch auch immer;
den Kontakt zur Platine verlor.
Einen Tag nach Absturz wird das Handy ja noch nicht bei den "Spezialisten"(französische Ermittler-später dann Kenyon) am Tisch gelegen haben,sondern bestenfalls in einem der Säcke an der Sammelstelle.
Jedenfalls -verschwinden-Daten nicht einfach so mir nix dir nix und schon gar nicht in derart gehäufter Form bei mehrere Geräten,
ohne Einwirkung von außen.
Das gehört durchaus hinterfragt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.791
Punkte für Reaktionen
181
Ob dieses Handy aber zu jenen zählt,die (jetzt immer noch) funktionieren lese ich da allerdings auch nicht heraus.
Es wird im Artikel erwähnt, dass die Eltern nach der Rückgabe des Handys auf diesem nach "Informationen über die letzten Tage" des Sohnes suchten, aber "abgesehen von ein paar Excel-Tabellen" nichts fanden. Für mich heißt das, dass das Handy nach der Rückgabe also noch funktionierte, was ohne Flashspeicher für mich nicht plausibel ist (selbst wenn es eine Speicherkarte zusätzlich gäbe). Die Formulierung des Experten wiederum klingt nicht so, als wäre der Speicher lediglich ausgetauscht worden (was für mich wesentlich plausibler wäre).
Selbst wenn das Handy ohne Flashspeicher funktionieren könnte (was ich nicht ausschließen will, es erscheint mir nur nicht plausibel) stellt sich weiterhin die Frage, warum so dilettantisch (weil leicht nachweisbar) vorgegangen wurde.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Mitglied seit
24. Februar 2006
Beiträge
13.729
Punkte für Reaktionen
382
Ort
wien
Meine Intention war ja ,dass die erwähnten EXCEL ev. auf Karte( karteninterner Controller) abgelegt waren.
Für mich heißt das, dass das Handy nach der Rückgabe also noch funktionierte.....
Ob ein Handy tatsächlich einen Display Zugang ermöglicht obwohl der intere NAND des Gerätes "fehlt" ist mir auch nicht bekannt,
dabei meine ich nichtmal die Programmfunktionen,sondern ob generell ein Funktionsmodus möglich wäre.

Aber zwischen -funktionieren- im Sinne von Handy einschalten und ablesen; und dem im Artikel erwähnten....
immer mehr Angehörige von Opfern in Chatgruppen beklagt hätten, dass -auch- bei ihnen elektronische Geräte, die ihnen zugeschickt worden seien, nicht mehr auslesbar seien,
......-auslesen-im Sinne von; via USB und Zweitgerät;- ist technisch gesehen schon ein Unterschied.
Die Formulierung des Experten wiederum klingt nicht so, als wäre der Speicher lediglich ausgetauscht worden (was für mich wesentlich plausibler wäre).
Du meinst dieses - „er wurde entnommen.“-,da gebe ich dir völlig recht,klingt nicht nach -"er wurde ersetzt" und wäre insofern plausibel,
da ja nur ein Tausch bzw. Entfernung des Flash garantiert,dass Daten nicht nachträglich hergestellt/gelesen werden können.
Warum dies geschehen sein soll,das wäre dann halt die Frage und da ist es wiederum egal ob getauscht,oder nur entfernt.
Ob das auch bei den anderen Geräten der Fall ist,wird ja hoffentlich nun auch untersucht werden.....nehme ich mal an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Helios

Inventar
Mitglied seit
5. Mai 2003
Beiträge
1.791
Punkte für Reaktionen
181
Über die anderen Geräte ist ja nichts konkretes bekannt, ich beziehe mich nur auf das eine, untersuchte Handy. Und natürlich sind es nur Spekulationen, aber ich finde halt die ganze Beschreibung merkwürdig. Wenn sich die Tabellen auf einer Speicherkarte befanden und das Handy nicht mehr funktionierte - warum wird das nicht erwähnt? Gerade weil zuvor das Signal kam, dass es wieder verfügbar ist, wäre es doch naheliegend zu erwähnen, dass es nach der Übergabe nicht mehr funktionierte. Für die Berichterstattung wären das wertvolle Informationen, dem Spannungsverlauf auf jeden Fall dienlich. Umgekehrt wird die Frage, warum man den Flashspeicher entfernen und damit Spuren legen sollte, gar nicht thematisiert.

Ob ein Handy tatsächlich einen Display Zugang ermöglicht obwohl der intere NAND des Gerätes "fehlt" ist mir lauch nicht bekannt,
dabei meine ich nichtmal die Programmfunktionen,sondern ob generell ein Funktionsmodus möglich wäre.
Verallgemeinert lässt sich das eh nicht beantworten, technisch möglich wäre es schon (denn der Flashspeicher ist ja in der Regel nicht der einzige Speicher im System), aber aus meiner Perspektive ungewöhnlich, weil das integrierte Systeme sind die in der Regel auf Änderungen empfindlich reagieren (und teilweise so reagieren sollen, um die Reparierbarkeit zu erschweren).

Du meinst dieses - „er wurde entnommen.“-,da gebe ich dir völlig recht,klingt nicht nach -"er wurde ersetzt" und wäre insofern plausibel, da ja nur ein Tausch bzw. Entfernung des Flash garantiert,dass Daten nicht nachträglich hergestellt/gelesen werden können.
Man kann auch per Überspannung den Speicher grillen, da kannst du auch nichts mehr wiederherstellen und es sieht natürlicher aus bzw. es lässt sich schwerer eine Manipulation nachweisen. Ich würde das entweder so machen, oder halt den Speicher sauber tauschen und so sicherstellen, dass die Informationen nicht wieder hergestellt werden können und niemand mitbekommt, dass ich sie (gelöscht) habe. Aber einfach entfernen? Wie gesagt, erscheint mir ziemlich dilettantisch.
 
Oben