Dämonische Verfolgung

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
@Alandarial:
Ich wüsste nicht, wo ich mich jetzt in den letzten Posts daneben benommen hätte, außer natürlich die Geschichte mit dem Toilettengang.
Und nein, du brichst jetzt auch keine Religionsdebatte o.ä. aus, denn letzten Endes ging es (mir) nicht um den Koran oder die Bibel, sondern allgemein um den Beschwörungsritus.
Hätte sich ja genauso um ein eins der Harry Potter Bücher handeln können.
Aber sorry, bis zu diesem besagten Posts des Threaderstellers bin ich davon ausgegangen, das er einfach Tatsachen falsch interpretiert hat...
Aber ab besagtem Thread...Naja....
Und wegen diesem Beschwörungsritus sag ich jetzt mal lieber nix mehr!

Deshalb wie gesagt, mit dem Toilettengang gebe ich dir recht, aber ansonsten sehe ich kein Vergehen meinerseits.... Belehr mich bitte eines Besseren...

LG AJK
 

bakri

neugierig
Registriert
22. Juni 2010
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
@AJK
Wieso kommst du jedesmal auf den glauben hier und da,lassen wir mal den glauben auf der seite,scheint für viele ein märchen zu sein,kann es auch für manche, das ändert trotzdem nix das unsichtbare Phänomene unter uns weilen.

Und wenn du das für lächerlich hälst was ich erlebt habe musst du ja mich nicht wie mein Mathelehrer belehren oder korriegieren,viele menschen haben eine erklärung oder irgendwelche lücken im gehirn gefunden wo sie sagen können,da das ist der teil das gehirns der das bla bla ausgelöst haben musste. In wirklichkeit gibt es eine art von menschen die für jeden schmarn ne erklärung brauchen da sie sowas wie übernatürliches unbewusst im hinterkopf volkommen ablehnen.

Sogar Pharonormale anolytiker die mit ihren teuren ausgestatteten Geräten in häuser die es spuckt anaylisieren.Für 90 prozent gibt es eine Erklärung ,die restlichen 10 prozent können sie sich nicht erklären.

Noch mal zurück wo du meintest man müsse gläubig sein um sowas zu sehen,ist totaler schmarn,ich habe gesagt das ich früher an gottest existenz gezweifelt hätte und als ich mich mehr um religion kümmerte war ich warscheinlich nicht so offen für den Dämon als früher.

Und das wenn man von etwas ziemlich angst hat, und es in den gedanken fokusiert,das man dan sachen sieht oder fühlt obwohl sie nicht vorhanden sind,KANN SEIN.
Aber als kleiner bursche hatte ich nichtmal eine vorstellung was der name dschinn überhaupt bedeutet und trotzdem sah ich es NUR EINMAL,und türen oder fenster gingen auf und zu im wachen zustand.ALso wenn das durch das gehirn ausgelöst wurde,würde ich gerne wissen ob man das auch als droge kaufen könnte:obiggrin:

Z.b habe ich gelesen das ein Professor an seinem schreibtisch nachts noch gearbeitet hat,er war ganz alleine und war irgendwie im stress und in gedanken,als er sich umdrehte sah er eine Form eines menschen da stehen und kriegte bange,er erklärte es den Profis und die stellten heraus das der Propeller über sein kopf durch die luft und wellengeräusche das verursacht habe.

Das mit meinem Vater war tasächlich so,immerhin lag er im sterben und keiner aus den Super duper Ärzten konnte was in seinem hals erkennen und waren ratlos .ICH HABE DOCH SELBER MIT DENEN GEREDET

Und wenn ihn ein einfacher imam ihn heilen kontte dann ist das für mich auch ein RATIONALE ERKLÄRUNG.

Das mit der bibel oder koran zu toilette gehen,ist wirklich so,dämonen kommen nicht nur weil du damit kaken gehst:olol:

Es gibt bestimmte verse oder suren die du schreiben musst und bestimmte rituale,ich wünsche es dir nicht aber manche menschen kann man es nicht beibringen,den was das menschliche auge nicht sehen oder analyseiren kann
ist gleich ein märchen

Und ich glaube jedes Kind ist leichtgläubig das ist ja klar aber wie soll ich von etwas angst haben wenn ich noch nie was drüber gehört oder gelesen habe

@nefer
zu deine frage über die bissabdrücke an meinem hals
Ja am nächsten morgen hatte ich abdrücke ,das komische ist ich selber kann mir ja schlecht in den hals beissen xD
und die andere wäre das ich im Stockbett alleine war,also konnte es mein bruder kaum gewesen sein,ich habe das stockbett ja nachdem aufstehen in der nacht gewechselt


Es kann ja natürlich auch sein das man wirklich sowas wie ein wachtraum haben kann..will ich ja nicht bezweifeln aber es ist schon merkwürdig wenn geschlossene türen aufgehen bzw sich die klinke bewegt,sachen schweben und noch dazu mehrere leute anwesend sind.

Ich werde mal paar andere beiträge in diesem forum mal analysieren,und ich finde es schade das AJK daherkommt und micht matretiert,es wäre mir lieber drüber zu diskutieren,wenn ich erniedrigt werden will gehe ich zu den legionären
 

Alandariel

gesperrt
Registriert
8. September 2009
Beiträge
199
Punkte Reaktionen
1
@bakri: Na, erniedrigen wollte er dich nicht... ;)

Er ist kritisch und will handfeste Beweise, damit er sich von der Echtheit auch überzeugen kann.

Der Beschwörungsritus hat auch mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert, wenngleich ich es weder bestätigen noch widerlegen kann, dass dem nicht so wäre...aber die Vorstellung alleine veranlasste mich darüber zu schmunzeln...unabhängig davon, ob es solche Riten gibt oder auch nciht.
 

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
@bakri:
Wieso kommst du jedesmal auf den glauben hier und da,lassen wir mal den glauben auf der seite,scheint für viele ein märchen zu sein,kann es auch für manche, das ändert trotzdem nix das unsichtbare Phänomene unter uns weilen.
Hier geht es doch um "Glauben", oder hab ich da jetzt was missverstanden!
Bzw. hab ich nie gesagt, dass du Märchen erzählst (zumindest anfangs nicht).
Ich habe dir nur eine rationalle Erklärung für deine Phänomene geliefert.
Davon möchtest du aber scheinbar nichts wissen!
Auch dein letzter Satz ist nur reiner Glaube. Denn auch dafür hast du keinerlei Beweise.
Versteh mich nicht falsch. Ich glaube ja auch an so manche Dinge. Nur habe auch ich bislang keinerlei Beweise! Also bleibt es auch für mich nur ein Glaube...
Bzw. ich tendiere eher dazu etc.pp... Nur darf man dann alternative Erklärungsmodelle (die zutreffend wären, und die sich beweisen lassen) nicht
verdrängen.

Und wenn du das für lächerlich hälst was ich erlebt habe musst du ja mich nicht wie mein Mathelehrer belehren oder korriegieren,viele menschen haben eine erklärung oder irgendwelche lücken im gehirn gefunden wo sie sagen können,da das ist der teil das gehirns der das bla bla ausgelöst haben musste. In wirklichkeit gibt es eine art von menschen die für jeden schmarn ne erklärung brauchen da sie sowas wie übernatürliches unbewusst im hinterkopf volkommen ablehnen.
1.) Ich habe das nicht für lächerlich gehalten.
2.) Lehne ich auch nichts ab (nur glaube ich eben nicht blindlings alles, was im I-Net verzapft wird)
3.) Versuche ich dich auch nicht zu belehren.
4.) Du kannst ja auch glauben was du willst, nur wenn du mit solch einer Geschichte ins I-Net gesehst, musst du auch damit rechnen, das andere dir auch entsprechende Lösungsansätze präsentieren werden, die halt null mit Geistern und Dämonen zu tun haben. Und dann ist doch der rationalle Lösungsansatz meistens doch der wahrscheinlichere.
Wenn du hingegen hier nur deine Geschichte präsentieren willst nach dem Motto: "Es war 100%ig ein Geist und nichts anderes lasse ich zu", dann bist du halt eben leichtgläubig und naiv. Und das meine ich jetzt gar nicht wertend. Ich stelle es nur fest.
und 5.) Ich muss nicht für alles eine Erklärung haben. Nur das meiste lässt sich halt eben ganz einfach erklären. Ist halt nun mal so. "Echte Spukphänomene" kommen dann doch leider seltener vor, als du denkst.
Sonst hätten wir schon längst eine Geisterplage auf der Welt.

Noch mal zurück wo du meintest man müsse gläubig sein um sowas zu sehen,ist totaler schmarn,ich habe gesagt das ich früher an gottest existenz gezweifelt hätte und als ich mich mehr um religion kümmerte war ich warscheinlich nicht so offen für den Dämon als früher.
Du vermischt da jetzt zwei Dinge. Aber spielt auch keine Rolle. Hab mich ja schon weiter oben dazu geäußert, was ich damit gemeint habe!

Und das wenn man von etwas ziemlich angst hat, und es in den gedanken fokusiert,das man dan sachen sieht oder fühlt obwohl sie nicht vorhanden sind,KANN SEIN.
Aber als kleiner bursche hatte ich nichtmal eine vorstellung was der name dschinn überhaupt bedeutet und trotzdem sah ich es NUR EINMAL,und türen oder fenster gingen auf und zu im wachen zustand.ALso wenn das durch das gehirn ausgelöst wurde,würde ich gerne wissen ob man das auch als droge kaufen könnte
Ja, das weiß ich. Nur was ich nicht verstehe ist, warum du jetzt felsenfest davon überzeugt bist, dass es sich auch tatsächlich und 100%ig um einen Dämon (dschinn) gehandelt hat, und das obwohl ich dir gerade für DIESES Phänomen eine ganz einfach und logische Lösung (die auch wissenschaftlich bewiesen ist) geboten habe?!

Das mit meinem Vater war tasächlich so,immerhin lag er im sterben und keiner aus den Super duper Ärzten konnte was in seinem hals erkennen und waren ratlos .ICH HABE DOCH SELBER MIT DENEN GEREDET

Und wenn ihn ein einfacher imam ihn heilen kontte dann ist das für mich auch ein RATIONALE ERKLÄRUNG.
Und da hast du eben den Widerspruch.
Wer hat gesagt das er sterbenskrank ist? Wenn die Ärzte doch keinerlei anatomische Ursachen oder Symptome gefunden haben, können sie doch nicht behaupten dass er sterbenskrank ist?! Bzw. WIE haben sie DASS denn herausgefunden?

Das mit der bibel oder koran zu toilette gehen,ist wirklich so,dämonen kommen nicht nur weil du damit kaken gehst
Nein, nein.... 1.) War das nur ein Scherz 2.) Ist es mir auch klar, dass es nichts bringt auf dem Pott zu sitzen und die Bibel zu lesen...
Ich habe das Ritual schon verstanden, nur bringt es GAR NICHTS. NADA.
Ist irgendein erfundenes Ritual wie viele andere eben auch...
Funktionieren tun sie nur dann, wenn man daran glaubt. Und selbst dann kommt auch garantiert kein Dämon. Man bildet sich diese Phänome ein. Wir leben ja schließlich nicht in irgendeiner "Buffy die Vampierjägerin Welt" o.ä.
Denn dann hätten wir wirklich ganz andere Probleme auf der Welt, wenn sich jedes pubertierende Kind im I-Net iwelche Geister und Dämonen Beschwörungsrituale raussuchen könnte.

Es gibt bestimmte verse oder suren die du schreiben musst und bestimmte rituale,ich wünsche es dir nicht aber manche menschen kann man es nicht beibringen,den was das menschliche auge nicht sehen oder analyseiren kann
ist gleich ein märchen
Siehste? Da sama wieder...
Man muss dran glauben...
Man muss offen sein...
Man muss es sehen wollen...
Man muss sensibel dafür sein... oder feinfühlig...
blablabla.... Immer die selbe laier...

Ich werde mal paar andere beiträge in diesem forum mal analysieren,und ich finde es schade das AJK daherkommt und micht matretiert,es wäre mir lieber drüber zu diskutieren,wenn ich erniedrigt werden will gehe ich zu den legionären
Also, ich möchte dich weder maltretieren, geschweige denn erniedrigen.
Nur wie gesagt, wenn du hierher kommst und eine Geschichte erzählst von der du zu 100% davon überzeugt bist, dass da Geister oder Dämonen am Werke waren, und auch keine anderen Lösungen zulässt (und das obwohl es diese geben würde), dann hat das nichts mit diskutieren zu tun... Eher was mit Missionieren bzw. Predigen...
 

bakri

neugierig
Registriert
22. Juni 2010
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Um gottes willen ich will hier niemanden was zu predigen,warscheinlich war ich nie ein profi bei aufsätzen,nimmst vielleicht alles zu wörtlich.

Ich will soviel von meinem wissen erklären damit die leute mich besser verstehen wie ich darüber denke bzw meine erfahrung gemacht habe.

Wieso soll ich den nicht dran glauben wenn ich keine rationale erklärung finde konnte, und das hingegen die Phanonormale meine probleme lösen bzw. helfen konnte ,wenn ich ich das ignoieren würde,wäre ich doch blöd.

Auch wenn das eine rationale erklärung dafür geben würde,hätte sie mir und meines vaters leiden kaum helfen können, vielleicht verständlicher gemacht auf stück papier,damit man es besser versteht aber helfen bezweifele ich sehr stark.
Wie waren keine alkoholiker,keiner aus unsere familie hatte ein dachschaden und ich war ein kind als es bei mir passierte und mein vater war schon ein alter mann.


Wenn es das alles im gehirn abgespielt haben sollte,müsste es fortbestehen,mein vater würde sogar heute nimmer leben,hätter auf dummer erklärungen vom arzt gewartet die im trotzdem nicht helfen würden.



Nein, nein.... 1.) War das nur ein Scherz 2.) Ist es mir auch klar, dass es nichts bringt auf dem Pott zu sitzen und die Bibel zu lesen...
Ich habe das Ritual schon verstanden, nur bringt es GAR NICHTS. NADA.
Ist irgendein erfundenes Ritual wie viele andere eben auch...
Funktionieren tun sie nur dann, wenn man daran glaubt. Und selbst dann kommt auch garantiert kein Dämon. Man bildet sich diese Phänome ein. Wir leben ja schließlich nicht in irgendeiner "Buffy die Vampierjägerin Welt" o.ä.
Denn dann hätten wir wirklich ganz andere Probleme auf der Welt, wenn sich jedes pubertierende Kind im I-Net iwelche Geister und Dämonen Beschwörungsrituale raussuchen könnte.

Natürlich geht das nicht^^ bestimmte menschen,könnte man wie ein medium vergleichen.die haben diese bestimmte fähigkeit um was zu empfangen,vielleicht haste das persönlich verstanden.

Deshalb gehen viele menschen dahin da sie Liebesprobleme unglücklich oder ein verstorbenen verwandten was fragen wollen.

Wahrsagerinen sind es nicht,den sowas oder Sternzeichen Astonomiker ist reine geldabzockerei

Ich bin davon überzeugt das bestimmte Menschen mit sowelche Dämonen,Geister nenn es wie du willst,Komunnizieren bzw auch befehle geben können.

Als ich das erste mal zum Imam ging wegen meines vaters,ging meine Atheistische stiefmutter auch mit und der Imam konnte ihr sagen an was ihr vater gestorben sei und wann es war,sie war natürlich immer noch an zweifel des imames.Und lachte ihn ,mit einer kleinen Gestig aus.Der imam sagte zu ihr sie soll sich vor dem Imam knien und er werde sie ohnmächtig machen ,sie kniete sich ohne was zu denken vor ihm,und der imam redete wirres zeug durch das zimmer und sie nickte ein.

Ein hypnose kann es kaum gewesen sein,er redete immerhin arabisch,was meine stief mutter nicht verstehen kann.

Deshalb war das für mich schon überzeugend und hat nix mit sturköpfigkeit oder gar uninteresse an Rationale Erklärung zu tun.

Und da hast du eben den Widerspruch.
Wer hat gesagt das er sterbenskrank ist? Wenn die Ärzte doch keinerlei anatomische Ursachen oder Symptome gefunden haben, können sie doch nicht behaupten dass er sterbenskrank ist?! Bzw. WIE haben sie DASS denn herausgefunden?

Das haben nicht die ärzte gesagt sondern das kam von mir,immerhin hatte er an manchen tagen öfters erstickungen und konnte minutenlang keine luft schnappen,wie würdest DU es dann nennen wenn es aus seite deiner familie das passieren würde??
Ach der hat bloss ein bonbon verschluckt???
Für mich war er den tode ziemlich nahe und das jeden tag
 

AJK

Inventar
Registriert
12. Juni 2008
Beiträge
385
Punkte Reaktionen
0
Um gottes willen ich will hier niemanden was zu predigen,warscheinlich war ich nie ein profi bei aufsätzen,nimmst vielleicht alles zu wörtlich.

Ich will soviel von meinem wissen erklären damit die leute mich besser verstehen wie ich darüber denke bzw meine erfahrung gemacht habe.
Na dann ist ja gut. Kam nämlich so rüber...
Denn wie gesagt, ich habe dir ja Lösungsansätze geboten.

Wieso soll ich den nicht dran glauben wenn ich keine rationale erklärung finde konnte, und das hingegen die Phanonormale meine probleme lösen bzw. helfen konnte ,wenn ich ich das ignoieren würde,wäre ich doch blöd.
Na das du dran geglaubt hast, als du keine rationalle Erklärung hattest, ist klar. Aber nun hast du ja eine und da wäre es eben Leichtgläubigkeit und Naivität, weiterhin auf irgendeinem Dschinn oä. zu heharren.

Auch wenn das eine rationale erklärung dafür geben würde,hätte sie mir und meines vaters leiden kaum helfen können, vielleicht verständlicher gemacht auf stück papier,damit man es besser versteht aber helfen bezweifele ich sehr stark.
Wie waren keine alkoholiker,keiner aus unsere familie hatte ein dachschaden und ich war ein kind als es bei mir passierte und mein vater war schon ein alter mann.
Es geht ja auch nicht darum, dass irgendjemand in eurer Familie Suchtprobleme hat, oder ihr einen Dachschaden habts. Das steht ja gar nicht zur Debatte.
Erwähnte Phänomene, welche ich dir erörtert habe, treten bei nahezu allen Personen auf. Da geht es nicht um das Alter oder die psychische Verfassung.
Schlafen und Aufwachen tut ja letzten Endes jeder Mensch. Und deshalb kommt es auch recht häufig vor, dass man diese Aufwachphasen mal bewusst miterlebt und eben jene Phänomene wahrnimmt... (zB auch das Bedroom Visitor Phänomen)...
Die meisten tun diese Phänomene von vorn herein als Traum ab, andere widerum kennen dieses Phänomen und somit hat sich auch deren Problem erledigt. Einige widerum (so wie du zB) können sich das Anfangs gar nicht erklären, und sehen darin iwelche realen Geistererscheinungen oder gar Alien-Entführungen... Nur spätestens nachdem man ihnen eine rationalle Erklärung liefert, sollten sie von ihrem bloßen Glauben Abstand nehmen, und dann doch zur wissenschaftlich fundierter Erklärung tendieren...

Deshalb gehen viele menschen dahin da sie Liebesprobleme unglücklich oder ein verstorbenen verwandten was fragen wollen.

Wahrsagerinen sind es nicht,den sowas oder Sternzeichen Astonomiker ist reine geldabzockerei

Ich bin davon überzeugt das bestimmte Menschen mit sowelche Dämonen,Geister nenn es wie du willst,Komunnizieren bzw auch befehle geben können.
Naja, nicht nur die Astrologen sind Abzocker. Da gehören 99% der "Medien" auch dazu. Ist reine Geldmacherei. Wenn man ein wenig Menschenkenntnis hat, und auch die Körpersprache versteht, ein wenig von Psychologie versteht, dann kann man sich schon fast Medium schimpfen und leichtgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche ziehen!
Ist nun mal so... Hat in der Regel nicht viel mit paranormalen Fähigkeiten zu tun.

Als ich das erste mal zum Imam ging wegen meines vaters,ging meine Atheistische stiefmutter auch mit und der Imam konnte ihr sagen an was ihr vater gestorben sei und wann es war,sie war natürlich immer noch an zweifel des imames.Und lachte ihn ,mit einer kleinen Gestig aus.Der imam sagte zu ihr sie soll sich vor dem Imam knien und er werde sie ohnmächtig machen ,sie kniete sich ohne was zu denken vor ihm,und der imam redete wirres zeug durch das zimmer und sie nickte ein.

Ein hypnose kann es kaum gewesen sein,er redete immerhin arabisch,was meine stief mutter nicht verstehen kann.

Deshalb war das für mich schon überzeugend und hat nix mit sturköpfigkeit oder gar uninteresse an Rationale Erklärung zu tun.
Tja, und genau solche Menschen wie diesen Imam meine ich. Der hat diese Gabe in der Mimik und Gestik der Menschen zu lesen, hat diese Menschenkenntnis, deshalb kann er ja auch deine Gedanken lesen, und dir dein halbes Leben erzählen, und das obwohl er dich nicht kennt...
Diese Gabe find ich persönlich zwar total faszinierend, hat aber nicht im geringsten was mit Hellseherei oder anderen paranormalen Fähigkeiten zu tun...
Und natürlich war das Hypnose... Ich selber kann Selbsthypnose und auch andere Menschen hypnotisieren... Ist gar nicht mal so schwer. (wenn mans erstmal gelernt hat) Schwieriger ist dann schon wirklich das, was der Imam gemacht hat. Ist aber trotzdem noch Hypnose.
Denn letzten Endes kommt es bei Hypnose nicht unbedingt auf die Sprache an. Vieles hängt von der KÖRPERsprache, der Stimmlage und der Ausstrahlung des Hypnotiseurs ab. Deshalb funktioniert ja auch Blitzhypnose.
(Sprich du hypnotisierst einen Menschen binnen zwei drei Sekunden, OHNE EIN EINZIGES WORT)
Das ist wahre Kunst. Aber eben auch nichts Paranormales.
Nun hast du also wieder eine rationalle Erklärung mehr, für ein schier unglaubliches Phänomen. Du kannst nun also weiterhin was Paranormales und Mystisches reininterpretieren, oder dich dann doch eben auf die wissenschaftliche und rationalle Erklärung verlassen, die letzten Endes auch den Fakten entspricht.
(Und das meinte ich eben auch. Ich brauch nicht für alles eine Erklärung, aber manchmal ist es halt einfach eine zu finden. Wenn man sich denn mit diesen Themen beschäftigt und alles hinterfragt...)

Das haben nicht die ärzte gesagt sondern das kam von mir,immerhin hatte er an manchen tagen öfters erstickungen und konnte minutenlang keine luft schnappen,wie würdest DU es dann nennen wenn es aus seite deiner familie das passieren würde??
Ach der hat bloss ein bonbon verschluckt???
Für mich war er den tode ziemlich nahe und das jeden tag
Eben. Das haben die Ärzte nicht gesagt. Du sagst, er war in drei Top Kliniken und nichts wurde gefunden. Von gebildeten und sachverständigten Ärzten.
Du hingegen bist auf diesem Gebiet ein kompletter Laie (ist jetzt auch nicht wertend gemeint. Ich bin ja auf dem medizinischem Gebiet auch ein Laie)
Deshalb ist es ja auch einfach nur ne laienhafte Aussage zu behaupten, er wäre sterbenskrank gewesen. Wem soll man denn deiner Meinung nach mehr Glauben schenken? Einem Facharzt oder einem Laien wie dir? Ich würde mich da eher auf den Arzt verlassen.
Öfters Erstickungsanfälle und minutenlang keine Luft? Dann wäre er ex gegangen!
Also muss es zwangsläufig was Psychisches gewesen sein, was sich somatisch bemerkbar gemacht hat! Gibt genug psychische Störungen, die solche Atemnot auslösen können... Und nein, ich rede jetzt nicht davon, dass dein Dad nicht mehr alle Latten am Zaun hatte, oder gar bekloppt war.
Und dadurch das dein Dad an Wunderheilungen durch Geistheiler geglaubt hat (wovon stark auszugehen ist), konnte er auch von diesem Typen geheilt werden.
Ist zwar auch eigentlich ein faszinierendes Phänomen, was Glaube alles bewirken kann, aber eben auch nichts Paranormales oder gar Mystisches und Unheimliches.
 

Ljepotica

neugierig
Registriert
22. November 2010
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hettstedt
Hallo, ich hoffe ihr könnt mir auf irgendeine Art und Weise helfen...

Und zwar geht es darum... Seid ca 2 oder 3 Wochen so genau weiß ich es jetzt nicht... Fängt bei mir zu Hause etwas nicht gerade normales an...

Also ich fühle mich eig rund um die Uhr beobachtet vorallem wenn ich in meinem Bett liege und niemand anderst ist da, mir kommt es immer so vor als würde jemand oder etwas genau vor meinem Bett stehen oder es würde genau vor meinem Gesicht hocken und mich beobachten... Aber wenn jemand sich genau vor mein Gesicht hocken würde, wäre dieser jemand sehr sehr schmal. Ich wohne mit meiner Mutter in einer Neubauwohnung und damit auch in einem rellativ kleinen Zimmer habe zwischen meinem Bett was ich ausklappen kann und schrank ca noch 15cm Platz also glaube nicht dass da jemand zwischen passen würde...

Habe diese ganzen Sachen nicht das erste mal, das erste mal hatte ich es mit 8 Jahren zu der Zeit hab ich noch bei meiner Oma gelebt und hatte mein Zimmer unterm Dach und dort hörte ich immer wieder Schritte damit fing es an. Meine Oma hörte es auch und letztens als es wieder nach jahren anfing hab ich meine Oma gefragt ob sie diese Schritte nochmal gehört hat dazu meinte sie nur dass es aufhörte als ich ausgezogen war...

Mein Freund meint auch dass ich in der Nacht oft mich hinsetze und einfach nur zur Tür sehe oder zum Schrank mir passiert es auch oft dass ich diese Atemaussetzer habe und schweißgebadet aufwache... Aber was ich da genau träume weiß ich danach immer wieder nicht. Mein Freund und ich machen uns langsam Sorgen da wir beide an dieses Übernatürliche glauben. Er sagt ich mach ihm Angst weil ich am Tag immer wieder in "Tagträume" verfalle die meist so 2 oder sogar bis 5 min andauern danach hab ich immer Kopfschmerzen und fühle mich als hätt ich den ganzen Tag Sport gemacht also bin dann immer sehr müde und erledigt und will dann einfach nur noch schlafen.

Das schlimmste was ich bisher in diesem Zusammenhang erlebt hab war asl ich mit meinem Freund im Auto saß also es passierte folgendes:
Wir standen gerade auf einem Parkplatz weil wir auf eine Freundin warteten. Ich saß auf der Beifahrerseite und unterhielt mich ganz normal mit meinem Freund habe mich die ganze Zeit schon beobachtet gefühlt mir kam es vor als würde jemand oder etwas hinter mir sitzen würde auf der Rückbank aber dort war nichts auf einem Schlag war dieses gefühl sehr stark, aufeinmal atmete mir etwas am Ohr entlang, ich war total ruhig ich konnte mich in diesem Moment nicht bewegen ich war einfach wie versteinert dann war es vorbei ich brach in Tränen aus und wollte einfach nur aud dem Auto.

Langsam macht mir das alles nur Angst. Was auch immer häufiger ist bei mir im Zimmer liegen meine Sachen immer wieder an einem anderen Platz. Meine ganzen sachen die ich zum Arbeiten brauch lagen den einen Morgen nicht mehr in meinem Zimmer sondern im Flur. Meine Mutter war das nicht ich habe sie gefragt.

So hoffe einfach dass mir hier jemand helfen könnte und mir vielleicht sagen könnte was das sein könnte.
Würde mich sehr freuen.
 

MalcolmXer

gesperrt
Registriert
30. Januar 2011
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
@Ljepotica

@Ljepotica

Hallo Ljepotica,

ich bin zwar neu hier im Forum angemeldet, aber beschäftige mich persönlich und wissenschaftlich schon seit langer Zeit mit paranormalen Phänomenen jeglicher Art. Ich bin eher zufälligerweise auf deine Geschichte hier gestoßen, als ich den Thread hier gelesen habe.

Nun, vllt kann ich dir weiterhelfen.Doch dafür wären allgemein erstmal genauere Fakten zu deinen Erlebnissen sehr hilfreich.Dabei ist es wichtig, daß du bei den Fakten so sachlich/objektiv wie möglich bleibst.Auch wenn es dir schwer fällt, da du vllt Angst gehabt haben magst.

Und zwar geht es darum... Seid ca 2 oder 3 Wochen so genau weiß ich es jetzt nicht... Fängt bei mir zu Hause etwas nicht gerade normales an...

Es wäre wichtig zu wissen, ob du dich daran erinnern kannst, wie du bemerkt hast, dass es angefangen hat? Bzw. wie du darauf aufmerksam geworden bist, als es in deiner Wohnung anfing? Welche genauen Tageszeiten? Nachts oder auch Tags?

Also ich fühle mich eig rund um die Uhr beobachtet vorallem wenn ich in meinem Bett liege und niemand anderst ist da, mir kommt es immer so vor als würde jemand oder etwas genau vor meinem Bett stehen oder es würde genau vor meinem Gesicht hocken und mich beobachten...
Wirst du dabei geweckt? Was machst du dann, wenn du dich beobachtet fühlst?Wie reagierst du darauf? Allgemein kann es daran liegen, daß es in der Nähe deines Bettes irgendeine hohe Quelle Elektromagnetischer Stahlung vorliegt.Wenn dein Gehirn in längeren Zeiträumen höherer elektromagnetischer Strahlung ausgesetzt ist, kann das Angstzustände, Beobachtungsgefühle, Kopfschmerzen bis hin zu Haarstreuben/Gänsehaut auslösen.Hohe elektromagnetische Strahlungbelastung kann durch verlegte Strohmleitungen, Elektrogeräte oder anderen elektrischen Quellen erzeugt werden.Du solltest die Strohmquellen, Elektrogeräte in der Nähe deines Bettes und in deinem Zimmer überprüfen und dir überlegen, ob es nicht eine hohe Strohmquelle gibt, dort wo du dich beobachtet fühlst.

Aber wenn jemand sich genau vor mein Gesicht hocken würde, wäre dieser jemand sehr sehr schmal. Ich wohne mit meiner Mutter in einer Neubauwohnung und damit auch in einem rellativ kleinen Zimmer habe zwischen meinem Bett was ich ausklappen kann und schrank ca noch 15cm Platz also glaube nicht dass da jemand zwischen passen würde...

Auch wenn es dir Angst gemacht hat, solltest du versuchen die Sache sachlich zu betrachten.Es liest sich auch so bei dir, als ob du nicht gerade scharf darauf bist heimgesucht zu werden(davon wäre ich übrigens auch nicht gerade begeistert, vor allem nicht in der eigenen Wohnung).Aber gehe erstmal davon, daß es kein Spuk ist!Um dir sicher zu gehen, stelle mehrere Nächte hintereinander ein Tonband auf neben deinem Bett oder am besten eine NightKamera oder(falls du irgendwie die Möglichekeit hast dafür) neben deinem Bett(oder an der Stelle, wo du meinst, daß was am meisten passiert)auf.Das solltest du erstmal tun, um dir einen Überblick zu verschaffen und um einige Dinge auszuschließen.Natürlich mit der dementsprechenden Auswertung der Cam bzw. Voicerekorders.Dafür wäre auch ein sog. Spuktagebuch vllt recht hilfsam(eine Art Tagebuch, wo wann man täglich bzw in regelmäßigen Abständen Begebenheiten dokumentiert).Du schreibst dir jeden Tag mit Datum auf und ob was passiert ist und falls ja, wann es passierte und was genau.

Habe diese ganzen Sachen nicht das erste mal, das erste mal hatte ich es mit 8 Jahren zu der Zeit hab ich noch bei meiner Oma gelebt und hatte mein Zimmer unterm Dach und dort hörte ich immer wieder Schritte damit fing es an. Meine Oma hörte es auch ..

Falls du dich erinnern kannst, wann hat es genau angefangen mit den Geräuschen? Waren es nur Schritte? Wie oft kam es vor mit den Schritten?Wie hat deine Oma darauf reagiert?Ich meine, sie wird ja wohl durch die Schritte wach geworden sein, wenn sie es auch mitbekomen hat?! Welche Tageszeiten kam es vor? Nur Nachts? Da wohl deine Oma damals die Schritte auch mitbekommen hat, ist das erstmal ein guter Indikator für dich, daß noch eine Person das gehört hat, was du auch hörtest.Jetzt solltest du dich erstmal fragen, ob es nicht doch am Haus bzw. dem Gebäude deiner Oma liegt(wenn du das nicht schon getan hast).Z.b. ein älteres Haus das knackt oder Tiere, Vögel auf dem Dach, wo du geschlafen hast und welche die vermeintlichen "Schrittgeräusche" verursacht haben können.

und letztens als es wieder nach jahren anfing hab ich meine Oma gefragt ob sie diese Schritte nochmal gehört hat dazu meinte sie nur dass es aufhörte als ich ausgezogen war.

Wie lange war es denn her, daß du ausgezogen bist? Und wie lange haben sich die Aktivitäten bis zum Auszug hingezogen? Bzw. wann aufgehört? Da deine Oma das Haus ja wohl am besten zu kennen scheint, sollte sie die "Schrittgeräusche" bzw. Aktivitäten bestimmt am besten einordnen können.Wie ordnet deine Oma die Schrittgeräusche bzw. Aktivitäten genau ein? Wie schätzt sie es sachlich ein?

Mein Freund meint auch dass ich in der Nacht oft mich hinsetze und einfach nur zur Tür sehe oder zum Schrank mir passiert es auch oft dass ich diese Atemaussetzer habe und schweißgebadet aufwache...

Hierbei wären wieder genauere Fakten wichtig.Wie oft kommt das vor mit dem hinsetzen in der Nacht und den Atemaussetzern usw? Und in welchen Zeitabständen? Nightcam und Auswertung wäre da wieder wichtig, um mögliche Ursachen herauszufinden(können durchaus natürliche Ursachen sein bis hin zum Schlafwandel).Das solltest du auch schriftlich(per Spuktagebuch) genau dokumentieren und wann es passiert.

Wir standen gerade auf einem Parkplatz weil wir auf eine Freundin warteten. Ich saß auf der Beifahrerseite und unterhielt mich ganz normal mit meinem Freund habe mich die ganze Zeit schon beobachtet gefühlt mir kam es vor als würde jemand oder etwas hinter mir sitzen würde auf der Rückbank aber dort war nichts auf einem Schlag war dieses gefühl sehr stark, aufeinmal atmete mir etwas am Ohr entlang, ich war total ruhig ich konnte mich in diesem Moment nicht bewegen ich war einfach wie versteinert dann war es vorbei ich brach in Tränen aus und wollte einfach nur aud dem Auto.

Hat dein Freund garnichts davon mitbekommen? Bzw. es gehört im Auto wie du etc. ?

Langsam macht mir das alles nur Angst.

Ich kann verstehen, wenn du Angst bekommst, aber laß dich nicht verrückt machen.Egal was es ist, du kannst damit fertig werden, solange du die Ruhe behälst.

Was auch immer häufiger ist bei mir im Zimmer liegen meine Sachen immer wieder an einem anderen Platz. Meine ganzen sachen die ich zum Arbeiten brauch lagen den einen Morgen nicht mehr in meinem Zimmer sondern im Flur. Meine Mutter war das nicht ich habe sie gefragt.

Zu den Sachen im Flur: Wie oft kommt das vor mit den Sachen? Sind es immer bestimmte Sachen, Dinge bzw. Anziehsachen? Liegen die Sachen dann immer an verschiedenen Stellen oder immer an der gleichen Stelle bzw. in einem bestimmten Teil der Wohnung? Ist mal deine Mum nicht zu Hause oder war, wo das passiert ist? Und du davon ausgehen kannst, daß du völlig alleine warst zu hause, als es passierte? Hast du deine Mum ausführlich über die Aktivitäten aufgeklärt bzw. weiß sie über alles Bescheid? Bzw. Hat sie auch selber mal irgendetwas ähnliches erlebt ohne dich?


Da ich noch kaum konkretes über deine Geschichte bzw. Erlebnisse weiß , kann ich kaum Vermutungen anstellen.Um wirklich herauszufinden, ob es kein Spuk ist oder eine Art von Spuk, solltest du anfangen alles genau zu dokumentieren.Alles im allem ist der Zeitpunkt bzw Zeitraum wichtig, wann das ganze genau begonnen hat und wie.Du solltest dich auch nochmal fragen, ob es nicht doch rationale Erklärungen dafür geben könnte.Da viele sog. vorher angenommene Spukfälle durch rationale Erklärungen widerlegt wurden.

Da es dein Post hier ja auch schon eine zeitlang her ist, schreibe doch mal, ob es dir immernoch passiert.Bzw. wie es dir seitdem ergangen ist.Hat es sich aufgeklärt?

Gruß

Malcolm
 
Oben