Der Blackout - International

Den

neugierig
Registriert
10. Juni 2010
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Das kann doch verhindert werden, wenn vor der Eruption die Stromkraftwerke ausgeschaltet werden.
Da gab es mal einen guten Film. Leider fällt mir der Name nicht ein. Könnte jemand weiterhelfen?
 

Zwirni

Boardleitung Stellvertreter, der Faden, der sich d
Teammitglied
Registriert
15. November 2003
Beiträge
13.295
Punkte Reaktionen
361
Ort
Stadt der Helden
Da Gas-Lieferungen aus dem tiefgefrorenen Osten Europas derzeit knapper werden, hat man in Deutschland Reserve-Kraftwerke angeschmissen um die notwendige Energie auszugleichen und mögliche Blackouts zu vermeiden. Dennoch ist Deutschland weiterhin ein Strom-Exportland und beliefert u.a. Frankreich mit großen Mengen Strom.
Netzbetreiber: Kältewelle verknappt Stromversorgung in Deutschland - Nachrichten Wirtschaft - Energie - WELT ONLINE

Bei mir gab es heute auch eine Stromschwankung, sogar die USV sprang an. Das kommt aber auch ohne diese Kälte manchmal vor. :oconfused:
 

Ranariel Sanus

suchend
Registriert
5. Juli 2012
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
0
Heyhey,
hab erst kurz rein geschaut und kann nicht sagen wie weit ihr schon in die Richtung gegangen seid. Aber ich bin bei meinen Recherchen über diese Seite gestolpert und dachte es könnte hier reinpassen.

http://m.focus.de/wissen/weltraum/s...ten-geomagnetische-stoerungen_aid_585712.html

Sonneneruptionen als Ursache für diverse Systemausfälle. Unter anderem Strom und Navi.
Eine faszinierende Studie die schon von Dieter Brörs in seinen hoch signifikanten Ergebnissen bestätigt wurde. Dafür hat er, als einer der ersten, die Ergebnisse verschiedener Forschungsgebiete zusammen genommen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
yop

Der Sonnensturm ist aber nun doch schon mehr als 2 Wochen vorbei,wie sollte das mit dem -jetzigen-Blackout im Zusammenhang stehen?


.......Studie die schon von Dieter Brörs in seinen hoch signifikanten Ergebnissen bestätigt wurde.

Umgekehrt hätte es mich auch verwundert;-)

mfg.vt
 
Zuletzt bearbeitet:

Ranariel Sanus

suchend
Registriert
5. Juli 2012
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
0
In den letzten Tagen gab es auch eine Eruption der Kategorie M. Wenn ich mich jetzt nicht täusche. Habe die Aktivitäten nämlich ab und zu im Auge seid ich über diese Studien Bescheid weiß. Heute ist die Sonne auch aktiv.

http://www.n3kl.org/sun/noaa.html


Und Eruption = Stromausfall muss ja nicht immer der Fall sein. Aber interessant sich das mal so vor Augen zu führen.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
yop

...... gab es auch eine Eruption der Kategorie M.

Tjo,mag schon sein,aber Eruption und Sonnensturm ist für uns nur relevant wenn der Ausbruch in Richtung Erde stattfindet.

Beim Ausbruch von Sonnenfleck 1532 am 29.07 /22:56h gab es zwar einen M 6.1 der aber auf der Sonne in seitlicher S/O-Position stattfand.
Lag also nicht in unserer Richtung und käme auch nicht für den Ausfall in Indien in Frage.
Dies ergibt sich aber auch schon an der Tatsache,dass es ca.2-3 Tage dauert bis die Partikel eines CM die Erde erreichen.

Wie gesagt,ich sehe hier -keinen- nachvollziehbaren Zusammenhang.

btT/thx vt
 

_aXe_

Inventar
Registriert
16. September 2004
Beiträge
980
Punkte Reaktionen
0
Um ehrlich zu sein, ein Blackout in den USA wundert mich mal so gar nicht :D
 

!Xabbu

Administrator
Teammitglied
Registriert
7. Januar 2011
Beiträge
5.859
Punkte Reaktionen
352
Ort
Drei-Länder-Eck

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Eine NATO-Übung in Ungarn soll die zivile Flugsicherung in halb Europa lahmgelegt haben.

Zivile Flugzeuge verschwanden für Stunden vom Sekundärradar der Lotsen, weil keine Transpondersignale zu den Flugsicherungsstationen durchkamen.
Die Flugsicherungen mussten quasi im "Handbetrieb" den Verkehr über Europa abwickeln.

Verursacher war höchstwahrscheinlich die in Ungarn stattfindende Übung "EloKa"-(elektronische Kampfführung),bei der das blockieren von Transpondern auf dem Plan stand.

NATO-Übung: Flugsicherung in halb Europa lahmgelegt - KURIER.at

?Sommerloch,denn bis auf diesen Artikel konnte ich im Web nix dazu finden.

vt
 
Zuletzt bearbeitet:

yzf-r125

erleuchtet
Registriert
20. Juli 2010
Beiträge
321
Punkte Reaktionen
0
Ort
Österreich ("Wien Umgebung")
hallo @viennatourer

gibt schon weitere Meldungen dazu:
https://www.google.at/?gws_rd=ssl#q=nato+übung&tbm=nws

http://www.austrianwings.info/2014/...l-bei-mehreren-europaeischen-flugsicherungen/

aber kurier hat es anscheinend etwas aufgebauscht:
austrianwings:

Insider sprechen laut „Kurier” von der „größten Katastrophe der jüngeren Luftfahrtgeschichte ohne Folgen”. Die Austro Control dagegen versichert, dass keine Gefahr bestanden habe.

&

Laut „Kurier” dauerte der Ausfall in Österreich bis 17 Uhr, in den Nachbarländern bis 19 Uhr. Die Austro Control selbst spricht von etwa 15 Minuten.
 

viennatourer

Administrator, Global Researcher
Teammitglied
Registriert
24. Februar 2006
Beiträge
14.136
Punkte Reaktionen
478
Ort
wien
Zuletzt bearbeitet:
Oben